Autor Thema: [FC/Mindjammer] Permanente character aspects bei Extras u.a.  (Gelesen 744 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ucalegon

  • Gast
Eine Frage, die ich in unserem Rundenthread gestellt habe. Wir spielen zZ Mindjammer.

Ich hätte dazu am liebsten konkrete Regelstellen aus FC. Vielleicht verstehe ich auch einfach nur irgendwas falsch. FATE Experten to the rescue!

"Wer kann permanente character aspects festlegen? Bei SCs ist das klar. Jeder hat eine begrenzte Anzahl (bei Mindjammer 7) an aspect slots, die er dafür ausgeben kann. Das untersagt doch mechanisch, für den eigenen Charakter plötzlich 10 weitere character aspects aufzuschreiben, oder? Wenn man jetzt davon ausgeht, dass ein Extra (z.B. ein Raumschiff) wie ein Charakter behandelt wird und permanente character aspects haben kann, ergeben sich für mich zwei Möglichkeiten: Entweder das Extra hat ausschließlich permanente character aspects für die auch ein aspect slot eines Charakters bezahlt wurde oder (und das scheint mir das Mindjammer Regelwerk nahezulegen) es kann weitere permanente character aspects geben, für die der Charakter nicht mit einem seiner aspect slots bezahlt. Meine Frage ist, wer die festlegen darf. Nimmt man die aus dem Regelwerk? Darf das nur der SL? In Fate Core steht unter making aspects nur, dass man als Spieler(in) situation aspects vorschlagen und erstellen darf.

Beispiel: Ich habe meinem Raumschiff-Extra den Aspekt "Erbstück von Vadder Abraham" gekauft und damit den aspect slot aus meinem extra budget belegt. Jetzt fände ich es aber cool, wenn das Ding als permanente character aspects z.B. noch den trouble "Fällt fast schon auseinander", den cultural aspect "Raumschiffe sind doch keine Waffen!" und den Aspekt "Klein, aber oho!" hätte. Da ich keine freien aspect slots mehr habe, kann ich dafür aber nicht bezahlen. Kann ich die einfach so dazuschreiben? Darf das nur der SL? Und wenn ja, kann ich sie dann genauso invoken wie meine bezahlten character aspects?"

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.540
  • Username: Leonie
"Extras benutzen die gleichen Elemente, die du schon kennst, daher ist das ziemlich einfach... Du bezahlst einfach das, was du bei der Charaktererschaffung dafür bezahlen würdest. [...] Wenn es ein Aspekt ist, benutzt du einen der Aspekte, die du am Anfang zur Verfügung hast."

Das ist zwar nicht ganz eindeutig, aber eigentlich sagt es schon, dass du sämtliche Aspekte, die zu dir gehören, auch aus deinem Pool an Aspekten bezahlen musst. Das ist auch sinnvoll, weil du Aspekte benutzt, um deiner Gruppe zu sagen, was dir wichtig ist und worum es bei dir geht. Wenn du ein Raumschiff mit drei eigenen Aspekten als Extra nur für deinen Charakter haben willst, dann ist es auch klar, dass du die Aspekte aus deinem eigenen Pool bezahlen solltest.

Alternativ kannst du dich mit deiner Gruppe und deinem SL zusammensetzen und ihr könnt überlegen, ob das Schiff nicht auch für den Rest der Gruppe wichtig genug ist, um die Aspekte zu rechtfertigen. Auch wenn es durch den "Erbstück"-Aspekt immer noch dein Raumschiff ist, ist damit klar, dass das Raumschiff in der Erzählung nicht nur für dich, sondern auch für alle anderen eine Rolle spielen wird.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Ucalegon

  • Gast
Das ist zwar nicht ganz eindeutig, aber eigentlich sagt es schon, dass du sämtliche Aspekte, die zu dir gehören, auch aus deinem Pool an Aspekten bezahlen musst. Das ist auch sinnvoll, weil du Aspekte benutzt, um deiner Gruppe zu sagen, was dir wichtig ist und worum es bei dir geht. Wenn du ein Raumschiff mit drei eigenen Aspekten als Extra nur für deinen Charakter haben willst, dann ist es auch klar, dass du die Aspekte aus deinem eigenen Pool bezahlen solltest.

Danke. Gerade in Mindjammer verliert man das leicht aus dem Blick, weil selbst einfache Beispiel-Fahrzeuge ohne Sentience da gerne mal 2 bis 5 Aspekte haben.

Alternativ kannst du dich mit deiner Gruppe und deinem SL zusammensetzen und ihr könnt überlegen, ob das Schiff nicht auch für den Rest der Gruppe wichtig genug ist, um die Aspekte zu rechtfertigen. Auch wenn es durch den "Erbstück"-Aspekt immer noch dein Raumschiff ist, ist damit klar, dass das Raumschiff in der Erzählung nicht nur für dich, sondern auch für alle anderen eine Rolle spielen wird.

Wir haben in der Runde z.B. noch eine Raumstation als Shared Extra, der wir, glaube ich, ein High Concept und einen Trouble verpasst haben ohne das irgendwer Slots dafür geopfert hätte. Wäre irgendwas anders, wenn wir dafür bezahlt hätten außer dass die entsprechenden Slots belegt worden wären? Mir kommt das irgendwie inkonsequent vor. Ich dachte, es gäbe vielleicht eine Regel, die besagt, dass mit permanenten Aspekten, die nicht aus Slots stammen, also "unbezahlt" erschaffen wurden, anders umgegangen wird als mit Slot Aspekten.