Umfrage

Wie hat dir "Star Wars: Am Rande des Imperiums" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
27 (54%)
gut (4 Sterne)
9 (18%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
6 (12%)
geht grad so (2 Sterne)
5 (10%)
schlecht (1 Stern)
3 (6%)

Stimmen insgesamt: 43

Autor Thema: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 3933 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zu Star Wars: Am Rande des Imperiums abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
Star Wars: Am Rande des Imperiums

Regel/Quellen-Bände-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Regel- und Quellen-Bände:
http://www.tanelorn.net/index.php/topic,96807.0.html

Klappentext:
Nimm an einem dunklen und wagemutigen Abenteuer teil, besuche Orte, an denen Moral ein dehnbarer Begriff und nichts sicher ist. Verdiene dein Geld als Schmuggler im Outer Rim, sammle Kofgeld vom Abschaum, der in den dunkeln Schatten Coruscants lebt oder Gründe eine neue Kolonie auf einem Planeten, weitab von der Aufmerksamkeit des Imperiums. In Am Rande des Imperiums hat jeder Spieler eine Vergangenheit, die es wert wäre erzählt zu werden und jeder deiner Schritte kann dich reich machen – oder in höchste Gefahr bringen! Besuche die dunkelsten und abgelegensten Orte des STAR WARS-Universums, treibe alten Schulden ein und halte dir immer den Rücken frei!

Das 448 Seiten starke Grundregelwerk beinhaltet alles, was Spieler und Gamemaster brauchen, um ein neues Leben in der Welt von STAR WARS zu beginnen. Am Rande des Imperiums legt hierbei den Fokus auf die dunklen und unsicheren Orte der Galaxie, welche besonders reich an Geschichten sind.

Kurze Regeln führen die Spieler durch die Charaktererstellung und -entwicklung, ein komplettes Einstiegszenario katapultiert die Spieler dann direkt in die Action. Exklusive Hintergrundinformationen helfen Spielern und Gamemastern weiterhin, ihr Abenteuer im STAR WARS-Universum weiter auszubauen.
« Letzte Änderung: 22.06.2016 | 09:47 von Thallion »

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 21.04.2016 | 11:39 »
http://www.weltenraum.at/star-wars-rollenspiel-am-rande-des-imperiums-grundregeln/

Zitat
88% von 100%

Positives

innovatives Regelwerk & Würfelsystem
schnelle und einfache Charaktererschaffung
sehr cineastisch aufgebaut
Star Wars Flair
nicht nur für Star Wars Fans

Negatives

Index hat kleine Schwächen
Marker für Boni & Mali wären nützlich
Teilweise etwas ungenauer Regelbeschreibungen, die zu viel Interpretationsspielraum lassen

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.503
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 23.04.2016 | 12:13 »
Boba hat es auch rezensiert, seine Wertung fällt etwas länger aus:

-> https://bobasteatime.wordpress.com/2014/07/14/star-wars-am-rande-des-imperiums-grundregelwerk/

Ich hab es auch rezensiert:

-> https://greifenklaue.wordpress.com/2014/07/24/rezi-star-wars-am-rande-des-imperiums-grundregelwerk/

Mein Fazit:

Zitat
Regeltechnisch wird ein interessantes System geboten, welches eine gute Synergie zwischen einem konventionellen System und neuen Ideen birgt. Der Settinghintergrund macht Lust auf mehr und lässt einem sehr tief ins Star Wars-Universum eintauchen. Und optisch ist das Teil ziemlich beeindruckend. Kurzum, kein Star Wars-Fan kommt hier dran vorbei. Leuten, die es erstmal selbst austesten wollen, sind mit der Beginner Box besser bedient, aber hier findet sich dann die gelungene Basis für die, die Star Wars längerfristig spielen wollen.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Ucalegon

  • Gast
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 24.04.2016 | 13:51 »
Nach mittlerweile 20+ Sessions als SL vergebe ich 4/5 Punkten und mache es kurz:

+ Obligation-Mechanik (für mich der Kernpunkt des Systems)
+ gefährliche und schnelle Kämpfe
+ das flexible narrative Würfelsystem
+ Ausrüstung ist kleinteilig, ohne es zu übertreiben
+ Inhalt gut strukturiert und erklärt
+ tolle Illustrationen

- Talentbäume

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #4 am: 24.04.2016 | 13:59 »
Was missfällt dir denn an den Talentbäumen?
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Ucalegon

  • Gast
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #5 am: 24.04.2016 | 14:13 »
Was missfällt dir denn an den Talentbäumen?

Für meinen Geschmack ist da zu viel Kleinkram dabei. Da wären mir eine Handvoll cooler Spezialfähigkeiten pro Karriere, die auch etwas narrativ sind, lieber gewesen. Vereinzelt findet man das ja auch in den Talentbäumen, z.B. den Bad Motivator vom Technician, aber eben zu selten und zwischen zu viel redundanten Klein-Talenten.

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #6 am: 24.04.2016 | 14:17 »
Für meinen Geschmack ist da zu viel Kleinkram dabei. Da wären mir eine Handvoll cooler Spezialfähigkeiten pro Karriere, die auch etwas narrativ sind, lieber gewesen. Vereinzelt findet man das ja auch in den Talentbäumen, z.B. den Bad Motivator vom Technician, aber eben zu selten und zwischen zu viel redundanten Klein-Talenten.

Mir gefallen die Talentbäume zwar, aber du hast nicht ganz unrecht. Gerade die Talente die schwarze Würfel negieren sind recht häufig und so viele schwarze Würfel bekommt man eigentlich selten. Mir ging es mit meiner Survivalist/marauder Selonianerin so. Da hab ich so viele schwarze Würfel negiert (Spurensuche, Umwelteinflüsse undundudn), aber eigentlich kam das fast nie zur Anwendung.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Online Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.240
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #7 am: 24.04.2016 | 14:28 »
Ja, die finde ich auch etwas suboptimal. Ich hatte mal überlegt, als Hausregel festzulegen, dass wenn keine schwarzen Würfel in den Pool kommen, einen blauen Würfel pro Talentrang zu vergeben.

Wir hatten das Problem nämlich des öfteren mit unserem Piloten, dessen Spieler das Gefühl hatte, das Talent wäre Verschwendung, weil so selten schwarze Würfel auftauchen. Oft werden in den Abenteuern ja z.B. erschwerte Bedingungen durch erhöhte Schwierigkeiten und damit lila Würfel repräsentiert. Und gegen die nutzt ein solches Talent gar nichts.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.864
  • Username: Supersöldner
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #8 am: 24.04.2016 | 14:41 »
da es mich sofort zu mindestens zwei SC inspiriert hat habe ich ihm ein Sehr gut gegeben. nun fehlt nur noch eine Gruppe . seufzt.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Chiungalla

  • Gast
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #9 am: 24.04.2016 | 14:49 »
Ich habe 5 von 5 Sternen gegeben. Nicht weil ich nichts zu verbessern wüsste, sondern weil ich nichts besseres kenne.

+ Obligation System
+ narratives schnelles Würfelsystem
+ cooler Hintergrund
+ hübsches Layout mit vielen sehr schönen Illustrationen
+ Durch Skills und Talente eine sehr schöne Balance zwischen Allroundern und Spezialisten (alle können alles ein bisschen, aber der Spezialist ist in seinem Gebiet am Ende doch der beste)

- Ich würde mir eine andere Aufteilung der Inhalte wünschen. Ausrüstung, Raumschiffe u.s.w. jeweils auf ein knappes Dutzend Bücher verteilt ist unübersichtlich.
- Balance Issues die sich aber alle schnell hausregeln lassen.

Gerade die Talente die schwarze Würfel negieren sind recht häufig und so viele schwarze Würfel bekommt man eigentlich selten.

Das kommt sehr auf den Spielleiter an.

Ja, die finde ich auch etwas suboptimal. Ich hatte mal überlegt, als Hausregel festzulegen, dass wenn keine schwarzen Würfel in den Pool kommen, einen blauen Würfel pro Talentrang zu vergeben.

Das wäre, gerade bei etwas fortgeschritteneren oder sehr spezialisierten Charakteren, sehr krass.
Deshalb würde ich da bei den Überlegungen belassen und lieber schneller schwarze Würfel vergeben.

Oft werden in den Abenteuern ja z.B. erschwerte Bedingungen durch erhöhte Schwierigkeiten und damit lila Würfel repräsentiert. Und gegen die nutzt ein solches Talent gar nichts.

Auch in den Abenteuern sind schwarze Würfel vor allem dem Ermessen des Spielleiters überlassen. Gerade die schwarzen Würfel sind ja oft viel viel zu speziell und situationsabhängig, als das man sie in einem Kaufabenteuer vollständig vorgeben könnte.
« Letzte Änderung: 24.04.2016 | 14:51 von Chiungalla »

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.503
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #10 am: 24.04.2016 | 17:46 »
Was beim ersten Kaufabenteuer "Jenseits des Randes" gemacht wird, dass generell schwarze Würfel für Erschöpfung und Furcht vergeben werden (nach misslungener Probe), da war man dann um jeden froh, den man wieder abbauen konnte.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Runenstahl

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 660
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #11 am: 28.04.2016 | 15:30 »
Vorweg: Ich besitze das Buch nicht und wir haben es nur einmal gespielt.

- Der Charakterbau wirkt erstmal relativ einfach und gut.
- Die Spezialwürfel sind gewöhnungsbedürftig. Die Grundidee das man Ergebnisse abseits von "Erfolg / Mißerfolg" hat ist gut. Ob der Gruppe in der Praxis immer gute Ideen gelingen, was jetzt gerade positives oder negatives geschehen ist, sei mal offen gelassen.
- Für das ja eigentlich sehr pulpige Star Wars sind mir die SC's viel zu inkompetent bzw einfache NSC Schergen viel zu gut.

Gerade der letzte Punkt paßt mMn gar nicht gut zu Star Wars.
Fazit: 2-3 Punkte, wobei ich für 3 gestimmt habe weil ich das System nicht wirklich gründlich erproben konnte und nicht unfair sein möchte.

Chiungalla

  • Gast
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #12 am: 28.04.2016 | 15:45 »
Gerade der letzte Punkt ist eine völlige Fehleinschätzung. Und auch wenn Du am Ende aufrundest bleibt es IMHO unfair ein System (ab)zubewerten, dass Du nur einmal gespielt hast und nicht besitzt.

Ucalegon

  • Gast
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #13 am: 28.04.2016 | 15:54 »
Gerade der letzte Punkt ist eine völlige Fehleinschätzung. Und auch wenn Du am Ende aufrundest bleibt es IMHO unfair ein System (ab)zubewerten, dass Du nur einmal gespielt hast und nicht besitzt.

Ich bin schwer dagegen, hier irgendwelche Bewertungsrichtlinien aufzustellen. Selbst wenn man ein Spiel nur gelesen hat, kann man durchaus seine Meinung dazu sagen. Und eins, das einem nicht gefällt, wird man sicher nicht mehr als einmal spielen. Warum auch?

Insofern finde ich es fair von Runenstahl, dass er darauf hinweist, auf welchem Hintergrund er bewertet.

Die Kritik in seinem letzten Punkt kann ich nachvollziehen. Das ist wie ich oben schrieb einer der Punkte, die mir an dem System gefallen. Für mich also ein Feature und kein Bug.


Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.591
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #14 am: 28.04.2016 | 16:03 »
Don't mess with the Fanpois.  8)

Ich hab auch mit 3 Sternen bewertet und wir haben lang genug gespielt bzw. geleitet und ich besitze mehrere Bücher. Ich denke ich habe mich damit qualifiziert.

Positiv:
Tolle Aufmachung und das System kann sicher Spaß machen wenn man einen bestimmten Geschmack hat.
Die Beginnersets sind ein guter Einstieg und bieten Einiges.

Negativ zu bewerten wäre für mich:
Die Aufteilung in 3 GRWs mit redundandem Material.
Die Tatsache das massiv viel Material z.T. 1 zu 1 aus Wookiepedia übernommen wurde und hier dafür Geld verlangt wird.
Das System gibt keine Inspiration sondern bevormundet -> Das ist persönlicher Geschmack, der aber von uns allen geteilt wurde
Das System, v.a. der Raumkampf läuft wesentlich hakeliger als es anfangs den Anschein hat -> Das ist persönlicher Geschmack, der aber von uns allen geteilt wurde
Die ganze Würfelchose -> Das ist persönlicher Geschmack, der aber von uns allen geteilt wurde

Leute die mit Zahlen Schwierigkeiten haben kommen unserer Erfahrung nach übrigens sehr gut mit den Würfeln klar, andersherum eher nicht so.
Leider lag das Verhältnis bei uns bei 1:4.
"Crazy evil."

Hosting: D&D5E Tyranny of Dragons, Rippers/Ravenloft-X-Over
Playing: Conan 2d20

Offline Greifenklaue

  • Titan
  • *********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 12.503
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #15 am: 28.04.2016 | 16:15 »
Das System gibt keine Inspiration sondern bevormundet -> Das ist persönlicher Geschmack, der aber von uns allen geteilt wurde
Erläuter mal, vielleicht mit einem Beispiel.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Chiungalla

  • Gast
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #16 am: 28.04.2016 | 16:18 »
Ich bin schwer dagegen, hier irgendwelche Bewertungsrichtlinien aufzustellen. Selbst wenn man ein Spiel nur gelesen hat, kann man durchaus seine Meinung dazu sagen.

Ich habe keine Bewertungsrichtlinien gefordert oder aufgestellt, sondern nur meine persönliche Meinung zu seiner Bewertung geschrieben. Und mich stört nicht einmal seine niedrige Bewertung, sondern die Argumentation nach der er sich einen Anschein von Fairness geben möchte, weil er aufgerundet hat. Das ist ein glasklarer Fehlschluss.

Die Kritik in seinem letzten Punkt kann ich nachvollziehen. Das ist wie ich oben schrieb einer der Punkte, die mir an dem System gefallen. Für mich also ein Feature und kein Bug.

Kann ich in keinem Deiner Posts weiter oben finden. Wo genau hast Du was zu dem Punkt geschrieben?

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #17 am: 28.04.2016 | 16:32 »
Ich habe keine Bewertungsrichtlinien gefordert oder aufgestellt, sondern nur meine persönliche Meinung zu seiner Bewertung geschrieben. Und mich stört nicht einmal seine niedrige Bewertung, sondern die Argumentation nach der er sich einen Anschein von Fairness geben möchte, weil er aufgerundet hat. Das ist ein glasklarer Fehlschluss.

Kann ich in keinem Deiner Posts weiter oben finden. Wo genau hast Du was zu dem Punkt geschrieben?

Er schrieb: "Gefährliche und schnelle Kämpfe"
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Ucalegon

  • Gast
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #18 am: 28.04.2016 | 16:37 »
Kann ich in keinem Deiner Posts weiter oben finden. Wo genau hast Du was zu dem Punkt geschrieben?

Nicht explizit, sry. Ich dachte dabei an mein + für gefährliche Kämpfe, wo das am deutlichsten ist. SC vertragen nur wenige Treffer und besonders bei den Crits wird es sehr schnell fies. Mook-Gruppen haben schnell mal hohe Pools, da braucht man teilweise noch nichtmal Rivalen oder eine Nemesis auspacken, um ordentlich Druck zu erzeugen. Dasselbe gilt aber natürlich auch für sonstige Konflikte. Vom Spielgefühl her finde ich EotE daher recht gritty. Gehört definitiv nicht zu den ganzen "Die SC verlieren grds. nicht"-Systemen.

Edit: Swafnir war schneller.  ;)

Chiungalla

  • Gast
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #19 am: 28.04.2016 | 16:44 »
Wenn also eine Unterlegenheit von 4:1 gegen Sturmtruppler (aka Elitesoldaten) für Anfängercharaktere mit mäßiger Ausrüstung gefährlich wird, dann magst Du das. Okay. Nachvollziehbar. Aber für Runenstahl folgt daraus wohl, dass das System nicht "pulp" genug ist um Star Wars vernünftig abzubilden. Das sind zwei grundsätzlich unterschiedliche Aussagen. Und Runenstahls Aussage kann ich nicht nachvollziehen und halte ich für eine Fehleinschätzung. Sorry.

Immerhin laufen Han, Luke, Leia und Chewbacca in Episode IV im Todesstern vor wie vielen Sturmtrupplern weg? Ich glaube 8. Meine Spieler (und ihre Charactere) würden da keine Notwendigkeit zur Flucht erkennen und die Sturmtruppler "frühstücken". Und weil ich weder Han, Chewbacca noch Leia als Anfängercharaktere sehe gilt für mich:

EotE ist pulpiger als die Star Wars Filme.
« Letzte Änderung: 28.04.2016 | 16:56 von Chiungalla »

Offline Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 6.842
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #20 am: 28.04.2016 | 16:51 »
Die Tatsache das massiv viel Material z.T. 1 zu 1 aus Wookiepedia übernommen wurde und hier dafür Geld verlangt wird.
Das System gibt keine Inspiration sondern bevormundet -> Das ist persönlicher Geschmack, der aber von uns allen geteilt wurde

Hast Du dafür Beispiele? Gerade das C&P aus Wookipedia wäre ja ein Kracher.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Boba Fett (away)

  • Kopfgeldjäger
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 35.742
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #21 am: 28.04.2016 | 16:59 »
Ich finde es nach wie vor sehr gut.

Verbesserbar:
- Raumkampf
- Würfelinterpretation (kein Erfolg, aber 15 Vorteile erwürfelt)
- deutscher Produktausstoß
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!



Die Redaktion erwartet, dass im Forum sachlich und konstruktiv über Themen diskutiert wird
und die Benutzer freundlich und höflich miteinander umgehen!
Wir möchten darum bitten, dass Eskalationen in Diskussionen vermieden werden!

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.591
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #22 am: 29.04.2016 | 18:26 »
Hast Du dafür Beispiele? Gerade das C&P aus Wookipedia wäre ja ein Kracher.

Zuerst zu der Bevormundung:
Ich denke das Star Wars System könnte für Rollenspielanfänger gut geeignet sein die durch die Würfelergebnisse an die Hand genommen werden wollen.
Wir empfanden vor allem die Advantages als sehr behindernd oder bevormundend

Nein, Beispiele hab ich nicht parat, ich hab das Buch schon eweig nicht mehr aufgeschlagen.
Wir haben das FFG Star Wars zu spielen angefangen, kurz nach dem es rausgekommen ist und hatten anfangs noch keine anderen Sourcebooks, weil es die einfach nicht gab.
Also hab ich mich bei Wookiepedia bedient und bereits bei der Vorbereitung der ersten Session festgestellt das viel übernommen wurde. Wie gesagt, stellenweise ganze Absätze 1 zu 1.
Sogar die Werte für die Überlichtantriebe wurden übernommen.
Aber ich kann dir leider keine genaue Stelle mehr nennen.

Ich denke nicht das das ein rechtliches Problem ist, aber es ist verdammt unverschämt. Gegenüber den Autoren von Wookiepedie (wobei es da vielleicht Absprachen gibt) und gegenüber den Käufern des RPG.
« Letzte Änderung: 29.04.2016 | 18:29 von LushWoods »
"Crazy evil."

Hosting: D&D5E Tyranny of Dragons, Rippers/Ravenloft-X-Over
Playing: Conan 2d20

Chiungalla

  • Gast
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #23 am: 29.04.2016 | 18:35 »
Wir empfanden vor allem die Advantages als sehr behindernd oder bevormundend.

Advantages geben den Spielern Erzählrechte. Wie kann ein Recht bevormunden oder behindern?

@ Wookiepedia:
Die hat ihre Inhalte auch nur aus alten Star Wars Veröffentlichungen. Zum Beispiel aus dem Star Wars D6 Rollenspiel von WEG oder aus Star Wars D20 von den Küstenzauberern. Aus ersterem stammen wohl auch die Werte der Hyperraumantriebe. Am Ende ist also schwer zu sagen, ob sie die Sachen aus der Wookiepedia oder einem älteren Star Wars Produkt entnommen haben. Aber dafür hat man ja eine Lizenz.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.591
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LushWoods
Re: Star Wars: Am Rande des Imperiums / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #24 am: 29.04.2016 | 18:59 »
Is scho recht ...  :)
"Crazy evil."

Hosting: D&D5E Tyranny of Dragons, Rippers/Ravenloft-X-Over
Playing: Conan 2d20