Autor Thema: Traveller - Ein Aufräumen mit Vorurteilen  (Gelesen 5198 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.807
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Traveller - Ein Aufräumen mit Vorurteilen
« Antwort #25 am: 13.01.2016 | 15:09 »
Nachdem Stefan Raab den Satz ja jetzt nicht mehr braucht: "Aber wir haben doch keine Zeit!" (für noch ein Rollenspiel) ;D
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
In Vorbereitung: Die Quelle des Lebens (Savage Worlds - Hollow Earth)

Deep_Impact

  • Gast
Re: Traveller - Ein Aufräumen mit Vorurteilen
« Antwort #26 am: 13.01.2016 | 15:15 »
Das ist das Problem!

Offline mattenwilly

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 737
  • Username: mattenwilly
Re: Traveller - Ein Aufräumen mit Vorurteilen
« Antwort #27 am: 14.01.2016 | 13:14 »
Im OTU kann es keine Piraten geben:

In einigen VERSIONEN des OTU (etwa Bwaps&Bureaux aka GURPS Traveller) kann es dank perfekter Flotte, perfektem Adel und perfekter SPA keine Piraten geben. In anderen Versionen macht das Default-Setting (Spinward Marches) es schwer sie glaubhaft rüber zu bringen. Und in einigen Settings brauchen Piraten entweder eine Gruppe die sie "einfach haben will" statt "Buchhalter und Beamte" zu spielen bzw. etwas Nachdenken durch den SL was Piraten sind / was sie machen.

Piraten funktionieren problemlos in den Settings "Hard Times" und "New Era" weil es da das 3. Imperium kaum noch / nicht mehr gibt UND ein Piratenschiff zum stehlen von Luxusgütern mehr Sinn macht als Credits für das verkaufte Piratenschiff von denen man nichts kaufen kann.

Piraten funktionieren mit etwas Aufwand im Setting "Gateway Domain" (T20). Entweder als "Kaperfahrer" (staatliche Piraten, hatten in der Zeit/an dem Ort diverse Seiten, u.a die Solomanie) oder als normale Piraten wenn der Hintergrund stimmt (Schiff ohne echte Papiere bzw. kein Markt für das Schiff), da muss dann die Gruppe mitspielen.

Piraten funktionieren besser wenn man die "Innerlich verrottender Gigant auf Tonfüssen" Sicht auf das 3. Imperium nimmt die MegaTraveller und TNE haben. Also jede Menge Korruption, Vetternwirtschaft, Bestechlichkeit, Frustrierte Flottenoffiziere die durch die "Glasdecke" Adelstitel in der Karriere begrenzt werden etc.

Piraten funktionieren in einigen Regelsystemen besser (MegaTraveller hat Tarnsysteme, TNE hat begrenzte Manöveriertauglichkeit und schwächere Sensoren)
Manchmal kommt bei Foren der Punkt wo man einem "Diskussionsteilnehmer" mental mit einem freundliches "Ja, Ja" den Kopf tätscheln und ihn dann ganz leise auf die Ignore-Liste setzen sollte. Die gewonnene Zeit kann man dan mit interessanten Sachen verschwenden. Etwa Staubmäusen beim wachsen zu sehen

Deep_Impact

  • Gast
Re: Traveller - Ein Aufräumen mit Vorurteilen
« Antwort #28 am: 14.01.2016 | 13:57 »
Man sollte auch nicht vergessen, dass das OTU ein rein theoretischen Konstrukt ist. Selbst die Macher sagen ja, dass jedes OTU zum YTU wird, in dem Moment wo man es bespielt.

Nochmal als Erklärung, da hier sicher auch Leute mitlesen, die den Traveller-Slang noch nicht kennen:
OTU = Official Traveller Universe
YTU = Your Traveller Universe

Offline TheOzz

  • Experienced
  • ***
  • His Evilness of Doom
  • Beiträge: 361
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TheOzz
Re: Traveller - Ein Aufräumen mit Vorurteilen
« Antwort #29 am: 14.01.2016 | 14:43 »
Beitrag bezieht sich auf Mongooses Default Setting und Zeitlinie:

Piraten kann es in kleineren, unwichtigeren Systemen geben, wo es eben keine Station vom Scout Service oder eine Marinebasis gibt. Dazu braucht es meist ein sehr schnelles Schiff, gute Bordelektronik und ne Wumme. Schnell hinfliegen, paar mal drauf rotzen, sagen sie sollen die Ladung abwerfen. Sollten sie dennoch springen, tjoar... Ein nächstes mal kommt bestimmt. ^^

Nebenbei, dieses On-Trick Pony einen Passagier zu mimen und dann den Antrieb zu sabotieren funktioniert meist einmal als SL, danach ist die Idee gegen Spieler hin, aber sollten die Spieler die Piraten sein funzt das vielleicht ein drittes und viertes mal.

Aber im Grunde kann man sagen, Hauptberuf Pirat wird nicht funktionieren, eher der Leitspruch, Gelegenheit macht Diebe.  >;D
« Letzte Änderung: 14.01.2016 | 15:16 von Ozz »
Wer Anderen eine Grube gräbt, gewinnt.

Offline mattenwilly

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 737
  • Username: mattenwilly
Re: Traveller - Ein Aufräumen mit Vorurteilen
« Antwort #30 am: 14.01.2016 | 14:58 »
Piraten kann es in kleineren, unwichtigeren Systemen geben, wo es eben keine Station vom Scout Service oder eine Marinebasis gibt. Dazu braucht es meist ein sehr schnelles Schiff, gute Bordelektronik und ne Wumme. Schnell hinfliegen, paar mal drauf rotzen, sagen sie sollen die Ladung abwerfen. Sollten sie dennoch springen, tjoar... Ein nächstes mal kommt bestimmt. ^^

Nebenbei, dieses On-Trick Pony einen Passagier zu mimen und dann den Antrieb zu sabotieren funktioniert meist einmal als SL, danach ist die Idee gegen Spieler hin, aber sollten die Spieler die Piraten sein funzt das vielleicht ein drittes und viertes mal.

Aber im Grunde kann man sagen, Hauptberuf Pirat wird nicht funktionieren, eher der Leitspruch, Gelegenheit macht Diebe.  >;D

Im "HardTimes" Setting klappt es auch als Hauptberuf da dort die Ordnung weitgehend zusammengebrochen ist wenn man die "Safes" (Kernregion der Fraktionen) verlassen hat. In den Wilds gilt "jeder für sich" und ausreichend große Banden können auch schon mal "Maracaibo" auf den Planeten pinseln und den Morgan machen. Dazu kommt das Dinge wie Sklavenhandel interessant werden.

Im TNE Setting IST man in der Default-Kampagne wenig mehr als ein Pirat. Okay mit Kaperbrief und so aber "Space Viking" passt schon.
Manchmal kommt bei Foren der Punkt wo man einem "Diskussionsteilnehmer" mental mit einem freundliches "Ja, Ja" den Kopf tätscheln und ihn dann ganz leise auf die Ignore-Liste setzen sollte. Die gewonnene Zeit kann man dan mit interessanten Sachen verschwenden. Etwa Staubmäusen beim wachsen zu sehen

Offline TheOzz

  • Experienced
  • ***
  • His Evilness of Doom
  • Beiträge: 361
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TheOzz
Re: Traveller - Ein Aufräumen mit Vorurteilen
« Antwort #31 am: 14.01.2016 | 15:16 »
Habe es oben mal ergänzt, das ich Mongoose Traveller meine  :)
Wer Anderen eine Grube gräbt, gewinnt.

Wulfhelm

  • Gast
Re: Traveller - Ein Aufräumen mit Vorurteilen
« Antwort #32 am: 14.01.2016 | 15:27 »
Ich meine mal so eine Art "Anime Traveller" in einem Rollenspielladen hab liegen sehen.

War das ein Fiebertraum, oder gabs das wirklich?
War es das hier?


Oder das?