Autor Thema: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants  (Gelesen 2512 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Gast

Zitat
Follow the Trail of Cthulhu into the Dreamlands

From the 1920s to the coming of the Occupation, a new breed of artist prowled the fabled streets of Paris. Combative, disrespectful, irresponsible, the surrealists broke aesthetic conventions, moral boundaries—and sometimes, arms. They sought nothing less than to change humanity by means of a worldwide psychic revolution. Their names resound through pop culture and the annals of art history.

But until now, no one has revealed what they were really up to.

In this comprehensive campaign guide for Trail of Cthulhu, you recreate their mundane and mystical adventures as you stumble onto the Dreamlands, a fantastical realm found far beyond the wall of sleep. At first by happenstance and later by implacable design, you remake it in the fiery image of your own art. Will you save the world, or destroy it?

 

Choose your player character from a roster of 19 visionaries and madmen.

    Put up your dukes as two-fisted filmmaker LUIS BUÑUEL.
    Flee a formless entity as Dada impresario TRISTAN TZARA.
    Photograph tentacled entities as American expat MAN RAY.
    Personify the joy and decadence of the city as chanteuse KIKI DE MONTPARNASSE.
    Wield the magic cane that will end the world as theater of cruelty inventor ANTONIN ARTAUD.
    Or arrive in Paris as fresh-faced young painter SALVADOR DALÍ, who has come to tear the movement all down and rebuild it in his image.

Alter Falter, wie geil ist das denn bitte? Habe natürlich sofort zugeschlagen. Nun muss ich mich aber wahnsinnig am Riemen reißen, weil ich das Ding unbedingt als Spieler erleben will. Ein passender SL samt Runde ist auch schon angefixt worden. Bin darauf heiß wie Pommesfett. Ich bin Max Ernst!!!

Und dann kommt zeitgleich auch noch The Book of Ants raus. Ich fass es nicht. Das ist wirklich die allerallerallerallerallercoolste Idee, die ich im Rollenspiel je gesehen habe. Holy Shit. Hatte ich es schon erwähnt: Ich will das spielen!!!1!!11!!!



Zitat
From City of Lights to Palaces of Dream

Evocative, enigmatic, and haunted by airborne polyps, The Book of Ants, a.k.a Livre des Fourmis, gives Trail of Cthulhu Keepers and players an essential window into Paris of the 20s and 30s, and into the Dreamlands beyond.

From November 1918 to September 1929, the young poet Henri Salem fell in with the surrealists of Paris. Swept up by the imperious charisma of group leader André Breton, he rapidly found himself sharing cafe tables with the key figures of this most influential and fractious art movement of the pre-war period. According to this, his diary of the era, he traded quips with Marcel Duchamp, feared the madness of Antonin Artaud, and served as model for the famous shot of ants crawling from a hole in a man’s hand in Salvador Dalí and Luis Buñuel’s scandalous film Un Chien Andalou.
If his tale can be fully believed, he stepped with them from waking Paris to an ancient yet surprisingly malleable realm of dream. (Save for Breton, who could never make the leap.) There he walked alongside such Mythos figures as Randolph Carter, King Kuranes and the ghoul once known as Richard Pickman.
As such his diary serves as an indispensable guide to anyone wishing to explore the dangerous demimonde of the Parisian art scene, where disagreements over aesthetics are often settled with knife wounds and broken bones. Even more, it provides a rare look into the ever-shifting shores of the Dreamlands, just as its air of the fantastical gives way to horrific reflections of a world spinning into chaos and death.

Artist: Sarah Wroot, Author: Robin D. Laws

184 pages, softcover

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #1 am: 16.01.2015 | 15:36 »
Ok, das ist gewagt und abgedreht. Respekt.
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 5.316
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #2 am: 16.01.2015 | 15:52 »
Also das ist mal was Avantgardistisches im purem Wortsinn  :)

Und da wurde hier mal noch zum Spaß bei der Erwähnung "Bildungsbürgerlichkeit und Rollenspiel" der Vorschlag "Buddenbrooks meets Cthulhu" gemacht (von Bad Horse)... manche Leute ziehen sowas dann auch durch, das finde ich gut. Würde mich mal interessieren, wie da später der Erfahrungsbericht aussieht.
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #3 am: 16.01.2015 | 16:07 »
Und da wurde hier mal noch zum Spaß bei der Erwähnung "Bildungsbürgerlichkeit und Rollenspiel" der Vorschlag "Buddenbrooks meets Cthulhu" gemacht (von Bad Horse)

Ich hätte lieber endlich mal anständige Magieregeln für den Zauberberg ... oder wenigstens die Fertigkeit "Kamelhaardecke falten".

Aber zum Topic: Ja, ist schon irre, die Idee. Ich werde es am Ende wohl doch kaufen, obwohl ich finde, dass Robin D. Laws manchmal eine Tendenz zur Schlampigkeit hat (zumindest in seinen Abenteuern), die bei einem historischen Setting eventuell Verhängnisvoll sein könnte ...
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 5.316
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #4 am: 16.01.2015 | 16:23 »
...obwohl ich finde, dass Robin D. Laws manchmal eine Tendenz zur Schlampigkeit hat (zumindest in seinen Abenteuern), die bei einem historischen Setting eventuell Verhängnisvoll sein könnte ...

Meinst du, daß er recherchemäßig schlampt? Das fände ich bei einem historischen Hintergrund ja jetzt gerade weniger schlimm, das kann man ja durch eigene Recherche schnell ausbügeln. Ging mir bis jetzt bei den meisten historisch aufgezogenene RPG-Sachen so.

Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.820
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #5 am: 16.01.2015 | 16:40 »
Meinst du, daß er recherchemäßig schlampt? Das fände ich bei einem historischen Hintergrund ja jetzt gerade weniger schlimm, das kann man ja durch eigene Recherche schnell ausbügeln. Ging mir bis jetzt bei den meisten historisch aufgezogenene RPG-Sachen so.

Ich weiß nicht genau, wie er in Sachen Recherche ist, kenne nur seine Ashen-Stars-Abenteuer, die von den Ideen her alle super sind, in der Ausführung aber etwas hingerotzt wirken ...
Mir ist bei historischen Settings allerdings auch gerade wichtig, dass die halbwegs gut recherchiert sind, weil ich mir selbst nicht die Arbeit machen will, so was auszubügeln. Über die Surrealisten in Paris weiß ich so ziemlich nix, und da will ich auch nicht anfangen, Bücher drüber zu lesen. Deshalb würde ich mich bei einem Rollenspielsetting freuen, wenn da über die realhistorischen Elemente kein Unsinn drinsteht.
Ist aber jetzt sehr spekulativ, vielleicht ist das Werk ja auch großartig recherchiert!
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 5.316
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #6 am: 16.01.2015 | 16:46 »
Ich glaube, so ein Werk schreibt man nur, wenn einem das Setting und der Hintergrund wirklich am Herzen liegen. Und da gibt man sich ja bei der Recherche auch entsprechend Mühe  ;)

Aber ich bin eben ein Optimist.
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline PurpleTentacle

  • Experienced
  • ***
  • Farbloser, unkultivierter Rollenspielbarbar
  • Beiträge: 482
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PurpleTentacle
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #7 am: 16.01.2015 | 18:33 »
Hab bisher nur das PDF mal durchgescrollt, aber alleine die Farbtafeln mit den fiktiven Gemälden fand ich schon ziemlich geil. Ich zögere aber auch noch damit das Ding wirklich zu lesen.

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.099
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #8 am: 16.01.2015 | 22:26 »
Die Surrealisten sind im Moment ja einigermaßen en vogue. Nach Itras By ist das hier offensichtlich die zweite Veröffentlichung zum Thema. Leider kann ich mit Lovecraft nicht so viel anfangen. Trotzdem gute Idee. Ich bin gespannt, was drüber erzählt wird.

Chiarina.
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 5.316
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #9 am: 16.01.2015 | 22:30 »
Irgendwie finde ich es befreiend, wenn solche abstrusen Sachen mal ausprobiert werden. Letzten Endes geht es ja bei Rollenspielwelten um hemmungsloses Herumprobieren mit Schnipseln der Realität und Fiktion.

Da traut man sich dann auch mal, Alexander von Humboldt eine Expedition mit Lord Byron nach Castle Greyskull machen zu lassen.  :)
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Foul Ole Ron

  • Famous Hero
  • ******
  • "Bugrit! Millennium hand and shrimp!"
  • Beiträge: 2.992
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Praesi
    • Freizeitheld.de
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #10 am: 18.01.2015 | 20:37 »
Abo 😊
"... Was das für diesen Thread bedeutet? Eigentlich nix. Warum ich trotzdem antworte? Weil ich nicht will, dass jemand denkt, Eulenspiegel hätte Recht.  Grin ..." [Dolge]

"...die Basher bashen, die Fanboys verteidigen, die Tafkabs regen sich auf, die Glinnefizzens machen sich lustig..." [Boba]

Text

  • Gast
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #11 am: 18.01.2015 | 21:38 »
Wow.

Verstehe ich das richtig dass "Dreamhounds" das klassische Rollenspiel-Quellenbuch ist - und "Book of ants" eher ein Roman der in dem selben Setting spielt?

Offline PurpleTentacle

  • Experienced
  • ***
  • Farbloser, unkultivierter Rollenspielbarbar
  • Beiträge: 482
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PurpleTentacle
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #12 am: 18.01.2015 | 22:13 »
Es gibt ein paar Vorschläge wie man Book of Ants einsetzen kann.
Wobei diese eher in Richtung Inspirationsquelle, statt ingame Ressource gehen. Mir scheint als wäre das bei Bookhounds und Book of Smoke etwas besser gelöst gewesen. Aber das ist nur mein ganz oberflächlicher Eindruck aus dem "Using The Book of Ants" Abschnitt.

Wellentänzer

  • Gast
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #13 am: 18.01.2015 | 22:16 »
Wow.

Verstehe ich das richtig dass "Dreamhounds" das klassische Rollenspiel-Quellenbuch ist - und "Book of ants" eher ein Roman der in dem selben Setting spielt?

Jau, fast. Ich verkneife mir ja die Lektüre absichtlich und unter großen Schmerzen. Wenn ich das aber alles richtig verstehe, handelt es sich beim "Book of Ants" um das Tagebuch eines fiktiven Surrealisten, der in die Geschehnisse rund um das Abenteuer der "Dreamhounds of Paris" involviert ist. Yeah!

NACHTRAG: PurpleTentacle hat sich, ganz namensgerecht, schon umgeschaut.

Offline PurpleTentacle

  • Experienced
  • ***
  • Farbloser, unkultivierter Rollenspielbarbar
  • Beiträge: 482
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PurpleTentacle
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #14 am: 18.01.2015 | 23:04 »
@Wellentänzer
So hab ich das auch verstanden.


Ich poste einfach mal die Vorschläge zum Einsatz von Book of Ants:

- Das Buch existiert ingame nicht und dient dem SL nur als eine Art Blaupause/Spielbericht für einen möglichen Kampagnenverlauf
- Das Buch existiert ingame in unvollständiger Fassung. Alles was bis zum Startpunkt der Kampange im Book of Ants steht ist ingame Fakt und den Spielern bekannt, sofern sie das Buch lesen. Da ich die Kampagne noch nicht gelesen habe, weiß ich nicht wieviel BoA Stoff dann wegfallen würde.
- Das Buch existiert und beschreibt einen möglichen, zukünftigen Verlauf der Kampagne. Book of Ants wäre dann Vergleichbar mit den Armitage Briefen aus der Armitage Files Kampagne.
- Das Buch dient dem SL als Ideenmiene für Szenen, Begegnungen und NSCs. Im Grunde fast der selbe Vorschlag wie der Erste,nur mit ausdrücklichen Hinweis das die Spieler das Buch nicht lesen sollten.

  • Gast
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #15 am: 18.01.2015 | 23:27 »
Das ist so cool. Kreisch! Ich seh uns schon alle paffend und Absinth saufend das wirre Zeugs spielen. Hihihihihi.
« Letzte Änderung: 18.01.2015 | 23:29 von Wellentänzer »

Offline Steppenork

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Steppenork
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #16 am: 4.04.2015 | 16:08 »
 Ich bin seit kurzem auch im Besitz von Dreamhounds, aber mehr als reinlesen war noch nicht drin. Gibt es mittlerweile schon Erfahrungsberichte? Lohnt es sich, sich das Book of Ants auch zuzulegen?
Wieso? Wer den Metaplot nicht mag, soll kein DSA spielen.

"What is best in life?"
"To crush your enemies, to see them driven before you, and to hear the lamentations of their women."

  • Gast
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #17 am: 4.04.2015 | 17:24 »
Das weiß ich nicht. Die aktuelle Kampagne dauert noch an. Das wird sich in den nächsten Monaten auch kaum ändern und damit sind alle glücklich ;-) Außerdem werde ich dafür nicht der SL sein und halte mich insofern notgedrungen fern von den Büchern. Seufz.

Offline Scimi

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.090
  • Username: Scimi
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #18 am: 7.04.2015 | 09:29 »
Lohnt es sich, sich das Book of Ants auch zuzulegen?

Das Book of Ants ist ein Tagebuch eines fiktiven Mitglieds der revolutionären pariser Kunstszene zwischen den Weltkriegen. Die beschriebene Handlung stellt einen möglichen Verlauf der Kampagne dar, der sich an den tatsächlichen historischen Ereignissen entlanghangelt. Das Buch kann als Vorlage für eine Kampagne dienen oder als Inspiration für eigene Ideen, aber da es sich um reine ingame-Prosatexte aus einem eingeschränkten Betrachtungswinkel handelt, wäre mir der Bearbeitungsaufwand zu groß.
Ich fand das Buch eigentlich eher nützlich, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie das "Look and Feel" einer Kampagne aussehen könnte, wie sich die Handlung in den Traumlanden mit den Ereignissen in der realen Welt mischen lässt und wie das Pacing mit Ereignissen funktionieren kann, die sich über Jahrzehnte erstrecken und teilweise Monate auseinander liegen. Außerdem hilft die Lektüre enorm dabei, sich die ganzen Charaktere und ihre Beziehungen untereinander einzuprägen, was für mich eigentlich die wichtigste Funktion war.

Wer das Setting als Spieler erleben will, sollte aber auf jeden Fall die Finger vom Book of Ants lassen, weil viele Dinge vorweggenommen werden, die man vielleicht selbst noch herauskriegen und erspielen will und weil Erwartungen an eine Handlung geweckt werden, die sich am Spieltisch wahrscheinlich sehr unterschiedlich entwickeln wird.

Offline Steppenork

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Steppenork
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #19 am: 7.04.2015 | 21:22 »
Ich fand das Buch eigentlich eher nützlich, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie das "Look and Feel" einer Kampagne aussehen könnte, wie sich die Handlung in den Traumlanden mit den Ereignissen in der realen Welt mischen lässt und wie das Pacing mit Ereignissen funktionieren kann, die sich über Jahrzehnte erstrecken und teilweise Monate auseinander liegen. Außerdem hilft die Lektüre enorm dabei, sich die ganzen Charaktere und ihre Beziehungen untereinander einzuprägen, was für mich eigentlich die wichtigste Funktion war.
Das klingt alles in allem aber interessant und klingt schon nach einer lohnenswerten Anschaffung. Nach allem, was ich bisher in Dreamhounds gelesen habe, erschließt sich mir zwar ein faszinierendes Setting, das aber so fremd ist, dass ich mir gerade diese Inspirationen wünsche.
Wieso? Wer den Metaplot nicht mag, soll kein DSA spielen.

"What is best in life?"
"To crush your enemies, to see them driven before you, and to hear the lamentations of their women."

Offline Scimi

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.090
  • Username: Scimi
Re: [Gumshoe] Dreamhounds of Paris & The Book of Ants
« Antwort #20 am: 7.04.2015 | 23:28 »
Es ist halt ein superschräger Hintergrund, weil man historische Personen in einem historischen Setting spielt und sich die eigene Charakterbeschreibung liest wie: "...und dann und dann lernst du den kennen und ihr werdet beste Freunde, nach zwei Jahren verkracht ihr euch und seid dann schlimmste Konkurrenten bis er sieben Jahre später stirbt und dir seinen Hund vermacht..."

Es liest sich erstmal sehr einschränkend, aber ich denke, der Knackpunkt ist, dass man als träumender Künstler in Paris anfängt, aber immer mehr zum pariser Künstler in den Traumlanden wird. Wenn sich das Spiel immer mehr in die Fantasiewelt verschiebt, wird der ganze reale, historische Kram immer mehr zum Hintergrundrauschen, weil die ganze Geschichte, die ganzen wichtigen Entscheidungen im Traum stattfinden.
Irrerweise inspiriert das dann immer gewagtere Kunst, was dann paradoxerweise dazu führt, dass der zentrale Zeitraum im Leben dieser Künstler, während dem sie auf dem Höhepunkt ihres Schaffens sind, eigentlich egal ist, weil Ruhm, Geld, Ausstellungen, Projekte, blablabla, wenn viel interessanter ist, was gerade in Sarnath geht und die Sache mit Celephaïs...

In den Teaumlanden sind Zeit und Raum halt egal und so bekommt das Buch es hin, extrem detailverliebt die Geschichte und Geschichten der Surrealisten darzustellen, das aber nur als Kulisse zu nehmen für ein extrem freies Setting.

Und das Book of Ants zeigt einem genau das: Am Anfang dreht sich alles um Cafés und Ausstellungen und schräge Typen, am Ende kommen diese Dinge zwar weiter vor, interessieren aber den Tagebuchschreiber (und den Leser) einfach nicht mehr. Ich fand, im Settingband wird diese Dynamik nicht so klar.