Autor Thema: Welches Bücher für das Unisystem?  (Gelesen 2302 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Hero
  • *****
  • gnargelndes Untier
  • Beiträge: 1.988
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Malmsturm
Welches Bücher für das Unisystem?
« am: 17.06.2012 | 21:43 »
Halli und Hallo,
ich möchte mich mit Unisystem beschäftigen und hab mir Witchcraft besorgt. Was ich lese gefällt mir sehr sehr gut vor allem da es sich wirklich so liest als sein es universell einsetzbar. Doch welches der existierenden Inkarnationen ist ein "komplettes" Unisystem bzw welche der Spiele sind "Must haves"? Reciht Witchcraft oder ist es besser Ghost of Albions gelesen zu haben weil dort die Magieregeln besser oder anders sind? Ich weiß das es zwei Systeme gibt einmal das cinematic und einmal das classic. Gibt es ein The complete Unisystem? So ne Art SRD?

Offline Orakel

  • Hero
  • *****
  • Foucaultianer
  • Beiträge: 1.610
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orakel
    • Tilting my World
Re: Welches Bücher für das Unisystem?
« Antwort #1 am: 17.06.2012 | 21:51 »
Eine SRD gibt es nicht.

Das von dir erwähnte Ghosts of Albion ist übrigens ein Ausleger des Cinematic-Unisystems. (So wie alle Linzenzprodukte von Eden, soweit ich weiß.) Das ist dann letzten Endes alles Geschmackssache, was man da genau nimmt. Buffy ist halt Buffy, Angel setzt den Fokus ein wenig anders und hat darüberhinau noch den Dämonenbaukasten. Da musst du dich letzten Endes genau entscheiden, was du haben möchtest.

Wenn du ein Unisystem-Classic-Komplett haben willst (zumindest was die Genre-Ablichtung anbelangt) kommst du wohl an "All flesch must be eaten" und die dazugehörigen Bücher nicht vorbei. Aber Witchcraft ist schon ein recht schönes Spiel vom Ansatz her. Damit kann man sicher einiges machen. (Und es gibt noch die dazugehörigen ergänzungsbände, wenn auch wohl fast nur noch in PDF-Form.)
« Letzte Änderung: 17.06.2012 | 21:55 von Orakel »
Das würde Laws zu mir sagen: Method Actor 75%; Storyteller 75%; Specialist 58%; Tactician 58%; Casual Gamer 25%; Power Gamer 25%; Butt-Kicker 17%

I'm tilting my world!

Offline Bentley Silberschatten

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.153
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bentley
    • Antiquariat der Kleinodien
Re: Welches Bücher für das Unisystem?
« Antwort #2 am: 17.06.2012 | 22:01 »
GoA ist auf jeden Fall ein Blick wert. Es ist die neuste Variante des Cinematic Unisystems dem allgemein zugute gehalten wird das hier endlich die Magie ordentlich geregelt ist. Mein Tip wäre GoA auf jeden Fall und wenn die Cinematic Schiene gefällt dann noch Angels dazu da ist noch ein schöner Dämonenbaukasten mit drin sowie Regeln für Organisationen.

Von den normalen Unisystem Spielen her kommt es ganz aufs Setting an. Für was Modernes mit Agenten, Militär, SciFi das GRW von Conspiracy X, All Flesh Must be Eaten ist denke ich die einfachste und schnörkelloseste Variante des Grundsystems. Naja und Witchcraft haste ja schon.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.974
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Welches Bücher für das Unisystem?
« Antwort #3 am: 17.06.2012 | 22:02 »
Nope... es gibt kein "komplettes" Unisystem, es gibt nichtmal ein "reines" Unisystem.

Alle Unisystem Regelwerke sind schon gleich mit einem bestimmten Stil/Setting/... verarbeitet.

Die einzelnen Regelwerke sind zwar groesstenteils kompatibel, es kann aber durchaus sein, dass bestimmte Teile in unterschiedlichen Regelwerken unterschiedliche Werte haben. Diese Unterschiede kommen durch unterschiedliche Schwerpunkte in bestimmten Settings/Genre/...

Das "normale" Unisystem ist relativ klassisch, mit vielen Faehigkeiten, und ohne irgendwelche "Gummipunkte" mit denen man Einfluss auf Wuerfe/Story/... nehmen kann und kann dadurch ziemlich schnell gefaerlich (wenn auch nicht zwangslaeufig toedlich) sein.

Cinematic Unisystem (auch Unisystem Lite genannt) hat weniger (dafuer "breitere") Faehigkeiten und Drama Points durch die auch Spieler durchaus noch Einfluss auf Story/Wuerfe/... nehmen koennen.

Witchcraft ist schonmal ein ziemlich gutes Grundbuch (und gibt's ja noch immer kostenlos als PDF) gerade wenn man Magie irgendeiner Art verwenden will.
Fuer unterschiedliche Genre bieten sich die Genrebaende von All Flesh Must Be Eaten an.
Als "Monsterbaukasten" ist der Zombiegenerator in AFMBE ziemlich unschlagbar.
Wenn du mehr Technik/Organisationen/... willst dann hilft dir Conspiracy X.

Was Unisystem Lite angeht empfehle ich (falls du es noch auftreiben kannst) das Angel RPG, da das etwas umfangreicher ist als das Buffy Regelwerk (und ausserdem nicht so den Schwerpunkt auf Highschool-Level legt), evtl. noch erweitert (falls du viel Magie verwenden willst) durch Witchcraft (wenn die Magie "fitzeliger" sein darf/soll) oder die Magic Box vom Buffy RPG (viel Glueck das in Papier noch zu finden). Ich hab' aber bisher noch nicht wirklich in Ghosts of Albion reingeschaut...

Sonst noch konkretere Fragen?
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Hero
  • *****
  • gnargelndes Untier
  • Beiträge: 1.988
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Malmsturm
Re: Welches Bücher für das Unisystem?
« Antwort #4 am: 17.06.2012 | 23:25 »
Klasse vielen lieben Dank für die ausführlichen Antworten. Nun weiß ich auch welches "Produkt" Unisystem und welches Cinematic ist. Sind die System untereinander halbwegs kompatibel? Oder macht es gar keinen Sinn das zu mischen und eher das eine oder das andere zu verwenden?
 Denn es wurde ja schon angesprochen Angel mit dem Witchcraft Magiesystem zu nutzen z.B falls ich nun noch den Monsterbaukasten aus AFMBE nutzen will funktioniert das oder bricht da was?

Ich weiß noch nicht welche Settings ich bespielen will. Ich suche zur Zeit ein Universelles Systm das etwas crunchig ist aber mir aber narrative optionen bietet und dabei nicht so aufwändig wie D&D 3.5 ist aber feiner granuliert als Savage Worlds ;-). Ich hab hierbei ein wirklich gutes Gefühl und frage deshalb nach der kompatibilität von Uni zu Cinematic.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.974
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Welches Bücher für das Unisystem?
« Antwort #5 am: 17.06.2012 | 23:36 »
Das System selbst ist untereinander ziemlich kompatibel, nur kann es sein, dass in bestimmten Buechern Zusatzregeln dabei sind die zu der Idee die man hat einfach nicht richtig passen.
Da muss man auch als SL einfach den Mut zum "Nein!" haben ;)

Unisystem Magie mit Unisystem Lite zu verwenden braucht schon etwas mehr Arbeit (gerade weil Unisystem Lite nicht so viele Skills hat und auch das "Magiepunkte"-Attribut Essence dort nicht vorhanden ist), aber nix mit dem jemand der mit FATE klarkommt (das ja auch Haufenweise "beinahe-Kompatibilitaet" hat) nicht fertigwerden kann.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Hero
  • *****
  • gnargelndes Untier
  • Beiträge: 1.988
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Malmsturm
Re: Welches Bücher für das Unisystem?
« Antwort #6 am: 17.06.2012 | 23:45 »
Bestend ank dann werd ich mal lesen und hoffentlich spieltesten :-).
Gibts noch irgendwelche Tipps?
Ich kann mir vorstellen das Beyond Humanity für Cinematic ein gutes Kompendium ist während Armageddon ähnliches für unisystem ibereitstellt oder? Rein regelseitig meine ich...

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.974
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Welches Bücher für das Unisystem?
« Antwort #7 am: 18.06.2012 | 00:13 »
Ist Beyond Humanity inzwischen erschienen? Ich dachte, dass ist der "Duke Nukem Forever" des Unisystem ;D
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Hero
  • *****
  • gnargelndes Untier
  • Beiträge: 1.988
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Malmsturm
Re: Welches Bücher für das Unisystem?
« Antwort #8 am: 18.06.2012 | 00:24 »
ich hab nur davon gelesen keine ahnung obs schon raus ist. sieht aber nicht danach aus ...

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: Welches Bücher für das Unisystem?
« Antwort #9 am: 6.08.2012 | 21:41 »
An Beyond Human werden enorme Erwartungen gestellt. Da muss man einfach mal abwarten, was es am Ende tatsächlich wird.

Ich mag ja das klassische Unisystem lieber - irgendwie finde ich es einfacher zu handhaben, was ein wenig verrückt ist, weil ja das cinematic Unisystem als "light" gilt. Am liebsten wäre mir ja das Fertigkeitssystem der Cinematic mit den restlichen Regeln des normalen Unisystems ;).

Leider ist es so, dass egal ob Cinematic oder Classic, jedes Unisystem-Grundregelwerk seine eigenen Feinheiten hat. Überall fehlt was oder ist etwas einzigartiges mit drin, das den anderen dann wieder Fehlt. Army of Darkness ist das einzige Cinematic Unisystem mit Massenkampf, dafür hat Angel den Dämonenkrams und Ghosts of Albion die umfangreichen Magieregeln. (Im Moment würde ich Ghosts of Albion für's Unisystem empfehlen oder Angel, wenn man mehr ins Moderne möchte und auf Magiekram verzichten kann.) AFMBE hat den Zombiebaukasten der überall sonst fehlt, WitchCraft umfangreichere Magieregeln, nur Conspiracy X hat Pulling Strings...

Armageddon liefert einen sehr umfassenden Einblick in das klassische Unisystem, enthält aber natürlich auch einiges an "Settingballast". Ich habe es nicht von vorne bis hinten gelesen (das habe ich bei AFMBE und WitchCraft getan, das muss reichen), sondern nur mal überflogen. Es scheint bei der Generierung schon etwas "speziell" zu sein. Dafür sind Magieregeln anscheinend ca. im Umfang von WitchCraft enthalten (in AFMBE wurde dort dagegen deutlich gekürzt). AFMBE hat den Zombiebaukasten, dafür hat Armageddon einen umfangreichen Teil zu Nichtmenschen, aber eben sehr settingbezogen: Engel und so etwas, mit viel Fluff versehen. Sehr nett an Armageddon ist das Vorhandensein von Fahrzeugwerten für Panzer ;). (Ja, es gibt in Armageddon Regeln für Fahrzeugkampf!) Was es nach Armageddon nicht geschafft hat und demnach bis jetzt unter den Grundregelwerken nur in Conspiracy X zu finden ist, sind die Martial-Arts-Regeln. Die lassen sich bei Bedarf aber auch über Supplements (wahlweise zu WitchCraft oder AFMBE) "nachrüsten".

Ich bin ja ganz heiß auf Band of Zombies, weil es dort auch Regeln für taktischen Kampf als Optionalregel zum doch sehr erzählerischen Kampf enthalten sind. So sucht man sich eben die Regeln zusammen, die man für "sein" Unisystem haben möchte.
« Letzte Änderung: 6.08.2012 | 21:45 von Der Narr »
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.974
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Welches Bücher für das Unisystem?
« Antwort #10 am: 6.08.2012 | 21:47 »
Ich mag ja das klassische Unisystem lieber - irgendwie finde ich es einfacher zu handhaben, was ein wenig verrückt ist, weil ja das cinematic Unisystem als "light" gilt. Am liebsten wäre mir ja das Fertigkeitssystem der Cinematic mit den restlichen Regeln des normalen Unisystems ;).
Und was hindert dich das umzusetzen?
Sollte ja kein Problem sein. Wenn dann doch irgendwelche Dinge (Magie o.ae.) bestimmte Skills verlangen kannst du die ja durch irgendwelche der Lite Skills ersetzen oder als zusaetzliche Skills dazupacken.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Re: Welches Bücher für das Unisystem?
« Antwort #11 am: 8.08.2012 | 08:44 »
Die Umsetzung scheitert für mich an der nicht-existenten Spielrunde, in der ich das umsetzen könnte ;). Aber ich verwende gelegentlich Unisystem für Oneshots, weil es so schön schnell zu erklären ist und es inzwischen Regeln für so ziemlich jedes Genre gibt. Vielleicht stauche ich die Fertigkeitenliste nächstes Mal ja wirklich zusammen.
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core