Autor Thema: DSA5 - Fertigkeitsprobe  (Gelesen 3277 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.359
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
DSA5 - Fertigkeitsprobe
« am: 26.08.2015 | 10:00 »
Mal eine Frage (hypotetische) zu den Talentproben und Fertigkeitsrängen...
Dass situationsbedingte Erleichterungen und Erschwernisse ihren Bonus/Malus auf alle drei Eigenschaftsproben geben finde ich gut und das erleichtert die Abwicklung.
Aber wieso wurde dann der Fertigkeitsrang nicht genauso abgehandelt?
Den "ich kann meine Würfelergebnisse um soundsoviel insgesamt vergeigen" Pool ist zwar traditionell und verständlich,
aber letztendlich habe ich doch wieder zwei unterschiedliche Methoden in einer Abwicklungsprozedur.
Die Pauschalbonus regelung ist doch einfacher UND (!) ich kann die Zielwerte (um den Talentrank modifizierten Attributswerte) gleich angeben.

Ich tendiere dazu, (falls ich mal DSA5 spielleiten [nicht meistern] sollte) die Hausregel aufzustellen, die Talentränge durch zwei (aufgerundet) zu teilen und das als Pauschalbonus auf alle Eigenschaftsproben zu legen.

Meinungen dazu?
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Harlekin78

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 605
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Harlekin78
Re: DSA5 - Fertigkeitsprobe
« Antwort #1 am: 26.08.2015 | 10:58 »
Ich tendiere dazu, (falls ich mal DSA5 spielleiten [nicht meistern] sollte) die Hausregel aufzustellen, die Talentränge durch zwei (aufgerundet) zu teilen und das als Pauschalbonus auf alle Eigenschaftsproben zu legen.

Meinungen dazu?

Du meinst bestimmt durch drei teilen, oder?

Wie möchtest du den mit "extrem" vergeigten Einzelproben umgehen?
Beispiel: Probeneigenschaften 12/14/13, Talentrang/Talentwert 12, keine weiteren Modifikatoren
Bonus pro Eigenschaft wäre 4 (12/3)
erste Eigenschaft gewürfelt 15, -4 ergibt 11, Ergebnis geschafft
zweite Eigenschaft gewürfelt 19, -4 ergibt 15, Ergebnis nicht(!) geschafft
dritte Eigenschaft gewürfelt 17, -4 ergibt 13, Ergebnis (gerade so) geschafft

Wie wäre deine Interpretation? Offiziell wäre die Probe geschafft mit 0 Talentpunkte/Fertigkeitspunkten übrig.
Was wäre wenn zwei Teilproben nicht geschafft wären?

“The baby has known the dragon intimately ever since he had an imagination. What the fairy tale provides for him is a St. George to kill the dragon.” - G.K. Chesterton

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.359
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: DSA5 - Fertigkeitsprobe
« Antwort #2 am: 26.08.2015 | 11:28 »
Du meinst bestimmt durch drei teilen, oder?
Nein, durch zwei. Den Nachteil, dass man die Punkte nicht mehr schieben kann, würde ich dadurch kompensieren, dass es eben 1.5 mal mehr Punkte gibt...



Zu Deiner Frage:

Probe mit Eigenschaften (12/14/13) Talentrang 12 würde einen Bonus von +6 geben.
Damit: 18/20/19

Gewürfelt: 15/19/17 -> alle drei Proben geschafft.

Wie man die Proben (nur eine geschafft, nur zwei geschafft) interpretiert, wäre zu überlegen.
Ich finde da die "Ja, aber" Regelung von Mondbuchstaben gut.

Nachteil, den ich bisher erkennen kann, wenn man vom "Pool" weggeht, ist, dass die Qualitätsstufen nicht mehr ermittelbar sind, weil es ja keine Fertigkeitspunkte mehr gibt, die übrig bleiben können.
Wobei man das auch irgendwie regeln könnte, aber damit eliminiert sich natürlich ein Teil der gewonnenen Vereinfachung.
Stellt sich aber auch die Frage, ob man die QS wirklich braucht, oder ob man diese nicht über die Interpretation (oben) abklären könnte.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Harlekin78

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 605
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Harlekin78
Re: DSA5 - Fertigkeitsprobe
« Antwort #3 am: 26.08.2015 | 11:39 »
Nein, durch zwei. Den Nachteil, dass man die Punkte nicht mehr schieben kann, würde ich dadurch kompensieren, dass es eben 1.5 mal mehr Punkte gibt...



Zu Deiner Frage:

Probe mit Eigenschaften (12/14/13) Talentrang 12 würde einen Bonus von +6 geben.
Damit: 18/20/19

Gewürfelt: 15/19/17 -> alle drei Proben geschafft.

Wie man die Proben (nur eine geschafft, nur zwei geschafft) interpretiert, wäre zu überlegen.
Ich finde da die "Ja, aber" Regelung von Mondbuchstaben gut.

Nachteil, den ich bisher erkennen kann, wenn man vom "Pool" weggeht, ist, dass die Qualitätsstufen nicht mehr ermittelbar sind, weil es ja keine Fertigkeitspunkte mehr gibt, die übrig bleiben können.
Wobei man das auch irgendwie regeln könnte, aber damit eliminiert sich natürlich ein Teil der gewonnenen Vereinfachung.
Stellt sich aber auch die Frage, ob man die QS wirklich braucht, oder ob man diese nicht über die Interpretation (oben) abklären könnte.
Ok, durch zwei. Ändert natürlich mein Beispiel.  :D
Die QS von DSA5 lassen sich nicht damit abbilden, aber die QS des BobaFettSystems. Dieses System hat vier Stufen. QS 0 = nicht geschaft, total vergeigt; QS 1 = eine Teilprobe von dreien geschafft, es passiert nicht das was du wolltest, aber du kommst definitiv mit einem blauen Auge davon; QS 2 = zwei Teilproben von dreien geschafft, dass berühmte "Ja, aber"; QS 3 = alle drei Teilproben geschafft, "Ja" du hast es geschafft, so wie du es dir ausgemalt hast!

“The baby has known the dragon intimately ever since he had an imagination. What the fairy tale provides for him is a St. George to kill the dragon.” - G.K. Chesterton

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.359
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: DSA5 - Fertigkeitsprobe
« Antwort #4 am: 26.08.2015 | 11:41 »
klingt gut! :)

Meinungen dazu?
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Gorbag

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 641
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gorbag
Re: DSA5 - Fertigkeitsprobe
« Antwort #5 am: 26.08.2015 | 11:48 »
Ich habe gerade leider nicht die Zeit an der Hand mir das mal in Ruhe durchzurechnen, aber ich behaupte mal, dass das verbesserte Boba Fett System die Wahrscheinlichkeit auf Erfolg ordentlich anhebt. Als direkte Konsequenz daraus würde ich die Erfahrungsstufe der Helden bei Generierung niedriger ansetzen.

Was auch geprüft werden sollte ist ob die EP- Kosten Fähigkeit vs. Attribut noch fair sind. Immerhin simulieren jetzt 2 Fähigkeitspunkte 3 Attributspunkte. 

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.359
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: DSA5 - Fertigkeitsprobe
« Antwort #6 am: 26.08.2015 | 11:55 »
@Gorbag: Ich würde ggf. die AP Kosten für die Fertigkeiten entsprechend anpassen.
Aber die Anhebung von Erfolgswahrscheinlichkeit finde ich okay, immerhin heissen die SC bei DSA doch Helden!
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Draig-Athar

  • Gast
Re: DSA5 - Fertigkeitsprobe
« Antwort #7 am: 26.08.2015 | 11:58 »
Wenn man sich schon die Mühe macht das so umzustellen, dass man die Werte nicht mehr 1:1 übernehmen kann, würde ich gleich die 3W20 Probe ersetzen.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.359
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: DSA5 - Fertigkeitsprobe
« Antwort #8 am: 26.08.2015 | 12:00 »
Wenn man sich schon die Mühe macht das so umzustellen, dass man die Werte nicht mehr 1:1 übernehmen kann, würde ich gleich die 3W20 Probe ersetzen.
Ja, da bin ich eigentlich ganz bei Dir, ...
Aber diesen Traum hab ich aufgegeben, da Du dann keine DSA Spieler mehr finden wirst, die mitspielen... ;)
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Gorbag

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 641
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gorbag
Re: DSA5 - Fertigkeitsprobe
« Antwort #9 am: 26.08.2015 | 12:06 »
@Gorbag: Ich würde ggf. die AP Kosten für die Fertigkeiten entsprechend anpassen.
Aber die Anhebung von Erfolgswahrscheinlichkeit finde ich okay, immerhin heissen die SC bei DSA doch Helden!

Das ist alles eine Frage des persönlichen Geschmacks. Ich muss erst mal 2-3 Runden DSA 5 hinter mich bringen, bevor ich da vernünftige Einschätzungen zu abgeben kann ob ich eine höhere Erfolgschance gut oder schlecht finde. Auf den ersten Blick sind die Tabellen für Probenmodifikatoren aber recht freundlich, ich vermute also mal das Helden schon recht ordentlich unterwegs sind mit dem klassischen Probenmechanismus.

Offline Village Idiot

  • Facette von Jiba
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.447
  • Username: Sylandryl Sternensinger
Re: DSA5 - Fertigkeitsprobe
« Antwort #10 am: 26.08.2015 | 12:27 »
Die Grundannahme kann ich zwar verstehen, aber die Umsetzung stelle ich mir extrem anstrengend vor. Wie sieht das bei Steigern mit den Kosten und der Notierung der neuen(?) Werte aus?
Was machst du mit den ja recht wichtigen Qualitätsstufen. Wie errechne ich die?
"I would like the world to remember me as the guy who really enjoyed playing games and sharing his knowledge and his fun pastimes with everybody else."
-Gary Gygax

Edition wars are like telling your best friend exactly why his prom date is ugly. You may have your reasons, you may even be right. But at the end of the day you're still a dick!
-The Dungeon Bastard

Offline 12DaysofRain

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 21
  • Username: 12DaysofRain
    • Holzbildhauer Oliver Nischwitz
Re: DSA5 - Fertigkeitsprobe
« Antwort #11 am: 26.08.2015 | 15:01 »
So ich spinne mal kurz rum und mache auch einen Vorschlag:

Der Fertigkeitswert wird nicht auf die Eigenschaften gerechnet, sondern bestimmt nur die Höhe der möglichen Qualität. Für je 3 Punkte in der Fähigkeit ist eine Stufe Quali möglich (also wie gehabt). Diese mögliche Qualitätstufe ist auch gleichzeitig die Schwelle die man bei der Eigenschaft unterwürfeln muss um 2 Erfolge mit einem Wurf zu erzielen. So kommt man dann auch mit 3 Würfeln auf die maximale Qualität von 6. Ein Held mit Klettern 9 kann maximal Qualitätsstufe 3 erreichen, es zählen also nur maximal 3 Erfolge bei der Probe. Wird bei der Probe unter 3 gewürfelt, erhält er durch diesen Wurf 2 Erfolge.
Eine gewürfelte 20 negiert 2 Erfolge, zwei 20er gelten als Patzer und so weiter. Eine Probe gilt als gelungen, solange noch mindestens 1 Erfolg zu verbuchen ist.

So genug gesponnen.

Schönen Tag noch,
Oli

Offline pharyon

  • Bleistift der Herzen
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir kümmern uns darum.
  • Beiträge: 2.719
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: pharyon
Re: DSA5 - Fertigkeitsprobe
« Antwort #12 am: 1.09.2015 | 17:04 »
Was spricht denn dagegen, dass man optional je 3 Punkte in einen +1 Modifikator umtauscht? Wahlweise auch umgekehrt? Damit stellt der aktuelle Wert eine Art "sweet spot" dar, den die Spieler nutzen können, ohne dass man einen Aufwand hat umzurechnen (bezogen auf AP oder ähnliches). Damit kann ein Magier auf Bedarf auch Zauber bei größerem Risiko wirken.

Grüße, p^^
"Natürlich werden sie ihn foltern - es sind PRAIOS-Geweihte!" (vielen Dank, Kristin ^^)

"Lassen Sie uns die leichten Raumanzüge anziehen - schließlich wollen wir ja nicht ins All." (Danke, Bob Miller und Koloth, Sohn des Rodoth)