Autor Thema: LEGO-Smalltalk  (Gelesen 6690 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline schneeland

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.347
  • Username: schneeland
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #25 am: 27.02.2019 | 20:45 »
Ich muss mal irgendwo Dampf ablassen über Lego...
...
Weltengeist, over and out. Danke für's Zuhören.

Das klingt irgendwie relativ deprimierend - das flexible Zusammenbauen war doch DER Grund, warum Lego so toll war  :(
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.762
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #26 am: 27.02.2019 | 20:52 »
Der oben genannte Herr der Steine stellt ab kürzlich auch mal chinesische Hersteller vor die wohl - zumindest zum Teil - Lego in der Qualität nichts mehr nachstehen und 100% kompatibel sind:
https://www.youtube.com/watch?v=nfraiuo7ms0
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.331
  • Username: Talasha
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #27 am: 27.02.2019 | 20:55 »
Das klingt irgendwie relativ deprimierend - das flexible Zusammenbauen war doch DER Grund, warum Lego so toll war  :(

Das geht immer noch, nur hat halt Lego die verwendeten Steine geändert die 2xX-Blöcke findet man fast nur noch bei Minecraf z.B., und leider gibt es auch kaum noch richtige Häuser.

Das hier wäre z.B. vielleicht für Weltengeist interessant: https://www.youtube.com/watch?v=nfraiuo7ms0
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline phant

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 93
  • Username: Erik
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #28 am: 27.02.2019 | 21:02 »
Und ich dachte, es geht nur mir so....

Früher bestanden Bausätze aus vielen  vielen Teilen. Heute werden wenige Spezialteile zusammengesteckt.
Überhaupt ist due "bauliche Qualität" schlechter geworden. Die früheren Bsusätze hatten mehr Zusammenhalt. Fast man einen von den heutigen an, fällt er fast auseinander.

Und wieso gibt's keine gescheite Weltraum-Serie mehr???
Nur noch StarWars??? Meine Güte, war Lego-Space früher geil.

Hab gerade meine Sammlung an meine Jungs (5&3) vermacht. Haben viel vom 80er-Space aufgebaut. Da wurden Erinnerungen wach.


Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.331
  • Username: Talasha
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #29 am: 27.02.2019 | 21:08 »
Achja, die tollen Lego-Raumschiffe früher.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.931
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #30 am: 27.02.2019 | 21:17 »
Und wieso gibt's keine gescheite Weltraum-Serie mehr???
Nur noch StarWars??? Meine Güte, war Lego-Space früher geil.

Raumfahrt haben sie ein paarmal versucht. Ist leider gefloppt - die Leute kaufen lieber Star Wars (das übrigens schon seit vielen Jahren Legos erfolgreichste Serie ist). An der Stelle würde ich Lego daher gar keinen Vorwurf machen wollen.

Richtig übel finde ich aber, dass es seit Jahren nicht mal mehr eine Ritterburg gibt.

Das geht immer noch, nur hat halt Lego die verwendeten Steine geändert die 2xX-Blöcke findet man fast nur noch bei Minecraf z.B., und leider gibt es auch kaum noch richtige Häuser.

Wobei ich weniger die 2xX- als vielmehr die 1xX-Blöcke meine. Das sind die, mit denen man größere Gebäude in überschaubarer Zeit bauen könnte... wenn man denn genügend Steine hätte.

Ohnehin veranschaulicht Minecraft ganz gut die Probleme der Lego-Produktpolitik: Minecraft ist ja so eine Art "Online-Lego". Und nun bezahlt also Lego (= das Original) einen Haufen Lizenzgebühren an Minecraft (= die Kopie), um seine Steine unter dem Minecraft-Label verkaufen zu dürfen. Wenn das nicht peinlich ist, weiß ich auch nicht.

Jetzt möchte Lego übrigens nach neuesten Meldungen den chinesischen Markt erobern. Das ist übrigens genau das Land, aus dem die ganzen Billiganbieter kommen, die Lego-Imitate zu einem Drittel des Preises herstellen. Ich wünsche ihnen dabei viel Glück, habe aber so meine Zweifel, dass die Chinesen den dreifachen Preis bezahlen, nur um in den Genuss des dänischen Originals zu kommen (ich an ihrer Stelle würde das wohl nicht tun)...
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Ubiquity)
Bereitet vor: Pulp-Kampagne (tbd)

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.331
  • Username: Talasha
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #31 am: 27.02.2019 | 21:30 »
Das deprimierendste an Legos Gehversuchen ist, das die schönen Modelle die Lego dafür verwendet hier nur als überteuerte Importe bekommen kann.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Online JohnnyPeace

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 562
  • Username: JohnnyPeace
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #32 am: 5.11.2019 | 17:12 »
Aktuell gibts ja Harry-Potter-Sachen von LEGO. Mein Sohn ist 4, spielt immerhin schon mit LEGO, aber eigentlich nur mit Ninjago-Figuren, die sind in der Kita grade angesagt. Mit Harry Potter hat er aktuell garnix am Hut. Jetzt überlege ich mir, ob es sich lohnt, etwas von den Harry-Potter-Sachen auf Vorrat zu kaufen, zumal die LEGO-Sachen ja oft sehr schnell deutlich teurer werden, wenn sie aus dem Sortiment genommen werden. Wahrscheinlich, dass er sich sich in 5 Jahren oder so für Harry Potter interessieren wird. Und auch wahrscheinlich, dass er sich dann auch noch für LEGO interessiert. Zwei mal wahrscheinlich ist dann aber nicht mehr so wahrscheinlich... Hmm, lohnt sich das?!

Was sagt ihr?!

p.s.
Ich bedauere es grade echt, dass es kein LEGO Kingdoms oder Castles mehr gibt!
VINSALT-KICKER-INTERACTIVE-LIGA-GEWINNER 2009/10, 2016/17 und 2017/18

Offline First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 4.936
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #33 am: 5.11.2019 | 17:26 »
Aktuell gibts ja Harry-Potter-Sachen von LEGO. Mein Sohn ist 4, spielt immerhin schon mit LEGO, aber eigentlich nur mit Ninjago-Figuren, die sind in der Kita grade angesagt. Mit Harry Potter hat er aktuell garnix am Hut. Jetzt überlege ich mir, ob es sich lohnt, etwas von den Harry-Potter-Sachen auf Vorrat zu kaufen, zumal die LEGO-Sachen ja oft sehr schnell deutlich teurer werden, wenn sie aus dem Sortiment genommen werden. Wahrscheinlich, dass er sich sich in 5 Jahren oder so für Harry Potter interessieren wird. Und auch wahrscheinlich, dass er sich dann auch noch für LEGO interessiert. Zwei mal wahrscheinlich ist dann aber nicht mehr so wahrscheinlich... Hmm, lohnt sich das?!

Was sagt ihr?!

Ich kann da nur auf Held der Steine verweisen, der hat zBsp ein paar Videos zu Hogwarts usw. Meine Einschätzung: HP dürfte tendenziell er im Wert steigen. Du kannst also auf Vorrat kaufen, einlagern und schauen, ob es was für ihn sein wird. Falls nicht kannst es höchstwahrscheinlich mit wenig Werverlust oder gar mit Gewinn verkaufen (Mint!). Falls ja: Frohes Bauen und spielen!
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Derjayger

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 850
  • Username: Derjayger
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #34 am: 5.11.2019 | 17:46 »
Ich war früher ein Lego-Kind.
Jetzt habe ich mir mal ein Set gekauft! Das Baumhaus (21318). Es ist so cool! Ich baue es ganz langsam (damit der Spaß lange hält), insb. beim Telefonieren. Richtig nett!
D&D 5E Quick-Combat (Mechanik, um Kämpfe erzählerisch und schnell als Group-Check abzuhandeln) -> wieder online

D&D 5E Buying Magic Items (Wie man 1. Inventar von Magiegeschäften generieren und 2. mit der Suche nach spezifischen magischen Gegenständen umgehen kann)

Online Flamebeard

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.191
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #35 am: 5.11.2019 | 18:03 »
Ich habe Anfang des Jahres bei meinen Eltern einen Teil meiner alten LEGO-Sachen gefunden. Bin immer noch dabei, zu schauen, ob und was da noch komplett ist. (Leider scheint das ganze Weltraum-Zeug verschwunden worden zu sein... und keiner war's. >:( )

Auf jeden Fall habe ich schon einige alte (Mitt- bis End-80er) Burg- und Piraten-Bausätze ausmachen können. Teils sogar noch mit Original-Karton! :-D

City ist natürlich auch viel dabei, aus der selben Zeit.

Und nu überlege ich, was ich mit dem Zeug an fange. Gespielt habe ich eigentlich genug damit; Dass eine LEGO-RP-Runde gestartet wird, halte ich momentan auch für eher unwahrscheinlich. Eigene Kinder sind nicht in Sicht. Und das an die Kinder von Verwandten und Bekannten einfach so zu verschenken... Da bin ich dann doch schon zu sehr vom Schwaben-Virus infiziert.  ~;D
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Online JohnnyPeace

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 562
  • Username: JohnnyPeace
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #36 am: 6.11.2019 | 13:11 »
Ich kann da nur auf Held der Steine verweisen, der hat zBsp ein paar Videos zu Hogwarts usw. Meine Einschätzung: HP dürfte tendenziell er im Wert steigen. Du kannst also auf Vorrat kaufen, einlagern und schauen, ob es was für ihn sein wird. Falls nicht kannst es höchstwahrscheinlich mit wenig Werverlust oder gar mit Gewinn verkaufen (Mint!). Falls ja: Frohes Bauen und spielen!
Ja, dass man das im Zweifelfall wahrscheinlich wieder ganz gut wird verkaufen können ist ein guter Punkt und hilft mir in meinen Abwägungen. Wobei das ja vor allem für die großen Modelle zählt, ich aber eher an den Kleinen Interesse hätte. Naja, wahrscheinlich werden die dann immernoch ganz gut weggehen. Hmm, dann muss ich meine Frau jetzt überzeugen, 400€ für Hogwarts auszugeben...
VINSALT-KICKER-INTERACTIVE-LIGA-GEWINNER 2009/10, 2016/17 und 2017/18

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 7.425
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #37 am: 6.11.2019 | 13:49 »
Hui, ein LEGO-Thread. Direkt mal Abo!
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.224
  • Username: Orok
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #38 am: 6.11.2019 | 14:23 »
@Flamebeard: Burgen und Piraten? Schicks mir! :D

@Harry Potter: Das wird zum Teil derbe im Wert steigen. Achte darauf alles original verpackt und versiegelt zu lassen. Wer das Kapital und den Platz zum Lagern über hat, kann da richtig gut dran verdienen. Ich ärgere mich immer noch, mir die Sets zu den Hobbit Filmen nicht zugelegt zu haben.
Von Herr der Ringe will ich gar nicht erst anfangen, die sind auch gebraucht und unvollständig kaum bezahlbar. Dabei will ich die doch nur haben, um mich daran zu erfreuen...

Handelsblatt zu Lego
« Letzte Änderung: 6.11.2019 | 14:24 von Orok »
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Little Indian #5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Little Indian #5
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #39 am: 6.11.2019 | 14:32 »
"I want to live forever or die trying." (Groucho Marx)

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 7.425
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #40 am: 6.11.2019 | 14:55 »
Ich ärgere mich immer noch, mir die Sets zu den Hobbit Filmen nicht zugelegt zu haben.
Von Herr der Ringe will ich gar nicht erst anfangen, die sind auch gebraucht und unvollständig kaum bezahlbar. Dabei will ich die doch nur haben, um mich daran zu erfreuen...

Wem sagst du das... die kamen grade dann raus, als ich armer Student war... und jetzt, wo ich das Geld ausgeben würde, gibt's die nicht mehr. Naja, ich habe zumindest Gandalfs Feuerwerkswagen, das Duell in Orthanc und die Minen von Moria. Aber zumindest die Wetterspitze und ein Set mit Gollum hätte ich schon gerne gehabt.  :-\

Handelsblatt zu Lego
Na toll, da kauft man sich das ganze Simpsonszeugs und dann ist das ein Verlustgeschäft. Den Kwik-E-Mart habe ich sogar unaufgebaut im Karton rumstehen.

Dass eine LEGO-RP-Runde gestartet wird, halte ich momentan auch für eher unwahrscheinlich.
Lego-Dungeoncrawl auf dem Großen, was sagst du?  ;)
« Letzte Änderung: 6.11.2019 | 14:59 von Jiba »
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Faras Damion

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 983
  • Username: Faras Damion
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #41 am: 6.11.2019 | 15:12 »
(...)Du kannst also auf Vorrat kaufen, einlagern und schauen, ob es was für ihn sein wird. (...)

Ich habe gerade eine Idee für ein Shadowrun-Abenteuer.  8)
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 4.936
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #42 am: 6.11.2019 | 15:33 »
Ich weiß auch nicht, was ich davon halten soll, dass das weltgeilste Spielzeug mittlerweile zum Spekulationsobjekt verkommt. Einerseits finde ich es irgendwie scheiße, die Sets Leuten wegzukaufen, die das wirklich zum Aufbauen und Spass dran haben kaufen wollen - und eben nicht die Kohle dicke für die Fantasiepreise, die daraus dann letzlich entstehen.
Dann wiederum arbeitet LEGO konsequent daran, genau diesen Zustand herbeizuführen:

* künstliche Verknappung bei Deluxe-Sets, wo schon der UVP klarmacht, dass das nicht als Kinderspielzeug geplant ist
* das konsequente Nicht-Weiterführen ehemals durchaus erfolgreicher und bei Kindern eigentlich immer gut laufender Linien (Ritter, Piraten, Züge...)
* die sinkende Qualität der Sets

Gerade zu letztem Punkt ist mir beim Wiederaufbau meiner ganzen alten Sets, die ich von der Entrümpelung bei meinen Eltern abgegriffen habe, heftig aufgefallen. Beispiel: Das Set 6989 - M-Tron Core Magnetizer ist nach all den Jahren immer noch ein saugeiles Spielset!
Für ein solche Vielfalt der Funktionen (sehr clevere Lenkung, Kran, "versteckte" Laderampe, Magneten) muss man bei den heutigen Sets lange suchen- zumindest wie ich es bei dem YT Kanal vom Held der Steine immer wieder sehe.

Ist ja auch einer der Gründe, warum letzterer vermehrt Konkurrenzprodukte in sein Sortiment aufnimmt und immer mehr die Leute zum Selbstbau aus vorhandenen Teilen, Sets, Konvolut auffordert  ^-^

Mein erstes neues Set seit laaaanger Zeit war übrigens der NASA Moon Lander - ein wunderschönes Vitrinenmodell, bei dem der Zusammenbau durch die fortschrittlichen Bautechniken sehr viel Laune gemacht hat!   ^-^
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.931
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #43 am: 6.11.2019 | 18:55 »
Dann wiederum arbeitet LEGO konsequent daran, genau diesen Zustand herbeizuführen:

* künstliche Verknappung bei Deluxe-Sets, wo schon der UVP klarmacht, dass das nicht als Kinderspielzeug geplant ist
* das konsequente Nicht-Weiterführen ehemals durchaus erfolgreicher und bei Kindern eigentlich immer gut laufender Linien (Ritter, Piraten, Züge...)
* die sinkende Qualität der Sets

Gerade zu letztem Punkt ist mir beim Wiederaufbau meiner ganzen alten Sets, die ich von der Entrümpelung bei meinen Eltern abgegriffen habe, heftig aufgefallen.

Ich habe neulich mal ein paar alte Sammlungen aufgekauft, und ich war völlig geflasht, wie viele Bausteine damals in einem Set waren. Heute gibt es ja nur noch möglichst viele Spezialteile, Glaswände und andere Dinge, mit denen ich nichts anfangen kann. Ich gebe zu, dass ich die Produktstrategie von Lego (und auch die Marketingstrategie) nicht mal im Ansatz kapiere. Aber die haben ja ihre Erfahrungen - vielleicht ist die Zahl der Selbstbauer im Vergleich zu den Anleitung-Nachbauern einfach so verschwindend gering, dass es sich nicht lohnt, noch Sets mit Basissteinen zu produzieren? Die Vollidioten-Bauanleitungen, die man heute so hat (nie mehr als 3-4 Teile pro Bild verbauen, sonst ist der Kunde offenbar überfordert), würden in dieses Bild passen.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Ubiquity)
Bereitet vor: Pulp-Kampagne (tbd)

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 10.828
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: LEGO-Smalltalk
« Antwort #44 am: 9.11.2019 | 00:47 »
Meine (Noch)Frau hat gestern Lego sortiert im Kinderzimmer und geflucht warum sie mich nicht davon abgehalten hat Lego zu kaufen  ~;D
Wenn die Kinder das nicht mehr wollen nehm ichs zurück, das ist Lego von 1976 bis 2018. Sowohl die alten LegoSpace Sets die ich als Kind hatte wie auch die netten LegoSpacePoliceSets zum Jubiläum.
Ich hab Fotos geschickt bekommen und als sie dachte, dass ca. 3 Bananenkartons voll mit Lego das Ende der Fahnenstange war, hat sie die Bettschublade (2mx1mx50cm) voll mit Lego gefunden  ~;D ~;D ~;D
"The bacon must flow!"