Autor Thema: Konvertieren der Charaktere nach M5 - Erfahrungen  (Gelesen 1374 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Sodele, hab jetzt meinen ersten Hochgräder (Grad 13 Söldner) konvertiert. Schaut gut aus. Man darf nur nicht drauf achten, ob er beim zusammenlegen Punkte verliert (er hatte unter M4 sowohl großer als auch kleiner Schild auf +8 gelernt), sonderan darauf ob er in etwa das kann, was er vorher konnte. Dann passt alles.

Ich find es eh den falschen Ansatz zu sagen: "Meh! Jetzt hab ich drei Fantastillarden EP in "Mächtig monster Schwert +Drölfzig" gesteckt, das war jetzt verschwendet."

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Konvertieren der Charaktere nach M5 - Erfahrungen
« Antwort #1 am: 4.12.2013 | 21:32 »
Ich hab jetzt einen Grad 4 Glücksritter umgestellt. Schaut ganz gut aus :) Durch die Spezialwaffe ist der Angriffswert ordentlich hoch. Wenn ich mir überlege, dass die Gegner das auch haben... Verteidigungswaffen werden noch wichtiger werden.  :d

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Konvertieren der Charaktere nach M5 - Erfahrungen
« Antwort #2 am: 11.12.2013 | 08:37 »
Letzten Freitag haben wir unsere Hochgräder konvertiert. Der höchste Charakter hatte an die 200.000 GFO. Die Charaktere wurden 10 Jahre und mehr gespielt (sind also teilweise noch zu M3-Zeiten entstanden).

Die Konvertierung war erstaunlich schmerzlos und schnell durch. Das Ergebnis fühlte sich rund an. Ob die konvertierten Abenteurer jetzt eine ähnliche Kompetenz haben, wie reine M5-Charaktere in den Graden können wir freilich nicht beantworten. In den Höhen ist es aber auch eigentlich egal.

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.705
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: Konvertieren der Charaktere nach M5 - Erfahrungen
« Antwort #3 am: 11.12.2013 | 09:00 »
200.000 GFP, wirklich ? Oder eher 20.000 ?

Bin über die Summe nur irritiert.

Ich muss meinen auch mal konvertieren oder neu berechnen, habe beides vor.

Habe im Midgard-Forum auch die Beschwerden über verschenkte EP gelesen und finde das ein wenig albern. Wichtig ist für mich auch, das er das kann was er jetzt kann.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.548
  • Username: Abd al Rahman
Re: Konvertieren der Charaktere nach M5 - Erfahrungen
« Antwort #4 am: 11.12.2013 | 10:09 »
200.000 GFP stimmen  8) Ich sag ja: Hochgräder über 10 Jahre gespielt.

Die verschenkten EP gab es auch in meiner Gruppe, waren aber kein Problem für die Spieler. Es muss halt unter dem Strich passen. Das heißt, der Abenteurer muss auch das können was er jetzt kann. Wir haben an ein paar Ecken feilen müssen. So haben meine Spieler nie konsequent Landeskunde gelernt. Da jetzt aber Sagenkunde mit zur Landeskunde gehört, mussten wir hier etwas basteln. Ein anderer Spieler fand den Wegfall von Baukunde unpassend. Er wollte keine Fallen entdecken können. Wir haben Baukunde für ihn einfach in Statik umbenannt. War alles also kein Problem.

Offline xorben

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 129
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: xorben
Re: Konvertieren der Charaktere nach M5 - Erfahrungen
« Antwort #5 am: 7.01.2014 | 11:40 »
Jetzt stellt sich nur die Frage, wie kriege ich meinen Söldner nach M5 >;D
Aktuell: Midgard 4, Traveller, (Sturmbringer)