Autor Thema: Midnight  (Gelesen 7618 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schwerthase

  • Gast
Re:Midnight
« Antwort #25 am: 14.01.2004 | 17:36 »
hört sich sehr stimmungsvoll an! ich steh enorm auf berggeister...  ;D

Offline Kardinal Richelingo

  • Eed_de der HERZEN
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.934
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eed_de
Re:Midnight
« Antwort #26 am: 15.01.2004 | 08:19 »
hast du schonmal ein Abenteuer mit Berggeistern gespielt bzw geleitet ?
"Computer games don't affect kids; I mean if Pac-Man affected us as kids,
we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and
listening to repetitive electronic music."

Kristian Wilson, Nintendo, Inc, 1989

Offline Kardinal Richelingo

  • Eed_de der HERZEN
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.934
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eed_de
Re:Midnight
« Antwort #27 am: 15.01.2004 | 09:18 »
das Abenteuer beginnt damit das die Spieler Kharlang überzeugen werden, ihnen Zuflucht zu gewähren. Ein Verhör von der rechten und linken Hand des Clanoberhaupts Dormir namens Tharn und Khuur. Diese beiden Hauptprotagonisten (NPCs) befinden sich in einer ernsthaften Konkurrenz, denn sie spekulieren beide auf die Nachfolge Dormirs. Tharn will warten, Khuur will so schnell wie möglich an die Macht, weil er glaubt es besser machen zu können. Damit hat er sogar Recht, nur wäre Tharn die noch bessere Wahl.l

Khuur hat ne ne Menge Angst vor dem überlegenen Kämpfer Tharn, der ihn im rituellen Kampf um die Clanoberhauptsnachfolge sicher besiegen würde. Obwohl Dormir mittlerweile schwach und durchaus irrational ist, wird er aber von Tharn beschützt. Khuur könnte Tharn niemals besigen, muss ihn also irgendwie anders ausschalten.

Nun kommen die Spieler, die in dieses Machtgefüge verwickelt werden. tharn hält sich an Dormirs Linie, nämlich die Neuankömmlinge nicht allzufreundlich zu betrachten und sie überkritisch zu beobachten.

Khuur, eigentlich der Bösewicht der aber die Spieler aus eigenem Interesse unterstützt, versucht sie zu überreden irgendwie Tharn zu beseitigen ! Dier Spieler werden vermutlich nicht zu traurig sein, da Tharn ja gegen sie ist !

Dormir und damit Tharn planen die Spieler in die Minen zu schicken, damit sie sich dort ihren Aufenthalt und das knappe Essen verdienen Tatsächlich befinden sich in der "Mine des Splitters" allerlei menschliche Flüchtlinge, die für die Kharlang arbeiten.

Die SPieler werden dort hingelangen und die unmenschlichen Bedingungen kennenlernen, denn viele von ihnen haben nicht genügend zu essen. Klar, denn im ewigen Eis ist essen zweifellos knapp.

Und dann geht es los, aus den unteren Schichten bricht etwas heraus, was durch den Rufs des mittlerweile vom Schatten eingenommen Silberhorns an die Oberfläche gelockt wird. Die Spieler wissen natürlich noch gar nichts davon, dass im unteren Teil des Berges eine anderer Clan wohnt. Sie kennen die Geschichte des Tausches gar nicht. Somit wissen sie acu nicht, dass der Kanzhar Clan (der mit den Frauen) gerade gegen Untote und andere Übel zu kämpfen hat. Die Khanzar haben den unteren Teil des Berges so verriegelt, dass die Kreaturen an die Oberfläche gelangen ohne dass die Khanzar gefährdet werden. Nun sind diese aber derart abgeschottet, dass sie die Kharlang nicht mehr warnen können.

die Mine befindet sich im übrigen in der Nähe des Risses zwischen dem Silberdorn und dem Dunkelhorn. Der untere Teil ist zwar vereist, jedoch kann etwas aus den Tiefen hervordringen was - vor dem Ruf des Schattens - nie hätte herauskommen können.

Moria wird dagegen ein Spaziegergang. Hat jemand ein paar gute Ideen für ein Minenkampf, Abenteuer etc. ? Falls ja, immer her damit ! und einen coolen Bösewicht brauche ich auch noch ! Die Dharguul dürfen es noch nicht sein, die sind tiefer im Gebirge der Horns gefangen. Doch auch sie werden unruhig....

« Letzte Änderung: 15.01.2004 | 09:21 von eed_de »
"Computer games don't affect kids; I mean if Pac-Man affected us as kids,
we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and
listening to repetitive electronic music."

Kristian Wilson, Nintendo, Inc, 1989

Schwerthase

  • Gast
Re:Midnight
« Antwort #28 am: 15.01.2004 | 17:25 »
nein, aber ich finde die idee mit dem entstehenden spalt  zwischen den voneinander abrückenden bergen schlicht gut. irgendwie einfach und naheliegend. und das der geist langsam vom schatten eingenommen wird hat etwas: zumal man mit einem bergeist einen schönen npc an der hand hat, der nicht so leicht bezwingbar ist und den späteren verlauf der handlung schön unberechenbar gestaltet.

Offline Kardinal Richelingo

  • Eed_de der HERZEN
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.934
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eed_de
Re:Midnight
« Antwort #29 am: 16.01.2004 | 09:43 »
der Clan Khanzar wird tasächlich mittlerweile ausschliesslich aus Doppelgangern bestehen, die alle miteinander verwandt sind.

Als der Clan sich spaltete wanderten die Zwergenfrauen in die unteren Bereiche ab und zwangen die Männern in die oberen Bereich zurück. Ein Mineral, was in den tieferen Bereichen angesiedelt ist, führte nach und nach zur Unfruchtbarkeit des Khanzar Clans. Wäre nicht Mok `namar gewesen wäre das das aus beider Clans gewesen. Doch Mok`Namar war eine Doppelgängerin und war im Gegensatz zu den Zwergen weiter fruchtbar. Doppelganger können sich relativ schnell vermehren, wenn sie es so wünschen. Mo`k namar gebahr anfangs also über 12 Kinder, die ab dem Alter von einem Jahr die Form eines Zwergenkindes annehmen können (früher nicht!). Nach und nach starben also die Zwerge des Clans Khanzar aus und wurden durch die Zwergendoppelganger ersetzt. Dafür brauchte man natürlich die Zwergenkrieger des Clans Kharlang und so wurde das Ritual erfunden.

Einmal im jahr werden 12 (die Zahl des Mondes) Frauen zu den Kharlang geschickt. Werden diese schwanger werden sie in dem letzten Monat wieder nach unten zu den Khanzar geschickt. Das muss auch so sein sonst würde man ja sehen dass es keine ZWergenkinder sondern Doppelganger sind. Der Ablauf des Rituals ist durch einen Blutschwur beider Clans abgesichert.

Und so läuft die Kreuzung zwischen Doppelganger und Zwerg:

Kommt ein männlicher Nachfahre zur Welt ist es automatisch ein echter Zwerg und wird nach einem Jahr zu den Kharlang gebracht, kommt ein weiblicher Nachfahre zur Welt ist es ein Doppelganger. Diese wird dann geschult, bis sie eine zwergische Identität annehmen kann, was auch nach ungefähr einem Jahr der Fall ist. Je länger ein Doppelganger eine Form hat, umso "echter" wird sie auch. Viele der Doppelganger wissen gar nicht, dass sie keine echten Zwerge sind !

Es gibt aber einige Dinge die sie von "echten" Zwergen unertscheidet:

1. sie können niemals lesen lernen
2. die Sprache der Doppelganger, die darauf basiert, dass sich das Stimmorgan "wandeln" kann. Diese kann intuitiv gesprochen werden und hört sich extrem unheimlich an
3. Doppelganger haben deutliche Schwierigkeiten eine eigene Identität aufzubauen, meistens übernehmen sie etwas was sie beobachten und mimen es dann
4. doppelganger altern nicht (sie wachsen aber schon)
deshalb müssen sie das Altern simulieren

"Computer games don't affect kids; I mean if Pac-Man affected us as kids,
we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and
listening to repetitive electronic music."

Kristian Wilson, Nintendo, Inc, 1989

Schwerthase

  • Gast
Re:Midnight
« Antwort #30 am: 19.01.2004 | 23:30 »
was ist dein hauptplot? der schatten über dem berg und die zwistigkeiten oder die doppelganger? ich könnte mir vorstellen, das die anwesenheit der doppelganger bei den ältesten kein geheimnis ist und aus schande darüber geschwiegen wird..*sinnier*

in jedem fall eine nette überraschung für die helden.

Offline Kardinal Richelingo

  • Eed_de der HERZEN
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.934
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: eed_de
Re:Midnight
« Antwort #31 am: 20.01.2004 | 08:15 »
der Hauptplot ist der schatten über dem Berg. Nachdem der Silberdorn Berg gefallen ist bzw in das Reich des Schattens absorbiert wurde droht nun dem Dunkelhorn das aus. Die Spieler werden versuchen irgendwie das Dunkelhorn zu "erwecken" denn es ist seit Aeonen Wächter über die dahinter liegeneden Berge, die die Darghuul gefangen halten. Fällt das Dunkelhorn steht dem nichts mehr im Wege.
"Computer games don't affect kids; I mean if Pac-Man affected us as kids,
we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and
listening to repetitive electronic music."

Kristian Wilson, Nintendo, Inc, 1989