Autor Thema: [Pathfinder] Mutige Helden für "Red Hand of Doom" gesucht!  (Gelesen 1686 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.611
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Hiermit biete ich an, das Abenteuer "Red Hand of Doom" im Rahmen einer Play-by-Post Forenrunde für 4-5 Spieler zu leiten. Spielsystem ist Pathfinder, weil der Zugriff auf Materialien dank des PRDs denkbar einfach (und kostenlos) is. Das Abenteuer wurde von mir ziemlich detailliert auf Pathfinder konvertiert, so dass es hier keine Probleme mit Unterschieden der Systeme geben sollte. Als Setting schlage ich die Forgotten Realms (D&D 3rd Edition) vor, Startpunkt ist die Metropolis Sheirtalar in Lapaliiya, was den Rahmen des Abenteuers in den warmen Süden versetzt (weniger nordischer Alltag, dafür mehr "1001 Nacht"). Hinweis: ich benutze englisches Regelmaterial, wer deutsches Pathfinder benutzt ist natürlich trotzdem herzlich willkommen!

Worum geht es bei "Red Hand of Doom"?

Die Charaktere werden in Red Hand of Doom in einem abgelegenen Landstrich mit einer fortwährend eskalierenden Situation konfrontiert, und was mit ein paar simplen Überfällen auf der Landstrasse begann könnte sehr bald das Ende für die verstreuten Siedlungen des Tals bedeuten. Der Zeitpunkt und die Art und Weise, wie die Helden auf die Situation reagieren, prägt den Fortschritt des Abenteuers maßgeblich.
Da der Schauplatz des Abenteuers etwas abseits liegt und relativ viel Wildnis beinhaltet, ist es vorteilhaft wenn ein oder zwei Charaktere ein bißchen Wildniskunde machen können. Nichtsdestotrotz begegnet man natürlich auch anderen Leuten oder besucht die Orte des Tals, weshalb auch Charakte mit sozialen Kompetenzen glänzen können. Ansonsten finden alle Charakterkonzepte und Klassen hier Potential, mit Ausnahme vielleicht vom fallenentschärfenden Schurken - Fallen gibt es nicht so wirklich viele in "Red Hand of Doom".


Normalerweise startet "Red Hand of Doom" auf Level 5, ich würde auf Level 3 mit einem Startabenteuer beginnen wollen damit sich die Gruppe (und der Plot) etwas einspielen kann. Die Charaktere müssen sich nicht zwangsläufig kennen (gehen tut das natürlich trotzdem) und generell gruppenwillig- und tauglich sein, ansonsten sind die Gründe für euren Aufenthalt in Sheirtalar aber erstmal die euren (s. Story Feat). Details zum Spielstart folgen wenn sich genug Interessenten finden.

Charaktererschaffung

  • Startlevel: Level 3.
  • Quellmaterialien: das offizielle PRD (von Paizo), zusätzliche Inhalte (auch D&D 3rd) gerne nach Absprache.
  • Völker: Genasi werden durch die elementaren Völker aus dem ARG ersetzt, ansonsten geht alles was in die Realms passt!
  • Attribute: 20-Point Buy (hier gibts einen guten Calculator dafür).
  • Hitpoints: PFS-Standard (max. hp auf Level 1, danach aufgerundeter Durschnitts-HD).
  • Story Feat: jeder Charakter bekommt einen Story Feat als Bonus auf Level 1.
  • Traits: nein.
  • Startgold: Standard (Durchschnittswert pro Klasse).
  • Favored Enemies: Humanoid (goblinoid), Magical Beast, Monstrous Humanoids, oder Dragons sind alles Empfehlungen.
  • Companions: Animal Companions/Familiare können aus allen Bestiaries frei gewählt werden. Keine Kohorten oder dergleichen (kein Leadership).

Ein paar Details zum Setting von realmshelps.net.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Los, mutige Helden, die Welt rettet sich nicht von allein!

EDIT: Habe mal eine kleine Info zum Abenteuer eingefügt, für alle die es nicht kennen.
« Letzte Änderung: 25.04.2015 | 13:26 von Antariuk »
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Lysander

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 731
  • Username: Lysander
Re: [Pathfinder] Mutige Helden für "Red Hand of Doom" gesucht!
« Antwort #1 am: 27.04.2015 | 20:28 »
Evtl haette ich noch etwas Zeit uebrig. Ich kenne nur D&D3 und waere dan wohl ein Hexenmeister.