Autor Thema: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)  (Gelesen 9168 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.374
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #25 am: 17.02.2013 | 00:44 »
Ja die Kombis sind möglich, aber es ist eben nicht ihre Standard Kulturen.
Und mMn ist es ein ziemlicher Bug wenn solche Nicht-Standart-Kombis (auch wenn sie Regeltechnisch legal und im Hintergrung verankert sind) den Normalen gegenüber regeltechnisch bevorzugt sind.
Thorwaler und Zwerge fallen dabei aber eh etwas aus dem Rahmen, da die dazugehörenden Kulturen ja auch nicht auf Stammeskrieger beschränkt sind  >;D

Mittelreichische landbevölkerung ist eine erlaubte Kultur, also keine nicht-standard.
Müsst ihr es euch eigentlich immer zwanghaft alles selbst unnötigerweise erschweren um ja irgendwie über DSA heulen zu können?
Spielt doch einfach oder lasst es bleiben, aber erspart der restlichen Welt doch bitte diesen Kindergarten..
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Blutschrei

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.035
  • Username: Blutschrei
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #26 am: 17.02.2013 | 00:55 »
Zitat
Und natürlich ist bei 20 noch lange nicht Schluss. Aber in diesem Fall macht es mehr Sinn die AP in Sonderfertigkeiten und ähnliches zu stecken.
TaW ~20 reicht nämlich für so ziemlich alles aus - vorausgesetzt man hat die richtigen Sonderfertigkeiten.

Die meisten Sonderfertigkeiten funktionieren nunmal vor allem mit einem AT über 20 besonders gut. Ebenso ist der Waffenmeister im großen und ganzen nichts viel anderes als "ein paar AT/PA-Punkte".

Zitat
Mittelreichische landbevölkerung ist eine erlaubte Kultur, also keine nicht-standard.
Müsst ihr es euch eigentlich immer zwanghaft alles selbst unnötigerweise erschweren um ja irgendwie über DSA heulen zu können?
Spielt doch einfach oder lasst es bleiben, aber erspart der restlichen Welt doch bitte diesen Kindergarten..

Wie gehabt, meine Eingangsfrage war im großen und ganzen "Warum kann ich nicht spielen, was ich will?". Ich stimme dir also in der Hinsicht zu. Aber System und Spielerschaft machen es einem nunmal deutlich schwer, seinen "Wunschcharakter" umzusetzen. Nicht zuletzt auch durch so etwas wie "Wie exotisch darfs denn sein?" , "Goblins werden in Weiden gejagt", "sehr selten", "sollte mit Bedacht gewählt werden", "nur Frauen", "sehr häufig Männer", "Ist in einer Gruppe kaum spielbar..." Als hätte man angst, dass Spieler einen "Coolen Kämpfer" spielen könnten. Da sollen sie dann doch lieber zum "ganz normalen" Rondrageweihten greifen...

Setz dich mal mit einem Trollzacker-Mittelländer-Praios-Geweihten an einen Spieltisch. NAtürlich ist das möglich, aber es ist in der Breite des Systems, der Autoren und der Spielerschaft nicht wirklich akzeptiert.
BLOOD, DEATH AND VENGEANCE!!

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.374
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #27 am: 17.02.2013 | 01:15 »
Dann such dir halt ne Gruppe in der es akzeptiert ist oder mach ne neue auf, aus der du die ganzen Setting-Autisten raushältst.
Es ist DSA, das System mag tonnenweise Probleme haben, geringe Spielerzahlen gehören eher nicht dazu.
Der Trollzacker Praiot aus dem Mittelreich verlässt ist ja noch nichtmal die Schranken der "möglichen" RKP-Varianten, warum also nicht?
Das System erlaubt es explizit, auch wenn das ewiggestrigen Settingwächtern nicht schmeckt.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Auribiel

  • Fasttreffler
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #28 am: 17.02.2013 | 01:17 »
@Blutschrei:

Nunja, gegen deine Mitspieler musst du dich schon selbst durchsetzen. Aber zugegeben, die Sache mit dem "wie exotisch darf's denn sein" ist schon dem offiziellen geschuldet (und wird doch ständig von den Autoren wieder ignoriert).

Wirklich zufrieden bin ich jedenfalls erst, seit ich nicht mehr mit DSA-Regeln spiele. :(
Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.374
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #29 am: 17.02.2013 | 01:32 »
Noch ein Kommentar bezüglich den Talentwerten:
Mein aktuell am häufigsten gespielter Char ist im Moment bei ca erspielten 6000 AP über die generierung hinaus.
Effektive Kampfwerte (behinderung, personalisierung usw eingerechnet) sind mit der Hauptwaffe 22/17 bzw 18 (bei hohem INI-Wurf). Längerfristig werden sicher die Basiswerte irgendwann 10er-Werte erreichen und mittelfristig nochmal 3 TaP dazukommen (und davor der Waffenmeister), aber mehr ist in meinen Augen einfach nicht nötig bzw sinnvoll. Um das zu erreichen (exklusive der 10er Basen) müssen nur zwei Eigenschaftswerte um 1 gesteigert werden.
Darüber hinaus müsste ich aber für jeden zusätzlichen TaP erst einmal eine Eigenschaft erhöhen, was kaum zusätzlichen Nutzen einbringt.Mit den tausen AP die mich das Steigern einer Eigenschaft von 16 auf 18 kostet, kann man sich stattdessen einfach massig LP, MR und MR-SF kaufen, die mMn deutlich sinnvoller als zwei kümmerliche Punkte auf AT/PA sind.
Das gilt doppelt für die generierung, statt zweimal "herausragende Eigenschaft" greift man (als Wuchtkämpfer) lieber zum Kampfrausch, der einem 4-6 AT-Punkte gegenwert liefert.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Blutschrei

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.035
  • Username: Blutschrei
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #30 am: 17.02.2013 | 01:57 »
Zitat
Noch ein Kommentar bezüglich den Talentwerten:
Mein aktuell am häufigsten gespielter Char ist im Moment bei ca erspielten 6000 AP über die generierung hinaus.
Effektive Kampfwerte (behinderung, personalisierung usw eingerechnet) sind mit der Hauptwaffe 22/17 bzw 18 (bei hohem INI-Wurf). Längerfristig werden sicher die Basiswerte irgendwann 10er-Werte erreichen und mittelfristig nochmal 3 TaP dazukommen (und davor der Waffenmeister), aber mehr ist in meinen Augen einfach nicht nötig bzw sinnvoll. Um das zu erreichen (exklusive der 10er Basen) müssen nur zwei Eigenschaftswerte um 1 gesteigert werden.
Ein PA von 17-18 ist also "optimal"? Selbst gegen den Goblin, der dir nachts eine 3er Finte reindrückt bist du nur noch bei 11-12 Parade, gegen 2 Goblins siehts dann schon richtig böse aus. Wie du damit gegen einen Dämonen bestehen willst frag ich mich auch.

Blättert man mal die Manöver durch... Waffe zerbrechen, Windmühle, Hammerschlag (die mitunter mächtigsten Manöver) haben eine Erschwernis von 8! Nach deiner ersten kassierten Wunde, bei leichter Dunkelheit, falsche Distanzklasse... bist du schnell bei einer Erfolgschance von 50% damit einen Treffer zu landen. Mit 50% daneben zu hauen und bei der nächsten Aktion nochmals die gleiche Erschwernis zu kassieren... das ist alles andere als "sinnvoll". Der Todesstoß gegen gerüstete Gegner kommt auf eine Erschwernis von rund 12 Punkten. Das sind eben keine Dinge, die man sinnvoll mit einem AT von 22 hinbekommt.


Zitat
Darüber hinaus müsste ich aber für jeden zusätzlichen TaP erst einmal eine Eigenschaft erhöhen, was kaum zusätzlichen Nutzen einbringt
Erhöhung der Basiswerte, erleichterte Talentproben, im Fall von KK zusätzliche TP/KK
Zitat
Mit den tausen AP die mich das Steigern einer Eigenschaft von 16 auf 18 kostet, kann man sich stattdessen einfach massig LP, MR und MR-SF kaufen, die mMn deutlich sinnvoller als zwei kümmerliche Punkte auf AT/PA sind.
"Massig MR": Maximal 7, sofern du mit Mut 14 startest. Eigenschaften pushen "lohnt sich ja nicht". Die 500 AP für die MR werde ich bei den genannten 15000 bestimmt auch irgendwann über haben. Andererseits sehe ich mich als Kämpfer auch nicht so sehr in der Verantwortung, viel gegen Magie ausrichten zu können. Gegen einen _kompetenten_ Magier bringt das nichts. (Abgesehen von dem Fall, dass man bei gleichem AP-Level _alles_ in MR und entsprechende SFs investiert hat. in dem Fall kann man aber eben nicht kämpfen)
Für LP gilt das ähnlich. Wobei LP auch durch Erhöhung von KK und KO steigen. Und zudem die möglichkeit, noch mehr LE zu kaufen.

Zitat
Das gilt doppelt für die generierung, statt zweimal "herausragende Eigenschaft" greift man (als Wuchtkämpfer) lieber zum Kampfrausch, der einem 4-6 AT-Punkte gegenwert liefert.
Kampfrausch... interessant :P Selbstbeherrschung +10, juhu, wenn man Selbstbeherrschung stattdessen auf 15 steigert, KO und KK durch herausragende Eigenschaft steigert, braucht man sich nebenbei um Wundmali auch keine Sorgen mehr zu machen, in der Hinsicht ist der KAmpfrausch nicht sonderlich nützlich.
4-6 AT Gegenwert? Selbst die 4 nur mit seeeehr viel gutem Willen. Ein um 4 höherer AT-Wert ist deutlich mehr Wert, als die erleichteren Manöver. Dass die Parade sinkt ist in der Regel auch nicht so arg geil.
Das größte Problem daran ist aber schlichtweg die beschränkte Manöverauswahl. Währenddem man - sofern man im Besitz einer "guten" oder "geweihten" Waffe ist - noch darauf hoffen kann, dass man die gegnerische Waffe früher oder später zertrümmert, sieht es bei "gleichwertigen" Gegnern ziemlich schlecht aus. Gegen eine PA von 19 kann man _nichts_ tun, es macht keinen Spaß nur jedes 20. mal zu treffen. Meisterparaden ist man hilflos ausgeliefert. meisterliches Ausweichen funktioniert ebenfalls ohne zerbrochene Gegenstände. Hat der Gegner eine Ersatzwaffe, haut das mit dem Zerbrechen auch nicht hin, und im Fall von magischen Waffen/Körpereigenen Waffen etc erst recht nicht.
Das sind 15GP, die man genausogut in Tieremphatie hätte stecken können.
BLOOD, DEATH AND VENGEANCE!!

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.374
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #31 am: 17.02.2013 | 02:59 »
Ein PA von 17-18 ist also "optimal"? Selbst gegen den Goblin, der dir nachts eine 3er Finte reindrückt bist du nur noch bei 11-12 Parade, gegen 2 Goblins siehts dann schon richtig böse aus.

Der Goblin mit seinen W+3 TP? Dafür trägt man eine Rüstung.
Wer sich als AT-lastiger Kämpfer auf seine Parade verlässt, hat irgendwo etwas ganz gewaltig falsch gemacht.

Zitat

Blättert man mal die Manöver durch... Waffe zerbrechen, Windmühle, Hammerschlag (die mitunter mächtigsten Manöver) haben eine Erschwernis von 8! Nach deiner ersten kassierten Wunde, bei leichter Dunkelheit, falsche Distanzklasse... bist du schnell bei einer Erfolgschance von 50% damit einen Treffer zu landen. Mit 50% daneben zu hauen und bei der nächsten Aktion nochmals die gleiche Erschwernis zu kassieren... das ist alles andere als "sinnvoll". Der Todesstoß gegen gerüstete Gegner kommt auf eine Erschwernis von rund 12 Punkten. Das sind eben keine Dinge, die man sinnvoll mit einem AT von 22 hinbekommt.

Wenn man natürlich Manöver nicht vernünftig vorbereitet oder die falschen einsetzt, ist man selbst schuld
Wundschwelle 11, RS 4+, da müssen schon 15 TP+ auf einmal reinkommen damit mal ne Wunde auftaucht und selbst die lässt sich problemlos ignorieren, hoher SB sei dank.
Würde ich Windmühlen einsetzen wollen, hätte ich passiv gesteigert, zum Entwaffnen ebenfalls und dann eine Parierwaffe verwendet.
Selbe Basiswerte+TaW, PW  II, rapier + linkhand mit Klingenfänger, Entwaffnen wird effektiv auf 19-20  gewürfelt.

Wer offensiv steigert geht sinnvollerweise den weg Ausfall->Niederwerfen->Hammerschlag, oder setzt den Hammerschlag im Rücken ein (5er Erleichterung). Alternativ: Gegenhalten.

Bei deinem Lösungsansatz und 2000 AP später steigt die Chance trotzdem nur um 10%, das reisst es nicht raus.

Zitat
Erhöhung der Basiswerte, erleichterte Talentproben, im Fall von KK zusätzliche TP/KK"Massig MR": Maximal 7, sofern du mit Mut 14 startest. Eigenschaften pushen "lohnt sich ja nicht". Die 500 AP für die MR werde ich bei den genannten 15000 bestimmt auch irgendwann über haben. Andererseits sehe ich mich als Kämpfer auch nicht so sehr in der Verantwortung, viel gegen Magie ausrichten zu können. Gegen einen _kompetenten_ Magier bringt das nichts. (Abgesehen von dem Fall, dass man bei gleichem AP-Level _alles_ in MR und entsprechende SFs investiert hat. in dem Fall kann man aber eben nicht kämpfen)
Für LP gilt das ähnlich. Wobei LP auch durch Erhöhung von KK und KO steigen. Und zudem die möglichkeit, noch mehr LE zu kaufen.

siehe unten

Zitat
Kampfrausch... interessant :P Selbstbeherrschung +10, juhu, wenn man Selbstbeherrschung stattdessen auf 15 steigert, KO und KK durch herausragende Eigenschaft steigert, braucht man sich nebenbei um Wundmali auch keine Sorgen mehr zu machen, in der Hinsicht ist der KAmpfrausch nicht sonderlich nützlich.
4-6 AT Gegenwert? Selbst die 4 nur mit seeeehr viel gutem Willen. Ein um 4 höherer AT-Wert ist deutlich mehr Wert, als die erleichteren Manöver. Dass die Parade sinkt ist in der Regel auch nicht so arg geil.
Das größte Problem daran ist aber schlichtweg die beschränkte Manöverauswahl. Währenddem man - sofern man im Besitz einer "guten" oder "geweihten" Waffe ist - noch darauf hoffen kann, dass man die gegnerische Waffe früher oder später zertrümmert, sieht es bei "gleichwertigen" Gegnern ziemlich schlecht aus. Gegen eine PA von 19 kann man _nichts_ tun, es macht keinen Spaß nur jedes 20. mal zu treffen. Meisterparaden ist man hilflos ausgeliefert. meisterliches Ausweichen funktioniert ebenfalls ohne zerbrochene Gegenstände. Hat der Gegner eine Ersatzwaffe, haut das mit dem Zerbrechen auch nicht hin, und im Fall von magischen Waffen/Körpereigenen Waffen etc erst recht nicht.
Das sind 15GP, die man genausogut in Tieremphatie hätte stecken können.

Ich schrieb es oben schon, wenn du parieren musst, hast du bei einer AT-lastigen Steigerung mist gebaut.
Selbstbeherrschung ist dank der möglichkeit Wunden zu ignorieren und der Wundschmerzregelung das wichtigste Talent nach der Primärwaffe. Selbst ohne KR sind die 15+ ein muss.
KR erleichtert den kompletten Wuchtbaum um 2, erhöht die TP um 1 und die AT ebenso, Umwandeln ist auch um 2 erleichtert.
Natürlich pariert man da nicht mehr, sondern sagt nur noch Attacken an (effektive 4er Finte für die zweite AT), dafür gibt es doch die ganzen schönen Spielzeuge mit hohen TP und Doppel-Dk.
Nimmt man den Vorteil als Fechter mag der Nutz zweifelhaft sein, aber solange man sein ausrüstung auf den Vorteil abstimmt, ist er ausgezeichnet.
Obiger Held mit 1W+7er Waffe kann innerhalb einer Kampfrunde im KR einmal mit W+14 und w+12 angreifen und würfelt beide male auf die 19. Ohne KR bräuchte er für die erste AT einen TaW der um 7 Punkte höher ist, um ebenfalls bei gleichen TP auf die 19 zu würfeln, für die zweite AT müsste er sogar noch zwei Punkte höher sein.
Sturmangriff mit inkludiertem Niederwerfen und einem extra-TP beim 18er TaW auf die 19 würfeln zu können ist auch sehr fein.




Je 10 Punkte in Wertrelevanten Eigenschaften steigern die Basiswerte um einen einzigen Punkt. Wie viele AP das sind...
@MR:
7 Punkte zusätzlich bringen selbst den abergläubischen Thorwaler auf MR 10. Mit den Eiserner Wille SF gehts dann eben bis 15, womit auch erfahrenere Zauberer was zum knabbern haben.

Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.978
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #32 am: 17.02.2013 | 05:15 »
Stellt sich eigentlich niemand die Frage, ob das so überhaupt noch Sinn macht? Das erscheint mir das Niveau griechischer Heroen/Halbgötter zu sein,
Schwerter 25, KK/GE 18 da ist meine Rifts Demigoddess aber massiv unbeeindruckt von, aber sowas von
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Auribiel

  • Fasttreffler
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #33 am: 17.02.2013 | 06:44 »
Schwerter 25, KK/GE 18 da ist meine Rifts Demigoddess aber massiv unbeeindruckt von, aber sowas von

Glaub ich unbesehen. Wenn da erstmal noch die ganzen Modis angerechnet sind (neben BE usw. ev. noch Beleuchtung/Terrain/Überzahl etc.) und dann noch ein Manöver mal spontan auch wirklich sitzen soll... und dann haut man mit dem Rums doch nur einen Gegner um und die anderen Mooks knüppeln dich dann nieder.  >;D
Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

Offline Kriegsklinge

  • "Meta-Magister"
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.186
  • Username: Kriegsklinge
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #34 am: 17.02.2013 | 16:29 »
Warum generierst du nicht nach den Regeln für Trollzacker oder Ork, streichst das Ende auf dem Charakterbogen durch und schreibst "Mensch" drüber? Nur so ein Gedanke. Ich weiß, das mindert die Murksigkeit nicht, aber so kannst du halbwegs bequem auf die Regelbücher zurückgreifen und trotzdem den Charakter deiner Vorstellung spielen. Oder: Du machst dir halt einen Thorwaler nach allen Regeln der DSA4-Kunst und legst dir außerdem noch zurecht, dass er sich für die Vinsalter Oper interessiert, in jedem Abenteuerort sofort das beste Restaurant am Platze ausprobiert und für den in Liebesdingen tumben Elfen der Gruppe als Ghostwriter Sonette verfasst? Ich finde, Gerard Depardieu und Thorwaler, das geht gar nicht mal sooo schlecht zusammen. Du könntest auch seine Axtkampf-Fertigkeit steigern wie es die Regeln verlangen, aber statt Axt "Rapier" auf den Zettel schreiben. Worauf ich hinaus will, ist, dass man bei einem bisweilen schwachsinnigen Regelsystem um die Regeln ein bisschen drumrumarbeiten muss. Ich würde mich zumindest nicht davon abhalten lassen, den aventurienweit ersten Halbork zu spielen, der an einem Traktat über die Logik arbeitet. Und was die Regelumsetzung angeht, bin ich eben ein großer Freund des "Reskinning" - man erstellt und steigert Tschars nach Aktenlage, nennt und bespielt sie dann aber anders. Wenn ich einen wie wild zaubernden Thorwalerhühnen haben will, würfel und steiger ich halt nach dem Firnelfen-Template, spiele den aber als Thorwaler. So what?

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.549
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #35 am: 17.02.2013 | 17:22 »
Wieso machst du bei der Charaktererstellung nicht einfach das was du denkst / was sie so hergibt und suchst dir dann entsprechend gleichgesinnte Spieler? Immerhin scheint ein Großteil des Problems nicht zu sein das es regelmäßig nicht ginge, sondern das die Spieler theoretisch dagegen wären.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Niilo

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TurtleTower
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #36 am: 17.02.2013 | 17:35 »
Blutschrei, wenn dir das System nicht passt, nimm doch einfach ein anderes (FreeFate, WOD, Anathema o.ä.), wenn du dich im Kampfsetting nicht zuhause fühlst...
Systemwanderer

Offline Auribiel

  • Fasttreffler
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #37 am: 17.02.2013 | 17:52 »
wenn du dich im Kampfsetting nicht zuhause fühlst...

Die Aussage finde ich jetzt fehl am Platz. Es geht ja nicht um Probleme mit einem Kampfsetting, sondern um die Probleme mit den DSA-Regeln einen fähigen Kämpfer abzubilden.
Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #38 am: 17.02.2013 | 18:07 »
Kommt darauf an, was man unter fähigen Kämpfer versteht:
- Ein guter Kämpfer, so wie er auch in der Realität vorkommt: Das kann ich mit DSA erreichen.
- Ein guter Kämpfer, wie er in Büchern vorkommt: Das ist mit DSA nicht schaffbar.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.978
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #39 am: 17.02.2013 | 18:28 »
Kommt darauf an, was man unter fähigen Kämpfer versteht:
- Ein guter Kämpfer, so wie er auch in der Realität vorkommt: Das kann ich mit DSA erreichen.
show me

Audy Murphy, Musashi, JJacques de Lalainge. John Clements, Sir Kenelm Digby , Simo Häyhä

“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.374
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #40 am: 17.02.2013 | 18:36 »
Die Aussage finde ich jetzt fehl am Platz. Es geht ja nicht um Probleme mit einem Kampfsetting, sondern um die Probleme mit den DSA-Regeln einen fähigen Kämpfer abzubilden.

Nö.
Die Regeln sind hier kein Problem, fähiger Kämpfer zu basteln ist damit problemlos möglich. Es krankt bei Blutschrei einzig an den Mitspielern die der Beschreibung nach mehr als nur ein wenig kleinkariert sind.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Auribiel

  • Fasttreffler
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.136
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Auribiel
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #41 am: 17.02.2013 | 19:00 »
Nö.
Die Regeln sind hier kein Problem, fähiger Kämpfer zu basteln

Nö! - Doch! - Ah! Oder wie? ;)

Was man unter fähige Kämpfer versteht bzw. ab welchem AP-Wert man von fähigen Kämpfern sprechen kann, darüber kann man sich wohl vortrefflich streiten. ;)
Aber was das andere angeht stimme ich dir zu, da hapert es wohl auch an der geistigen Flexibilität der anderen Mitspieler.
Feuersänger:
Direkt-Gold? Frisch erpresst, nicht aus Konzentrat?

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #42 am: 17.02.2013 | 19:03 »
Audy Murphy, Musashi, JJacques de Lalainge. John Clements, Sir Kenelm Digby , Simo Häyhä
Musashi hat vor über 300 Jahren gelebt. Gerade in Japan ist die damalige Zeit doch sehr verklärt, so dass wir eher Legenden als Tatsachenberichte über Musashi kennen.

Aber Sir Kenelm Digby kann man problemlos mit einem Schwertgesellen oder Krieger auf Stufe 10 erschaffen. (Bis auf die Sachen mit dem Schießen, da es in Aventurien kein Schwarzpulver gibt.)

Simo Häyhä ist ein Scharfschütze. Dass man mit DSA keine Leute generieren kann, die Gewehre benutzen können, sollte klar sein, da es in Aventurien keine Gewehre gibt.

Die anderen Personen sagen mir nichts.

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.963
  • Username: Talasha
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #43 am: 3.03.2013 | 17:21 »
Das sind mehr als ich kenne.

Wobei man auch immer überlegen muss wieviele AP die Herren hatten. Simo Häyhä als Scharfschütze mit den meisten Treffern aller Zeiten fällt auch nicht wirklich unter den Begriff "Guter Kämpfer" Genauso wenig wie Audy Murphy der wohl auch ein klein wenig :Ironie: darüber hinaus schießt.
« Letzte Änderung: 3.03.2013 | 17:22 von Talasha »
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.770
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #44 am: 3.03.2013 | 17:52 »
Simo Häyhä als Scharfschütze mit den meisten Treffern aller Zeiten fällt auch nicht wirklich unter den Begriff "Guter Kämpfer"

Umstände und Taktik nicht vergessen - das kann/könnte auch DSA 4(.1) entsprechend abbilden, ohne Häyhä eine Unmenge an AP zugestehen zu müssen.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Bananendrache

  • Gast
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #45 am: 3.03.2013 | 18:57 »
Werden Rant-Threads jetzt Tradition?

Einen brauchbaren Kämpfer zu basteln ist definitiv möglich, wie auch ein geeignetes Charakterkonzept zu spielen. Wenn du dich zu sehr auf die Professionsbeschreibung oder klischee-kultur-beschreibungen vernagelst, oder andere Erwartungen in deinen Charakter steckst ( mit 15.000 AP wäre man locker ein berühmter Waffenmeister mit allen möglichen SFs, hohen Eigenschafts- und Talentwerten ), kann man dir oder den Mitspielern auch nicht helfen. Wenn die wirklich so engstirnig und unkreativ spielen, lass es einfach sein.

Offline Blutschrei

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.035
  • Username: Blutschrei
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #46 am: 3.03.2013 | 19:28 »
Zitat
Werden Rant-Threads jetzt Tradition?
Störts dich? Warum klickst du es dann?

Zitat
Einen brauchbaren Kämpfer zu basteln ist definitiv möglich, wie auch ein geeignetes Charakterkonzept zu spielen.
Argumentation? Klingt ziemlich nach "Ist so, weil eben".

 
Zitat
Wenn du dich zu sehr auf die Professionsbeschreibung oder klischee-kultur-beschreibungen vernagelst
Die Kulturen gehen eben - wie gesagt - auch mit entsprechenden Nachteilen einher, dass man dies lockerer sehen kann wurde mehrmals genannt, aber die regelgünstige Interpretation ist nunmal auch keine "unzulässige".

Zitat
kann man dir oder den Mitspielern auch nicht helfen.
Aha. Vielen Dank auch fürs Erleuchten.

Zitat
Wenn die wirklich so engstirnig und unkreativ spielen, lass es einfach sein.
Sachma, klappts bei dir?
BLOOD, DEATH AND VENGEANCE!!

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.963
  • Username: Talasha
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #47 am: 3.03.2013 | 20:02 »
Ach, die Nachteile sind nun auch nicht so hoch, 5 Aberglaube und 6 Jähzorn.

In welcher Kultur wird man denn zum Alkoholopfer?

Das heißt: Welche auflage vom WdH nutzt du?
« Letzte Änderung: 3.03.2013 | 20:07 von Talasha »
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.374
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #48 am: 3.03.2013 | 20:09 »
Werden Rant-Threads jetzt Tradition?

Einen brauchbaren Kämpfer zu basteln ist definitiv möglich, wie auch ein geeignetes Charakterkonzept zu spielen. Wenn du dich zu sehr auf die Professionsbeschreibung oder klischee-kultur-beschreibungen vernagelst, oder andere Erwartungen in deinen Charakter steckst ( mit 15.000 AP wäre man locker ein berühmter Waffenmeister mit allen möglichen SFs, hohen Eigenschafts- und Talentwerten ), kann man dir oder den Mitspielern auch nicht helfen. Wenn die wirklich so engstirnig und unkreativ spielen, lass es einfach sein.

Naja, das ist wieder das altebekannte Problem.
Die eine Seite hat Argumente, die andere will einfach nur ranten.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Blutschrei

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.035
  • Username: Blutschrei
Re: Charaktererstellung: So ein Murks (Rant)
« Antwort #49 am: 3.03.2013 | 20:46 »
Zitat
Naja, das ist wieder das altebekannte Problem.
Die eine Seite hat Argumente, die andere will einfach nur ranten.

Wenn das ein Problem für dich ist, läuft bei dir was falsch.
BLOOD, DEATH AND VENGEANCE!!