Umfrage

Plant ihr als Sl den Einsatz der Fertigkeiten gleichmäßig oder nicht ?

Nein, ich entscheide spontan
34 (49.3%)
Ich plane Situationen, aber ohne auf eine gleichmäßige Verteilung zu achten
17 (24.6%)
Ich versuche die gleichmäßig zu verteilen
10 (14.5%)
Ich zähle genau durch, wie oft welche Fertigkeit benutzt wird
0 (0%)
Was anderes
8 (11.6%)

Stimmen insgesamt: 50

Autor Thema: Fertigkeiteneinsatz - vom SL geplant oder ungeplant ?  (Gelesen 2959 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.698
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: Fertigkeiteneinsatz - vom SL geplant oder ungeplant ?
« Antwort #25 am: 27.03.2013 | 11:29 »
In der G7-Runde habe ich ähnliche Situationen wie oben durchaus als Spieler des Öfteren beobachtet, sowohl bei mir als auch bei Mitspielern. Wobei - auf der anderen Seite DSA ja durchaus eine Regel hat für Ausweichfertigkeiten, die ja auch genutzt wird.

Hast du, finde also ich kann mich an Situationen erinnern, das eine Fertigkeit, die benötigt wurde nicht vorhanden war. Was ich eigentlich für recht normal halte. Es muss nicht für jede Situation eine Fertigkeit vorhanden sein, es muss nur trotzdem weiter gehen können.

Zitat
Überzeugen ist übrigens ein gutes Beispiel. Den Wert hab ich mit dem Geweihten auf 16+ mittlerweile - allein: Ich kann mich an genau zwei Situationen (in ~3 Jahren Spielzeit) erinnern, wo ich den sinnvoll anwenden konnte. Mit Fluffsituationen wirds aber auch nicht sehr viel mehr.

Überzeugen und Überreden haben für mic aber schon eine andere Zielsetzung, nämlich kurzfristigen Erfolg und langfristigen Erfolg.


Die Punkte hätte ich woanders investieren können, aber: Es "passt ja zu meinem Charakter" - bringt mir spielerisch nur nix.

Zitat
Das könnte ich jetzt den SL vorwerfen, aber was würde das bringen? Ihr könntet das a) ignorieren oder b) euch zusätzlichen Aufwand machen um auch noch die Anwendung der Talente zu verwalten - bei dem Aufwand, den die G7 eh schon kostet würd ich das aber niemanden aufzwingen wollen!



Ich sehe das im Grunde so wie Maarzan, ich bin nicht dafür verantwortlich, für den Einsatz aller Fertigkeiten zu sorgen. Dafür sind die Spieler zuständig, ihre Fähgkeiten zu kennen und einzusetzen. Und das es mal nicht passt, kommt in jedem System mal vor.

Und Überzeugen ist für mich kein Beispiel dafür, das es durch eine zu genaue Spezifikation dazu kommt.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.596
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Fertigkeiteneinsatz - vom SL geplant oder ungeplant ?
« Antwort #26 am: 3.04.2013 | 15:15 »
Es kommt natürlich ein bisschen auf die Art der Vorbereitung, das bespielte System und andere Faktoren an, aber im Grunde schwanke ich zwischen drei Punkten (von denne ich zwei ankreuzen durfte):

1) Spontanes Entscheiden:

Die Charaktere wollen etwas machen bzw. haben einen bestimmten Plan, wie sie einen Abenteuerabschnitt angehen wollen, und ich überlege mir, welche Fertigkeiten das Vorgehen abdecken könnten. Gemeinhin stehe ich ja darauf, dass im Rollenspiel auch gute Pläne schief gehen können, ohne dass der Sl es erzwingt, einfach weil es in der Natur der Sache liegt, also versuche ich, jeden Plan mit Fertigkeitsproben (oder freien Risikowürfen) in Rollenspielmechanik zu übersetzen. Der Vorteil für die Spieler liegt bei freien Situationen natürlich darin, dass sie einen Plan formulieren können, in dem ihre Kernfähigkeiten zum Tragen kommen. Schöne Mechanik dfür hat mMn z.B. D&D4.

2) Ausgewogenes Planen:

Es gibt auch die Situationen, in denen ich mir als SL bei der Abenteuerplanung überlege, wie die SCs vorgehen müssen, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen, bzw. was der wahrscheinlichste Weg ist. Dabei versuche ich, darauf zu achten, dass es Situationen gibt, in denen die meisten vom System zur Verfügung gestellten Fertigkeiten zur Anwendung kommen. Das klappt nicht immer und ist manchmal enttäuschend. Gerade Systeme mit vielen differenzierten Fertigkeiten ohne "Kernstory" produzieren mMn oft für (meine) Abenteuer irrelevanten Stuss, und ich muss mich ziemlich verrenken, um dafür eine nützliche Anwendung vorzubereiten. Trotzdem glaube ich, dass Fertigkeiten, die ein System anbietet, auch "abgefragt" werden sollten, auch wenn sie etwas exotisch wirken.

3) Planen nach Charakterschwerpunkt:

Das habe ich in der Umfrage nicht angekreuzt, weil es das ist, was ich ehrlich gesagt nicht wirklich gerne mache. Im Grunde glaube ich, dass durch die Punkte 1 und 2 alle Fertigkeiten der Charaktere berücksichtigt werden, vor allem, wenn man in Punkt 1 kreativen Vorschlägen, wie Charaktere ihre eher ungewöhnlichen Fertigkeiten einsetzen, offen gegenübersteht. Allerdings gibt es immer wieder Situationen, an denen ich denke, dass bestimmte charaktertypische Spezialisierungen mal wieder einen Auftritt haben sollten, vor allem, wenn man eher charakterzentriert spielt (und nicht bspw. herausforderungsorientiert, storyorientiert, spielweltorientiert usw.).

Trotz aller guten Vorhaben fällt es mir persönlich leichter, bestimmte Fähigkeiten in Abenteuer einzubringen als andere. Beispielweise habe ich (neben Kämpfen) eine Schwäche für Sozialszenen, und man kann davon ausgehen, dass, wenn das System sowas anbietet, in jedem Abenteuer, das ich leite, entsprechende Fertigkeiten zum Einsatz kommen. Selbst dann, wenn sie relativ kleinteilig aufgebaut sind.

Wissensfähigkeiten kann man, solange sie nicht zu differenziert sind, erwartungsgemäß auch immer sinnvoll einsetzen.

Einige allgemeine körperliche Fähigkeiten und etwas Feinmechanik insbesondere im Diebesbereich (Schlösser öffnen, Fallen entschärfen) kann ich auch noch einigermaßen gut unterbringen.
Schwieriger sind dann schon handwerklich-technische Fertigkeiten, künstlerische Fertigkeiten und Wildnisfähigkeiten, genauso wie besonders differenzierte körperliche Fertigkeiten (z.B. Tauchen, Balancieren) und spezielle Bewegungsfähigkeiten.
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline Luxferre

  • MOINSTER (Gewinner der Moin-anders-schreiben-Challenge)
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Fertigkeiteneinsatz - vom SL geplant oder ungeplant ?
« Antwort #27 am: 5.04.2013 | 11:15 »
Ich entscheide spontan.
Ich plane Situationen, aber ohne auf eine gleichmäßige Verteilung zu achten.
Ich versuche die gleichmäßig zu verteilen

Je nach Kampagnenteil, Gruppenzusammensetzung, meiner möglichen Vorbereitungszeit, Spielerfokus und meiner spontanen, völlig willkürlichen Lust entscheide ich zwischen diesen drei Optionen.
An sich bin ich aber ein spontaner SL, der gern Abweichungen vom Plot zulässt oder guten Ideen der Spieler viel Raum zum Entfalten lässt. Demnach liegt mein Fokus klar auf der 1.
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’