Autor Thema: The Company you keep - Die Akte Grant  (Gelesen 414 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

alexandro

  • Gast
The Company you keep - Die Akte Grant
« am: 29.08.2013 | 23:24 »
Da hier mal die Beschwerde aufkam, dass wir nicht genug "anspruchsvolle" Filme besprechen.

Handlung: Ein Bürgerrechtsanwalt, welcher in den 70ern am gewalttätigen Widerstand gegen den Vietnamkrieg beteiligt war und dann untertauchen musste, wird durch die Festnahme einer ehemaligen Kampfgefährtin und die Bemühungen eines Enthüllungsjournalisten enttarnt und muss flüchten...

Der Film hatte Potential. Ein interessantes und kontroverses Thema (dass die Proteste gegen den Vietnamkrieg nicht nur von gewaltlosen Wehrdienstverweigerern geführt wurden, sondern auch Hintergrund für Terrorismus waren), welche einige moralische Fragen aufwerfen dürfte (kann man jemanden für eine Position verurteilen, welche man in dieser Situation möglicherweise selbst vertreten hätte).

Leider hebt der Film nicht so richtig ab. Dafür ist er einfach zu platt, zu sehr auf Biedermann-Moral getrimmt. Besonders ärgerlich ist der Einsatz der "Homeland Security", welche dargestellt werden, wie die Regierungsfuzzis bei E.T. (farblose, humorlose Gestalten mit unflexiblen Ansichten - und absolut unfähig simpelste Nachforschungen anzustellen).

Eher nicht zu empfehlen.