Tanelorn.net

Autor Thema: Bürokratie und Bund-Chartas  (Gelesen 776 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.386
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Bürokratie und Bund-Chartas
« am: 19.12.2013 | 09:25 »
Unsere Runde gründet ja einen neuen Bund, und braucht deshalb auch eine neue Charta. Unsere SL hat uns eine Beispiel-Charta als Hausaufgabe mitgegeben, ein mehrseitiges Bürokratie-Monster mit Zuständigkeiten, Ausnahmen, Veto-Regeln, komplizierten Vis-Vergabeschlüsseln und Ausschluss-Klauseln. Eine kurze Recherche im Netz führte einige ähnliche Ungeheuer zu Tage. Wie ist das bei euch? Wie umfangreich ist eure Charta? Und wie wird sie im Spiel eingesetzt? Werden da Konzils-Sitzungen mit Geschäftsordnungs-Anträgen und Paragraphen-Reiterei ausgespielt?

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 16.116
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Bürokratie und Bund-Chartas
« Antwort #1 am: 19.12.2013 | 09:31 »
Auf die Idee wär ich nie gekommen, aber ja, ich würd da mitmachen. ~;D
Ac²E - Rollenspiel um heroische Action - Der total viel tollere Nachfolger von B&B. Kostenlos, CC-Lizenz.

Offline Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 11.058
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: Bürokratie und Bund-Chartas
« Antwort #2 am: 19.12.2013 | 09:36 »
Bei uns bisher nicht.

Slobo hatte uns zu Beginn der Kampagne gefragt, ob wir einen "Frühlings-" oder einen "Herbstbund" haben wollten, und wir haben uns einstimmig für einen ganz neuen Bund ausgesprochen. Den hat Slobo dann aufgrund unserer Anregungen gebaut, aber eine offizielle Charta haben wir nicht, soweit ich weiß. Muss ich auch nicht haben. :D
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!

Offline Egiltane

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 86
  • Username: pm
Re: Bürokratie und Bund-Chartas
« Antwort #3 am: 19.12.2013 | 20:50 »
Wie ist das bei euch? Wie umfangreich ist eure Charta?

Bei Spring Covenants hängt das zuweilen davon ab, ob sich Guernici, Bonisagi, Mercere oder Tremere im Bund tummeln. Insgesamt neigen Mitglieder der True Lineages oft dazu, viele Aspekte des hermetischen Lebens zu formalisieren, während Mystery Cult-Members dies im allgemeinen nach Bachgefühl handhaben. Auch das Tribunal, in dem man angesiedelt ist, hat im allgemeinen entscheidenden Einfluss auf Form, Inhalt und Ausmaß einer Charta. Selbstverständlich beschreibt diese Beobachtung lediglich stereotypische Ausprägungen der jeweiligen Häuser bzw. regionalen Disparität und ist in keinster Weise in Stein gemeiselt.

Zitat
Und wie wird sie im Spiel eingesetzt? Werden da Konzils-Sitzungen mit Geschäftsordnungs-Anträgen und Paragraphen-Reiterei ausgespielt?

Dies hängt oft davon ab, ob sich Jerbiton, Bonisagi (politics focus), Tremere oder Tytali im Bund befinden. Letztlich existiert auch hier keine spezifische Bindung an bestimmte Häuser, sondern die Frage, ob, wie tief und in welcher Form man ausspielt, sollte im wesentlichen von den Präferenzen der Spieler abhängen.

Als technische Grundlage für Paragrafenreiterei macht es Sinn, wenn zumindest einer der Protagonisten einen von Null verschiedenen Ability-Score in Order of Hermes (Organization) Lore besitzt. Sich überzeugend weitschweifend darzustellen, erfordert Com und Artes Liberales. Andernfalls wäre es keine Konzilssitzung, sondern profanes Geschwätz. Wenn ein Quaesitor oder Hoplit mit einer offiziellen Klageschrift vor dem Tor steht und niemand vermag seine Worte zu deuten oder artgerecht zu erwidern, gestaltet sich die Kommunikation mindestens ähnlich ätherisch wie mit einem zeitgenössischen Advokaten.
« Letzte Änderung: 19.12.2013 | 20:53 von Egiltane »

Offline Bad Horse

  • Hühnerleiter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 30.720
  • Username: Leonie
Re: Bürokratie und Bund-Chartas
« Antwort #4 am: 2.01.2014 | 16:26 »
Wir haben irgendwann mal eine Charta zusammengeschraubt, die nicht super-bürokratisch ist, aber ein paar Regeln bereithält... ein paar von den Regelungen sind allerdings mittlerweile überholt (gefundes Vis geht an den Bund, fertig) oder werden so pi mal daumen geregelt (Bundseasons, Voll- und Teilmitglieder); die Ringe der Custodes werden nicht gegen magische Gegenstände eingetauscht.

Unsere Bundsitzungen sind relativ informell - unser Zeremonienmeister (oder der Vize-Zeremonienmeister) ruft alle zusammen, und dann wird halt über die aktuellen Probleme geredet.

Ich häng die alte Charta mal an. :)
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?