Autor Thema: Welche Monster eignen sich als Companion Charaktere  (Gelesen 1152 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline rayen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 339
  • Username: rayen
Hello

Wir machen gerade eine "Party of one" allerdings mit 4 Charakteren. Jetzt lassen sich aber 4 volle Chars schwer spielen, weswegen ich jeweils die drei, die nicht im Spotlight stehen durch Companion Charaktere ersetzen möchte.

Jetzt hab ich noch keine Companions erstellt.
Bräuchte aber passende Monster für Druide, Warlock, Cleric und Ranger. Habt ihr Erfahrungen mit Campanions und welche Monster zum Umwandeln geeignet sind?

Offline Red Eye Ragnarok

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 11
  • Username: Red Eye Ragnarok
Re: Welche Monster eignen sich als Companion Charaktere
« Antwort #1 am: 24.09.2013 | 19:08 »
Offizielles findest du im DMG2 Seite 27ff

da gibt es sowohl Regeln & Richtlinien für das verwenden von Monstern, als auch für das Erstellen von komplett neuen Companions;

Wenn du direkt Vergleiche zu den spezifischen Klassen haben willst, wäre es wohl die beste Idee neue Charaktere nach den Companion Regeln zu erstellen anstatt bestehende Monster zu verwenden;

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Welche Monster eignen sich als Companion Charaktere
« Antwort #2 am: 24.09.2013 | 23:30 »
"Party of One" mit 4 Charakteren stelle ich mir selbst mit Companion Charakteren extrem schwierig vor. Jede Runde muss sich der Spieler in 4 verschiedene "Strategien" reindenken und kaum hat man sich mal auf den Striker eingestellt spielt man auf einmal den Leader und wundert sich warum "ich semmel druff" als Strategie einfach nicht zieht ;D

Warum willst du mit einem Spieler denn "normale" Abenteuer machen? (Oder aus welchem Grund brauchst du sonst eine "volle" Gruppe?)

Mach doch einfach fuer den Spieler (vielleicht noch mit einem Companion Charakter der die schlimmsten "Luecken" deckt) schoene "Solo"-Abenteuer bei denen sein Charakter (und dessen Staerken) voll im Mittelpunkt des Abenteuers sind.



Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Kearin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 728
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein
Re: Welche Monster eignen sich als Companion Charaktere
« Antwort #3 am: 24.09.2013 | 23:39 »
Ist im Endeffekt auch nicht anders als irgendein rundenbasierendes Strategiespiel am Computer. Ich würde sogar sagen, dass man alleine besser ist als in der Gruppe, weil man seine Strategie nicht abstimmen muss.

Offline rayen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 339
  • Username: rayen
Re: Welche Monster eignen sich als Companion Charaktere
« Antwort #4 am: 27.09.2013 | 20:55 »
Wir haben uns jetzt entschieden aus Zeitgründen auf Savage Worlds zu wechseln.
Ein klassisches Solo mit nur einem Charakter war durchaus eine Überlegung, es wurden aber Kämpfe mit vielen Beteiligten gefordert. Und für Gestalt Charaktere oder ähnliches kennen wir uns noch zu wenig aus.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Welche Monster eignen sich als Companion Charaktere
« Antwort #5 am: 27.09.2013 | 21:23 »
Gestalt-Charaktere in 4e? Die gab's doch iirc nur in 3.5
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline rayen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 339
  • Username: rayen
Re: Welche Monster eignen sich als Companion Charaktere
« Antwort #6 am: 2.10.2013 | 11:15 »
Das wiederum weiß ich nicht, aber ich hab auch von einigen gelesen, die das Konzept auf die 4e übertrugen

Offline Arldwulf

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.474
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arldwulf
Re: Welche Monster eignen sich als Companion Charaktere
« Antwort #7 am: 2.10.2013 | 11:40 »
Macht insofern wenig Sinn da es in der 4E ja bereits Hybride gibt, und man dort ohnehin keine unterschiedlichen BAB oder Rettungswürfe hat. Insofern wäre fraglich was dort überhaupt "übertragen" werden soll.