Autor Thema: Hollow Earth Expedition - zukünftige Produkt-Unterstützung durch Uhrwerk  (Gelesen 2324 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.807
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Dazu kommt, dass die Reihe in Deutschland anscheinend nicht mehr aktiv unterstützt wird und man aktuelle Erweiterungen wohl nicht mehr erhalten wird.

Das stimmt so nicht. Es ist schlicht alles übersetzt, was es auf Englisch gab (bis auf "Revelations of Mars", aber das ist auch erst im letzten Herbst auf Englisch erschienen). Die Reihe an sich wird meines Wissens weiter unterstützt.
« Letzte Änderung: 11.03.2016 | 11:32 von Thallion »
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
In Vorbereitung: Die Quelle des Lebens (Savage Worlds - Hollow Earth)

Offline Andorian Spaceman

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 177
  • Username: Abralax
Das stimmt so nicht. Es ist schlicht alles übersetzt, was es auf Englisch gab (bis auf "Revelations of Mars", aber das ist auch erst im letzten Herbst auf Englisch erschienen). Die Reihe an sich wird meines Wissens weiter unterstützt.

Und "Revelations of Mars" wäre nunmal der aktuelle erweiterungsband.

Die Erklärungen vom Uhrwerverlag zeigen aber ziemlich eindeutig, dass man kein Interesse hat diesen Abnd nach Deutschland zu bringen. Es wird zwar nicht für alle Zeit ausgeschlossen, man möchte aber lieber Space verkaufen. Man kann das kaufmännisch verstehen, aber für den Kunden ist es trotzdem ein Nachteil wenn man ein System komplett nutzen möchte.

Das Problem gibt es ja öfter mit Reihen und  nicht nur bei Rollenspielen. Aber manchmal picken sich die deutschen Verlage eben nur die Rosinen.

Wobei man ja sagen muss, dass zu Hollow Earth auf deutsch eine ganze Reihe von Abenteuern erschienen ist. Die allerdings durchweg wenig mit dem HolloW Earth Setting zu tun haben, sondern oft andere Themen bedienen. Was die Annahme verstärkt, dass den Autoren etwas die Ideen fehlten was man mit dem Setting konkret spielen kann. Letztlich geht es hier ja hauptsächlich ums Grundregelwerk.

Spielt: Midgard 5+4, Iron Kingdoms, Deadlands
Spielt gerne:  DSA3, D&D5, PP&P,
Beendet: Hollow Earth, Rolemaster
Träumt davon Dragonlance, Star Trek, DC Heroes  oder bei DSA einen Praioten zu spielen.

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.807
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Und "Revelations of Mars" wäre nunmal der aktuelle erweiterungsband.

Und daraus, dass der nicht ein halben Jahr nach der englischen Ausgabe auf deutsch vorliegt, folgerst du, dass kein Interesse daran besteht, die Serie fortzusetzen? Gewagt.

Wenn du die Diskussion verfolgt hast, dann weißt du ganz genau, dass es bei der Überlegung, "Revelations" erst später zu übersetzen, nur um diesen einen speziellen Band geht und nicht in irgendeiner Form um die Serie HEX an sich.

Das Problem mit den Abenteuern (in denen die Hohlwelt durchgängig nicht vorkommt) ist natürlich nicht nur dir aufgefallen, liegt aber erneut am verfügbaren englischsprachigen Material und hat nichts mit der deutschen Übersetzung zu tun.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
In Vorbereitung: Die Quelle des Lebens (Savage Worlds - Hollow Earth)

eldaen

  • Gast
Das stimmt so nicht. Es ist schlicht alles übersetzt, was es auf Englisch gab (bis auf "Revelations of Mars", aber das ist auch erst im letzten Herbst auf Englisch erschienen). Die Reihe an sich wird meines Wissens weiter unterstützt.

Das stimmt so auch wieder nicht - der Spielleiterschirm ist auch nicht übersetzt - das klingt jetzt erstmal banal, aber in dem Begleitheft waren neue Archetypen, Details zur (Splittermond deutlich überlegenen  >;D ) fortlaufenden Initiativenregelung und ein zusätzliches kleines Abenteuer.


Wobei man ja sagen muss, dass zu Hollow Earth auf deutsch eine ganze Reihe von Abenteuern erschienen ist. Die allerdings durchweg wenig mit dem HolloW Earth Setting zu tun haben, sondern oft andere Themen bedienen. Was die Annahme verstärkt, dass den Autoren etwas die Ideen fehlten was man mit dem Setting konkret spielen kann.

Wenn man die Entstehungsgeschichte von HEX und vor allem Ubiquity ein wenig kennt, dann sieht man dahinter durchaus eine gewisse Agenda: Sicher sind in einigen der Abenteuer ganz klassische (Surface World) Pulp Dinge verarbeitet, aber daneben dienen sie eben auch dazu, verschiedene Aspekte des Systems zu erweitern oder in den Fokus zu stellen. Seien es die Horror-Regeln oder die Martial Arts-Erweiterungen.

Aber aus verschiedenen Gründen (und mehr als denen, die du aufgelistet hast) sieht es wohl zumindest mit den Mars Bänden nicht so gut aus, was eine Veröffentlichung auf Deutsch beim Uhrwerk Verlag angeht. Was ich aus unternehmerischer Perspektive ja durchaus nachvollziehen kann, was aber aus meiner Sicht als Kunde sehr, sehr schade ist (zumal es zusammen mit dem Suboptimalen deutschen Grundregelwerk) dafür sorgt, dass ich gar nciht erst auf die deutsche Produktlinie einsteige.

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.807
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Das stimmt so auch wieder nicht - der Spielleiterschirm ist auch nicht übersetzt - das klingt jetzt erstmal banal, aber in dem Begleitheft waren neue Archetypen, Details zur (Splittermond deutlich überlegenen  >;D ) fortlaufenden Initiativenregelung und ein zusätzliches kleines Abenteuer.

Na, wir wissen aber auch beide, dass auch hier der Schwarze Peter nicht bei Uhrwerk liegt, sondern bei Exile Games, die die Quelldateien für den Spielleiterschirm verbaselt haben...

Mir geht es ja auch nicht darum, zu sagen "Alles ist toll!". Aber die Behauptung, Uhrwerk habe kein Interesse mehr daran, die Serie fortzusetzen, ist mWn völliger Unsinn. Die können auch nichts dafür, dass Exile Games in drei Jahren nur ein einziges Buch zu HEX herausgebracht haben.
« Letzte Änderung: 11.03.2016 | 06:17 von Weltengeist »
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
In Vorbereitung: Die Quelle des Lebens (Savage Worlds - Hollow Earth)

eldaen

  • Gast
Die wichtigste Erkenntnis aus diesem Thread für mich:

HEX steht für Hollow Earth Expedition...wusste ich ehrlich vorher nicht.  :D

Was meinst du denn, woher mein Nick kommt...? ;)

Na, wir wissen aber auch beide, dass auch hier der Schwarze Peter nicht bei Uhrwerk liegt, sondern bei Exile Games, die die Quelldateien für den Spielleiterschirm verbaselt haben...

Wissen wir das beide...? Die Diskussionüber den SL Schirm wurd ein einem anderen Thread bereits geführt.

Mir geht es ja auch nicht darum, zu sagen "Alles ist toll!". Aber die Behauptung, Uhrwerk habe kein Interesse mehr daran, die Serie fortzusetzen, ist mWn völliger Unsinn. Die können auch nichts dafür, dass Exile Games in drei Jahren nur ein einziges Buch zu HEX herausgebracht haben.

Ich hab am WE mit ein paar Leuten von Uhrwerk gesprochen. Tenor war: sie sind zurückhaltend, da feste Aussagen zu treffen, nannten aber einige Argumente, die wohl eher dagegen sprechen. (Da ich nicht weiß, wie viele der Argumente spruchreif sind, halte ich mich lieber bedeckt.)

Aber ähnlich wie bereits auf der NordCon war HEX auf den Präsentationsständen quasi nicht präsent. Es steckten die drei Bände in einer Kiste ganz am Ende der Theke. Das soll jetzt überhaupt keine Kritik sein, weil sein wir mal ehrlich: HEX ist nicht gerade Uhrwerks Hauptlinie. Splittermond läuft denke ich, wie geschnitten BRot und es ist klar, dass die Jungs sich darauf konzentrieren. Aber damit ist eben auch der "Support" auf einem Minimalstand. WIe gesagt, nicht so wild und verständlich, muss man aber auch nciht schönreden.

Ich hoffe, ich trete damit niemandem bei Uhrwerk auf die Füße? Quendan?

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Entschuldigung, aber ich verstehe nicht, wo das hinführen soll. Wen interessiert denn der Anteil Uhrwerks an der Situation?

Fakt ist, dass kurz- und mittelfristig offenbar nichts mehr für HEX (deutsch) erscheinen wird, auch nicht der aktuelle Quellenband Revelations of Mars. Fakt ist aber auch, dass es hier um Bewertung/Rezi zum Grundregelwerk geht, nicht um die gesamte Linie und auch nicht um den Beitrag Uhrwerks zum Erfolg oder Misserfolg der Reihe.

Daher finde ich diese Nebendiskussion off-topic.
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.340
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Thema aus den Bewertungs-Threads ausgegliedert.

Offline Quendan

  • grim & pretty
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.015
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Fakt ist, dass kurz- und mittelfristig offenbar nichts mehr für HEX (deutsch) erscheinen wird, auch nicht der aktuelle Quellenband Revelations of Mars.

Letzteres kann ich übrigens jetzt bestätigen (und schreib das hier rein, weil eben drüber geredet wurde und wir dazu letzte Woche eine Entscheidung getroffen haben): Wir werden "Revelations of Mars" nicht auf Deutsch herausbringen, ebensowenig wie eventuelle Mars-Folgeprodukte für HEX. Das ganze hat mehrere Gründe: Zum einen haben wir bereits ein Mars-System mit "Space:1889" am Start, so dass wir uns da keine unnötige Konkurrenz ins eigene Haus holen wollen (und ja, wir wissen um die Unterschiede beider Mars-Settings, aber der Markt für verschiedene Mars-Settings ist in Deutschland auch nicht riesig ;) ). Zum anderen läuft aber Hollow Earth Expedition verkaufsmäßig nicht  so toll, dass eine Nische innerhalb dieser Linie wirklich lohnend ist. Und da müssen wir dann insgesamt auch manchmal leider wirtschaftlich denken.

Das betrifft nur die Mars-Produkte für HEX. Sollten normale HEX-Produkte (bevorzugt Hohlwelt-Material) irgendwann von Exile Games kommen, schauen wir uns das wieder im Einzelfall an (da ist aber ja nichts kurzfristig in Aussicht).

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.807
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Ich trauere ja immer noch, dass die HEX-Lizenz keine eigenen Produkte hergibt. Wenn die deutschen Autoren da ähnlich aktiv sein dürften wie bei Space1889, dann würde das System vielleicht auch besser laufen...
(Ich hätte jedenfalls durchaus Lust, da Abenteuer à la "The Quest" für zu schreiben...)
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
In Vorbereitung: Die Quelle des Lebens (Savage Worlds - Hollow Earth)

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.414
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Ich trauere ja immer noch, dass die HEX-Lizenz keine eigenen Produkte hergibt. Wenn die deutschen Autoren da ähnlich aktiv sein dürften wie bei Space1889, dann würde das System vielleicht auch besser laufen...
(Ich hätte jedenfalls durchaus Lust, da Abenteuer à la "The Quest" für zu schreiben...)

Ja, das ist echt traurig.
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

eldaen

  • Gast
Danke für die (wenn auch sehr traurige) Info. Wie gesagt ist das vom wirtschaftlichen Standpunkt aus ja auch verständlich.

Auch wenn das wahrscheinlich über kurz oder lang das Ende der deutschen HEX Linie bedeutet ist es jedenfalls gut, dass man bezüglich der Mars Bände Bescheid weiß.

eldaen

  • Gast
Ich trauere ja immer noch, dass die HEX-Lizenz keine eigenen Produkte hergibt. Wenn die deutschen Autoren da ähnlich aktiv sein dürften wie bei Space1889, dann würde das System vielleicht auch besser laufen...
(Ich hätte jedenfalls durchaus Lust, da Abenteuer à la "The Quest" für zu schreiben...)

Ich habe auch noch zwei komplette Kampagnen und eine dritte in Planung. Dazu ein sehr gut gelaufenes mittellanges Con-Abenteuer. Man könnte so viel reißen mit dem Setting...  :,,(

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.286
  • Username: seliador
Wenn du fertige Sachen hast, reich die doch bei Exile Games ein :).
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.206
  • Username: LushWoods
Definitiv.
Ich hab mir unsere tolle, 10 Sessions lange Kampagne damals nur mit den Infos und Texten aus dem GRW und Secrets zusammengeschustert.
Das Setting bietet so viel und ist so bunt ... zumindest bei mir sind da die Ideen von ganz alleine gewachsen.

eldaen

  • Gast
Wenn du fertige Sachen hast, reich die doch bei Exile Games ein :).

Möglich. Allerdings gibt es ja noch einen gewichtigen Unterschied zwischen "fertig für den Hausgebrauch" und "fertig zur Veröffentlichung". Und ich hab grad erst ein HârnMaster Abenteuer eingereicht. Jetzt muss ich mal sehen, was als nächstes kommt, auch wegen Job und so. Wenigstens weiß ich jetzt, dass ich die Dinger gar nicht erst auf Deutsch ausarbeiten muss - ich schlage keine toten Pferde.
« Letzte Änderung: 14.03.2016 | 14:18 von HEXer »