Autor Thema: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen  (Gelesen 3086 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Administrator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.066
  • Username: J.Jack
Fadengegenstände machen mir ein paar Kopfzerbrechen.

Erstens: die Menge
Fadengegenstände sollten ja eigentlich, meines Gefühls nach, etwas besonderes sein. Dafür treten Sie aber doch ziemlich gehäuft auf. In den Beispielcharakteren läuft jeder ab Kreis 4 mit mindestens einem rum und in jedem (Kauf)Abenteuer können 2-3 gefunden werden. Also eigentlich müsste jeder Spieler nach ein paar Abenteuern mit Gegenständen zuhauf rumlaufen.

Seh' ich das falsch? Ist das bei Euch anders? Wie ist bei Euch das Verhältnis zwischen Legendären und "common" Fadengegenständen.


Zweitens: Das Informationen finden
Laut Regeln (3rd zum Beispiel) enthüllt ja Item Knowledge nur die Schlüsselfragen, die Antworten müssen die Spieler ja selbst "aktiv" suchen. Aber bei der Menge an Fadengegenständen, die da mal Zusammenkommen, kommen die Spieler ja gar nicht mehr aus dem aktiven Suchen raus.

Wie handelt ihr das? In der Downtime? Spiel ihr das alles aus?
Rebellion? Läuft gut!

Offline Gorro

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 153
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gorro
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #1 am: 9.07.2013 | 13:45 »
1. Ja das Problem kenne ich. In meiner alten Gruppe hatten die Charaktere Ingame ein Haus. Dort gab es eine Kammer für die ganzen magischen Gegenstände, die niemand haben wollte. Da ist so einiges auf Nimmerwiedersehen verschwunden.
Seitdem handhabe ich das so, daß ich 1-2 Gegenstände für bestimmte Charaktere selbst entwerfe, die dann gefunden werden und ansonsten nur "kleine" allgemeinere Gegnstände vergebe.

2. Ich habe das immer so gespielt, daß man mit Artefaktgeschichte auch die Information herauslesen kann, die man benötigt und nur die Taten zu echten Abenteuern gemacht.

Offline sindar

  • feindlicher Bettenübernehmer
  • Famous Hero
  • ******
  • Lichtelf
  • Beiträge: 3.875
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sindar
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #2 am: 9.07.2013 | 16:23 »
In der einzigen Runde, die ich gespielt habe, bin ich auf Kreis vier gekommen ohne einen einzigen Fadengegenstand. OK, einen hatte ich theoretisch, mit dem habe ich aber nie irgendwas anfangen koennen (aus dem AB "Terror in the Skies", das eh ein ziemlicher Muell ist).
Bewunderer von Athavar Friedenslied

Offline Akirael

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Username: Akirael
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #3 am: 10.07.2013 | 09:54 »
Spielercharaktere haben ihr Fadenwebtalent auf einem recht hohen Rang, folglich können sie viele Strukturfäden haben. Wir benutzen Kleinkramgegenstände die im zweifelsfall sogar von SCs hergestellt werden können (Ring der Genauigkeit, Matrixgegenstände etc. pp.).
Von den Großen Kalibern, wie etwa Kegels Schwert, kann jeder Spieler genau einen haben (wenn es nicht gerade ein Set wie Smoke 'n Mirror ist), und die werden gezielt vom Haupt-SL ausgewählt und vergeben.

Einen Teil der Schlüsselinformationen von Gegenständen werden durch Taten ersetzt und stellen dann die Abenteuer dar, auf die die Gruppe jederzeit zugreifen kann. Und der Spieler der die aktuellste Tat gemacht hat, ist dann eben der Spielleiter, wenn ein anderer Spieler eine Tat ausgespielt haben möchte.

Chiungalla

  • Gast
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #4 am: 10.07.2013 | 10:21 »
Earthdawn limitiert die Fadengegenstände ja schon recht gut mittels der vorgestellten Regeln:
Schlüsselinformationen sind (wenigstens kleine) Abenteuer. Wer da sein Fadenweben-Talent ausreizen will macht bald nichts anderes mehr. Hier die Regel zu verändern kann sehr wohl zu einer Fadengegenstand-Schwemme führen.

Fadengegenstände kosten Legendenpunkte. Und man sollte sich da teilweise wirklich fragen, ob man nicht wo anders eine bessere Preis-Leistung bekommt, als bei manchen eher dubiosen Fadengegenständen.

Gewöhnliche Gegenstände kommen schon mal vor. Ins besondere wenn man gefallene Feinde plündert oder selbst welche herstellt. Aber mächtigere Gegenstände sind eher selten.


So läuft dann letztendlich jeder SC-Adept tatsächlich mit dem einen oder anderen Fadengegenstand herum. Kämpfer haben halt Waffen und Rüstungen, Spruchzauberer Matrixgegenstände und Zauberstäbe. Das eine oder andere wird aber auch mal gewinnbringend verkauft. Letztendlich sind die Charaktere ja auch die Helden der Geschichte, und dürfen sich gelegentlich mit Dämonen kloppen. Da passt es in einer hochmagischen Welt wie Earthdawn schon, wenn die Helden da auch den einen oder anderen Gegenstand ihr Eigen nennen dürfen.

Offline cancadia

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 41
  • Username: cancadia
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #5 am: 10.07.2013 | 18:14 »
Fadengegenstände sind was besonderes, nur unterscheiden sie sich im Grade der Häufigkeit. z.B. eine leicht magische Rüstung, die ggf. 8/3 Armor hat, dafür kein Ini Abzug oder KW und/oder MW +1 bringt. Mit sowas laufen meine Spieler häufiger herum, genau so wie die Armschienen oder den beschriebnene Ring der Genauigkeit. Die können die Spieler kaufen. Ohne diese Hilfsmittel, würden so manche Demonenkonstrukte schon sehr schwer zu besiegen sein. Hingegen wirklich starke Items, die gibt es nur sehr selten zu finden. Wenn ein Charakter beispielsweise Kreis 12 erreicht, wird er vielleicht 2-3 Wirklich gute Items haben, dafür soll dieser Spieler auch für eine so lange Zeit des Überlebens auch belohnt werden. Alles in allem hege ich die Faustregel Pro Stufen Level (Novice, Journeyman, Warden, Master) sollte ein Char ein wirklich gutes Item erhalten. Der rest ist nur ein "aufschmücken".

Die Informationssuche spielen wir phasenweise aus. Das man auch die Antwort durch Item History erhält finde ich nicht gut, das macht es dem Spieler zu leicht und er soll ja auch nicht gleich alle Infos auf ein Schlag erhalten. Meine Spieler suchen Antworten z.B. in Bibliotheken und haben alle daher den Skill Research oder suchen eine Person/Pergament etc. die die Antwort zu kennen scheint etc.

Aber ich weiss wie Du es mit der Item Flut empfindest. Ich empfand es auch mal so vor einer Weile, dass es doch sehr viel ist bzw. werden kann. Bei sowas nutze ich gern dann Nachlässigkeiten oder falsches Verhalten der Spieler aus und entsorge Gegenstände, dabei möglichst keine guten Gegenstände. Zum wirklichen Bockmist machen, haben meine Spieler ein ganz tolles Händchen für ;)

Chiungalla

  • Gast
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #6 am: 11.07.2013 | 07:19 »
Zum wirklichen Bockmist machen, haben meine Spieler ein ganz tolles Händchen für ;)

Das haben sie doch (fast) alle, und jede Gruppe hat da wenigstens 1-2 Experten für.  >;D
Sagen zu mindestens meine 20+ Jahre Erfahrung in dem Hobby und fast 20 Jahre mit Earthdawn.

Offline Bartimäus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 181
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bartimäus
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #7 am: 11.07.2013 | 14:10 »
1. Zur Menge:
Bei uns wird durchaus mit magischen Gegenständen gespielt, allerdings gibt es dabei kaum Überschuss. Das mag zum einen daran liegen, dass unsere Charaktere noch nie über Kreis 6 hinaus gekommen sind, zum anderen, daren, dass unser Powerlevel recht niedrig liegt. Größere Dämonen werden von uns als so gut wie nicht besiegbar verstanden, gegnerische Charaktere brauchen kaum Gegenstände, wenn die eigenen nicht heftig ausgestattet sind. Davon abgesehen wird bei uns recht wenig gelootet (Totenruhe usw.) wodurch einiges liegen bleibt.
Dadurch sind die meisten Fadengegenstände die unsere Charaktere haben speziell auf diese zugeschnittene Gegenstände. Geringere Fadengegenstände nutzen wir nur selten.

2. Zu den Informationen:
Wir nutzen sowohl die Zeit zwischen den Plots als auch die Ingamezeit, in denen sich Charaktere ihren Items widmen können, um Informationen zu erhalten. Geht es um Quests, so müssen sie in den meisten Fällen ausgespielt werden. Item History gibt bei uns lediglich Hinweise auf das was man herausfinden oder machen muss. Durch das recht geringe aufkommen von Gegenständen bei uns ist das absolut machbar und stellt die Charaktere auch vor Entscheidungen, was sie mit ihrer Zeit anfangen wollen. Wenn sie halt nicht gleich alle (oder überhaupt welche) Fäden zu allen Gegenständen weben können, dann ist das eben so.

Offline Tantalos

  • Bayrisches Cowgirl
  • Administrator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 7.066
  • Username: J.Jack
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #8 am: 16.07.2013 | 08:27 »
Zitat
Item History gibt bei uns lediglich Hinweise auf das was man herausfinden oder machen muss.
So ist es ja auch von den Regeln her erdacht. Danke an alle für die Ideen, ich werde es jetzt so handhaben, dass ich ich viele Schlüsselinformationen dann auch wirklich durch "Abenteuer" lösen lassen werde,
mal sehen wie ich das anstelle.
Rebellion? Läuft gut!

Offline Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 9.174
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #9 am: 16.07.2013 | 12:54 »
Erstens: die Menge
Fadengegenstände sollten ja eigentlich, meines Gefühls nach, etwas besonderes sein. Dafür treten Sie aber doch ziemlich gehäuft auf. In den Beispielcharakteren läuft jeder ab Kreis 4 mit mindestens einem rum und in jedem (Kauf)Abenteuer können 2-3 gefunden werden. Also eigentlich müsste jeder Spieler nach ein paar Abenteuern mit Gegenständen zuhauf rumlaufen.

Vorweg: ich habe zwei Kampagnen geleitet, die jeweils bis Kreis 12-13 gingen.
Common Magic Items hatten unsere SC ab Kreis 4/5 zuhauf, da hatten selbst die Spellcaster magische Rüstungen und Waffen. Die können ja relativ leicht hergestellt werden, gerade wenn Geld keine große Rolle mehr spielt.

Zweitens: Das Informationen finden
Laut Regeln (3rd zum Beispiel) enthüllt ja Item Knowledge nur die Schlüsselfragen, die Antworten müssen die Spieler ja selbst "aktiv" suchen. Aber bei der Menge an Fadengegenständen, die da mal Zusammenkommen, kommen die Spieler ja gar nicht mehr aus dem aktiven Suchen raus.

Wie handelt ihr das? In der Downtime? Spiel ihr das alles aus?

Es lagen bei den SC viele Gegenstände auf Halde, da jede Schlüsselinfo gesucht werden musste. Die SC mussten sich so entscheiden, was sie wann nachgingen. Ich habe auch nie die legendären Gegenstände auf die SC abgestimmt, sondern den NSC das gegeben, was für die sinnvoll erschien, so dass ein gewisser Ausschus an Loot da war.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline arma

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 398
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: arma
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #10 am: 16.07.2013 | 18:59 »
In meiner Kreis 11+ Kampagne in ED1 hatten die meisten SC den Fadenwebrang auf ca. 13...
Türlich war das Gruppenstruktur dabei, sind aber immernoch um die 8 Gegenstände pro SC, und einige davon hatten selbst 10+ Ränge. Und die SC haben noch die schlechteren Gegenstände weggeworfen, die sie auf den niedrigen Kreisen noch hatten.

Zur Fehlentwicklung bei gegenständen in früheren Versionen ein....

[halb-rant]
Gegenstände sollen in ED was besonderes sein. Sie sollen nicht lediglich besonders kompliziert sein. Das sind sie im Laufe der Zeit aber geworden, insbesondere bei vielem von dem, was nach dem Grundregelwerk kam. Das waren simple "4x +1" Teile ohne nennenswertes Cool, bei dem man sich jedes +1 separat kaufen oder sogar erforschen musste. Und vier Kreise später war das relativ gesehen nichts tolles mehr, da hat man es so mitgeschleppt.
[exkurs]
Einen Hüter-SC kann man mit sowas vollpumpen ohne dass es irgendwelche größeren Auswirkungen hat, vier Stufen sind nichts, das ist wie Karma, wie ein Blutamulett, oder manche kleineren gegenstände, die manche SL verteilen. Man kann die Dinger Gegnern in die Hand drücken weil es relativ glaubwürdig ist, dass die Schlüsselinfos niemandem ausser dem nun toten Gegner bekannt waren und das Zeug praktisch wertlos ist.
[/exkurs]
Was ED eigentlich will sind Gegenstände, die einen gewissen Mehrwert haben. Besondere Kräfte oder eben Boni die in LP gesehen billiger sind als Dauerkarma oder Rangsteigerung. Daher haben wir in ED3 die ganz einfachen Sachen auf eine Handvoll Seiten runterdegradiert und sowas gar nicht mehr weiter irgendwo abgedruckt, sondern interessantere und besonderere (ahem) Gegenstände reingepackt. Auf die sollte sich das Spiel konzentrieren. Die sollen besonders sein. Davon soll ein Hüter 2 bis 4 haben. Den Rest kann man bedenkenlos mit Kleinkram aufüllen wo auch die Schlüsselinfos nicht so das Problem sind, oder wo man sie gleich mitkauft. Schlüsselinfos sind ürbigens kein Limit für gegenstände. Sie sind ein SL-tool um die Geschwindigkeit zu regulieren und die Gegenstände in die Handlung einzubinden. das Echte, vom Spiel vorgegebene Limit, ist der Fadenwebrang.
[halb-rant]

;)
Best kaer anywhere for all things Earthdawn and Equinox.

Offline cancadia

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 41
  • Username: cancadia
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #11 am: 16.07.2013 | 19:47 »
@Chiungalla
Da gebe ich Dir absolut recht, einen Fachidioten hat man immer ;) Erinnert mich an das letzte Warhammer Fantasy spiel. Ich bin erfolgreich wo hingeschliechen, niemand hat mich bemerkt. Sagte meinem Kollegen, dass er her kommen soll. Er vergeigte es mit dem schleichen. Dann hörte er eine Stimme im Kopf:"Na, bist Du etwa gekommen, um Dich einem Duell zu stellen??" Seine grandiose Antwort war:"Ne, ich nicht, aber mein Meister neben mir, der schon!!" Da kann man nur sagen.... Ohne Worte :D

@Grinder
Ich sehe es genau so, niemals die Items auf Spieler anpassen. Warum auch. Ich habe es auch schon oft erlebt, dass die Spieler mit den kuriosesten Items, die null zur Disziplin passt, dennoch für sich sehr schön nutzen konnten :) Und man hat weniger Probleme einen NSC zu erstellen und ist Disziplin unabhängig.

Daher mag ich meinen Schwertmeister/Dieben NSC, der Kämpft mit speziellen Dolchen, die bei nem Treffer Schaden in Höhe der natürlichen Verwundungsschwelle, aber keine Wunde zufügen. Das passiert beim Armor Defeating Hit... *grübel* glaube ich jedenfalls. Habs gerade nicht so im Kopf. Der Kerl ist halt ein hochgradiger Sadist, daher braucht er sehr lange um jemanden umzuhauen, er will halt seine "überlegenheit" zur schau stellen :)

Bei welchen Items man vielleicht aufpassen sollte, sind Karma-basierende Items, die sind schon echt däftig, egal ob se Karma Stufen erhöhen, mehr Karma einsetzen kann etc.

Gruß Cancadia

Offline DonJohnny

  • Hero
  • *****
  • I don't give a shit what happens. - Richard Nixon
  • Beiträge: 1.047
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DonJohnny
    • Seite des Rollenspielverein Biberach e.V.
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #12 am: 28.07.2013 | 09:42 »
Wir spielen 2nd Edition aber bei uns ist es so, dass Fadengegensstände 'relativ' häufig sind. Ich bin jetzt Kreis 11/9 und an mir hängt jede Menge Zeug dran.

Die Schlüsseinformationen kann man in unserer Runde entweder über Forschen in der großen Bibliothek in Throal finden (was natürlich nicht immer zum Erfolg führt) oder über den Kniff Fadensicht, was eine Weile dauert und nicht ganz ungefährlich ist.
"Wir sind gar nicht da, dann können wir auch gehen"
Mark N. in Tales from the Loop
---
Druid: "Was soll das, eine Landschaft voller Trichter?"
Sorcerer: "Du Idiot! Das sind Berge! Du hälst schon wieder die Karte falsch herum!"

oelm

  • Gast
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #13 am: 2.08.2013 | 14:37 »
Ich würde bei Fadengegenständen auch eine klare Unterscheidung zwischen den standard Fadengegenständen wie sie im Regelwerk stehen, (Blitzmorgenstern, Zauberkästchen etc) und eben den einzigartigen ziehen. Da Earthdawn nun einmal eindeutig ein High Fantasy Setting aufweißt kann man hier auch ruhig ein wenig freigiebiger mit Gegenständen sein als in vielen anderen Systemen.

Für die ersteren, die man auf dem Basar erstehen kann, als Belohnung von Institutionen erhält, oder eben auch recht häufig bei besiegten gegnerischen Adepten findet, haben wir es so gehalten, dass beim Kauf teilweise die Schlüsselinformationen direkt mitgegeben wurden (gerade bei frisch erstellten und evtl nur gegen Aufpreis), oder relativ einfach über Recherche in der Bilbiothek herausgefunden werden konnten.

Als wir eine längere Zeit für den Arm von Throal Aufgaben erledigt haben haben wir als Belohnung extra für uns angefertigte Fadengegenstände erhalten, und eben bei jedem Folgeauftrag auch eine weitere Schlüsselinformation.

Und dann hatte jeder von uns eben noch ein oder zwei ganz besondere Gegenstände, Die der Spielleiter sehr liebevoll entworfen hat und die wirklich einzigartig waren. Hier wurden die Schlüsselinformationen mit steigendem Fadenrang immer anfordernder und lieferten auch den Aufhänger für das ein oder andere Abenteuer.
Als Spielleiter hat man ja immer die Gelegenheit Hinweise einfließen zu lassen und wenn einer von uns nach einem Abenteuer einen weiteren Fadenrang weben konnte war das dann auch immer etwas besonderes.

Wir haben es so gehalten, dass der Erschaffer eines Fadengegenstandes alle nötigen Schlüsselinformationen besitzt. Wenn der Gegenstand dann erst einmal in die Freiheit entlassen wurde und durch legendäre Heldentaten, starke Emotionen oder sonstige Umwelteinflüsse seine Struktur verändert hat, bzw aus einem ehemals mundanen Gegenstand ein Fadengegenstand geworden ist, kann niemand vorhersehen was man erfahren oder tun muss um Ihn enger an sich zu binden.

Offline Wicket Warwick

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 79
  • Username: Wicket Warwick
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #14 am: 21.12.2021 | 21:08 »
Mal ne ganz andere Frage: in welcher Zeit sind eures Erachtens solche Gegenstände entstanden wie Kegels Schwert etc. Weit vor der Plage oder kurz davor/währenddessen?
Nur interessehalber

Offline schamschi.ukin

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 94
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: schamschi.ukin
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #15 am: 22.12.2021 | 10:39 »
meinste nicht, dass das ne relativ simple form ist, um an forschungswissen zu kommen? ich glaube nicht, dass das im sinne des erfinderrs ist ;)

Offline Wicket Warwick

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 79
  • Username: Wicket Warwick
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #16 am: 22.12.2021 | 20:58 »
😂😂 ne ist klar. Ist mehr weil ich immer dabei bin, Legenden und „historische Ereignisse“ zu Verknüpfen und zuzuordnen. Dann erweitere ich die Hintergründe und überlege, wie die Spieler drauf kommen. Teils durch versteckte Hinweise usw..

Nun ja - hast ja Recht, letztlich ist es mir überlassen und ich denke es mir aus. Mich interessiert nur immer eine anderer Meinung.

Offline schamschi.ukin

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 94
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: schamschi.ukin
Re: Fragen zu Eurem hantieren mit Fadengegenständen
« Antwort #17 am: 22.12.2021 | 21:36 »
na dann meine meinung: ich denke, dass zumindest die spontan entstehenden gegenstände ja immer eine heldentat brauchen und somit eigentlich immer entstehen können. ich würde allerdings ganz subjektiv dazu meinen, dass es wohl eher dazu kommt, wenn das magieniveau hoch ist, also vor, während und nach der plage. ich halte die wahrscheinlichkeit, richtig große heldentaten zu vollbringen und neue gegenstände zu schaffen, wenn sich die namensgeberheit in quarantäne befindet und z. t. sogar schon auf bestehende gegenstände zurückgreifen kann, allerdings nicht für besonders hoch. gegenstände von nach der plage sind vielleicht immer noch im besitz desjenigen namensgebers, der die heldentat vollbracht hat. ich denke, die meisten gegenstände, mit denen die charaktere zu tun haben, sollten noch von vor der plage sein. auch das erlangen der jeweiligen information würde das spannender machen und lässt der spielleitung einen gewissen freiraum, da über die zeit vor der plage kaum etwas bekannt ist.