Autor Thema: Ringbote  (Gelesen 8147 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online seanchui

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 210
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seanchui
    • Seanchui goes Rlyeh
Re: Ringbote
« Antwort #50 am: 29.03.2019 | 21:23 »
...dieses Mal ein bißchen überpünktlich (...die freien Abende wollen wohl genutzt sein...) unsere Artikelübersicht vom März! Viel Spaß beim Schmökern:

Rollenspiele

Hamburg-Zusatzpack: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/hamburg-zusatzpack.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=47f7d01aa34b749e05e1a23651ef370a
Hamburg ist eine große Stadt. Sich dort zurechtzufinden, kann unübersichtlich werden. Zur besseren Übersicht liefert der „Zusatzpack“ für Hamburg weiteres Material zum „Datapuls Hamburg“.

Abenteuer aus der Gruft I: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/abenteuer-aus-der-gruft-i.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=a8e911268b3f22460f2b8561bf113c2d
Das Rollenspiel zu H. P. Lovecrafts erdachten Horror-Welten „Cthulhu“ hat bereits einige Jahrzehnte auf dem Buckel. Kein Wunder, dass bereits etliche Abenteuer für das System publiziert wurden. Die neue Reihe „Abenteuer aus der Gruft“ will nun altes, längst vergriffenes Material wieder verfügbar machen. Schauen wir mal, ob sich der Aufwand auch gelohnt hat …

Angbarer Bock (Heldenwerk): https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/angbarer-bock-heldenwerk.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=928220c1fa1cc76b35192104a09818f0
Auch die 22. Ausgabe der „Heldenwerk“-Reihe, die nun schon beachtlich lange als Beilage den „Aventurischen Boten“ flankiert, steht im Zeichen der „offiziellen“ Publikationen. „Angbarer Bock“ widmet sich den Flusslanden, die auch gerade eine eigene Regionalspielhilfe erhalten haben.

Chop-Shao Double Feature: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/chop-shao-double-feature.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=219b577ac640001fc286a83389bc3138
Das „Chop-Shao Double Feature“ enthält zwei fertige Abenteuer für das Rollenspiel „New Hong Kong Story“. Beide sollten einen längeren Spielabend füllen und werden mit einer Ausstattung geliefert, die sich wirklich sehen lassen kann.

Warhammer 40.000 – Wrath & Glory Starterset: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/warhammer-40000-wrath-glory-starterset.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=0322ec70cd89ca78e3c08b8052ebfc77
Das erfolgreiche Tabletop-Franchise „Warhammer 40.000“ erfährt mit „Wrath & Glory“ die nächste Inkarnation als Rollenspiel. Ein neuer Lizenznehmer, Ulisses Spiele, will für frischen Wind in der finsteren Zukunft des 41. Jahrtausends sorgen. Mit dem Starterset liegt nun eine Einsteigerbox in deutscher Version vor.

Peraine-Vademecum: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/peraine-vademecum.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=17f8ec0b9023969698c48ff9244f4fef
Neben der Göttin Tsa gilt auch Peraine als milde und helfende Göttin. Während die junge Göttin Tsa für Wandel und Neugier steht, scheint bei Peraine alles seinen geregelten Lauf zu gehen, wenn der Ackerbau und der Lauf des Jahres mit Saat, Aufzucht und Ernte dahingehen. Die Hilfe für die Armen, die einfachen Leute, die Bauern steht im Vordergrund. Und doch hat auch Peraine ganz andere Seiten, die in diesem Buch beschrieben werden, welches zudem zeigt, dass kaum ein anderer Gott so nah an den Menschen ist und diese unterstützt wie Peraine.

Fantasy AGE Bestiarium: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/fantasy-age-bestiarium.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=c827d7ae439e8199970cb1d49ae5323f
Lange war es still um „Fantasy AGE“, zumindest in der deutschen Ausgabe. Zwar liegt mittlerweile mit „Titansgrave“ eine erste Kampagne vor, Ergänzungen zum Regelwerk machten sich aber bislang rar. Mit dem „Bestiarium“ liegt nun eine essentielle Erweiterung vor. Riskieren wir doch einen Blick.

Abenteuer aus der Gruft I (II): https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/abenteuer-aus-der-gruft-i-ii.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=7259b0760d9fb9a37a8ff942d9b21265
Als Freund von Brett- und Rollenspielen schaut man ja in erster Linie auf die leuchtenden und glänzenden Neuerscheinungen. Daneben gibt es aber auch Publikationen, die oftmals schon etwas älter sind und deren Glanz durch eine dicke Staubschicht noch immer schimmert. Mit der Sammlung „Abenteuer aus der Gruft“ widmet sich Pegasus diesen älteren „Cthulhu“-Abenteuern, entstaubt sie und poliert sie für die neue Edition auf. Wie haben die Abenteuer dieses Bandes die Jahre seit ihrer Veröffentlichung überdauert, und wie viel Leben steckt noch in diesen Abenteuern aus der Gruft?

Brett- und Kartenspiele

Tsukuyumi – Full Moon Down: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/tsukuyumi-full-moon-down.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=59f23b04de35f61a92e9fa14dda5ed83
Der Mond ist auf die Erde gestürzt, hat Unheil und Chaos gebracht und den Drachen Tsukuyumi geweckt, der vor Jahrtausenden im Erdtrabanten eingesperrt worden war. Nun will er die Welt erobern. Die letzten Reste von Mensch und Tier, zum Teil technologisch erweitert oder mutiert, stellen sich ihm in den Weg, kämpfen aber auch gegeneinander um die Vorherrschaft auf dem Planeten.

Adventure Island: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/adventure-island.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=b6b9069afd58abbb3d4ffe6548d1e9a3
Auf dem Weg nach Indien geriet unser Schiff in einen schweren Sturm und sank. Großes Glück, dass wir auf einer einsamen Insel gestrandet sind und dort jetzt um unser Überleben kämpfen können. Zwar unverletzt, sind wir aber müde und hungrig. Mal sehen, ob wir uns auf der Abenteuer-Insel was zu Essen besorgen und einen Unterschlupf errichten können.

Mystic Vale: Der große Manasturm: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/mystic-vale-der-grosse-manasturm.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=2f2d92267875391c917ca72cb8670a4f
Für „Mystic Vale“ gibt es nunmehr weitere Karten, welche die Varianten erhöhen. Dazu kommen neue Komponenten und Module, die die Vielfältigkeit steigern. Interessante Ideen für die bis zu vier Spieler. Jetzt will man das Tal des Lebens noch öfter retten.

Blackout Hong Kong: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/blackout-hong-kong.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=6c186d563aa2b969808d03d0b580540b
Es war wie ein Donnerschlag. Die Nachricht verblüffte und erfreute die Brettspielgemeinschaft gleichermaßen, als wie aus dem Nichts ein neues, komplexes Spiel von Alexander Pfister angekündigt wurde. Er gehört zu den weltweit erfolgreichsten Autoren und hat in den letzten Jahren mit seinen Spielen diverse Preise gewonnen. Nach Piraten, der Kolonialisierung Afrikas und Cowboys steht am Anfang dieses Spiels eine Katastrophe.

Romane

Shadowrun: Iwans Weg: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/shadowrun-iwans-weg.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=4cce87e7206872bc05561607ecb7ef4a
In einer Zukunft, in der das Überleben schwierig ist und Recht nur existiert, solange jemand dafür bezahlt, ist es nicht sicher, ob und wie man am Leben bleiben kann. Um sich dann eine Zukunft aufzubauen, braucht es neben Talent und Ausdauer auch etwas Glück ... und Unterstützung von außen. Doch wenn diese fehlt, was bleibt dann noch? Und ist jede Hilfe auch wirklich willkommen?

Tarean 1 – Sohn des Fluchbringers (Jubiläumsausgabe): https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/tarean-1-sohn-des-fluchbringers-jubilaeumsausgabe.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=9fe383f501811d339f16269efabf9af6
„Tarean“ erzählt die Geschichte eines Reiches, das unter der Schreckensherrschaft eines Hexenmeisters leidet. Tarean, ein 16-jähriger Schwertkämpfer, hat es sich zum Ziel gemacht, sich an dem Hexenmeister zu rächen – für die Unterdrückung seines Volkes und auch dafür, dass jener seinen Vater getötet hat. Mit dieser Ausgabe feiert der Roman sein 10-jähriges Jubiläum! Die Erstauflage erschien 2008 bei LYX. Die Jubiläums-Ausgabe des Mantikore-Verlags enthält Bonusmaterial und eigens für „Tarean“ erstellte Illustrationen. Die Ausgabe ist sowohl als Hardcover, Softcover als auch E-Book erhältlich.

Comics

Hard Boiled: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/hard-boiled.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=76bbcfd162707c2fbbd24bbda88017ac
Comic-Macher Frank Miller ist vielen als Schöpfer der Marken „Sin City“ und „300“ bekannt sowie als einflussreicher Neuinterpret von Ikonen wie Batman und Daredevil. „Hard Boiled“, eine frühe Zusammenarbeit zwischen Autor Frank Miller und Zeichner Geoff Darrow, entstand Anfang der 1990er Jahre als dreiteilige Mini-Serie. Beim genialen Comic-Label Cross Cult erscheint die Neuauflage dieses Kult-Comics in deutscher Übersetzung. Im passenden Überformat und mit neuer Kolorierung vom „Hellboy“-Stammkoloristen Dave Stewart.

Sonstiges

Escape-Buch: Entkommen! – Die geheime Bibliothek: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/escape-buch-entkommen-die-geheime-bibliothek.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=95c3be9f10feed1d5fda87a6fdacec45
Bei „Entkommen!“ handelt es sich um ein Escape-Game als Buch. Allein oder gemeinsam löst man verschiedene Rätsel und hat dafür 60 Minuten Zeit. Mal muss man verworrene Notizen entziffern oder Bild- und Zahlenrätsel lösen. Dabei sollte man sich nicht von falschen Fährten verwirren lassen!

Online seanchui

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 210
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seanchui
    • Seanchui goes Rlyeh
Re: Ringbote
« Antwort #51 am: 1.05.2019 | 20:58 »
Alles neu macht der Mai, oder so ähnlich. Doch nicht neu sondern gewohnt ist das Update unserer neuesten Artikel. Viel Spaß beim Schmökern:

Rollenspiele

ARTIKEL: Die „Shadowrun 5“-Kurzabenteuer „Schnell und dreckig“: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/artikel-die-shadowrun-5-kurzabenteuer-schnell-und-dreckig.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=1f441535945a2ed5b865704d70f37cff
Manchmal braucht der Spielleiter etwas Zeit, um eine Geschichte umzuschreiben, die sich anders entwickelte als geplant. Manchmal braucht man eine zusätzliche Szene. Und manchmal braucht es einen Auftrag für zwischendurch, um ein paar Nuyen zu verdienen – und eine Runde einen Abend lang zu beschäftigen. Kurz: es braucht einen schnellen Run, möglichst ohne Vorbereitungsarbeit des Spielleiters.

Gesellschaft der Träumer: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/gesellschaft-der-traeumer.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=4fecebd692508fffd5b2aef467054644
Ein weiteres Mal lädt die „Kleine Reihe“ des System-Matters-Verlag zum entspannenden Geschichten-Erzählen ein. Das haben eigentlich alle Spiele aus der Reihe gemeinsam. Was kann „Gesellschaft der Träumer“ da noch bieten, um sich von den anderen Spielen abzusetzen?

Ebbe und Flut: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/ebbe-und-flut.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=99a681f99b1efdae08874817d3851d6d
Eine Stadt an der Küste. Industrie. Brachen. Villenviertel. Slums. Organisiertes Verbrechen. Gangs. Politik. Konzerne. Und jede Menge Gelegenheiten für Shadowrunner, um Geld zu machen. Was im „Shadowrun“-Universum wie nach einer Kurzbeschreibung für Seattle klingt, meint tatsächlich diesmal Hamburg – und die Aufträge dort sind mindestens genauso ungewöhnlich, undurchsichtig und tödlich wie in der „Stadt, die das Schattenlaufen erfunden hat“.

Horror Americana: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/horror-americana.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=c869ed0338fa26337b2a39bb5a225198
Nach dem Abenteuerband „Terror Americana“ schickt uns Pegasus ein weiteres Mal in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, um hier cthuloide Abenteuer zu erleben. Der Vorgängerband erhielt von mir eine durchweg gute Note, entsprechend hoch waren meine Erwartungen an den Band.

Protektor – Inkomplettium: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/protektor-inkomplettium.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=597d0ace47134ed5b24a6abaf2e3d4f9
Mit „Protektor – Monsterjäger mit Sockenschuss!“ wurde das von André Wiesler erdachte „Protektor“-Universum zur rollenspielerischen Realität. Das „Inkomplettium“ nun komplettiert das Regelwerk gleich einem Kompendium, bringt neue Inhalte und neue Ideen – doch hätte es das wirklich gebraucht?

Malmsturm – Länder des Sturms: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/malmsturm-laender-des-sturms.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=0435c67c6d9d5055928dbeb58b821b07
„Malmsturm“ ist Sword & Sorcery pur. Eine rohe Welt voller wilder Barbaren, eisiger Winterwüsten und uralter Mächte. Die „Länder des Sturms“ sind eine Neuauflage der alten Weltbeschreibung, die schon lange ausverkauft ist. Auf fast 500 Seiten bekommt der Leser diese wilde Welt präsentiert. Die Regeln befinden sich in „Malmsturm – Die Fundamente“. Der vorliegende, dicke Band enthält zwar ein paar Regeln, doch sind sie wegen der Verwendung von „Fate“ sehr deskriptiv und außerdem so wenige, dass das Buch auch mit anderen Regelwerken problemlos einsetzbar ist.

Die Gefangenen von Santobal: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/die-gefangenen-von-santobal.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=2c64323d9df920a3e875179bbbebd52c
An wenigen Orten ist man dem Todesgott Boron näher als auf Santobal. Doch nicht weil der Glaube einen so stark werden lässt, sondern weil die Arbeit in der berüchtigten Diamantenmine einen schneller vor die Seelenwagen Rethon treten lässt als man glaubt. Umringt von Mördern und üblen Schurken, gepeinigt von sadistischen und brutalen Aufsehern wünscht sich ein jeder, er wäre niemals in die Fänge Al?Anfas geraten und dorthin geschickt worden. Doch die Helden haben sich entschieden, freiwillig diesen Weg anzutreten. Aber warum?

Grimmes Erwachen: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/grimmes-erwachen.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e92ea1acadd427ba7cb676a3720a6f7c
Es gilt in der magischen Forschung als gesichert, dass der Astralraum und seine Bewohner durch eine vorherrschende Baustruktur, durch Glaubensvorstellungen oder Umweltverschmutzung in der mundanen Welt beeinflusst werden können. So existieren Bereiche über ausgerichtete magische „Hintergrundstrahlung“ in Kirchen und toxische Geister durch Umweltverschmutzung. Doch auch subtilere Auswirkungen lassen sich feststellen. Etwa im vorliegenden Abenteuerband. Märchen, Sagen und Legenden werden schon seit jeher erzählt. Als Kinder haben wir Angst vor ihnen. Doch es sind ja nur Geschichten, richtig? Wer weiß …

Dornenpfad (Heldenwerk): https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/dornenpfad-heldenwerk.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=9e049aa62f22a82192244fa9a1d1861c
Rahja, Göttin der Liebe, der Freude und des Weines, lässt „Das Schwarze Auge“ auch abseits des längst abgeschlossenen „Wege der Vereinigung“-Crowdfundings scheinbar nicht los. Denn mit „Dornenpfad“ widmet sich die aktuelle Ausgabe der dem „Aventurischen Boten“ beiliegenden „Heldenwerk“-Reihe einmal mehr der schönen Göttin.

Brett- und Kartenspiele

Castle Rampage: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/castle-rampage.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=94322c70e15a71ac40d1dd8b9cb873f6
„Eines Tages, Junge, wird das alles dir gehören.“ Wer eine Burg hat, der wird sie auch verteidigen.

Romane

Monster zähmen leicht gemacht: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/monster-zaehmen-leicht-gemacht.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=13748e131bb99b2eda6d1783d07d5f88
Nach den Vorfällen im „Last Dragon“ sieht sich die Elite sämtlicher Monsterjäger persönlich beleidigt. Grund genug, nicht auf den nächsten, entscheidenden Kampf zu warten, sondern ihn zu den Monstern selber zu tragen. Eine neue Dimension, ein neues Abenteuer.

Flammendes Erbe (Krieg der Drachen 2): https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/flammendes-erbe-krieg-der-drachen-2.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=bc8ff8ec684065e2e7e18ed2f54f46d6
Die Magier-Novizen konnten ihren Lehrmeistern entkommen, ehe diese das Ritual zur Vernichtung vollendeten. Doch die einst besiegten Drachen um ihren König Yolsulgur sind zurückgekehrt. Dieser überzieht die Lande mit Krieg und schafft eine Armee aus Toten. Einzig die Elfen, mit deren Hilfe der Drachenkönig einst besiegt werden konnte, mögen Hilfe bringen. Doch die sind verschwunden. Bedroht von ihren Lehrmeistern und den Drachen versuchen die Novizen, Bündnisse zu schmieden, die Elfen zu finden und in die legendäre Bibliothek der Toten vorzudringen, die ein besonderes Geheimnis birgt.

Shadowrun: Orks weinen nicht: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/shadowrun-orks-weinen-nicht.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=2b60db785aeb643a8f39fe7fc2d10cfc
Auch ein erfolgreiches Runnerteam muss ständig darauf achten, woher der nächste Auftrag kommt. Mit einem guten Ruf gibt es mehr Auswahl; doch manchmal will der Auftraggeber genau diesen guten Ruf nur ausnutzen.

Comics

Deadly Class 1: Die Akademie der tödlichen Künste: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/deadly-class-1-die-akademie-der-toedlichen-kuenste.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=8108688bb1a16586d4df74d898aa26f0
Passend zur Fernsehserie, deren Erstausstrahlung am 27. Februar 2019 auf Syfy erfolgte, erschien am selben Tag die dazugehörige Comic-Vorlage bei Cross Cult. An der Akademie der tödlichen Künste werden die Schüler zu Killern ausgebildet. Unterrichtsfächer wie „Psychologie eines Assassinen“, „Enthaupten“ und „Gift“ stehen hier auf dem Tagesplan.

Star Wars: Der letzte Flug der Harbinger: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/star-wars-der-letzte-flug-der-harbinger.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=9e1152264706de8dab372e266625571e
Der Kampf der Rebellen um Luke Skywalker, Han Solo und Prinzessin Leia geht weiter. Der Planet Tureen VII, der nach der Zerstörung des ersten Todessterns mit der Allianz sympathisiert, wird vom Imperium belagert. Um die Blockade zu durchbrechen, ersinnen die Rebellen einen dreisten Plan. Sie wollen einen Sternenzerstörer, die Harbinger, kapern. Doch eine knallharte Sturmtruppeneinheit um den skrupellosen Sergeant Kreel steht diesem Ziel im Weg.

Star Wars Comic-Kollektion 23: General Grievous: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/star-wars-comic-kollektion-23-general-grievous.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=5c051acc39291e081ab16f0794e43973
Er gilt als Proto-Darth-Vader der Prequel-Zeit: der röchelnde, Lichtschwerter schwingende, von einem langen Mantel umwallte Cyborg-General Grievous, ein Mann, der mehr Maschine als Mensch ist und den bloß noch ein paar letzte biologische Organreste von den Droiden unterscheiden, die er anführt. In der 23. Ausgabe der „Comic-Kollektion“ steht er im Fokus.

Star Wars Comic-Kollektion 60: Unterwelt: Die Yavin-Vassilika: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/star-wars-comic-kollektion-60-unterwelt-die-yavin-vassilika.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=1e9bf9c8de3ef68696295823ce9c2015
Ausgabe 60 der „Star Wars Comic-Kollektion“ bietet etwas wirklich Außergewöhnliches: einen Comic, den es noch nie auf Deutsch gab. Einen Comic, der völlig ohne Jedi und Sith auskommt (Ausnahme: die Bonus-Story). Einen Comic, der Han Solo in einem frühen Abenteuer zeigt, als er noch ein dreister Schmuggler war und die Rebellion eher lästig fand. Da werden ja gleich drei Wünsche auf einmal erfüllt. Mal sehen, was dieses galaktische Überraschungs-Ei noch zu bieten hat.

Sonstiges

Sphärenklang #5: Die Flusslande: https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/sphaerenklang-5-die-flusslande.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=7c22f92e3e49f599d791f0701c4b67d7
Das neue Paket der Regionalia-Artikel das Rollenspiel „Das Schwarze Auge“ umfasst in seiner fünften Edition auch stets eine eigene Musik-CD, die passende Untermalung für Abenteuer in der jeweiligen Region bieten soll. So erhalten natürlich auch die Flusslande ihre eigene Vertonung. Wie gelungen ist die aktuelle „Sphärenklang“-Ausgabe?