Autor Thema: [FreeFate] Regelfragen  (Gelesen 8085 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Stahlharte Zauberlatte
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.115
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
[FreeFate] Regelfragen
« am: 24.09.2012 | 08:53 »
Dieser Thread ist für Regelfragen zu FreeFate gedacht. Viel Spaß!
FateToGo Steel Case Edition: Unterstütze uns auf Startnext.de!

Die Wölfe des Zaren - Megans FateToGo-Werwolf-Kampagne

Fate2Go | FreeFATE | ProIndie | Vagrant Workshop

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon

Offline migepatschen

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.067
  • Username: migepatschen
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #2 am: 26.09.2012 | 17:48 »
Es kommt ja ab und zu mal vor das die SCs von einer oder mehreren Parteien beeinflusst werden. Das kann ganz konkret ein NSC sein der einen SC dazu bringen will eine bestimmte Aktion durchzuführen, die Seiten zu wechseln etc. Es kann auch eine abstraktere Sache sein wie "die Dunkle Seite der Macht"TM oder auch "Der Eine Ring"TM (wobei ich den ja schon fast als NSC bauen würde mit Angriffswert).

Mir sind bisher zwei Varianten aufgefallen:
1.Es gibt einen Startwert (z. B. 0) und man sammelt Punkte die einem dann bestimmte Aktionen erschweren oder für NSCs erleichtern.
Das wäre dann z. B. die Dunkle Seite, oder der Einfluss des Ringes. Es gibt nur diese eine Partei und über den Zeitraum der Kampagne wird es je nach Handlungen oder Zeit schwerer sich den Einflüsterungen zu widersetzen und bestimmte Handlungen durchzuführen
2.Es gibt eine Skala mit zwei Polen und Neutral in der Mitte die abbildet wie geneigt man nun der einen oder anderen Seite ist.
Damit könnte man dann so etwas wie den Ruf oder Einfluss bei/von zwei Parteien abbilden. Kann man natürlich auch mit einem Dreieck oder Viereck machen, nur wird die Positionsbestimmung vermutlich schwieriger.

Einerseits bieten sich für Loyalitäten oder Einfluss der Dunklen Seite die Aspekte an. Die können vom SL gereizt werden und man hat den bekannten Mechanismus.
Aber damit lässt sich der schleichenden Übergang nicht so gut abbilden finde ich. Das könnte dann also in Richtung auf den Geistigen Stresstrack gehen, mit schönen Konsequenzen die man dann auch ausnutzen kann. Aber irgendwie find ich das nicht so gut, den Stresstrack will ich lieber für kurze Konflikte nutzen.

Wenn ich nun an eine längere Kampagne denke bei der ich einerseits das aktuelle Verhältnis eines SCs zu bestimmten NSC oder NSC-Gruppen abbilden will, außerdem noch NSC versuchen den SC zu verführen (also bei mehreren unterschiedlichen Gelegenheiten versuchen den SC mit sozialen Manövern immer ein Stückchen weiter auf ihre Seite zu ziehen) und es dann auch noch die Möglichkeit geben soll die Helden bei moralisch fragwürdigen Handlungen immer näher zur "Dunklen Seite" gehen zu lassen und später auch aktiv weiter auf die Seite zu ziehen (wenn ich z. B. immer Gewalt als Lösung benutzt habe sollte es schwer sein davon abzulassen) dann scheint mir der geistige Stresstrack nicht auszureichen.

Wir würdet ihr das denn mit FreeFATE machen?

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #3 am: 27.09.2012 | 12:25 »
Mit 'nem zusätzlichen Stress Track.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.435
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #4 am: 27.09.2012 | 13:38 »
Mit "dunklen" Aspekten, die zwar nur +1 geben, aber deren Aktivierung keinen Fatepunkt kostet.

Bsp: Ein Krieger handelt grausam im Kampf gegen Orks. Der SL findet das einen Schritt auf die Dunkle SeiteTM. Deshalb gibt er dem Krieger den "Dunklen Aspekt" "grausame Klinge". Den kann der Krieger jederzeit für +1 nutzen, ohne Fatepunkte zahlen zu müssen. Aber wenn er das tut, dann wird das als weiterer Trippelschritt in Richtung Dunkelheit gewertet. Der Spieler steht aber vor der Verlockung, diese +1 zu nutzen... irgendwann wird er sie bitter benötigen und vielleicht schwach werden. Setzt er die "grausame Klinge" oft ein, kann man einen zweiten Aspekt geben oder den Wert des Aspektes auf +2 anheben.

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #5 am: 27.09.2012 | 13:51 »
Oder um des Blechpiratens Idee mal mit meiner zu kombinieren:

Der "dunkle Aspekt" ist eigentlich ein Stunt (denn mechanisch verhält er sich ja so) und jedesmal wenn Du ihn benutzt bekommst Du einen lecker Stresspunkt auf Deinen "Pfad zur dunklen Seite" Stresstrack.  :)
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Praion

  • Famous Hero
  • ******
  • Storygamer
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praion
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #6 am: 27.09.2012 | 14:04 »
Mit "dunklen" Aspekten, die zwar nur +1 geben, aber deren Aktivierung keinen Fatepunkt kostet.

Bsp: Ein Krieger handelt grausam im Kampf gegen Orks. Der SL findet das einen Schritt auf die Dunkle SeiteTM. Deshalb gibt er dem Krieger den "Dunklen Aspekt" "grausame Klinge". Den kann der Krieger jederzeit für +1 nutzen, ohne Fatepunkte zahlen zu müssen. Aber wenn er das tut, dann wird das als weiterer Trippelschritt in Richtung Dunkelheit gewertet. Der Spieler steht aber vor der Verlockung, diese +1 zu nutzen... irgendwann wird er sie bitter benötigen und vielleicht schwach werden. Setzt er die "grausame Klinge" oft ein, kann man einen zweiten Aspekt geben oder den Wert des Aspektes auf +2 anheben.

Angelegt an Lawbreaker ?
"Computers! I got two dots in Computers! I go find the bad guy's Computers and I Computers them!!"
Jason Corley

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.435
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #7 am: 27.09.2012 | 14:23 »
Oder um des Blechpiratens Idee mal mit meiner zu kombinieren:

Der "dunkle Aspekt" ist eigentlich ein Stunt (denn mechanisch verhält er sich ja so) und jedesmal wenn Du ihn benutzt bekommst Du einen lecker Stresspunkt auf Deinen "Pfad zur dunklen Seite" Stresstrack.  :)
Sehr schön!

Und beim dritten und fünften Stresskästchen wird der dunkle Aspekt mächtiger...

Edit: Es soll schon ein Aspekt sein, den man ZUDEM auch noch mit Fatepunkten boosten bzw. reizen kann. Deshalb wollte ich keinen Stunt draus machen, aber es ist natürlich eine Art Hybrid.
« Letzte Änderung: 27.09.2012 | 14:32 von Blechpirat »

Offline migepatschen

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.067
  • Username: migepatschen
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #8 am: 27.09.2012 | 15:28 »
Ah das ist ne coole Idee!
Besonders weil das Benutzen nichts kostet und der Pfad zur "Dunkle Seite"TM ja der leichtere ist.

Was fällt euch denn zu den Beziehungen ein?
Also ein NPC/eine Gruppe macht im Verlauf einer Kampagne immer wieder Anstrengungen den SC auf ihre Seite zu ziehen?
Und das ganze dann mit z. B. drei Parteien zwischen denen der SC manövriert bzw. die alle was von ihm wollen und ihn auf ihrer Seite haben wollen.
FATE bietet mir ja gute mechanische Möglichkeiten die Überzeugzungsarbeit abzuwickeln, aber wenn jetzt immer wieder kleine Überzeugungs-Angriffe kommen und die Gruppe damit eigentlich den Charakter ausnutzen will (sprich in passenden Situationen eine SC Handlung auslösen, z. B. Verrat) würde ich das auch gerne mit FATE-Mitteln tracken und behandeln können.
Vor allem weil die Beziehung ja von einem neutralen Wert ausgehend in zwei Richtungen läuft.

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.435
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #9 am: 27.09.2012 | 15:48 »
Klassisch wären das mit Manövern erzeugte Aspekte, die dann mit Fatepunkten gereizt werden.

Offline migepatschen

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.067
  • Username: migepatschen
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #10 am: 27.09.2012 | 15:52 »
Über eine lange Kampagne hinweg?

Offline Praion

  • Famous Hero
  • ******
  • Storygamer
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praion
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #11 am: 27.09.2012 | 15:54 »
Sollten dann eben stark genug sein die Manöver.

Alternativ Kampangenaspekte..
"Computers! I got two dots in Computers! I go find the bad guy's Computers and I Computers them!!"
Jason Corley

Offline LvR

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 52
  • Username: LvR
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #12 am: 4.10.2012 | 14:47 »
Habe mal wieder ein Problem: Wie könnte man Furcht, die durch Wesen wie Dämonen, Drachen, Untote ausgelöst wird (also passive Furcht, kein aktives Einschüchtern) ausdrücken?

Online Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 7.394
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #13 am: 4.10.2012 | 14:52 »
Szenenaspekt?
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline LordBorsti

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 1.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #14 am: 4.10.2012 | 15:11 »
Wenn es nur einen Charakter betrifft kannst du es als Manöver gegen den Charakter behandeln und bei Erfolg einen entsprechenden Aspekt auf dem Charakter platzieren.

Wenn es ungezielt gegen alle anwesenden Personen wirkt, ist es eher ein Szenenaspekt, den du dann reizen (Compellen) kannst.
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #15 am: 5.10.2012 | 07:29 »
Seh ich das eigentlich richtig, dass Schwächen von Monstern die sich auf Körperteile beziehen eher sinnlos sind, weil es eh keine Trefferzonen gibt? Die Leute behaupten dann einfach "ich hab den Kopf getroffen"... ?

Offline Silent

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.223
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althena
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #16 am: 5.10.2012 | 12:47 »
Bei solchen Schwächen ist es halt die Beinarbeit die man sich vorher gemacht wird, die belohnt wird. Wenn man nicht weiß, dass der rechte große Zeh, die Schwachstelle ist, dann wird man sie nicht angreifen.
Aber wenn man es weiß, wird man natürlich alles dran setzen, genau die zu treffen ;)
>Werbefläche zu vermieten<

Online Jiba

  • SL-Overajiba
  • Legend
  • *******
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 7.394
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #17 am: 5.10.2012 | 12:56 »
Naja, das macht man dann über Manöver, die Aspekte auf das Ziel legen (z.B. "Wir kennen seine Schwachstelle!"). Die kann man dann ausnutzen, was den Angriffswurf verbessert und so auch in einer höheren Konsequenz gipfeln kann ("Kugel in der Achillesferse"). Ich sehe die Konsequenzstufen als das Äquivalent zu Trefferzonen an: Je schwerer die Konsequenz, desto kritischer die Trefferzone. Muss aber nicht immer so sein.
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #18 am: 5.10.2012 | 18:01 »
Zitat
Ich sehe die Konsequenzstufen als das Äquivalent zu Trefferzonen an: Je schwerer die Konsequenz, desto kritischer die Trefferzone. Muss aber nicht immer so sein
ja, aber wie du schon sagst, siehst DU das so. Das Regelwerk gibt da nichts her und wenn meine Spieler schießen deswegen munter auf Köpfe und alles mögliche was eine Schwachstelle sein könnte, weil es kost ja nix... ist das in allen Fate-Varianten so?

Offline migepatschen

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.067
  • Username: migepatschen
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #19 am: 5.10.2012 | 22:51 »
Du meinst das sie ihre Erzählung an das Ergebnis ihres Angriffs anpassen müssen?
Ich mein wenn ich einen Punkt Stress verursacht habe, dann war der Kopftreffer wohl nicht so arg egal was ich gerne erzählen würde ;)

Offline Auribiel

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.945
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #20 am: 6.10.2012 | 04:37 »
ja, aber wie du schon sagst, siehst DU das so. Das Regelwerk gibt da nichts her und wenn meine Spieler schießen deswegen munter auf Köpfe und alles mögliche was eine Schwachstelle sein könnte, weil es kost ja nix... ist das in allen Fate-Varianten so?

Wofür gibt es beschränkende und unterstützende Fertigkeiten?

Du könntest z.B. sagen, dass Mysterien eine beschränkende Fertigkeit bei der Bekämpfung des Monsters ist: Nur wer weiß, wo/womit das Monster verwundbar ist, der kann wirklich effektiv gegen das Monster kämpfen. Ansonsten gibt es bei der Bekämpfung einen Malus.

Bei einem weltlichen Monster könnte Naturwissenschaften eine unterstützende Fertigkeit sein: Du weißt, dass die Hundeschnauze/der Solarplexus besonders empfindlich ist, wenn du erfolgreich draufhaust, setzt du den Köter/den Schläger recht effektiv außer Gefecht.


Ebenso könnte man für vorher angesagte Trefferzonen die Konsequenzen mitbestimmen lassen: Ich wollte den Kopf treffen, wieso hat der jetzt eine Schnittverletzung am Arm? Wäre natürlich Verhandlungssache, ob die Spieler das dann für die SCs auch zulassen.
« Letzte Änderung: 6.10.2012 | 04:39 von Red Auri Bonney »
Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

DSA-Regelwiki - Yeah!

Offline LvR

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 52
  • Username: LvR
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #21 am: 6.10.2012 | 09:31 »
Bei FF ist es ohnehin so, dass die Spieler die Konsequenzen beschreiben, die sie erzeugen (Kapitel 7, Konsequenzen als Aspekte). Also kann man Trefferzonen zumindest beschreibungstechnisch problemlos einbringen.

Offline Stufferhelix

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Stufferhelix
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #22 am: 6.10.2012 | 10:27 »
ja, aber wie du schon sagst, siehst DU das so. Das Regelwerk gibt da nichts her und wenn meine Spieler schießen deswegen munter auf Köpfe und alles mögliche was eine Schwachstelle sein könnte, weil es kost ja nix... ist das in allen Fate-Varianten so?

Wenn man die Schwachstelle als Aspekt nimmt und diesen reizt kostet das einen Fatepunkt (außer das erstmalige Reizen eines neuen Aspekte durch Manöver oder Fakten schaffen) und bringt effektiv eine +2. Ansonsten ist es wurscht ob man nun den kleinen Finger der rechten Hand treffen möchte, es gibt keine Trefferzonen.

Offline Stufferhelix

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Stufferhelix
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #23 am: 6.10.2012 | 10:42 »
Wofür gibt es beschränkende und unterstützende Fertigkeiten?

Du könntest z.B. sagen, dass Mysterien eine beschränkende Fertigkeit bei der Bekämpfung des Monsters ist: Nur wer weiß, wo/womit das Monster verwundbar ist, der kann wirklich effektiv gegen das Monster kämpfen. Ansonsten gibt es bei der Bekämpfung einen Malus.

Bei einem weltlichen Monster könnte Naturwissenschaften eine unterstützende Fertigkeit sein: Du weißt, dass die Hundeschnauze/der Solarplexus besonders empfindlich ist, wenn du erfolgreich draufhaust, setzt du den Köter/den Schläger recht effekutiv außer Gefecht.


Ebenso könnte man für vorher angesagte Trefferzonen die Konsequenzen mitbestimmen lassen: Ich wollte den Kopf treffen, wieso hat der jetzt eine Schnittverletzung am Arm? Wäre natürlich Verhandlungssache, ob die Spieler das dann für die SCs auch zulassen.

Es bestimmen doch sowieso die SCs die Konsequenz der NSCs.

Wenn ich weiss die Schnauze ist die Schwachstelle (Probe auf Naturwissenschaften - Aspekt aufgedeckt) dann hau ich ihm einmal kostenlos mit einer +2 eins drauf. Beschränkende oder unterstützende Fertigkeiten finde ich da unnötig. Beim Kampf gegen Übernatürliches find ich es schon passend. Der Malus beläuft sich allerdings immer Nur auf -1 wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: [FreeFate] Regelfragen
« Antwort #24 am: 6.10.2012 | 13:37 »
Das mit den beschränkenden Fähigkeiten funzt doch eh nur, wenn die Fertigkeit niedriger ist als die Hauptfertigkeit, sonst gibt es doch sogar einen Bonus. Oder hab ich das falsch verstanden?