Autor Thema: Euer erster Charakter  (Gelesen 4412 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • streunendes Monster
  • Beiträge: 9.426
  • Username: Luxferre
Euer erster Charakter
« am: 8.01.2014 | 12:08 »
Erinnert Ihr "Ihn" noch? Den ersten Rollenspielcharakter, den Ihr gespielt habt?

Auch interessant sind erste  Charaktere in neuen Systemen und warum man diese genommen hat.



Mein erster Rollenspielcharakter war ein DSA Thorwaler (Einstieg nach Jahren von HeroQuest '89 oder so?). Namen erinnere ich leider nicht. Aber ich habe eine 20 beim Startgeld gewürfelt, was der Bruder des SL aber nicht wollte. Und dann kam die 6 ... naja. Ich will ja nicht nachtragend sein (muss so '91 gewesen sein).

Mein erster AD&D Charakter ('93) war ein halbelfischer Kämpfer mit ST 15, der die erste Begegnung mit einem Weazel nicht überlebt hat. Es war eine Schul AG mit Älteren, die uns jüngere meist recht übel gegängelt haben.

Dann kam wieder DSA, ein Novadi mit dem prachtvollen Namen Harun al Raschid. Dazu ein Eigenmarke Dunkelelf namens "Drizzt". Den Namen hab ich mir sogar selbst ausgedacht, jawohl.

Mein erster richtiger Rolemastercharakter nach erweiterten und homegebrewten Regeln war ein Waldelf Waldläufer namens Thalon.


Tja, schön so ein verklärter und nostalgischer Thread. Vielleicht geht es Euch ja genauso  :d
ina killatēšu bašma kabis šumšu
---
The truth behind the truth, is the monster we abhor
The light behind the light... is black

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Famous Hero
  • ******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 3.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #1 am: 8.01.2014 | 12:22 »
Hallo zusammen,

mein erster DSA Charakter hatte entweder keinen Namen, seit Morrowind kennen wir ja Namen lose Helden, oder den schönen Namen JSS, meine Initalien + 1 zusätzliches S. Das kam noch aus den Computerspielen deren Highscore Anzeige drei Buchstaben erlaubte und meistens den letzten eingegebenen Buchstaben wieder anzeigte. Ich bin mir etwas unsicher ob aus diesem Charakter dann ein Streuner wurde.
Mein erster AD&D Charakter war ein Krieger der direkt beim ersten Kobold starb.
Mein erster gespielte Cyberpunk 2020 Charakter war ein Konzerner.
Mein erster Shadowrun Charakter war ein Streetsamurai.
Mein erster Warhammer Charakter war ein Krieger der dann im Abenteuer zwangsverheiratet wurde.
Mein erster Robotech Charakter machte vom Partisanen, Hintergrund missverstanden, über den Destroid Pilot, die Rolle blieb bis zum Bürokraten / Psychologen / Ehemann eine interessante Entwicklung durch. Bevor er dann noch Familienvater wurde hat sich die Runde leider aufgelöst.
Mein erster D&D 3.5 Charakter war ein Dieb in der Iron Kingdom Hintergrundwelt.
Mein erster Pathfinder Charakter war ein Krieger.
Mein erster Frostzone Charakter war und ist eine Hackerin.

Gruß Jochen

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Neuerscheinung
  • Beiträge: 13.325
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #2 am: 8.01.2014 | 12:29 »
Tja, schön so ein verklärter und nostalgischer Thread. Vielleicht geht es Euch ja genauso  :d
Oh ja, allerdings! :d

Mein erster Charakter überhaupt war ein Assassine in einer MidgarD-Runde. (Nicht daß ich die Charakterklasse so toll fände, aber ihr wißt ja, wie das mit ausgewürfelten Attributen so ist...) Er endete gleich in der ersten Sitzung als Ornament an einem verfluchten Metallkelch.

Mein erster echter Kampagnencharakter war -- ebenfalls bei MidgarD -- ein Magier. Typ "Gelehrter", allerdings eher im Sinne des rauflustigen mittelalterlichen Studenten. In einer Gruppe mit Krieger, Söldner, Barbar und Spitzbube war er der Einzige, der gern mal bei 'ner Tavernenschlägerei mitgemischt hat. ;D

Gespielt habe ich ihn acht Jahre lang (und in der Zeit gefühlt zehnmal so viel erlebt wie in den achtzehn Jahren danach). Hach ja, die alten Zeiten...!
"Wenn du alles weißt, dann weißt du auch, was du mich kannst!" -- aus: Rainer Fuhrmann, Die Untersuchung
--
"Vertraue niemandem, der dir auf eine komplexe Frage eine einfache Antwort bietet!" -- meine Frau
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein nettes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline ElfenLied

  • Dirty Harry
  • Legend
  • *******
  • Vellem nescire literas
  • Beiträge: 4.839
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ElfenLied
    • League of Legends
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #3 am: 8.01.2014 | 12:50 »
Mein erster Charakter war anno 2003 für Vampire: The Masquerade. Ein italienischer Investmentbanker namens Francesco Giovanni (ratet mal zu welchem Clan der gehört hat), welcher in den Künsten der Nekromantie bewandert war.
The belief that a cosmic Jewish Zombie who was his own father can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree... yeah, makes perfect sense.

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.477
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #4 am: 8.01.2014 | 12:55 »
Mein erster Charakter hieß wie ich selber, und war ein DSA-Abenteurer.

Irgendwie hießen fast alle Charaktere damals so wie ihre Spieler bei uns. Es war 1986, und wir waren 11 Jahre alt, muss man dazusagen.

Thorwaler gabs da irgendwie vielleicht, aber nicht als Background. Ich würde also sagen, ich war am ehesten ein "Alrik".

Wäre gerne Elf geworden, aber wie so viele andere an den Mindestwerten gescheitert.

Später ist dann mein Held noch Krieger und Streuner geworden, und schließlich nach Tharun ausgewandert, wo er bis zum heutigen Tage im Archipel Kilmakar sitzt und sich mit anderen Mega-Kampf-Monstern in Rüstungen duelliert (nehme ich an).

Alles in allem habe ich da keine große emotionale Bindung zu dem Charakter. Mein Traveller-Charakter, der dann später kam, den finde ich allerdings immer noch toll. War ein bisschen so "Krieg der Eispiraten".

Und mein Shadowrun-Streetsamurai, den mochte ich auch sehr gern. Da war ich sogar ein richtiger Barbie-Spieler, der sich außenrum viel ausgedacht hat, was mein Streetsamurai denn alles für geheimnisvolle Hintergründe hat, von denen keiner was wusste (und auch nie erfahren hat).

Habe noch ein paar andere Charaktere über die Jahre gehabt (nicht so viele, wie andere Leute hab ja meistens gespielleitet), aber irgendwie sind die mir alle nicht ans Herz gewachsen.

Außer den beiden.

Offline Hunter9000

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hunter9000
    • Der Fluch des Purpurthrons
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #5 am: 8.01.2014 | 18:41 »
Mein erster Charakter war ein AD&D Zwerg. Natürlich ein Kämpfer und strotzte nur vor Cliches. Langer roter Bart, dicke Rüstung, dicker Bauch, dicker Bierkrug und eine Axt. Eine Axt die er überall mit hin nahm: ÜEBRALL hin. Auch ins Bett und aufs Klo. Achja...  ^-^
Beendete das Erbe des Feuers, bannte die Grausame Flut, verhinderte den Bau der Kadaverkrone und löste das Rätsel um den Fluch des Purpurthrons und verhindert gerade die Tyrannei der Drachen.

Offline Ursus Piscis

  • Experienced
  • ***
  • "Fluffomat" (Text Machine)
  • Beiträge: 100
  • Username: Ursus Piscis
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #6 am: 8.01.2014 | 18:55 »
@ Luxferre: Nette Thread-Idee!  :)
Kommt meinem sentimentalen Gemüt sehr entgegen ...

Mein erster Charakter (AD&D, 1st Ed.) war ein Halbling/Dieb namens - schwerstens HdR traumatisiert - Peregrin.  ::)
Er überlebte nicht lange (iirc 3. Stufe) - wurde von einem Drachen gebissen, als er versuchte, einen Teil seines Schatzes zu stehlen. 

Ich denke echt noch gerne an die Zeit damals zurück - irgendwie war alles viel aufregender ... alleine diese vielen komischen, ungewohnten Würfel ...

*schwelgt in der Vergangenheit*


Offline Agent_Orange

  • Adventurer
  • ****
  • Impotent.
  • Beiträge: 608
  • Username: Agent_Orange
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #7 am: 8.01.2014 | 19:03 »
Hallo.

AD&D 2nd Edition: Krieger mit fetter Stärke - "Artax"

Das war mein Einstieg in die Rollenspielwelt; auf Grundlage der Forgotten Realms, aber nicht die Forgotten Realms bot ein Mitschüler eine Rollenspiel-AG in der Schule an; und wir zockten drauf los. Das war im Herbst 1990. Da ging es los. Die Runde dauerte einige Zeit, und mir gelang es, den Charakter über eineinhalb Jahre auf Stufe 5 hochzuspielen. Ja, AD&D 2nd Edition. Das war nicht so 'ne Hulle wie mit D&D 3.x aufwärts ...

Wenn ich noch andere "erste Charaktere" aus Rollenspielen benennen darf, dann sind das diese hier - sogar ziemlich genau in chronologischer Reihenfolge über die Jahre hinweg (unerwähnt bleiben zahlreiche "erste Charaktere" bei allen möglichen Spielexperimenten aus den Bereichen Indie, besondere Sparten, etc.):

Shadowrun: Ehemaliger Stammeskrieger - Name weiß ich nicht mehr; schnelles Ableben, es folgte ein Mensch Hermetiker mit Schwerpunkt Heilung, den ich "Fred Krug" nannte
Werewolf: ein Fiana-Mitglied - "Fred O'Krug"
Vampire: Caitiff - Frederiko Makrugo
Slay Industries: So ein Alien mit Dreadlocks, der keine Vokale sprechen konnte - Name "Fr'd Kr'g" (ja, das war meine Fred Krug Phase)
Star Wars D6: ein Sulustaner Pilo - Name weiß ich nicht mehr (nein, keine Fred Krug Variante mehr ...)
Call of Cthulhu: ein schottischer Parapsychologe - Name weiß ich nicht mehr, ich glaube aber, irgendwas mit Vincent Mc-irgendwas ...
Alternity Star*Drive: TechOp "Justin Time"
Call of Cthulhu: Delta Green - "Liam Kerrington"

AO
« Letzte Änderung: 8.01.2014 | 19:09 von Agent_Orange »
Rollenspiele vor Gericht (mit besten Dank für den Hinweis an Boba Fett)
Randzeichen: 41 - 66

Persönliche Anmerkung: Es ist ein erstinstanzliches Landgerichts-Urteil. Hinsichtlich einzelner Fragen beschränkt sich das Urteil auf Verweise; der Kläger hat "schlampig" gearbeitet. Fraglich ist deshalb, ob einzelne Urteilsaspekte in höherer Instanz anders bewertet worden wären.

Offline Listir

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 43
  • Username: BSAlex
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #8 am: 8.01.2014 | 19:22 »
Tja, mein erster Charakter:

AD&D, so 1991, ein Zergen-Krieger, Gesinnung chaotisch-neutral. Von meinen (älteren) Mitspielern wurde mir erzählt, dass jemand mit einer solchen Gesinnung nicht zurechnungsfähig und vollkommen bekloppt sei. Also habe ich während des ersten Kampfes, den ich mit der Gruppe (erfahrener) Mit-Charaktere erleben durfte, einen meiner eigenen Mitspieler mit einem Dolch beworfen.
Als ich nach dem Kampf deswegen zur Rede gestellt wurde, antwortete ich: "Ich wollte nur ein Wildschwein treffen, was hinter Dir lang lief." War halt das erstbeste, was mir in den Sinn kam. ;D Darauf meinte derjenige, den ich mit dem Dolch (leicht) verletzt hatte, dies wäre die dümmste Ausrede gewesen, die er jemals gehört hatte, und tötete meinen Charakter mit seinen sieben oder mehr Wurfpfeilattacken pro Runde.
Ich durfte aber trotzdem weiter in der Gruppe mitspielen.

Offline Glühbirne

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.357
  • Username: Glühbirne
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #9 am: 8.01.2014 | 20:06 »
Allererster SC war ein DSA Thorwaller. Wir haben "In den Höhlen des Seeogers" gespielt und einen TPK geschafft. Außer dass ich immer "Das wohl bei Swafnir!" gesagt habe, und deshalb wegen meines Guten Rollenspiels(TM) gelobt wurde, weiß ich nichts mehr über ihn. Es folgte ein Norbarde, mit dem ich den Rest der (neuen) SC getötet habe weil die Zivilisten foltern wollten.  Die haben aber auch selten blöd gekämpft.


Weitere erste SC:
Mein erster und einziger Vampire SC: Ein Ex-Student/Tremer der sich auf der Flucht vor ich weiß-nicht-mehr-was aus eienm Fenster Sprang und beide Füße brach. Trotzdem schleifte er den Brujah-Rapper mit dem er zusammen gearbeitet hat noch zu seinem Auto und floh mit ihm aus der Stadt.

Mein erster Deadlands SC war ein Priester/Arschloch/Revolverheld/Frauenromanautor, den ich später etwas umgebaut habe (Kein Priester, mehr Arschloch) und immer noch Spiele, wenn Deadlands ansteht.

Mein erster D&D3.5 SC war ein Elfischer Magier, der sich zusammen mit dem Waldläufer der Runde andauernd besoffen hat, weil sie keinen Einfluss auf ihr Schicksal hatten (RR-Runde) und der Zwergische Priester sei andauernd in Schwierigkeiten gebracht hat. Außerdem ist er andauernd auf 0 oder 1 HP gewesen weil ich mich mit dem Langschwert und ohne Buffs in den Nahkampf gestürzt habe.

Mein erster SR SC war ein Fahrzeug Rigger mit zu vielen Maschinenpistolen. War ne extrem Lustige Michal-Bay-Actionfilm Runde.




Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.019
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #10 am: 8.01.2014 | 20:14 »
Ein Tigergestaltwandler-ki-Adept bei Shadowrun 2. Ein Abend gespielt.

Offline Eliane

  • Minotauren-Schlächter
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.593
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Eliane
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #11 am: 8.01.2014 | 20:49 »
DSA3, Moha-Novadi, die leider den Orkenhort nicht überlebt hat - das kommt wohl davon, wenn man mit Phex spielt und den Hals nicht voll bekommen kann  ::)
"Was wurde gestohlen?" - "Waffen und Munition." - "Oh, das ist aber schlecht!"

Offline Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 14.002
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #12 am: 8.01.2014 | 21:47 »
Der erste Charakter, den ich in einem P&P gespielt habe, war ein Waldläufer mit Holzfälleraxt, entlaufener Sklave. Das meiste davon war ausgewürfelt nach Midgard-Regeln (ich glaube 2. Edition). Der Waldläufer war meine Wahl, die Klasse hat mich wegen der Unabhängigkeit und wegen des Lone Wolf Aspekts gereizt und war in klassenorientierten Systemen lange mein Favorit.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 15.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #13 am: 8.01.2014 | 21:55 »
Gab's so einen Thread nicht schonmal? Egal...Mein erster Charakter war ein ussurischer Pyeryem-Magier in 7teSee. Nach ein paar Sitzungen habe ich dann in Absprache mit dem ehemaligen SL die Magie gegen Bogatyr eingetauscht, da er nur halbblütig war und eh rumholzte wie die Axt im Walde. Nach ca. 2 Jahren hab ich dann die Lust an ihm verloren und dann einen Eisenländer gespielt-allerdings mit avalonischer Schwertkampfschule.

Weitere erste Charaktere:

Mein erster Deadlands-Charakter war ein Huckster mit 2 geheimen Hintergründen.

Der erste L5R-Charakter war ein Manticore-Bushi.

Erster AC-Charakter weiss ich nicht mehr ganz genau...entweder ein Sidhe-Klingentänzer oder ein Mensch mit Blattschusstechnik.

Und der erste AlphaOmega-Charakter war ein sadistischer Necrosi. Der kam bisher allerdings nur als NPC zum Einsatz.

Bei anderen Systemen weiss ich den ersten Charakter nicht mehr...entweder zu wenig gespielt und/oder zu lange her.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline ErzdrakonMomo

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 772
  • Username: Erzdrakon
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #14 am: 9.01.2014 | 00:07 »
Hmmm... hab leider nie soviel gespielt wie ich gern gewollt hätte aber meine ersten SC waren:

DSA: Vantos, ein (selbstzusammengeschusterter) Waldläufer (Runde leider zerfallen), hat in seiner kurzen Karriere mit einem einzigen Blattschuss einen Kriegstroll ausgeschaltet der bereits eine ganze Reihe Ritter zermatscht hatte - hat danach stolz den Titel Trolltöter getragen
Vantos bekommt demnächst eine quasi Wiederauferstehung als Corbag Wyndt bei Arcane Codex - mal gucken

Shadowrun: Hamster, ein orkischer Detektiv mit Hang zum Basteln, einer im Altersheim wohnenden Mami (für die er rührend sorgt) und einer (beinahe) Freundin bei LoneStar - hab ihn nur ein paar Mal in heimischen Runden gezockt, ist aber immer noch meine erste Wahl für SR-Runden auf Cons)

Dungeonslayers: Breki Frundson, ein Zwergen-Wikinger Späher mit Armbrust und Axt, auch diese Runde hat sich leider aufgelöst als es gerade spannend wurde

Werwolf die Apokalypse: Davey, ein frecher Nuwisha (Wer-Coyote) der das Werwolf-Rudel in das er sich eingeschlichen hatte wirklich gern hatte

Vampire: Brujah-Anti-Anarchist namens Milton Cassdrigde, aus dem Wilden Westen (war zu Lebzeiten ein Marshall und wurde von einem Outlaw zum Vampir gemacht)

7te See: Salvatore, ein Aufschneider, Frauenheld und Fechtmeister, der aufgrund von Spielschulden bei einem hohen Tier ausser Landes fliehen musste - hat sich dann mit einem anderem, ähnlich gestricktem Kerl zusammen getan (Gott was haben die beiden herumgehurt und Geld verschwendet - mal ihres, mal das von anderen)

Offline Glgnfz

  • Großpropeller
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Glgnfz
    • Von der Seifenkiste herab...
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #15 am: 9.01.2014 | 18:06 »
Ich erzähle es immer wieder gerne - ein Kämpfer, dessen Namen ich nicht mehr weiß für die D&D-Basis-Regeln - der auch im ersten Abenteuer souverän gestorben ist. Ich tendierte zu einem Magier, aber der SL meinte ich wäre zu blöd für einen Magier und als Kämpfer hätte ich alleine bessere Überlebenschancen.
Visionär: "Geht weg ihr Rabauken mit eurer Rockmusik und den Rauschgifthaschischspritzen!"

Coldwyn: "Hach, was haben die Franzosen für schöne Produkte, wir haben irgendwie nur Glgnfz. Wie unfair."

Offline Khouni

  • gute Wurstware
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Internet braucht einen Beschützer.
  • Beiträge: 2.047
  • Username: Khouni
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #16 am: 9.01.2014 | 18:13 »
Ein Dieb bei D&D. Um genau zu sein: ein Bettler. Mit komplett unterdurchschnittlichen Attributen. Er war ein hässlicher Alter, der den ganzen Tag lumpenbedeckt in der Ecke saß, zusah und zuhörte.
Er starb durch einen Schwarm Riesenfledermäuse.

Offline Edward Fu

  • Pantoffelschurke
  • Legend
  • *******
  • Azurhimmelblau
  • Beiträge: 4.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Slobo
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #17 am: 9.01.2014 | 18:24 »
Mein erster Charakter war ein Wolfen Soldat in Paladium namens Gruf..

Danach kamen viele, die ich vergessen habe.
Dann kam Vampire. Ich weis nicht, ob es der erste Vampier war, den ich gemacht habe, aber an ihn erinnere ich mich am besten und werte ihn daher als den Ersten. Shmendrik, der letzte der feueroten Zwanies aus dem Clan Malkavien.

Dieser Account wurde sheepnept!

Offline Urdo Trutz

  • Experienced
  • ***
  • Donator Lumini des Herren PRAios
  • Beiträge: 401
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Travian
    • Seal of Fantasy - Rollenspielchat
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #18 am: 9.01.2014 | 18:42 »
Mein erster Charakter...ojeh, war ich da noch jung und dumm...
Gordrak, Sohn des Gordron, genannt "Scarbody" (ja, wir waren eine seeeehr Hack & Slay-lastige Gruppe mit einem Meister, der das in DSA perfekt bedienen konnte).
Er war ein kleiner, gemeiner Söldner, der später mit einem Felsspalter in der jeder Hand den Dämonen das fürchten lehrte und einen Zant auch schon mal mit bloßen Fäusten erledigte...Gott, waren das Zeiten.
Mein heutiges ich gruselt sich bei den ganzen Regelbrüchen, aber damals hats schon Spass gemacht ^^
"Herr Praios, ewige Sonne, heiliges Licht!
Spende deinem Diener Helligkeit, auf dass die Nacht weiche und alles vor deinem strahlenden Auge liege!"

Offline Khouni

  • gute Wurstware
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Internet braucht einen Beschützer.
  • Beiträge: 2.047
  • Username: Khouni
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #19 am: 9.01.2014 | 18:45 »
Das klingt doch cool! Scheiß auf Regeln :D Genau die Sorte Charakter, die ich in Trashfilmen anhimmle.  :headbang:

Offline Urdo Trutz

  • Experienced
  • ***
  • Donator Lumini des Herren PRAios
  • Beiträge: 401
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Travian
    • Seal of Fantasy - Rollenspielchat
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #20 am: 9.01.2014 | 18:49 »
Das klingt doch cool! Scheiß auf Regeln :D Genau die Sorte Charakter, die ich in Trashfilmen anhimmle.  :headbang:

Du hättest Gordrak geliebt...der hat einmal einen "Endgegner" mit einem Schlag geschnetzelt, sich umgeschaut und dann ein enttäuschtes "Das wars schon? Bei Angrosch, die Dämonen waren früher auch härter" von sich gegeben, während der Meister in seine Notizen gebissen hat und fast Tränen um seinen Epischen Gegner geweint hat...war sowieso schon verzweifelt, weil Gordrak mit den Worten "Hey, wie bei der Feuertaufe" durch eine Feuerwand gesprungen ist...

In Gedanken daran musst ich grade wieder laut lachen...hachja, irgendwie vermisse ich meinen alten Anarcho...müsste sogar irgendwo noch das Charakterblatt rumliegen haben....
"Herr Praios, ewige Sonne, heiliges Licht!
Spende deinem Diener Helligkeit, auf dass die Nacht weiche und alles vor deinem strahlenden Auge liege!"

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.178
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #21 am: 9.01.2014 | 18:50 »
Erster richtiger RPG Charakter:
Sammys Beutelschneider, Kender, Dragonlance und kampfstärkster Charakter in der Gruppe neben einem Magier und einem Gnom.
Was für eine Losergruppe, aber es hat Spaß gemacht  :D
"I can take all you bitches on!"

Hosting: Coriolis, Urban Shadows
Playing: /

Offline Khouni

  • gute Wurstware
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Internet braucht einen Beschützer.
  • Beiträge: 2.047
  • Username: Khouni
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #22 am: 9.01.2014 | 18:53 »
Du hättest Gordrak geliebt...der hat einmal einen "Endgegner" mit einem Schlag geschnetzelt, sich umgeschaut und dann ein enttäuschtes "Das wars schon? Bei Angrosch, die Dämonen waren früher auch härter" von sich gegeben, während der Meister in seine Notizen gebissen hat und fast Tränen um seinen Epischen Gegner geweint hat...war sowieso schon verzweifelt, weil Gordrak mit den Worten "Hey, wie bei der Feuertaufe" durch eine Feuerwand gesprungen ist...

In Gedanken daran musst ich grade wieder laut lachen...hachja, irgendwie vermisse ich meinen alten Anarcho...müsste sogar irgendwo noch das Charakterblatt rumliegen haben....

Mein zweiter Pathfindercharakter hat das auch gemacht. Barbar, Stufe 8, tötete unseren endgültigen Feind bei Skulls & Shackles (den lustigen Oberpiraten) in einer Kampfrunde mit 270 Schaden. Hatte fünf Angriffe, bei jedem kritisch gewürfelt mit maximaler Schadenszahl.

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 9.716
  • Username: Jens
    • elgor.de.vu
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #23 am: 10.01.2014 | 00:44 »
Ich bin  offensichtlich nicht de einzige mit einem DSA(3 bei mir) Thorwaler als ersten Charakter. Ich kann mich an den Namen nicht mehr zuverlässig erinnern aber ich glaube es war Thorvald... Hab mich damals tierisch aufgeregt, dass ausgerechnet die Gottheit des Krieges eine Frau sein musste. Er war primär Kämpfer, erbeutete auch irgendwann einen Zweihänder und teilte damit richtig aus. Zwei oder drei Stufen hat er geschafft, bevor er von einem richtigen Krieger abgelöst wurde...

In Warhammer Fantasy (2te Edition) hatte ich einen alten Dieb mit miesen Attributen, der Ernst Haft hieß. Der war sehr lustig und ich mochte die Runde wirklich gern, deswegen ist er mir noch in Erinnerung. Die ganzen anderen Eintagsfliegen kenne ich leider kaum noch, da selten mal ein Startcharakter mehr als drei Abende gespielt wurde...

Offline Turgon

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.365
  • Username: Turgon
Re: Euer erster Charakter
« Antwort #24 am: 10.01.2014 | 08:00 »
Mein erster Charakter war ein zwergischer Steppenreiter in Earthdawn. Den Namen weiß ich leider nicht mehr.

Er ist in der Wildnis auf den Rest der Gruppe gestoßen, und gleich mal voll Karacho gegen einen Baum geritten (war auf der Flucht vor einem Monster). Im anschließenden Kampf gegen das Monster ist er gleich gestorben.
In-game-Überlebenszeit waren vielleicht fünf Minuten *schnüff*