Tanelorn.net

Autor Thema: "Massen"-Schlachten mit Fate? (Meine Leute draußen bleiben!)  (Gelesen 1137 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Hi,
mal eine Frage:
Wie würdet ihr "Massen"-Schlachten bei Fate am elegantesten Abbilden?
Situation: Ich habe auf der einen Seite ein Dorf (etwas um die 100 Einwohner) mit einer Miliz aus etwas um die 30 Leute. Die Miliz ist noch nicht lange am trainieren, also eigentlich noch blutige Anfänger. Sie sind hauptsächlich mit Speeren ausgerüstet, einige wenige mit Säbeln.
Auf der anderen Seite habe ich den klassisch bösen Nekro mit Zombies, die das Dorf angreifen sollen.
Das ganze soll erstmal eher ein austesten der Dorfstärke werden und ein wenig Terror und Angst stiften. Er wird also nicht mit seiner ganzen Macht angreifen.
Trotzdem sollen die Dorfbewohner (und damit die Spieler) merken, was sie für einem Feind gegenüberstehen. Die Dorfbewohner sollen also gewinnen, das aber durchaus nicht zu leicht.

Vorschläge?

evil bibu

  • Gast
Hat Diaspora nicht ein Massenkampfsystem?

Tante Edith: Also das da: http://www.vsca.ca/Diaspora/diaspora-srd.html#platoon-combat

Alternativ würde ich die Dorfbewohner wie einen NSC behandeln. Die SC separat. Den Nekro mit seinen Zombies. Der Streß soll ja eher psychologischer Art sein, oder?
« Letzte Änderung: 29.01.2013 | 08:31 von evil bibu »

Offline Toppe

  • Dr. Mutanto
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DaToppe
Wollte auch gerade auf Diaspora verweisen. Moral = Stresstrack. Die Einheiten haben 1-2 skills, 1 Stunt und müssen in Reichweite eines Anführer sein um neue Befehle zu erhalten. Einheitsgröße ca 10-15 Mann.
Sorry, you must have been boring.

Offline migepatschen

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.067
  • Username: migepatschen
In Legends of Anglerre sind auch Regeln drin, mit Regeln für Belagerungsmaschinen etc.
Gibt's zu LoA eigentlich auch ein SRD? Hab da grad nix finden können...

Offline LvR

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 52
  • Username: LvR

Offline LordBorsti

  • Adventurer
  • ****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Am besten behandelst du die Armeen wie Charaktere, d.h. sie haben Aspekte, Skills und evtl. Stunts.
Je nach gewünschtem Abstraktionsgrad kannst du entweder die ganze Armee einer Seite zu einem Charakter zusammenfassen oder einzelne Einheiten als Charaktere führen.
Wenn die Einheiten klein genug sind und du ein heroisches feeling haben willst, kannst du evtl. den Spielercharakteren erlauben Armeen/Einheiten anzugreifen. (Die Regeln für Mooks machen ja auch nichts anderes, sie fassen Charaktere zu einem Mob zusammen.)
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Kampfwurst

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 904
  • Username: Kampfwurst
Zum einen würde ich es tatsächlich so machen wie LordBorsti sagt, behandel die verschiedenen Fraktionen als jeweils einen Charakter, und lass diese gegeneinander antreten.

Zum anderen, ein Vorschlag: Wenn du sowieso schon geplant hast, dass die Dorfbewohner diesen Kampf gewinnen sollen, dann solltest du aus dem Konflikt vielleicht besser einen Mentalen Konflikt machen, statt einem Physischen. Denn die Frage, ob der Necromancer das Dorf in Angst und Schrecken versetzen kann ist doch hier das interessante, nicht die Frage, ob die Zombies das Dorf überrennen oder nicht.

Alternativ kannst du das auch ganz ohne Konflikt über das "Katz und Maus" System lösen. Jede Seite wirft dabei abwechselnd auf einen passenden Skill (z.B. intimidation des necromancers gegen empathy des Dorfobersten), bis beide Seiten z.B. 5 mal geworfen haben. Wer dann vorne liegt hat den Konflikt gewonnen, und entweder haben dann die Dorfbewohner ihren Mut gefunden, als sie die Zombies vermöbelt haben, oder sie konnten die so gerade wegscheuchen, aber die Dorfbewohner sind jetzt ängstlich und verunsichert und fürchten einen neuen Angriff.

Offline Praion

  • Famous Hero
  • ******
  • Storygamer
  • Beiträge: 2.638
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praion
Wo war nochmal der +1 Button?
"Computers! I got two dots in Computers! I go find the bad guy's Computers and I Computers them!!"
Jason Corley

Online Dark_Tigger

  • Schüler des Brennpunkts.
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.251
  • Username: Dark_Tigger
@LordBorsti
Das ist es ja eigentlich was der Diaspora Platoon Combat macht.
Und warum sollte man in Fate auch irgendwas anderes machen? "Alles ist ein Charakter" ist doch das tolle an dem System.

Naja eins der tollen Sachen.  ;D
Zitat
Noli Timere Messorem
Im Gedenken an einen großen Schrifftsteller

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
wow so viele Antworten, bin gerade erst nach Hause gekommen und werd erstmal die Links durcharbeiten - danke schon mal ;)

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Zitat
Alternativ kannst du das auch ganz ohne Konflikt über das "Katz und Maus" System lösen. Jede Seite wirft dabei abwechselnd auf einen passenden Skill (z.B. intimidation des necromancers gegen empathy des Dorfobersten), bis beide Seiten z.B. 5 mal geworfen haben. Wer dann vorne liegt hat den Konflikt gewonnen, und entweder haben dann die Dorfbewohner ihren Mut gefunden, als sie die Zombies vermöbelt haben, oder sie konnten die so gerade wegscheuchen, aber die Dorfbewohner sind jetzt ängstlich und verunsichert und fürchten einen neuen Angriff.
So ich habe jetzt alles durchgelesen und die Massenkampfregeln hier: http://www.faterpg.de/2012/02/29/grosgefechtslagen/ gefallen mir sehr gut. Ich denke für meine Situation würde ich aber eher auf den obigen Vorschlag zurückgreifen und werde dem Spieler (es ist nur einer im Dorf anwesend) die Wahl lassen ob er selber die Dorfbewohner "führen" bzw. ermutigen will oder ob er das dem Bürgermeister überlässt und selber vielleicht lieber etwas anderes tun möchte.

Offline Kampfwurst

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 904
  • Username: Kampfwurst
Je nach dem was das für ein SC ist, könnte er den Bürgermeister würfeln lassen, dabei aber selber Aspekte erzeugen, die dem Bürgermeister den Wurf vereinfachen.

Ein Kriegerischer Charakter könnte z.B. drei Zombies mit einem Schlag umhauen, um zu zeigen, wie schwächlich die eigentlich sind, und so den Leuten Mut machen.

Ein Priester könnte die Zombies mit einem Gebet auf Abstand halten oder mit einem Machtwort zerschmettern.

Ein Magier könnte kurzzeitig die Kontrolle über einen Zombie übernehmen, der daraufhin andere Zombies erschlägt.

All das und mehr kannst du als Aspekte einsetzen, die der Bürgermeister dann bei seinem Wurf nutzen kann.

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Der Platoonscale Combat von Diaspora ist mMn die Waffe der Wahl.

Die Möglichkeit, Zonen mit Aspekten zu verswehen gibt einem die Möglichkeit zu taktieren. Gräben, Fallen oder Pfeilbeschuss  zählen als Blocks/Stress oder Bewegungshemmnisse (Manöverwurf zum betreten). SCs rennen hin und her, um die Bogenschützen ein anderes Feld befeuern zu lassen, leiten einen Ausfall, um hier bOni zu geben oder fangen in Panik geratene Gruppen wieder ein.

Greueltaten erzeugen Stress in angrenzenden Zonen, Feuer breitet sich Zone für Zone aus etc...Da bekommt man schon schön dieses Roter November oder Space Alert gefühl hin.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Je nach dem was das für ein SC ist, könnte er den Bürgermeister würfeln lassen, dabei aber selber Aspekte erzeugen, die dem Bürgermeister den Wurf vereinfachen.

Ein Kriegerischer Charakter könnte z.B. drei Zombies mit einem Schlag umhauen, um zu zeigen, wie schwächlich die eigentlich sind, und so den Leuten Mut machen.

Ein Priester könnte die Zombies mit einem Gebet auf Abstand halten oder mit einem Machtwort zerschmettern.

Ein Magier könnte kurzzeitig die Kontrolle über einen Zombie übernehmen, der daraufhin andere Zombies erschlägt.

All das und mehr kannst du als Aspekte einsetzen, die der Bürgermeister dann bei seinem Wurf nutzen kann.
Ja genau so hatte ich mir das auch gedacht, der Char ist eher kämpferisch orientiert, da er aber selbst die Miliz ausbildet, könnte ich mir auch vorstellen, dass er das nicht dem Bürgermeister überlassen will. Deswegen lasse ich dem Spieler/SC die Wahl was er machen möchte.

Der Platoonscale Combat von Diaspora ist mMn die Waffe der Wahl.

Die Möglichkeit, Zonen mit Aspekten zu verswehen gibt einem die Möglichkeit zu taktieren. Gräben, Fallen oder Pfeilbeschuss  zählen als Blocks/Stress oder Bewegungshemmnisse (Manöverwurf zum betreten). SCs rennen hin und her, um die Bogenschützen ein anderes Feld befeuern zu lassen, leiten einen Ausfall, um hier bOni zu geben oder fangen in Panik geratene Gruppen wieder ein.

Greueltaten erzeugen Stress in angrenzenden Zonen, Feuer breitet sich Zone für Zone aus etc...Da bekommt man schon schön dieses Roter November oder Space Alert gefühl hin.
Ich finde die Regeln sind halt wirklich eher für epische Schlachten zu gebrauchen, denn für das was ich erstmal vorhabe. Die epische Schlacht kommt ja vielleicht dann irgendwann noch als folge davon :D

Online Dark_Tigger

  • Schüler des Brennpunkts.
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.251
  • Username: Dark_Tigger
Epische Schlachten? Platoon Combat, redet von genau den Gefechtsgrößen um die es dir geht. 4-5 Trüppchen von 10-20 Mann.
Ein paar dutzend Millizionäre, die im Hinterland ihr Dorf vor ein paar Plünderen verteidigen, oder einAngriff der SCs zusammen mit einer Kompanie Kommandos auf ein Versorgungsdepo, ist viel eher die Sorte Kämpfe die ich damit Spielen würde, als die Schlacht von Waterloo.

Andererseits weil Fate Fate ist, kann man das sicher auch hochskalieren.
Zitat
Noli Timere Messorem
Im Gedenken an einen großen Schrifftsteller

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
mmh dann hatte ich es falsch verstanden, aber mir gefällt auch die Idee daraus erstmal einen mentalen Konflikt zu machen.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Also zum Fazit:
Der SC hat das Kommando an den Bürgermeister abgegeben der in Entschlossenheit etwas besser war als der SC.
Der SC hat stattdessen mit anderen Aktionen versucht Boni heraus zu schlagen, was auch gut funktioniert hat. Wir haben 4 Tage durchgespielt, also auch 4 mal gewürfelt.
Am 1. Tag hat er alleine(!) eine Gruppe aus 4 Zombies geschnetzelt und dabei nicht einmal Schaden gemacht. (Zombies halt gute Schwergen mit +3 war wohl deutlich zu wenig, aber sein Säbel macht auch bereits +2 Waffenboni +1, weil magische Waffe, da habe ich noch ein Problem, ich kann meinen Leuten kaum ernsthafte Gegner bieten, OHNE einen gleichwertigen Charakter dazu zu geben, der dann auch die Kampfdauer extremst in die Länge zieht)
Am 2. Tag hat er mit den Dorfbewohnern getestet ob die Zombies die Häuser angreifen oder nur die Dorfbewohner und die Felder von den umherstreifenden Zombies befreit.
Am 3. Tag haben die nicht kämpfenden Dorfbewohner mit ihm zwischen den äußeren Häusern kl. Gräben ausgehoben um die Zombies in der Bewegung zu behindern.
Am 4. Tag ist er mit einer Gruppe der Miliz los und hat zusammen mit ihnen Zombies geschnetzelt, damit sie merken das sie keine Angst zu haben brauchen.

Danach haben wir erst die 4 Würfe gemacht. Mein Necro hat leider verhältnismäßig schlecht gewürfelt, während der Bürgermeister verdammt gut gewürfelt hat (+2, 0, +3, +3) und durch die Boni des SC hat das Dorf 3 von 4 Würfelduellen gewonnen!

Wir fanden die Methode beide ganz gut, es hat auch Spaß gemacht ohne zu lange zu dauern und konnte durch Beschreibungen noch gut ausgeschmückt werden (bzw. wird das in der Zusammenfassung von den anderen die davon noch nichts wissen noch getan werden ;) ).
Als kleines Zwischenspiel ist diese Methode durchaus zu gebrauchen, hätte der SC bei seinen Aktionen einen Teil-, Mißerfolg verbucht, wäre der Boni für die Dorfbewohner entsprechend kleiner ausgefallen oder gar als Boni für den Necro.
« Letzte Änderung: 4.02.2013 | 08:55 von Dragon »

Offline Kampfwurst

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 904
  • Username: Kampfwurst
Klingt gut :)