Autor Thema: [Arbeitstitel] Faust -Rette deine Seele  (Gelesen 3091 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Waylander#

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 908
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
[Arbeitstitel] Faust -Rette deine Seele
« am: 22.03.2014 | 21:11 »
Hi,
mir ist zu der Challenge eine Idee gekommen, die ich versuche hier mal zu skizzieren. Ich weiß zwar nicht, ob ich es schaffe, aus der Idee wirklich eine komplettes Setting zu entwickeln, aber schaun wir mal.

Die erste Grundidee sieht folgendermaßen aus:

Das Setting spielt in unserer Gegenwart in Deutschland.
Es gibt Menschen, die ihre Seele an den Teufel verkauft haben - die "verdammten Seelen".
Durch ihren Deal mit dem Teufel verfügen die verdammten Seelen oftmals über viel Geld und Macht. Man findet sie in Vorständen von großen Konzernen, unter einflussreichen Politikern oder anderen erfolgreichen Personen des öffentlichen Lebens (z.B. Fernsehmoderatoren, Spitzensportler, Journalisten, etc.).
Die verdammten Seelen streben danach, weitere Seelen für ihren Herrn zu gewinnen. Dazu versuchen sie gezielt, das Leben einzelner Menschen (deren Seelen für den Teufel besonders attraktiv sind) zu manipulieren, um sie für den Pakt mit dem Teufel bereit zu machen. Das kann zum Beispiel dadurch gesehen, dass sie für eine Person gezielt Schicksalsschläge inszenieren (a la Hiob) oder die Personen durch Intrigen in Versuchengen führen. Dazu stehen den verdammten Seelen oft auch Helfershelfer zur Verfügung, die z.T. überhaupt nicht wissen, für was oder wen sie wirklich arbeiten.

Auf der anderen Seite gibt es noch die „geretten Seelen“ (bisheriger Arbeitsname), die der göttlichen Seite loyal zur Seite stehen. Meist sind die Personen, die durch die verdammten Seelen in Versuchung geführt wurden, jedoch standhaft blieben oder gerettet wurden. Diese führen meist ein weniger auffälliges Leben.

Das Setting dreht sich nun um den Kampf um die Seelen der Menschen. Die Spieler verkörpern gerettete Seelen und versuchen die Pläne der Verdammten zu durchkreuzen. Dabei stehen sowohl den geretteten, als auch den verdammten Seelen übersinnliche Fähigkeiten zur Verfügung. Eventuell müssen die Spieler zu Beginn auch erst herausfinden, auf welche Seele es der Teufel abgesehen hat.

Denkbar ist natürlich auch, dass die Spieler die Rolle von verdammten Seelen übernehmen.

Daneben kann es noch weitere Fraktionen geben, die in den Konflikt mehr oder weniger bewusst mit hineinspielen. Z.B. Kirchliche Exorzisten, Geheimbünde, behördliche Organisationen (BKA!?), Die Templer ?, …




Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.533
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: [Arbeitstitel] Faust -Rette deine Seele
« Antwort #1 am: 23.03.2014 | 20:59 »

Zitat
Denkbar ist natürlich auch, dass die Spieler die Rolle von verdammten Seelen übernehmen.

Was ich sehr interessant fände: Beides. Bspw spielt man den Vorstand eines Konzerns, in dem die Spieler sozusagen sportliches "PvP" machen.

Offline Waylander#

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 908
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [Arbeitstitel] Faust -Rette deine Seele
« Antwort #2 am: 24.03.2014 | 10:18 »
Was ich sehr interessant fände: Beides. Bspw spielt man den Vorstand eines Konzerns, in dem die Spieler sozusagen sportliches "PvP" machen.
Vom Konzept her SEHR interessant, Spieltechnisch wahrscheinlich aber schwierig. Der SL müsste sich immer wieder Einzelgespräche mit den Spielen der gegensätzlichen Seelenfraktion machen, da die ja von ihren Strategien und geplanten Gegenmaßnahmen nichts wissen dürfen.

Ich habe mir inzwischen gedacht, dass die teuflischen und himmlischen Charaktere doch eher reine Seelen sind, die einfach in Körper von Menschen geschlüpft sind, um auf der irdischen Welt agieren zu können. Dabei haben sie zwar besondere Fähigkeiten, aber auch Auflagen, die Ihre Handlungen bestimmen. Mir ist auch die Idee gekommen, dass jede Seele einen zentralen Aspekt mitbekommt. Bei den "geretteten Seelen" ist es eine Kardinalstugend (Weisheit, Gerechtigkeit, Tapferkeit, Mäßigung, Glaube, Hoffnung, Liebe) und bei den "verdammten Seelen" eine Todsünde (Eitelkeit, Habgier, Wollust, Jähzorn, Völlerei, Neid, Trägheit). Diese bestimmen dann mit das Handeln der Charaktere.
Eine "Verdammte Seele" mit dem Aspekt Völlerei hat z.B. Schwierigkeiten eine Mahlzeit auszulassen und lässt sich vielleicht schon durch ein liegengelassenes Sandwich ablenken.
Eine "gerettete Seele" mit dem Aspekt Liebe kann z.B. kein Lebewesen verletzen oder töten.


 

Online rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • gnargelndes Untier
  • Beiträge: 1.583
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Malmsturm
Re: [Arbeitstitel] Faust -Rette deine Seele
« Antwort #3 am: 24.03.2014 | 13:10 »
... da die ja von ihren Strategien und geplanten Gegenmaßnahmen nichts wissen dürfen.

und aus welchem Grund?
Gerade mit Fate ist es von Vorteil durch solche "Aspekte" auf die Story zu wirken im guten wie im shclechten für den eigenen Charakter.

Offline Ioelet

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 65
  • Username: Ioelet
Re: [Arbeitstitel] Faust -Rette deine Seele
« Antwort #4 am: 24.03.2014 | 13:29 »
und aus welchem Grund?
Gerade mit Fate ist es von Vorteil durch solche "Aspekte" auf die Story zu wirken im guten wie im shclechten für den eigenen Charakter.
Denk ich auch. Wer super-immersives Charakterspiel braucht, sollte mMn nicht unbedingt zu Fate greifen. Fate hat seine Stärken ganz klar auf der Meta-Ebene, d.h. man bekommt am Ende genau die Art von Story, die die Spieler haben wollten.

Wenn man verhindern will, dass Spieler- und Charakterwissen zu sehr vermischt werden, dann baut man bei Fate nen Aspect ein, der "der Charakter weiß nicht, dass der andere ihn hintergeht" heißt. Fate ist bei sowas ziemlich pragmatisch...

Offline Waylander#

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 908
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [Arbeitstitel] Faust -Rette deine Seele
« Antwort #5 am: 24.03.2014 | 14:05 »
und aus welchem Grund?
Gerade mit Fate ist es von Vorteil durch solche "Aspekte" auf die Story zu wirken im guten wie im shclechten für den eigenen Charakter.
Da fehlt mir leider ein bisschen die Spielerfahrung mit Fate.

Aber wenn man so etwas mit Fate hinbekommt, bekommt das Ganze eigentlich erst die richtige Würze.  >;D
Dann haben wir hier einen Kampf um menschliche Seelen. Die Spieler entscheiden auf welcher Seite sie agieren möchten.
Die einen versuchen die "Zielperson" durch Manipulation (z.B. Job verlieren lassen, nahen Verwandten verunglücken lassen, auf die Schiefe Bahn führen, etc.) für den Pakt mit dem Teufel weichzuklopfen und die anderen Spieler versuchen genau dieses zu verhindern und die Seele zu retten (z.B. die Person zu einer uneigennützigen Tat ermuntern).

Jedes Abenteuer würde dann mit einer Art Prolog im Himmel beginnen:
...

Der Herr.
 Kennst du den Faust?

Mephistopheles.
 Den Doktor?

Der Herr.
 Meinen Knecht!

Mephistopheles.
 Fürwahr! Er dient Euch auf besondre Weise.
 Nicht irdisch ist des Toren Trank noch Speise.
 Ihn treibt die Gärung in die Ferne,
 Er ist sich seiner Tollheit halb bewusst;
 Vom Himmel fordert er die schönsten Sterne
 Und von der Erde jede höchste Lust,
 Und alle Näh’ und alle Ferne
 Befriedigt nicht die tief bewegte Brust.

Der Herr.
 Wenn er mir auch nur verworren dient,
 So werd’ ich ihn bald in die Klarheit führen.
 Weiß doch der Gärtner, wenn das Bäumchen grünt,
 Das Blüt’ und Frucht die künft’gen Jahre zieren.

Mephistopheles.
 Was wettet Ihr? Den sollt Ihr noch verlieren,
 Wenn Ihr mir die Erlaubnis gebt,
 Ihn meine Straße sacht zu führen!

Der Herr.
 Solang er auf der Erde lebt,
 So lange sei dir’s nicht verboten.
 Es irrt der Mensch, solang er strebt.

Mephistopheles.
 Da dank’ ich Euch; denn mit den Toten
 Hab’ ich mich niemals gern befangen.
 Am meisten lieb’ ich mir die vollen, frischen Wangen.
 Für einen Leichnam bin ich nicht zu Haus;
 Mir geht es wie der Katze mit der Maus.

Der Herr.
 Nun gut, es sei dir überlassen!
 Zieh diesen Geist von seinem Urquell ab,
 Und führ’ ihn, kannst du ihn erfassen,
 Auf deinem Wege mit herab,
 Und steh beschämt, wenn du bekennen musst:
 Ein guter Mensch, in seinem dunklen Drange
 Ist sich des rechten Weges wohl bewusst.

Mephistopheles.
 Schon gut! Nur dauert es nicht lange.
 Mir ist für meine Wette gar nicht bange.
 Wenn ich zu meinem Zweck gelange,
 Erlaubt Ihr mir Triumph aus voller Brust.
 Staub soll er fressen, und mit Lust,
 Wie meine Muhme, die berühmte Schlange.

Der Herr.
 Du darfst auch da nur frei erscheinen;
 Ich habe deinesgleichen nie gehasst.
 Von allen Geistern, die verneinen,
 Ist mir der Schalk am wenigsten zur Last.
 Des Menschen Tätigkeit kann allzu leicht erschlaffen,
 Er liebt sich bald die unbedingte Ruh’;
Drum geb’ ich gern ihm den Gesellen zu,
 Der reizt und wirkt und muss, als Teufel, schaffen.
 Doch ihr, die echten Göttersöhne,
 Erfreut euch der lebendig reichen Schöne!
 Das Werdende, das ewig wirkt und lebt,
 Umfass’ euch mit der Liebe holden Schranken,
 Und was in schwankender Erscheinung schwebt,
 Befestigt mit dauernden Gedanken!

Offline Waylander#

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 908
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [Arbeitstitel] Faust -Rette deine Seele
« Antwort #6 am: 27.03.2014 | 20:49 »
Ich hab nochmal ein wenig weiterüberlegt. Mir gefällt die Vorstellung, dass die Spieler Seelen sind, die um ihre Aufgabe zu erfüllen in Körper von anderen Personen schlüpfen. Das hat zur Folge, dass die Auswahl der Aspekte sich sowohl auf die Seele bezieht, da diese noch die Persönlichkeit des früheren Lebens inne hat, als auch auf die Person in welche die Seele schlüpft.

Ich könnte mir vorstellen, dass man die Aspekte z.B. so bestimmt:
1. Ein Aspekt der Seele, dass den Charakter des früheren Lebens beschreibt (z.B. heiliger Eremit für eine "gerettete Seele" oder skrupelloser gewinnsüchtiger Geschäftsmann für eine "Verdammte Seele")
2. Einen Seelenaspekt aus den sieben Todsünden oder den sieben Kardinalstugenden
3. Ein bis zwei Aspekte der Person, in welche die Seele einfährt.

Die Fähigkeiten beziehen sich vor allem auf die "Wirtsperson"

Das Setting selber stelle ich mir als Irgendwas zwischen "Wächter des Tages", "God's Army" und "Tim Thaler" vor. Es geht um den Konflikt/Wettstreit zwischen Gott und dem Teufel. Menschen sollen gerettet oder in die Verzweiflung getrieben werden oder es geht darum, bestimme Ereignisse stattfinden zu lassen oder zu verhindern.

Ein paar Beispiele die ich mir vorstellen könnte:

- Ein erfolgreicher Chirurg steht am Scheideweg. Eigentlich führt er ein zufriedenes Leben doch jetzt hat er einen Seitensprung begangen und hat Wettschulden. Die Seelen der beiden Seiten werden versuchen, ihn entweder zu helfen sein Leben wieder in den Griff zu bekommen oder in komplett aus der Bahn zu werfen. Dazu schlüpfen die Seelen in die Körper von Familienangehörigen, Kollegen, der Liebhaberin, dem Gläubiger, etc.

- Bevorstehende Bundestagswahl. Der Teufel wünscht sich den Sieg eines Kandidaten und die Seelen kämpfen im Wahlkampf gegeneinander.

- 1954. Die Stimmung einer Nation hängt an einem Fußballspiel. Die Seelen versuchen als Spieler, Trainer, Journalisten, Spielerfrauen, Fans, etc. den Ausgang der Weltmeisterschaft zu beeinflussen.


Offline Shadom

  • Inglourious Princess
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.322
  • Username: Shadom
    • Mein Deviantart Profil
Re: [Arbeitstitel] Faust -Rette deine Seele
« Antwort #7 am: 27.03.2014 | 20:52 »
Klingt so als könnte dieses und das andere Szenario sich dieselbe Spielwelt teilen :D

Offline Waylander#

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 908
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [Arbeitstitel] Faust -Rette deine Seele
« Antwort #8 am: 6.04.2014 | 07:50 »
Ich bin mir zur Zeit unsicher in welche Richtung das Setting gehen soll.
Meine bisherigen Ideen sind noch ein wenig unzusammenhängend und der rote Faden fehlt.

Momentan könne ich mir zwei Richtungen vorstellen, in die sie das Setting bewegt:

1. Die SC spielen nur Handlanger des Teufels, deren Aufgabe es ist die Seele einer Bestimmen Person zu verderben oder ein bestimmtes Ereignis eintreten zu lassen. Dazu schlüpfen die teuflischen Seelen in die Körper von Personen im Umfeld des Zieles. Sie sind zwar Regeln und Einschränkungen unterworfen, versuchen aber andere Personen und die Umwelt gezielt zu manipulieren.

2. In Deutschland wandeln unerkannt Schutzengel und Teufel unter den Menschen. Ihr Ziel ist die Gewinnung von Seelen für die jeweilige Seite im ewigen Wettstreit zwischen Himmel und Erde. Dabei gehen beide Seiten recht skrupellos vor, um ihr Ziel zu erreichen. Sie müssen dabei jedoch immer darauf achten nicht erkannt zu werden. Engel und Teufel bekämpfen sich aber auch physisch, wenn sie aufeinandertreffen. Die SC nehmen wahlweise die Rolle von Engeln oder Teufeln ein.

Die erste Variante hat mehr etwas von Pychodrama, die zweite Variante wäre pulpiger und aktionreicher.

Offline Waylander#

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 908
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: [Arbeitstitel] Faust -Rette deine Seele
« Antwort #9 am: 14.04.2014 | 22:16 »
Ich muss meine Settingidee leider zurückziehen.
Mir fehlt einfach die Zeit, es richtig auszuarbeiten.

Ich bin aber sehr gespannt auf die anderen Projekte und wünsche euch allen viel Glück dabei.

Offline Lord of Badlands

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 393
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord of Badlands
Re: [Arbeitstitel] Faust -Rette deine Seele
« Antwort #10 am: 15.04.2014 | 08:29 »
Schade, hatte mich schon auf mehr gefreut.