Tanelorn.net

Autor Thema: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy  (Gelesen 1880 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sofeenhaft

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 341
  • Username: mezzimuh
Hallo liebe Community,

ich/wir wollen 2016 mit ED4 starten. 1 SL + 3 Spieler. SL und 1 Spieler kennen die Welt aus ED3, 2 Spieler "neu" :)

Jetzt ist es mir irgendwie ein totales Anliegen mir vorab zu viele Gedanken zu machen, weil es mir wichtig ist ED so zu präsentieren dass es lieb gewonnen wird, so ganz grundsätzlich. Dazu braucht es für mich irgendwie so einen Mood, dass man sagen kann "Eartdawn fühlt sich anders an wie bekannte Fantasy-Kost, weil ... "insert Gründe, Themen""

Für mich sind die "großen" Themen in ED (jetzt mal irgendwie geordnet)
- postapokalyptische Aufbruchsstimmung
- Kaers
- Dämonen
- omnipräsente Magie
- Thera
- Sense of Wonder durch setting-eigene Viecher, Rassen, ...
- Magic Items als Überbegriff
- Namen

Fehlt mir was Kern-elemtiges?

Und nun frage ich mich die ganze Zeit, wie kann ich von Beginn an "Vignetten" bringen um ED als ED zu verkaufen? Was soll die Stimmung sein? Wie entwickelt soll Barsaive sein? Wie schaut Barsaive in den Kinos unserer Köpfe aus? Wie sprechen die Einwohner so - altbackenes Pseudo-Mittelaltergefasel oder "ganz normal" oder bewußt stilistisch mit "neu-modischen" Begriffen durchzogen? Wieviele Adepten soll ich als NSCs bringen? In welchem Teil der Welt soll ich uns ansiedeln oder gar eine Art Road-Movie ála Reise-Queste?

Wie würdet ihr einer großteils "neuen" Gruppe ED verkaufen? Worauf würdet ihr achten wenn ihr bei Eurer langjährigen Gruppe die Chance hättet, ED nochmal ganz "neu" einzuführen. Was würdet ihr hier anders machen und warum?

Danke.

Offline Belenus

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Belenus
    • Earthdawn-Wiki
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #1 am: 30.11.2015 | 12:55 »
Beantwortet nur zum Teil deine Frage, aber ein gutes Einführungsabenteuer ist meiner Meinung nach immer noch "Nebel über dem Blutwald".
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Allerdings sollte es gut vorbereitet werden, es sind viele Vorlesetexte enthalten, die einfach nur vorgelesen auf die ein oder andere Gruppe langweilig wirken könnten, ich bin da eher der Fan vom freien Erzählen ^^

Offline sindar

  • feindlicher Bettenübernehmer
  • Famous Hero
  • ******
  • Lichtelf
  • Beiträge: 2.578
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sindar
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #2 am: 30.11.2015 | 17:07 »
Earthdawn kann so ziemlich alles von Horror ueber Dark 'n Gritty und Endzeit / Postapokalypse bis Strahlend-Heldig. Du wirst dich entscheiden muessen, welche Stimmung du haben willst.

Der Sense of Wonder kommt bei mir durchaus auch von der omnipraesenten Magie. Und kaum ein Ort in Barsaive ist "normal", jedenfalls die nicht, die in meinem Player's Kompendium beschrieben sind. Der Liaj Dschungel ist "Privatgebiet" des Grossen Drachen Usun, der Giftwald ist im Augenblick des Sterbens gefangen, Iopos wird von einer Familie auf eine Art und Weise regiert, da wirkt Nordkorea auf mich noch freiheitlich dagegen, im Blutwald tragen die Leute Dornen. Am "normalsten" sind noch Throal, Travar (trotz Naehe zum Todesmeer und den Nebelsuempfen) und der einzige Seehafen (von dem ich weiss) Urupa.

Noch etwas: Barsaive ist riesig und sehr, sehr leer.

An einer weiteren Stelle wirst du dich noch entscheiden muessen, wie du es praesentieren willst: Daemonen. In vielen Anfaengerabenteuern (!), die ich gelesen habe, kriegt man es gleich mit einem zu tun. Mein Ding ist das nicht. Daemonen werden allgemein als die Ueberviecher dargestellt, und viele davon zu Recht. Willst du deine Gruppe von Anfang an mit denen konfrontieren? Oder ist das was, mit was sie sich erst anlegen, wenn sie wenigstens die Gesellenstufen (5+) erreicht haben?

Der "Sense of Wonder" ist fuer mich das, was Earthdawn am ehesten von dem ganzen anderen EDO-Zeug abhebt. Ich an deiner Stelle wuerde mich darauf konzentrieren.
Bewunderer von Athavar Friedenslied

Online Chiungalla

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.715
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiungalla
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #3 am: 1.12.2015 | 10:15 »
Du wirst dich entscheiden muessen, welche Stimmung du haben willst.

Sehr wahr. Wobei für mich einer der großen Pluspunkte am Earthdawn-Setting ist, dass man sich nicht einmalig entscheiden muss. Vielmehr kann man sich immer wieder neu entscheiden. Die Stimmung und Atmosphäre kann zwischen Kapiteln und Szenen (und teilweise innerhalb einer Szene) ganz gewaltig kippen. Und wenn man das ganze gut umsetzt wirkt das ganze sogar glaubwürdig und trägt durch den Kontrast sehr viel zum Spielgefühl bei.

Vor dem Earthdawn-Hintergrund kann ein Schrei in der Nacht ein rauschendes Fest innerhalb weniger Herzschläge in eine Horror-Geschichte mit Massenpanik verwandeln. Oft liegen weniger Stunden Fußmarsch zwischen der tötlichen Gefahr und Unsicherheit der unerforschten Wildnis und der vermeidlichen Sicherheit und Geborgenheit der Zivilisation. Und man kann im einen Moment auf einer Waldlichtung mit singenden Vögeln stehen und wenige Minuten später in ein dämonenverseuchtes Kear herabsteigen. Magie ballt sich dort wo es viele Namensgeber gibt, aber in der Wildnis gibt es oft nur die Magie welche die Spielercharaktere (und ihre Feinde) mitbringen. u.s.w.

Daher halte ich es für gut wenn man sich immer wieder neue Gedanken über die Atmosphäre und Stimmung der Spielwelt und der aktuellen Situation macht. Und der Spielleiter sich immer wieder neue Gedanken macht wie er die Atmosphäre (und ihren teilweise abrubten Wandel) transportieren kann. Weil gerade die Kontraste für mich rocken.  :headbang:
« Letzte Änderung: 1.12.2015 | 10:19 von Chiungalla »
Zitat von:  Bertrand Russell
The good life is one inspired by love and guided by knowledge.

Zitat von: Terry Pratchett
HUMAN BEINGS MAKE LIFE SO INTERESTING. DO YOU KNOW, THAT IN A UNIVERSE SO FULL OF WONDERS, THEY HAVE MANAGED TO INVENT BOREDOM.

Offline sofeenhaft

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 341
  • Username: mezzimuh
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #4 am: 1.12.2015 | 17:53 »
Was ich nie so ganz begriffen habe, welche Rolle spielen die Theraner im laufenden Spiel? Mischen die sich unter die Einwohner Barsaives oder machen die ihre eigenen Dinge auf Thera?

Online Chiungalla

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.715
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiungalla
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #5 am: 1.12.2015 | 17:56 »
Die meisten machen ihre eigenen Dinge in Thera. Es gibt einen (militärischen) Außenposten der Theraner in Barsaive (Himmelsspitze). Und den einen oder anderen Spion wird es auch geben.
Zitat von:  Bertrand Russell
The good life is one inspired by love and guided by knowledge.

Zitat von: Terry Pratchett
HUMAN BEINGS MAKE LIFE SO INTERESTING. DO YOU KNOW, THAT IN A UNIVERSE SO FULL OF WONDERS, THEY HAVE MANAGED TO INVENT BOREDOM.

Offline Just_Flo

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.224
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Just_Flo
    • Hier gibt es Infos über die Welt der Tabletopspiele:
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #6 am: 1.12.2015 | 19:25 »
- Magische Gruppen und Gruppenfäden

- Einfluss von Geschichten (ähnlich gibt es das sonst meines bescheidenen Wissens nach nur bei Deadlands)
Jeder hat das Recht auf meine Meinung.

DSA-Spieler seit 1996!

Nahema forever!

DSA Fanboy Nummer 3

Ulisses Fanboy Nummer 7

Figurenschubser Sir Löwenherz

Offline Belenus

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Belenus
    • Earthdawn-Wiki
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #7 am: 1.12.2015 | 22:16 »
Die meisten machen ihre eigenen Dinge in Thera. Es gibt einen (militärischen) Außenposten der Theraner in Barsaive (Himmelsspitze). Und den einen oder anderen Spion wird es auch geben.
Die haben durchaus ihre Spione in Barsaive oder eben auch Verbündete wie z.B. K'tenshin.
Sie finden entsprechend auch in so manchem Abenteuerband ihren Auftritt
so z.B. auch in
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
.
Groß Erwähnung finden sie dann natürlich in den Kampagnenbänden "Vorboten des Krieges" , "Barsaive in War" und "Barsaive in Chaos, wobei die letzten beiden unter "man möchte danach nicht mehr in dieser Welt spielen" fallen  ;D

Offline Vestrial

  • Bloody Beginner
  • *
  • Du kannst mir immer vertrauen
  • Beiträge: 8
  • Username: Vestrial
    • Earthdawn Wiki
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #8 am: 6.12.2015 | 23:55 »
Hi,

ich stelle mir ED als eine Welt vor, die von der Architektur wie eine Mischung aus Maya-und Persisch aussehen. Was es für mich nicht ist, ist ein Mittelalter oder Altrömisch/Griechisch Stil. Und von der Wortwahl her, gibt es so Dinge wie Ritter, Prinzessinen Paladine, Priester, Schankmaid oder diese klassichen Phrasen nicht :-)

Das ganze sollte eher exotisch klingen. Und  wie ich finde hat ED mehr etwas wie ein Explorer- (Erkundungssetting) für mich. Klar gibts auch Horror, Geister, Monster und vergessene Kaers (Dungeons) aber auch grosse erschlossene Gegenden mit grossen Städten und wie die meisten grossen Städte sind diese schon seit vielen Jahrzenten wieder an der Oberfläche. Und Dschungel, Wüsten(Öde), Städte, Berge und Flüsse müssen nicht wie in einem Endzeitszenario geschildert sein, denn viele haben ihre alten Techniken und Werkzeuge aus dem Kaer wieder mit rausgebracht. Darunter viele lustige magischen Dinge, die man nach Herzenlust erfinden kann. Magische Herdplatten, Leuchtkristalle und fliessend Wasser durch Elementarmagie gibts durchaus auch schon in kleinen Orten.

Offline Belenus

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Belenus
    • Earthdawn-Wiki
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #9 am: 7.12.2015 | 14:43 »
ich stelle mir ED als eine Welt vor, die von der Architektur wie eine Mischung aus Maya-und Persisch aussehen. Was es für mich nicht ist, ist ein Mittelalter oder Altrömisch/Griechisch Stil. Und von der Wortwahl her, gibt es so Dinge wie Ritter, Prinzessinen Paladine, Priester, Schankmaid oder diese klassichen Phrasen nicht :-)
Der Stand von Barsaive ist in etwa die Barockzeit, was sich auch in vielen Gebäuden wiederspiegelt. Wobei eine Mischung aus Maya und Persisch auch zu Hauf zu finden ist, aber nicht in größeren Städten wie Throal, Travar, Urupa, etc. Exotischeres findest du im Osten in Cathay, was ziemlich gut das damalige Arabien darstellt.

Wie es gibt keine Prinzessinen/Prinzen? Was ist Prinz Neden denn dann? Und wie nennst du die Priester (Nicht-Questoren), die in den Tempeln arbeiten? Oder eben die klassische Schankmaid? ^^

Offline smerk

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 425
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: smerk
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #10 am: 8.12.2015 | 19:27 »
Exotischeres findest du im Osten in Cathay, was ziemlich gut das damalige Arabien darstellt.

Cathay ist wohl eher China / Fernost als Arabien / Nahost.


Offline Belenus

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Belenus
    • Earthdawn-Wiki
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #11 am: 9.12.2015 | 11:50 »
Hmm, ich hab mir da Agrabah angesiedelt  ;D

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 4.837
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
    • metalinside.de
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #12 am: 9.12.2015 | 12:54 »
Wikipedia hilft ;)

Zitat
Cathay, auch Cataya, Cathaia, Kathai oder Kitai und ähnlich, ist der alte, von Marco Polo in seinem Reisebericht „Il Milione“ verwendete Name für China, insbesondere Nordchina. Die Bezeichnung leitet sich vom Reich der Kitan ab. Die heute anerkannte Theorie, dass Marco Polos Cathay und China dasselbe Land bezeichnen, hat Matteo Ricci im Jahr 1601 entwickelt
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | metalinside.de | negativeblack.net | Ulisses Spiele

Offline Belenus

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Belenus
    • Earthdawn-Wiki
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #13 am: 10.12.2015 | 12:30 »
Hm, ich hätte schwören können, es als Buch oder PDF hierzuhaben, scheinbar nicht :D
Aber ja, klingt plausibel was du da schreibst ^^

Offline Der Narr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 4.000
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seliador
    • Buntes Rollenspiel Blog
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #14 am: 10.12.2015 | 12:49 »
Und wie nennst du die Priester (Nicht-Questoren), die in den Tempeln arbeiten? Oder eben die klassische Schankmaid? ^^
Bei uns gab es keine Tempel bzw. organisierte Religion. Habe darüber auch nie was gelesen.
Die "Schankmaid" kann man auch Kellnerin oder Herr Ober nennen oder Bedienung. Kommt ja auf das Etablissement an. Aber ich glaube die wenigsten Frauen die in einer Kneipe in Barsaive bedienen würden sich selbst als Schankmaid bezeichnen?!?

Ich habe mich immer auf bestimmte Themen konzentriert. Typisch waren z.B. die Sklavenjäger, die durch das Land zogen und auch allgemein bessere wiederkehrende Gegner abgaben als Dämonen. Dämonen fand ich immer am schwierigsten zu handhaben, vor allem so, dass sie weder blödes Kanonenfutter noch unbesiegbar-übermächtig sind.

In Märkteburg hatten wir dann auch mehr so dreckige Abenteuer mit Banden usw.

Ich würde Earthdawn eher nicht mehr anrühren, weil ich mir (und Neulingen) die Spielregeln nicht mehr antun würde. Vom Setting her würde ich wohl eine der großen Städte als Startpunkt nehmen – die Charaktere sollten echte Barsaiver sein und keine Neulinge, die gerade aus dem Kaer kommen. Ich finde es angenehmer, wenn die Charaktere mit bestimmten Situationen schon vertraut sind. Und dann einfach eine Kampagne starten, keine Ahnung, wie in jedem anderen Setting halt auch?

Würde den Start wohl eher nicht Iopos oder Haven nehmen. Vielleicht Urupa oder Märkteburg.
« Letzte Änderung: 10.12.2015 | 12:55 von Der Narr »
Buntes Rollenspiel. Gedanken, Anfänge und Abschiede rund um mein liebstes Hobby.

Offline Belenus

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 54
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Belenus
    • Earthdawn-Wiki
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #15 am: 10.12.2015 | 20:51 »
Wow.. du nimmst Earthdawn ALLES, was es zu bieten hat (vom Regelsystem mal abgesehen, da kann man sich durchaus drüber streiten^^).
Aber so wie du die Welt von Earthdawn auslebst, kann man auch gleich DSA spielen und würde vermutlich keinen Unterschied bemerken  ::)

Offline Der Narr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 4.000
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seliador
    • Buntes Rollenspiel Blog
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #16 am: 10.12.2015 | 20:55 »
Meinst du mich?!? Weiß dann nicht, wie du darauf kommst.

ED war bei uns auch immer komplett anders als Aventurien. Von Stimmung und Atmosphäre wie auch von den Abenteuer-Handlungen her.
Buntes Rollenspiel. Gedanken, Anfänge und Abschiede rund um mein liebstes Hobby.

Offline sangeet

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.018
  • Username: sangeet
Re: [Brainstorming] Atmo/Mood Earthdawn vs Standard-Fantasy
« Antwort #17 am: 17.06.2016 | 11:15 »
Ich mache aus Earthdawn Fallout meets Fantasy. Die Städte sind oft eher Western Städte aus Holz, evtl auf Ruinen aufgebaut aus der alten Zeit. Je nachdem wo sich die Spieler befinden ändert sich das dann auch. Etablierte Strukturen gibt es noch nicht, ausser dem Zwergenkönigreich, aber wie weit reichen die Arme der Zwerge schon raus aus ihrem Berg...
Alles schließt Nichts mit ein.