Umfrage

Wie hat dir das Abenteuer "Die Froschkönig-Fragmente" gefallen?

Autor Thema: Die Froschkönig-Fragmente (Cthulhu) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 1802 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zum Cthulhu-Abenteuer Die Froschkönig-Fragmente abgeben und nach Punkten bewerten.



Wiki-Artikel
Die Froschkönig-Fragmente

Abenteuer-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Abenteuer:
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,95570.0.html

Klappentext:
Als ich drei Jahre alt war, lauschte ich begierig den bekannten Kindermärchen. Die Märchen der Gebrüder Grimm gehörten zu meiner ersten Lektüre im Alter von vier Jahren. H.P. Lovecraft, Autobiographie

Ein Abenteuer im Deutschland der 20er Jahren
Es beginnt ganz alltäglich: Eine Frau beauftragt einen Detektiv, ihren Mann zu suchen. Doch schnell entwickelt sich aus einem Routine-Auftrag ein Abenteuer, daß die harmlose Beschaulichkeit eines kleinen Städtchens als Fassade entlarvt, hinter der ein finsteres Geheimnis aus uralter Zeit lauert. Und auch die "Kinder- und Hausmärchen" der Gebrüder Grimm erlangen plötzlich eine neue und beunruhigende Bedeutung.
« Letzte Änderung: 1.07.2016 | 11:27 von Thallion »

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 2.926
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Ich halte Froschkönigfragmente für eines der besten Cthulhu-Abenteuer (CoC) und vergebe 4 Punkte.
Aufmerksamen Besuchern der Blog- und Forenwelt wird ein gewisser Hype, nein, eine Verklärung, nein, eine Lobpreisung des Abenteuerschaffens eines gewissen Steffen Schütte nicht entgangen sein. Das ist der (Mit-)Autor der Fragmente. Ich selbst habe mich davon anstecken lassen und gerade kürzlich hier im Tanelorn geschrieben, Schütte-Werke seien immer zu empfehlen. Dabei weiß ich nach nochmaliger Erinnerungsleistung gar nicht, ob ich das so unterschreiben möchte. (Abenteuer "Siegfriedslust"?)
Wie dem auch sei, das Gespann Schütte und Schiemichen hat mit den Froschkönigfragmenten ein höchst interessantes Abenteuer auf die Beine gestellt, das den Spagat zwischen "Dramaturgie" und Spielfreiheit ziemlich gut schafft, indem es die Ereignisse in einen gut strukturierten Rahmen stellt. Das Thema, Grimmsche Märchen, das nur allzu lebendig wird, verschafft den Spielern viele wunderbare Kenn-ich-doch-Momente, ohne dabei vorhersehbar oder einengend zu sein. Das Glanzlicht für mich ist die Hänsel-und-Gretel-Szene! :) Ein bisschen skeptisch ließ mich der Traumlande-Anteil zurück, wobei ich jetzt weder aus meiner Erinnerung als Spieler, noch der als Besitzer und Leser des Druckwerks heute noch den Finger auf die Wunde legen könnte.
Die Vorbereitung des Abenteuers halte ich jedoch für eher schwierig. Zu viele Informationen, die im Fließtext leicht untergehen, zudem bemüht sich der Text stellenweise um Spannung bzw Schreibstil, statt dem SL jederzeit klipp und klar, trocken und explizit zu nennen, welches Detail gerade Sache ist.

Leider gibt es das Abenteuer nur im Antiquariat. Ich würde jedem ernsthaft Interessierten empfehlen, das Abenteuer zu erwerben, solange es nicht mehr als 50 Euro kostet, und dann nicht zu viel zu erwarten. Hier liegt keine überirdische Glanzleistung vor, aber ein stabiles (!) Abenteuer mit tollem Thema, das man mit einem gerüttelt Maß an Vorbereitung aufschließen kann.
« Letzte Änderung: 26.10.2015 | 14:22 von rillenmanni »
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Online Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.702
  • Username: Der Läuterer
Die Froschkönig-Fragmente sind ein aussergewöhnliches Abenteuer. Es ist inhaltlich überaus interessant und bietet gute Anregungen, die Mythos und Grimmsche Märchen verbinden.
Als 1993 ??? die Sterne günstig standen, habe ich das Ganze mal spielen dürfen. Lange ist das her.
Der Name des Werks ist aber sehr irreführend. Es handelt sich leider mitnichten um Fragmente, was wirklich positiv erwähnenswert gewesen wäre, sondern um eine langwierige, wenn auch sehr lesenswerte Litanei - eher mit einem Roman zu vergleichen.
Der Fliesstext ist nicht nur dreispaltig geschrieben und somit anstrengend und sehr unangenehm zu lesen, nein, der Text bietet auch kaum Auflockerungen durch Bilder, hat keine Infoboxen, keine Tabellen, keine Querverweise und auch keine hervorgehoben, markierten Textstellen mit wichtigen Informationen - nichts dergleichen.
Die Handouts in Form von Dokumenten und als Auszüge der entsprechenden Mythosbücher sind zu lang, zu dröge und erscheinen leidenschaftslos.
Ich habe mir das Werk vor einiger Zeit zugelegt und überflogen. Ich kann nur sagen, dass sich der SL das Werk mühsam erarbeiteten und sich alle Details einzeln herauspulen muss, wodurch sich die Vorbereitung der Froschkönig-Fragmente sehr, sehr zäh gestaltet. Auch wäre es wünschenswert gewesen, wenn die einzelnen Märchen untereinander besser abgegrenzt wären.
Und noch etwas sehr unangenehmes; die Textstellen der inneren Spalten reichen so weit in die Heftmitte hinein, dass das Lesen fast nur dann gelingt, wenn man das Werk über den Buchrücken bricht.

Wenn die Lizenzen günstig liegen, könnte eine Aufhübschung und Renovierung guttun.
Dann, und nur dann, wären Die Froschkönig-Fragmente rundum gelungen und ebenso bedingungslos empfehlenswert.

DURCHWACHSEN 3/5
« Letzte Änderung: 1.07.2016 | 08:32 von Der Läuterer »
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%