Autor Thema: Irgendwann in Mexico  (Gelesen 3250 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Grungi

  • Adventurer
  • ****
  • All hate me, because I hate Lord of the Rings!
  • Beiträge: 867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grungi
Irgendwann in Mexico
« am: 28.09.2003 | 22:58 »
Wer war drin? Wie war er? Die Kritiken dazu sind ja nicht so dolle  :-\.
Give a man a gun and he thinks he's Superman, give him two and he thinks he's GOD!

Offline Morpheus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.450
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Morpheus
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #1 am: 28.09.2003 | 23:04 »
Auf Kritiken höre ich schon lange nicht mehr.

Ich wurde gut unterhalten.
Der eigentliche Höhepunkt an dem Film ist für mich Johnny Depp. Der Kerl ist einfach genial. Antonio Banderas wirkte irgenwie blass dagegen.
Mitarbeiterführung ist die Fähigkeit, den Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet.

Offline Grungi

  • Adventurer
  • ****
  • All hate me, because I hate Lord of the Rings!
  • Beiträge: 867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grungi
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #2 am: 28.09.2003 | 23:30 »
Aber ich will in einem Desperado Nachfolger aber eigentlich einen Mariachi und nicht einen CIA Agenten glänzen sehen.
Give a man a gun and he thinks he's Superman, give him two and he thinks he's GOD!

Gast

  • Gast
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #3 am: 28.09.2003 | 23:33 »
Ach quatsch, ich gehe da nur wegen Depp rein.

Offline Morpheus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.450
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Morpheus
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #4 am: 28.09.2003 | 23:36 »
@Grungi
Ich eigentlich auch, aber J.D. ist einfach zu cool, vor allem wenn sie ihm zu Mitte des Films....





SPOILER SPACE






















die Augen rausnehmen, und er trotzdem zur Schieserei marschiert.
« Letzte Änderung: 28.09.2003 | 23:37 von Morpheus »
Mitarbeiterführung ist die Fähigkeit, den Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet.

Offline Meister Analion

  • manchmal lustig
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Meister hat immer recht!
  • Beiträge: 2.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Meister Analion
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #5 am: 28.09.2003 | 23:36 »
Ach quatsch, ich gehe da nur wegen Depp rein.
Und ich wegen Salma Hayek  ::)
PS: alle Aussagen sind nur meine persönliche Meinung. Ihr habt meine ausdrückliche Erlaubnis, eine andere Meinung zu vertreten.

A government is a body of people usualy notably ungoverned.

Offline Morpheus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.450
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Morpheus
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #6 am: 28.09.2003 | 23:37 »
Von der gibt es aber nicht allzuviel zu sehen....
« Letzte Änderung: 28.09.2003 | 23:38 von Morpheus »
Mitarbeiterführung ist die Fähigkeit, den Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.866
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #7 am: 29.09.2003 | 00:03 »
Ich fand den Film unter aller Sau. Geile Ausstattung, geile Szenerie, Top Cast. Erbärmliches Drehbuch.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Offline Morpheus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.450
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Morpheus
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #8 am: 29.09.2003 | 00:09 »
Ein echte Rodriguez halt, oder hast würdest du dir From Dusk till Dawn oder Desperado wegen der Handlung und Story anschauen?
« Letzte Änderung: 29.09.2003 | 00:09 von Morpheus »
Mitarbeiterführung ist die Fähigkeit, den Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.866
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #9 am: 29.09.2003 | 00:13 »
Ich hab vom Drehbuch gesprochen. Der Film war nicht nur mit einer wirren und langweiligen 08/15 Handlung gesegnet (was ja für From Dusk Till Dawn nun nicht unbedingt gilt), sondern auch unlustig (haha, er erschießt immer den Koch) und uncool.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Eye Of Gruumsh

  • Gast
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #10 am: 29.09.2003 | 15:29 »
Ein echte Rodriguez halt, oder hast würdest du dir From Dusk till Dawn oder Desperado wegen der Handlung und Story anschauen?
Dem kann ich mich nur anschließen 8)

Ich hab vom Drehbuch gesprochen. Der Film war nicht nur mit einer wirren und langweiligen 08/15 Handlung gesegnet (was ja für From Dusk Till Dawn nun nicht unbedingt gilt)
Siehe oben ;D
Aber ernsthaft, du willst doch nicht allen Ernstes behaupten, dass FDTD irgendeine ernstzunehmende Handlung hätte, oder?

Zitat
sondern auch unlustig (haha, er erschießt immer den Koch) und uncool.
Nun gut, die Dialoge gehören wohl auch zum Drehbuch, aber das kann ich mir bei nem Rodriguez Film eigentlich nicht vorstellen. Wie gefällt dir denn Desperados?

Ich werd wahrscheinlich am Mittwoch reingehen. Wegen Desperados, wegen FDTD, wegen Johnny Depp...
aber vor allem natürlich wegen Salma! ;D

P.S. @Morpheus: Vielen Dank für die sorgfältige Spoilerwarnung :)

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.866
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #11 am: 30.09.2003 | 01:06 »

Zitat
Aber ernsthaft, du willst doch nicht allen Ernstes behaupten, dass FDTD irgendeine ernstzunehmende Handlung hätte, oder?

Ernstzunehmend? Sicher nicht :) Aber cool, überraschend und sehr unkonventionell. Vergiss diese drei Wörter wenn du in "Irgendwann in Mexiko" gehst...  

Zitat
Nun gut, die Dialoge gehören wohl auch zum Drehbuch, aber das kann ich mir bei nem Rodriguez Film eigentlich nicht vorstellen. Wie gefällt dir denn Desperados?

Desperados ist OK, und 20x besser als "Irgendwann in Mexiko"... ;)
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games
Aktuell aktiv mit: Swords and Wizardry

Eye Of Gruumsh

  • Gast
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #12 am: 30.09.2003 | 19:04 »
Mir fällt gerade auf, dass ich in dem Satz 3 mal "ernst" geschrieben habe... ::) ;D

Nun, dein Kommentar macht mir zwar Sorgen, aber diesbezüglich werde ich morgen abend noch mal posten...

Eye Of Gruumsh

  • Gast
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #13 am: 1.10.2003 | 23:42 »
Was für ein herrlicher Film! Ich habe ihn gerade höchst genossen:

-Die Story is gar nicht soo schlecht, wie ich erwartet hatte.
-Der Gewaltgrad des Films ist sehr hoch, was aber imo nichts schlechtes ist, und passend dazu strotzt er vor sehr bösem Humor, was imo etwas sehr gutes ist ;D
-Die eigentliche Hauptfigur ist, wie bereits erwähnt, Johnny Depp, was den Film aber keinesfalls schmälert
-Die Actionszenen sind durchaus gelungen und an coolen Szene mangelt es eigentlich auch nicht

Mein einziger Kritikpunkt ist die oben genannte mangelhafte Anwesenheit von Miss Hayek...

Sicher kein geistig anspruchsvoller Film, aber ein auf jeden Fall zu empfehlender Actionkracher 8)

Offline Grungi

  • Adventurer
  • ****
  • All hate me, because I hate Lord of the Rings!
  • Beiträge: 867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grungi
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #14 am: 3.10.2003 | 00:18 »
War drin! Und muss sagen, dass er mir nicht gefallen hat. Die Action war ok, aber er war nicht mehr so simpel unbeschwert wie früher, hatte dass gefühl in einem schlechten James Bond zu sitzen!
Give a man a gun and he thinks he's Superman, give him two and he thinks he's GOD!

Eye Of Gruumsh

  • Gast
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #15 am: 3.10.2003 | 11:59 »
aber er war nicht mehr so simpel unbeschwert wie früher
???
Ich fand ihn eigentlich sehr unbeschwert, vor allem Johnny Depp lockert das ganze doch ungemein auf.
Und
[ACHTUNG SPOILER]






wie der Film dann, nachdem man ihm die Augen entfernt hat, die ganze Zeit Witze darüber reisst ("Wir sehen uns" ;D), fand ich nicht gerade ernst.
Ich kann schon verstehen, dass du die Story vermutlich für übertrieben gehalten hast, mit den ganzen Intrigen und Betrügereien, aber abgesehen davon fand ich den Film doch höchst unterhaltsam.

Gast

  • Gast
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #16 am: 3.10.2003 | 14:31 »
Ich fand den Film nicht schlecht.Bloss der Showdon hätte besser sein müssen. Der war irgendwie sehr enttäuschend.
Aber irgendwie hat auch ein roter Faden im Film gefehlt und die Character waren zuwenig zusammenhängend.
fazit: nettes Ballerfilmchen mit einigen Schwächen.

Offline Grungi

  • Adventurer
  • ****
  • All hate me, because I hate Lord of the Rings!
  • Beiträge: 867
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grungi
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #17 am: 3.10.2003 | 19:04 »
Mit unbeschwert meinte ich, eine simple aber gut ausgenutzte Srory, anstelle eines aufgeblähten plots, aber ich kann verstehen, dass das unverständlich ausgedrückt war.
Hat euch der FBI Agent auch so genervt?
Give a man a gun and he thinks he's Superman, give him two and he thinks he's GOD!

Gast

  • Gast
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #18 am: 3.10.2003 | 23:36 »
War eben auch im Film drin.
SUPER!!!
Die Handlung war zwar etwas dünn, aber das habe ich schon erwartet.
Die Action-Scenen waren toll und Johnny Depp erstklassig.

ABER:
Kann mir irgendjemand erklären, warum der Film schon in Deutschland läuft?
Ich wollte den Film nämlich gerne im O-Ton sehen.
Köln: Fehlanzeige
Heerlen/Niederlande: Fehlanzeige (Mitte Dezember)
Und in der Schweiz läuft er erst am 5. Dezember an (ist zwar eh zu weit weg, aber trotzdem...)

Hoffe ihr könnt mir helfen...

Offline Michael

  • Blood Bowl Mimose 1
  • Hero
  • *****
  • Der Film ist grandios.... scheiße!
  • Beiträge: 1.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ThiefofSouls
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #19 am: 6.10.2003 | 19:57 »
Also der Film war so wie er mir in Erinnerung geblieben ist, schnell, viele Explosionen und keine Story auf jeden Fall keine Nennenswerte. Die Comic des ganzen Films ging, mir hat sie mehr gefallen, allerdings fand ich diese ganzen am Computer animierten Explosionen ziemlich lahm, was ist aus den früheren Knallern geworden??
Nja alles in allem war er mir die 4€ wert.

MfG Thief of Souls
Zitat von: Ahasverus am Heute um 09:42
Im Grunde spielen wir die meiste Zeit also eine Art Wargame und erzählen uns dazwischen Stundenlang Geschichten wie es zum nächsten Kampf kommt. *leichte ironie*

You cannot spell Slaughter without laughter.

Offline Le Rat

  • 1/3-nerd!
  • Famous Hero
  • ******
  • Life is complex. It has real and imaginary compone
  • Beiträge: 2.352
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarel
Re:Irgendwann in Mexico
« Antwort #20 am: 25.01.2004 | 15:51 »
Übrigens lief letztens mal eine Hong Kong-Version von El Mariachi im Fernsehen. War allerdings ziemlich grottig. Der Mariachi hat chinesische Popmusik gesungen.