Autor Thema: Gefährten mit Fate Core  (Gelesen 4116 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #25 am: 28.07.2013 | 18:07 »
Ach das meinst du, naja nach der Variante von Kampfwurst schon, die hatte ich ja dargestellt.

mmh nur Fähigkeiten könnte etwas mau sein, oder?
Ich persönlich wäre ja eher für einen Stunt oder einen Aspekt und weniger Skillpunkte dafür, ich finde Skills sind das, was am wenigsten Tiefe vermittelt.

Offline migepatschen

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.067
  • Username: migepatschen
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #26 am: 28.07.2013 | 21:20 »
Bei FreeFATE wählt man ja einen Scope, also die Art von Konflikten in denen der Gehilfe unterstützt. Bei mehr Skillpunkten könnte man das darüber steuern...

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #27 am: 29.07.2013 | 09:14 »
Bei FreeFATE wählt man ja einen Scope, also die Art von Konflikten in denen der Gehilfe unterstützt. Bei mehr Skillpunkten könnte man das darüber steuern...
ja aber brauchst das? Ich finde das sowieso immer irgendwie komisch...

Offline migepatschen

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.067
  • Username: migepatschen
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #28 am: 29.07.2013 | 15:22 »
ja aber brauchst das? Ich finde das sowieso immer irgendwie komisch...
Genau, das braucht man nicht. Das kann ich über die Auswahl der Skills für den Gefährten machen, dachte ich mir so.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #29 am: 29.07.2013 | 15:39 »
trotzdem bleibt das Geschmackssache, ich find einen Gefährten der nur Fertigkeiten hat etwas mau...

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #30 am: 1.08.2013 | 09:59 »
Ach das meinst du, naja nach der Variante von Kampfwurst schon, die hatte ich ja dargestellt.

mmh nur Fähigkeiten könnte etwas mau sein, oder?
Ich persönlich wäre ja eher für einen Stunt oder einen Aspekt und weniger Skillpunkte dafür, ich finde Skills sind das, was am wenigsten Tiefe vermittelt.

Letztlich musst du das ganze gegen die coolen Powerz gewichten, die die anderen SC so draufhaben.

Ich bin eigentlich ein Freund instinktiv einleuchtender Regeln. In diesem Fall: Der Tiergefährte kann selbständig handeln, sonst kommt es schnell zu Situationen, in denen die Regeln in der Erzählung keinen Sinn ergeben. Also braucht der Gefährte eigene Skills. Den Gefährten zu einem effektiven eigenen SC aufzupumpen, wird aber schnell imba - der Spieler führt dann zwei mächtige Charaktere im Konflikt und hat im Vergleich zu den Mitspielern doppelt so viel Spotlight.

Ich könnte mir das so vorstellen:

Der Tiergefährte wird wie ein Good (+3) Nameless NPC gebaut. Der Tiergefährte hat damit eigene Skills, aber keine Stunts. Wenn du mit Waffenwerten spielst, brauchen seine Klauen und Zähne Entsprechendes. Der Gefährte bekommt einen Stressbalken, aber keine Konsequenzen. Damit kann er alleine handeln, wenn der Spieler das wünscht, aber ein Spielercharakter ist dem Gefährten im Konflikt spürbar überlegen und das Risiko, dass der Tiergefährte ausgeknockt wird, ist hoch.

Der Tiergefährte kann auch den Waldläufer durch die Teamwork-Regeln unterstützen. Das gibt dann +1 auf die Würfe des Waldläufers. Waldläufer und Tiergefährte gelten als Mob und werden als ein Charakter angegriffen, der Spieler entscheidet, ob erlittener Stress vom Stressbalken des Waldläufers oder vom Stressbalken des Gefährten abgestrichen wird. Der Waldläufer kann Stunts nehmen, die den üblichen Regeln für Stunts folgen und anwendbar sind, während der Tiergefährte ihn unterstützt, aber nicht, während der Gefährte als selbständiger Charakter geführt wird (dann wird die Unterstützung durch den Gefährten ja bereits über dessen Angriffe und Create an Advantage abgehandelt).

Dann wäre ein starker Anreiz vorhanden, das Spiel nicht durch eine zusätzliche separate Spielfigur zu verlangsamen, aber es wäre auch nicht verboten, wenn der Spieler das in bestimmten Situationen so will.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #31 am: 1.08.2013 | 11:05 »
klingt gut

tatsächlich hat mich der Spieler ja überrascht und lässt den Gefährten jetzt erstmal nur als Aspekt laufen... wie das aber immer ist wenn man mal was ausprobieren will, bestand die letzte Spielsitzung nur aus wenigen overcome actions und vielen Unterhaltungen^^

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #32 am: 18.09.2013 | 21:55 »
Sooo, ich wärme das hier mal wieder auf ich finde hier passt es ganz gut rein.

Es geht um Drohnen und das steuern davon, etwas SR-like, aber wie ich denke auch gut zu adaptieren für Körperteile (unsere Sci-Fi Runde hat einen "Blob" der gerne mini-blobs abspalten können will) oder andere Gefährten und da meine Spieler sich erstaunlich bedeckt halten was meinen Vorschlag angeht, hätte ich gerne eure Meinungen dazu.
Im ersten Moment wirkt dieses extra vielleicht etwas schwach, aber ich denke es löst endlich dieses Problem der overpowerten Gefährten und der Doppelaktion:

Extra: Drohnen riggen
Voraussetzung: Aspekt
Kosten: 1 Refresh

Dieses Extra erlaubt es dem Charakter sich aktiv in Drohnen einzuklinken und sie zu steuern, als wäre die Drohne sein eigener Körper. Der Charakter kann, solange es aufgrund der Form der Drohne Sinn ergibt, seine eigenen Fertigkeiten, Stunts und Aspekte verwenden, als wäre er selbst vor Ort. Fertigkeiten die sekundäre Stats verleihen (wie Ini, zusätzlichen Stress/Konsequenzen) gelten nur für den Körper des Charakters, nicht für die Drohne.
Mit diesem Extra kommt die entsprechende Cyberware für den Charakter.
Der Körper des Charakters wirkt währenddessen als würde er schlafen, Schmerzen oder stärkere Bewegungen seines Körpers bekommt der Charakter aber dennoch mit, muss sich aber ausklinken um entsprechend reagieren zu können. Ein- und ausklinken aus einer Drohne gilt als Aktion.

Drohnen kommen in 4 Größen, je nach Größe, Form und Funktion der Drohne, kann der SL Mindestwürfe für bestimmte Aktionen entsprechend anpassen. Für eine kleine Drohne kann es schwer bis unmöglich sein einen Tisch hoch zu heben, während das für eine riesige Drohne wahrscheinlich überhaupt kein Problem darstellt.

Klein: ca. bis zur Größe einer Taube, eines Handballs; können keinen Stress bekommen ein Punkt Schaden reicht um sie außer Gefecht zu setzen.
Mittel: ca. bis zur Größe eines großen Hundes, Zwerges; haben ein 1er Stresskästchen, d.h. zwei Punkte Schaden reicht um sie außer Gefecht zu setzen.
Groß: ca. bis zur Größe eines Menschen, Motorrads; haben ein 2er zwei Stresskästchen, d.h. drei Punkte Schaden reichen aus um sie außer Gefecht zu setzen.
Riesig: über Menschen groß; haben ein 3er drei Stresskästchen, d.h. vier Punkte Schaden reichen aus um sie außer Gefecht zu setzen.

Drohnen können selbstgebaut oder wie Ausrüstung mit oder ohne Aspekten erworben werden.

Drohnen die, ohne das ein Charakter eingeklink ist, agieren, haben alle Fertigkeiten auf +0, sie können entsprechende FreeTags nutzen, aber es dürfen keine FP für sie ausgegeben werden.
Stunts die ausschließlich für Drohnen gelten, können vom Charakter wie eigene Stunts für 1 Refresh erworben werden.
Wenn frei agierende Drohnen und der besitzende Charakter nicht getrennt voneinander agieren, sondern sich gegenseitig unterstützen könnten, gelten sie automatisch als eine Gruppe. Da die Drohne keine Fertigkeiten auf +1 oder höher besitzt (es sei denn durch Stunts o.ä.) kann sie keinen Teamwork-Bonus gewähren, wohl aber Schaden für den Charakter abfangen.

Anmerkung Blobb:
Ein Blobb kann dieses Extra als Extra: Körperteile erwerben mit folgenden Ausnahmen:
Er ist auf die Größen Klein und Mittel beschränkt und er kann nur einen mittleren Blobb zur gleichen Zeit haben.
Er kann auch für frei agierende Mini-Blobbs Fatepunkte einsetzen, weil es Teile seines Körpers sind.
Mini-Blobbs die zerstört werden können nicht repariert werden und es gibt keine Kaufoptionen, die Zellen regenerieren sich automatisch nach einer entsprechenden Zeit.

Eine Testung im Spiel konnte bisher leider noch nicht erfolgen.
« Letzte Änderung: 19.09.2013 | 20:44 von Dragon »

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.515
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #33 am: 18.09.2013 | 23:08 »
Azzus Version kennst du, oder? Ich finde deine aber auch praktikabel und einfacher. Aber ich könnte mehr dazu sagen, wenn du noch zwei Beispiele bringst, eines zum Ausspähen (was wird mit welchen Werten gewürfelt, wenn die Drohne eine besondere Optik hat?) und eines zum kämpfen.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #34 am: 18.09.2013 | 23:34 »
Zitat
Azzus Version kennst du, oder?
die hier gepostete, ja

Beispiel kommt morgen ;)

Edit:
ach du meinst bestimmt Azzus SR-Version^^, kleines Mißverständnis. Aber ja, die kenn ich auch, da hab ich hier auch meinen Senf zu den Drohnen gegeben. Das Problem, in meinen Augen, kommt halt, wenn Gefährten - egal welcher Art - eigene Fertigkeitswerte bekommen und mit diesen am selben Ort, im selben Konflikt mit dem Char agieren können, denn dann taucht dieses "Doppelaktions"-Problem auf und das Problem, dass man für einen Stunt viel mehr Punkte bekommt als für einen "normalen" +2 Stunt.
Aber mehr wie gesagt morgen ;)
« Letzte Änderung: 19.09.2013 | 00:34 von Dragon »

Offline Silent

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.227
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althena
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #35 am: 19.09.2013 | 02:04 »
Nun, nehmen wir mal deinen Drohnenstunt auseinander *g*

Für einen Refresh bekomme ich die Möglichkeit eigentlich fast alles zu tun, was ich sowieso schon tun könnte, aber wenn ich bei der Drohnengesteuerten Bombenentschärfung den falschen Draht erwische geht nur die Drohne hoch und nicht ich.
Oder ich kann fliegen, unter Wasser tauchen oder gar an mehren Orten gleichzeitig sein (via Funk) und somit einen super Überblick gewinnen und super Vorteile auf dieser Basis Erschaffen.

All deine Drohnen können keine zwei Schläge vertragen, weil sie alle nur 1 Kästchen haben (wenn überhaupt). Ich versteh den Buchhaltungsvorteil dahinter nicht. Der Standard NPC hat ja einzelne Stressboxen im Werte von jeweils 1.

Wenn ich das mit den Werten der Storm Summoner Elementen vergleiche wirkt das etwas mickrig, die haben nämlich in ihren 5 Stufen:
0 Stess,
0 Stress + Milde Konsequenz,
2 Stress + 2 Milde Konsequenzen,
3 Stress + Mild + Moderate
4 Stress + Mild + Moderate + Severe

Die werden aber dadurch begrenzt, dass man nur eine maximale Anzahl von kombinierten Stufen haben kann, der dem zugeordnetem Skill entspricht.

Wie kommt man den bei dir an Drohnen?
>Werbefläche zu vermieten<

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #36 am: 19.09.2013 | 09:55 »
Zitat von: Althena
All deine Drohnen können keine zwei Schläge vertragen, weil sie alle nur 1 Kästchen haben (wenn überhaupt).
Nein das ist falsch:
Zitat
Klein: ca. bis zur Größe einer Taube, eines Handballs; können keinen Stress bekommen ein Punkt Schaden reicht um sie außer Gefecht zu setzen.
Mittel: ca. bis zur Größe eines großen Hundes, Zwerges; haben ein 1er Stresskästchen, d.h. zwei Punkte Schaden reicht um sie außer Gefecht zu setzen.
Groß: ca. bis zur Größe eines Menschen, Motorrads; haben ein 2er Stresskästchen, d.h. drei Punkte Schaden reichen aus um sie außer Gefecht zu setzen.
Riesig: über Menschen groß; haben ein 3er Stresskästchen, d.h. vier Punkte Schaden reichen aus um sie außer Gefecht zu setzen.

Zitat von: Althena
Wie kommt man den bei dir an Drohnen?
Zitat
Drohnen können selbstgebaut oder wie Ausrüstung mit oder ohne Aspekten erworben werden.

Für einen Stunt bekomme ich hier die Möglichkeit Dinge auf Reichweite zu erledigen, ohne selbst da zu sein das dann aber deutlich schlechter als wäre ich selbst vor Ort.
Für mich ist das ungefähr das Äquivalent zu einem +2 Stunt oder zu den Stunts die aussagen, dass man z.B. bei Hindernissen die man gestellt hat active opposition bieten darf, auch wenn man selbst gar nicht da ist. Aber der Stunt hat einen Aspekt als Voraussetzung, darf also ruhig etwas mächtiger sein -> der Char darf mehrere Drohnen gleichzeitig besitzen und kann zwischen diesen ggf. hin und her springen, im Kampf können sie für ihn Schaden abfangen.
Eventuell sind die Stresskästchen zu niedrig angesetzt und man sollte ihnen noch Konsequenzen verpassen das kann sein, aber für mich ist die Neu-Beschaffung kein sooo großes Ding, entweder hat der char Ressourcen recht hoch und kauft sich neue Drohnen, oder er baut sie. Auf jedenfall ist es etwas das Zeit braucht und die aktuelle Drohne nicht instant ersetzt, aber klappen sollte das früher oder später auf jedenfall, deswegen finde ich es ok, dass die Drohnen keine Panzer sind.
Meine Sci-Fi Runde spielt jedoch komplett ohne Stresskästchen, d.h. da bekommen die Drohnen nur Konsequenzen (mittel: leicht, groß: mittel; riesig: schwer oder so), das kann man natürlich auch machen.

Zitat
noch zwei Beispiele bringst, eines zum Ausspähen (was wird mit welchen Werten gewürfelt, wenn die Drohne eine besondere Optik hat?) und eines zum kämpfen.
Also:
nehmen wir Richi Rigger.
Richi hat folgende Werte:
"Drohnen sind die besseren Menschen"
+4 Schießen
+3 Aufmerksamkeit, Fliegen
+2 Athletik, Handwerk(oder Computer/NW, je nach Setting)
+1 Ressourcen, Kämpfen

Richi hat jetzt folgende Möglichkeiten für Stunts (als Beispiel nehmen wir +2 auf Aufmerksamkeit zum ausspähen und eine kleine handgroße Rotordrohne):
Er könnte wollen, dass er selbst, wenn er eingeklinkt ist, diesen Bonus bekommt, dann könnte der Stunt so aussehen:
1. Gehirn beats Sensorik-Interpreter: +2 auf Aufmerksamkeit wenn in eine Drohne eingeklinkt
oder, er könnte wollen, dass seine Drohnen auch ohne ihn diesen Bonus haben, dann könnte der Stunt so aussehen:
2. gute Sensorik: +2 auf Aufmerksamkeit für kleine Drohnen (wem das nicht eingeschränkt genug ist könnte sagen für kleine Rotordrohnen).
oder, wenn er sich nicht auf eine größe festlegen will: 3. gute Sensorik: +2 auf Aufmerksamkeit, wenn die Drohne alleine agiert.
Dieser Stunt "klebt" an einer Drohne solange diese existiert, oder Richi ihr die Sensorik ausbaut, dann kann er den Stunt an eine andere Drohne "kleben".
Jetzt fliegt Richi seine Drohne zum Ort des Geschehens den er auskundschaften will. Solange die Drohne sich ohne Schwierigkeiten fortbewegen kann, würde ich keinen Wurf verlangen, aber heute ist ein stürmischer Tag und die kleine Rotordrohne wird ganz schön durchgeschleudert, Richi muss eine gute Fliegen-Probe schaffen um seine Drohne an den richtigen Ort zu fliegen, kein Problem für ihn die Drohne kommt etwas durchgeschüttelt, aber unversehrt an und Richi hat sich Geld für die Achterbahn gespart.
Auf der Fensterbank geparkt, soll sie ausspionieren, ob sich der vermeintliche Verbrecher mit dem BigBoss trifft. Pünktlich zur bestellten Uhrzeit trudeln Leute ins Büro, Richi zoomt an jeden heran um sie genau erkennen zu können und zückt die Würfel für die Aufmerksamkeitsprobe. Er hat Stunt Nummer 2 gewählt und bekommt +2 auf diese Probe, die gute Sensorik hilft ihm eben auch wenn er eingeklinkt ist, dafür ist sie quasi auf diesen Drohnentyp maßgeschneidert, er würfelt also mit seinen +3, +2 durch den Stunt und sieht die Leute messerscharf, leider ist der Gesuchte nicht dabei. Richi entscheidet sich die Drohne hier zu lassen, vielleicht taucht er ja noch auf. Er klinkt sich aus und programmiert das Programm so, dass seine Steuereinheit ein Warnsignal abgibt sobald die Drohne den Gesuchten im Büro entdeckt. Damit sie das auf jedenfall schafft, sucht Richi noch das Fahndungsfoto raus, damit das Programm das Gesicht damit abgleichen kann (-> create an advantage, die Drohne kann den FreeTag nutzen).
Stunden später wird Richi von dem Signal erschreckt, die Drohne hat mit ihren +2 Aufmerksamkeit (Stunt) +FreeTag, den Gesuchten eindeutig identifiziert (ohne Stunt und FreeTag hätte sie mit +0 gewürfelt). Richi ruft sofort seinen Kumpel und sie stürmen zum Büro um ihn fest zu setzen.
Mittlerweile hat der Sturm nachgelassen und anstatt Abkühlung ist es jetzt stickig und schwül und der BigBoss beschließt das Fenster zu öffnen, die arme Drohne wird dabei entdeckt.
Richi hätte der Drohne jetzt sagen können, sie soll verschwinden wenn das passiert, aber sie brauchen mehr Zeit um dort anzukommen, also soll die Drohne die beiden ablenken, anstatt zu fliehen, gilt die Flucht nach vorne ins Gesicht des Gesuchten. Die Drohne hat keinen Stunt und Richi ist nicht eingeklinkt, er muss das Auto parken, also ist sie störend, aber keine wirkliche Bedrohung, sie greift mit +0 an und weicht auch mit +0 aus, das könnte böse für sie enden.
Zum Glück sind die beiden Männer überrascht und der erste Schlag geht daneben, die Drohne trudelt durch die Luft, ist aber nicht beschädigt, in diesem Moment stürmen Richi und sein Kumpel in den Raum, aber plötzlich hat der Mistkerl einen Taser in der Hand und will Richi tasern um aus dem Raum zu stürmen. Richi ist zu langsam um ihm auszuweichen, aber zum glück hat er seine Drohne gut programmiert, sie fängt den Taser ab und geht Rotor zuckend und qualmend zu Boden, während der Gesuchte und der BigBoss sich der Schrotflinte seines Kumpels ergeben.
Tja ein kurzes, aber erfolgreiches Drohnenleben.
Richi wird die Sensorik ausbauen und in die nächste kleine Rotordrohne wieder einbauen, das Zeug ist teuer!
Fragen?

Alternatives Ende ;)
Richi ist zu langsam um ihm auszuweichen, aber zum glück hat er seine Drohne gut programmiert, sie fängt den Taser ab und würfelt ++[][], Richi kann sie in dem Moment nicht unterstützen (die Drohne hat ja keine Fertigkeiten auf +1 oder höher außer Aufmerksamkeit durch den Stunt), aber prinzipiell war der Wurf ja gut, dummerweise hat der Gesuchte +3 bei seinem Angriff geschafft, aber wir wissen ja alle: "Drohnen sind die besseren Menschen", da die beiden als Gruppe agieren, kann Richi seinen Stunt nutzen, die Stromladung hat keine wichtigen Teile verletzt, die Drohne trudelt ein wenig mit den Tasernadeln hin und her, aber fängt sich schließlich wieder.
« Letzte Änderung: 19.09.2013 | 10:01 von Dragon »

Offline Silent

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.227
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althena
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #37 am: 19.09.2013 | 17:51 »
Bei der Stresskästchengeschichte muss es ein Missverständnis geben, du sagst dass ich falsch liege und zitierst eine Stelle, die sagt ich liege richtig *g*

Haben die Drohnen nun 0 bis 3 Stresskästchen mit jeweils einem Shiftpotenzial?
Also:
-
[]
[][]
[][][]

Oder haben sie jeweils höchsten ein Kästchen, dass aber auf einen Schlag mehr Shifts verpacken kann?
Also
-
[]
[]²
[]³

Bei zweiteren würde der zweite Schlag die Drohne abschmieren lassen, selbst wenn das Kästchen gar nicht voll ausreizt wurde.

Aber allgemein sehe ich den Stunt recht ausgewogen. Die Drohnen sind etwas schwächer, aber dafür quasi immer leicht ersetztbar.
>Werbefläche zu vermieten<

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #38 am: 19.09.2013 | 20:44 »
ah ich sehe das Problem^^
mmh guter Einwand, es macht mehr Sinn, wenn sie z.B. 3 Stresskästchen haben, also [][][] und nicht ein 3er [3]
das stimmt, das werde ich ändern

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #39 am: 19.09.2013 | 21:05 »
Nachdem der Stress überarbeitet wurde, sieht das alles gut aus.

Und ich glaube, ich werde die Anregung aufgreifen und meine Drohnen und Geister nochmal vereinfachen.  ;)

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #40 am: 19.09.2013 | 21:19 »
Nachdem der Stress überarbeitet wurde, sieht das alles gut aus.

Und ich glaube, ich werde die Anregung aufgreifen und meine Drohnen und Geister nochmal vereinfachen.  ;)
:d
schön zu hören das ich keinen totalen Murks abgeliefert habe :D

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #41 am: 19.09.2013 | 23:56 »
schön zu hören das ich keinen totalen Murks abgeliefert habe :D

Willst du Geister genauso handhaben, oder sollen Geister als eigene Figuren geführt werden?

(Ich hab meine Drohnen und Geister übrigens nochmal komplett überholt.)

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: Gefährten mit Fate Core
« Antwort #42 am: 20.09.2013 | 09:20 »
Darüber habe ich mir ehrlich gesagt keine Gedanken gemacht, weil es in unserer Sci-Fi-Welt keine Magie gibt ;)
Prinzipiell denke ich aber, kann man das für alles her nehmen, wo es Sinn macht, dass der Gefährte alleine etwas "lost" ist, also entweder weniger intelligent (Drohne) oder weniger (Gehirn-)Masse (Blobb) besitzt oder vielleicht auch in unserer Dimension so fremd ist, dass er alleine nicht weiter weiß (Geister), für Tiere funktioniert das bestimmt auch.
Freie und NPC Geister die vielleicht älter/mächtiger sind, kann man ja dann mit entsprechenden Stunts ausstatten.
Also ich denke, das würde funktionieren.

Nur bei z.B. menschlichen Gefährten, die alleine ja nicht hilfloser wären, kommt das Extra irgendwie ins Straucheln, aber ich habe halt ein Problem damit Gefährten eigene Fertigkeiten zu geben, aus oben genannten Gründen.