Autor Thema: Hilfe/Meinung anderer SL: Verhalten von NPC in einer bestimmten Situation.  (Gelesen 1918 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline winterknight

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Wenn dir den Name BOSS Xacob was sagt: Raus hier :)

Hallo
ich hätte gerne die Meinung anderer SL was NPC in folgender Situation machen würden:

Setting:
Westernstadt, kein Marshall, eine Bande von TunNichtGuten (TNG) unter der Leitung eines BBEG terroriesren die Stadt.
Die Hälfte der TNG sind im Saloon, die andere Häfte auf der Farm des BBEG etwas außerhalb der Stadt.
Situation:
Ein PC wurde von einem Trupp der TNG aufgehalten und drangsaliert. Er macht das was alle PCs immer machen: ( mit Hilfe eines Kumples der in Deckung war) erschießt er alle.
Einer der TNG konnte entkommen und hat auf auf alle Fälle die TNG im Saloon gewarnt.
PCs Beschließen den Leute zu helfen (Sie haben einen von uns angegriffen!)  und sind auf den Weg zur Farm um dem BBEG die Regeln zu erklären.
Auf den Weg zur Farm kamen die PCs am Saloon vorbei und wurden von den dortigen TNG in einen Hinterhalt verwickelt. In der SChießerei haben sie alle erledigt und keiner konnte entkommen. (Hatte ich Pech an den Fingern). Die Farm ist zu weit entfernt, als dass die auf der Farm 'was davon mirbekommen haben könnten.
Sie haben keinen Wachen aufgestellt, weil sie sich sicher fühlen. DIe Stadtbewohner sind alles Schisser

Jetzt was meinen andere SL?
Hat der eine (angeschossenese) TNG auch die Leute auf der Farm gewarnt? Momentan sitzen sie noch verteilt und unvorbereitet rum.
Ich hatte mir dazu keine Gedanken gemacht, was der BBEG den Leuten für Befehle geben würde. Ich sehe die Chancen als 50/50 an.
Danke fürs lesen.


Unser RPG Verein für Mannheim und Umgebung.
Besucher und neue Mitglieder sind uns immer willkommen
bit.ly/RSVK-Discord

Not so people know this:
You can read something on the Internet and just move on with your life.
Do you?

Offline Nevermind

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 625
  • Username: Nevermind
Die Frage ist, was willst du als Szenario/Gefahr haben.

wenn du die Warnung begründen willst,...

1. Einer der Dörfler geht den BBEG warnen, damit die Rache für die toten TNG (war einer der Söhne des BBEG dabei?) der Stadt erspart bleibt (klappt so oder so net, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
2. Die TNG sollten noch zur Farm kommen und werden vermisst.
3. Oder ein Reiter von der Farm will die TNG holen und entdeckt auf Entfernung schon die Aufräumarbeiten von de Kills.

Pyromancer

  • Gast
Jetzt was meinen andere SL?
Hat der eine (angeschossenese) TNG auch die Leute auf der Farm gewarnt?

Ja hat er.

Er ist im Saloon vorbei, hat da kurz Bescheid gesagt, und ist dann sofort weiter zur Farm, weil das etwas ist, was der BBEG sofort wissen muss. Außerdem hat er eine große intrinsische Motivation, möglichst viel Platz zwischen sich und diese schießwütigen Fremden zu bringen - draußen auf der Farm ist es einfach SICHERER als in der Stadt.

Online Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Ich denke auch, dass er zur Farm aufgebrochen sein wird. Oder, da er angeschossen ist, zu einem Doktor, falls die sowas haben in der Stadt. Dann aber vielleicht auch einen aus dem Saloon zur Farm geschickt. Ich finde aber auch eine interessante Frage, wie der BBEG reagiert. An sich wird der ja nur von zwei Idioten mit Knarren erfahren haben und da würd ich mich als BBEG eigentlich nicht verkriechen, sondern die Pferde satteln und auf die Jagd gehen. Kommt aber auch bissle drauf an, was der angeschossene TNG so erzählt - wenn der von enorm fähigen Schützen etc. erzählt wird der BBEG sich vielleicht doch lieber verkriechen.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline winterknight

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Danke Euch dreien
@Nevermind: das mit dem Dörflern der die Helden verrät ist klassisch. (Glorreiche 7 !)  :d

Ja hat er.
Er ist im Saloon vorbei, hat da kurz Bescheid gesagt, und ist dann sofort weiter zur Farm, weil das etwas ist, was der BBEG sofort wissen muss. Außerdem hat er eine große intrinsische Motivation, möglichst viel Platz zwischen sich und diese schießwütigen Fremden zu bringen - draußen auf der Farm ist es einfach SICHERER als in der Stadt.
DAS ist mal ne Motivation. Möglichst weit weg von den Irren :)
Ich versuche meine Abenteuer immer Motivations getrieben zu leiten, was wollen die Bösewichte darum handel sie so.

Ob der BBEG jetzt ihnen entgegenkommt wie Quait vorschlägt oder einfach nur wachsam ist, weiß ichnoch nicht. Das Überlege ich mir noch.
DANKE

Unser RPG Verein für Mannheim und Umgebung.
Besucher und neue Mitglieder sind uns immer willkommen
bit.ly/RSVK-Discord

Not so people know this:
You can read something on the Internet and just move on with your life.
Do you?

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 19.376
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Jetzt was meinen andere SL?
Hat der eine (angeschossenese) TNG auch die Leute auf der Farm gewarnt?
Wäre durchaus möglich, dass er, nachdem er die TNG im Saloon gewarnt hat, anschließend noch die TNG auf der Farm gewarnt hat. Ist natürlich die Frage, ob er genug Zeit hatte, die TNG auf der Farm (ebenfalls) zu warnen, bevor die PC am Saloon vorbeikamen. Falls das zeitlich problematisch wird oder werden könnte, könnte man es aber auch so hinbiegen, dass der entkommene TNG die Leute im Saloon gewarnt hat und von den TNG im Saloon ist dann einer zur Farm weiter und hat die TNG auf der Farm gewarnt.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Benjamin

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 944
  • Username: r0tzl0effel
je nachdem wie viel Zeit vergangen ist. Aber eigentlich, ja auf jeden Fall:

Da machen zwei Typen einen Trupp der TNG kalt?! Das muss der Boss sofort erfahren. Wenn das die Runde macht, kann der BBEG auch gleich einpacken. Also, Knarren geölt, Gewehre geladen, und wenn sie die Kerle lebendig erwischen, dann kann schon mal jemand das Beil schleifen und den Schürhaken ins Feuer legen.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
realistisch gesehen - wenn der Typ nicht der letzte Volltrottel war/ist - ja, er hat seinen Boss gewarnt!
Dann stellt sich ja die Frage, welche Möglichkeiten hat der Boss? Was steht ihm (noch) zur Verfügung und wie selbstsicher ist er, wenn er erfährt, dass da ein paar Leutchen schon die Hälfte seiner Leute aufgemischt haben.
Vielleicht versucht er dann auch ihnen eine Falle zu stellen, weil er eine offene Konfrontation eher vermeiden will.

aus Spielsicht:
kommt drauf an, wie schwer willst du es ihnen denn machen?
Wo liegt der Fokus des Spiels/Abenteuers? Wie sehr sollen/wollen die SC's rocken?

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.540
  • Username: Leonie
Selbst wenn der Typ selbst zu schwer verletzt war, um noch bis zur Farm zu reiten, und er es sich lieber im Saloon oder beim Doc gemütlich gemacht hat, ist vermutlich einer der anderen Typen auf die Idee gekommen, mal auf der Farm Bescheid zu geben.

Die Frage ist hier wohl auch, ob der verletzte Typ wirklich zugegeben hat, dass er und seine Kumpels von zwei Leuten eingeseift worden sind, oder ob er die Anzahl der Gegner ein wenig übertrieben hat.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Rauthorim

  • Postingschlächter!
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rauthorim
Ich würde auch davon ausgehen, dass BBEG so schnell wie möglich gewarnt wird. Entweder direkt durch den Verletzten selber oder durch einen von ihm geschickten Boten.

Für den BBEG sollte dann klar sein, dass sie eine Bedrohung darstellen und er sie irgendwie beseitigen muss. Aber vielleicht lässt sich der Plot irgendwie interessanter gestallten, als durch eine direkte Konfrontation. Es könnte so sein, dass der Tod eines TNG gleichzeitig die Lösung für ein Problem des BBEGs war und jetzt erstmal eine dritte Fraktion, äußerst wütend auf die PCs ist. Vielleicht werden die PCs dadurch erstmal gezwungen mit dem BBEG zusammenzuarbeiten, um diese dritte Fraktion wieder loszuwerden... Der BBEG würde natürlich versuchen, alle gegeneinander auszuspielen und einen größeren Vorteil daraus zu ziehen.
Das ist keine Signatur.

Online Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.431
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Ich gehe hier mit der Mehrheit nicht konform.
Warum hätte er nicht im Saloon bleiben sollen? Da sind immerhin 50% der Truppe versammelt. Wenn die sogar mühelos niedergemetzelt werden, dann würde ich als kleiner Minion doch die Beine in die Hand nehmen und fliehen (und wenn das nicht geht, meinen Boss verraten, um nicht erschossen zu werden).

Mein Vorschlag:
Die Farm könnte problemlos genommen werden. Doch dummerweise hat der BBEG dort auch einige Geiseln, weshalb die Dorfbewohner nix machen. Er ist also grundsätzlich auf der Hut.

Oder aber:
Die Farm ist vollkommen leer. Es wird nur etwas Blut gefunden, aber nicht viel.
Was mag passiert sein?

Offline winterknight

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.149
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Danke Euch
Ich gehe hier mit der Mehrheit nicht konform.
Warum hätte er nicht im Saloon bleiben sollen? Da sind immerhin 50% der Truppe versammelt. Wenn die sogar mühelos niedergemetzelt werden, dann würde ich als kleiner Minion doch die Beine in die Hand nehmen und fliehen (und wenn das nicht geht, meinen Boss verraten, um nicht erschossen zu werden).
Mein Vorschlag:
Die Farm könnte problemlos genommen werden. Doch dummerweise hat der BBEG dort auch einige Geiseln, weshalb die Dorfbewohner nix machen. Er ist also grundsätzlich auf der Hut.
Oder aber:
Die Farm ist vollkommen leer. Es wird nur etwas Blut gefunden, aber nicht viel.
Was mag passiert sein?
Ja das hatte ich mir auch überlegt. Werde aber wohl mit der Mehrheit gehen.
Danke für den Input.

Werde Euch ein update geben wie es lief.
 
Unser RPG Verein für Mannheim und Umgebung.
Besucher und neue Mitglieder sind uns immer willkommen
bit.ly/RSVK-Discord

Not so people know this:
You can read something on the Internet and just move on with your life.
Do you?

Offline boooh

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 127
  • Username: boooh
Ein anderer Punkt warum der Boss nicht benachrichtigt wird wäre,
der Stolz der TNG´s:
"Da hat jemand einige unserer Leute abgemurkst, die schnappen wir uns"
und anschließend gehts zum Boss und man kann gleich mitteilen das sich bereits um das Problem gekümmert wurde.
Gerade wenn so eine Gruppe die sich selbst für die stärksten hält einen Schlag abbekommt kann schnell die Vermutung aufkommen das das ein geplanter Hinterhalt war und die nie so gut sein können wie der schwer verletzte ihnen weismachen will.

Offline Rentin

  • Experienced
  • ***
  • Heul doch!
  • Beiträge: 438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rentin
Die Farm wurde nicht gewarnt. Es konnte ja niemand aus dem Saloon entkommen. Der Angeschossene rennt jetzt wohl grade über die Prärie um dem Zorn des BBEG zu entkommen.

Szenariovorschlag für die Farm:
Einer (oder mehrere) Lakaien des BBEG tränken gerade die Pferde / schaufeln Mist / pinkeln an den Zaun. Einer sieht die Spielergruppe heranreiten. Entweder rennt er sofort los und schlägt Alarm:
"Boss! Boss! Da kommen Reiter!"

Dann könnte es tatsächlich zu einer Diskussion mit dem BBEG kommen. Und dieser nutzt die Warnung um ein paar seiner Männer ums Haus rum zu schicken (oder aufs Dach). Bei äußerst schießwütigen SC muß man nur ordentlich draufhalten (wenn der BBEG ins Gras beißt, nimmt eben sein Sohn die Sache in die Hand und jetzt wirds persönlich).

Szenariovorschlag für die Farm:
Die SC schleichen durch das hohe Gras und erledigen den Pinkler lautlos. Zwar sind die Farmbewohner überrascht, aber sie haben Nitroglyzerin oder Dynamit (oder beides, eine Gatlinggun wirkt hier Wunder). Vielleicht überwältigen sie auch einen SC, der sich zu weit von seinen Freunden trennt und dann gibt es ein Geiselszenario.

Wenn die Spieler die Situation gut ausnutzen und alles ordentlich erledigen finden sie vielleicht einen Hinweis auf ein noch größeres Komplott. War der BBEG etwa nur ein Handlanger eines noch mächtigeren NSC?

Die Farm zu warnen erscheint mir zu einfach. Die eigentliche Spannung entsteht imho wenn man unvorbereitet ist und das auch ordentlich spielt. Da werden BEfehle gebrüllt, der Boss gibt seinen Männern ein Zeichen, das sie Sprengstoff einsetzen sollen / die Pferde holen. Das muß eben fair gespielt werden. Daher gebe ich in einer solchen Begegnung auch eine strikte Zeitvorgabe von maximal 20 Sekunden und nehme mir nicht mehr heraus.
Distilled from finest Nerdness - Since 1975