Autor Thema: Am Rande des Universums  (Gelesen 1452 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline akephalos

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 11
  • Username: akephalos
Am Rande des Universums
« am: 14.04.2014 | 19:33 »
Moin, ich habe vor einigen Tagen das Starter-Set von "Am Rande des Universums" (Star Wars) geleitet und habe da mal einige Fragen zu;)
Wie heißt das System? Der Verkäufer meinte Warhammer Fantasy nutzt das auch?
Außerdem frage ich mich ob es wirklich keine defensiven Aktionen im MKapf gibt, wie z.B. "Ausweichen" oder "Parieren" oder ob das nur im Einsteigerregelwerk nicht ist?

Ich hoffe mir kann jmd weiterhelfen!

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.074
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Am Rande des Universums
« Antwort #1 am: 14.04.2014 | 19:38 »
Das System heißt "Star Wars: Am Rande des Imperiums".  ~;D

Nein, im Ernst, das System basiert zwar in den grundlegenden Mechanismen auf dem Warhammer FRPG 3 System, ist aber ein ganz eigenständiges Regelwerk.

Und ja, es gibt keine aktive Parade in diesem System. Man kann sich aber in Deckung begeben oder auf seine Defensive achten und somit dem Gegner den Angriff schwerer machen (Schwarze Würfel in den gegnerische Angriffspool packen).
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline akephalos

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 11
  • Username: akephalos
Re: Am Rande des Universums
« Antwort #2 am: 14.04.2014 | 19:49 »
Ouh verdammt:D ja..imperiums...
Ja genau, so hab ichs auch verstanden, hat mich nur gewundert. Verstehe nicht warum das so ist, Kämpfe sind ja eigl eine Art Wechselspiel.
Okay, jetzt weiß ich bescheid, danke!

Offline Glühbirne

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.359
  • Username: Glühbirne
Re: Am Rande des Universums
« Antwort #3 am: 14.04.2014 | 19:56 »
Verstehe nicht warum das so ist, Kämpfe sind ja eigl eine Art Wechselspiel.

Naja, warum soll man zwei mal Würfeln? Das dauert länger und liefert am Ende doch nicht (viel) mehr Informationen.

Chiungalla

  • Gast
Re: Am Rande des Universums
« Antwort #4 am: 14.04.2014 | 20:15 »
Ja genau, so hab ichs auch verstanden, hat mich nur gewundert. Verstehe nicht warum das so ist, Kämpfe sind ja eigl eine Art Wechselspiel.

Im vollwertigen Spiel gibt es die richtigen Talentbäume. Da sind bei Kämpferklassen manchmal auch defensive Talente wie Dodge, Side Step und Defensive Stance drin die dann entsprechende Aktionen ermöglichen.

Generell alle Charaktere parieren und/oder ausweichen zu lassen bremst das System sehr aus. Star Wars - EotE als System drückt wo es nur kann auf die Tube um rasante Action zu liefern, und das tut es ganz gut. Dabei hat es nie den Anspruch einer Simulation: Dynamik und Action stehen im Vordergrund. Ein Wechselspiel kommt dann aber doch über die Vorteile und Gefahrensymbole auf den Würfeln mit hinein, wenn man den anderen am Kampf beteiligten Boni oder Mali gibt u.s.w.

Im Film zuzuschauen wie Leute dreizig mal aneinander vorbei schießen, weil beide ausweichen ist schon langweilig. Im Rollenspiel finde ich persönlich sogar noch langweiliger, weil man dann wieder 5-10 Minuten auf seine nächste Aktion warten muss. Bei EotE dauert ein Kampf mit einem Dutzend Beteiligten dann oft < 10 Minuten. Versuch das mal bei DSA 4...

Offline Nevermind

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 625
  • Username: Nevermind
Re: Am Rande des Universums
« Antwort #5 am: 22.04.2014 | 16:56 »
Der Angreifer wirft doch die Verteidigungs(Parade) Würfel gleich mit(sind ja auch vom Skill des VErteidigers abhängig, und bei Ablenkung bekommt er eben paar Graue Bonuswürfel. :)

Chiungalla

  • Gast
Re: Am Rande des Universums
« Antwort #6 am: 22.04.2014 | 17:32 »
Graue Bonuswürfel. :)

Es gibt gar keine grauen würfel... *macht eine geheimnisvolle Jedi-Geste*