Autor Thema: Idee für Setting: Haustiere spielen  (Gelesen 2123 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.287
  • Username: Orok
Idee für Setting: Haustiere spielen
« am: 15.05.2016 | 03:53 »
Moin Moin!
Duschidee: Was wäre, wenn man einen Verband Haustiere spielen würde, die zusammen das Haus und ihre Menschen vor natürlichen und übernatürlichen Gefahren verteidigen?

Pitch:

Arbeitstitel: Heimatfront

Ihr seid die geliebten Weggefährten der Menschen dieses Hauses. Sie geben euch Heim, Nahrung und Krauleinheiten. Ein gutes Leben. Wenn es da nicht die beständigen Gefahren von außen gäbe.
Übernatürliche Gefahren wie Seelenfresser, Alpträume und Kobolde müssen ebenso bekämpft werden, wie natürliche Gefahren wie Giftschlangen, Nachbarkatzen, Wilde Hunde, Postboten und Einbrecher.
Ob Kanarienvogel, Perserkatze, Hamster, oder Pitbull, es ist eure Aufgabe euer Heim und eure Menschen zu schützen.
Ihr kämpft an der Heimatfront!

Würdet ihr so etwas spielen wollen?
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.328
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #1 am: 15.05.2016 | 08:32 »
Oh ja!

Ich wuerde die Charaktere dabei nicht bloss fuer Haustiere gestalten, sondern dies als Talent betrachten.
So koennten dann auch andere Tiere wie Maeuse, Waschbaeren, usw. gespielt werden.

Als Hintergrund koennte man eine sinistre Macht, die etwas von dem Menschen haben will oder ihm aus irgendeinen Grund schaden moechte, einsetzen.

Da faellt mir als Name gerade "Der Rattenkoenig" ein, der mit boesartigen Untertanen aus Ratten, Giftschlangen usw. verersucht, einzufallen in das Haus und auch vor meschlichen Handlangern nicht zurueckschreckt.

Offline zaboron

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 605
  • Username: zaboron
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #2 am: 15.05.2016 | 09:37 »
Secret of Cats ist ein Fate Setting was genau das macht.

Offline Conan der Barbier

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 528
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Conan der Barbier
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #3 am: 15.05.2016 | 10:26 »
Die Idee klingt für mich zumindest wie ein netter Ansatz mit einigem Potential. Ich bin ohnehin für Welten zu haben, in denen man die Rolle von intelligenten Tieren übernimmt, sei es nun Ratten! oder Golden Sky Stories. Watership Down hat mir auch sehr gut gefallen :)
Furztrocken!

Mein neuer Favorit der Reihe "Freud im Rollenspiel": "Nur ein toter Zombie ist ein guter Zombie!" - "...wart mal. ALLE Zombies sind tot..."

Offline Sal

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 163
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Miriam
    • w6 vs. w12 - mein Rollenspielblog
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #4 am: 15.05.2016 | 10:28 »
Meiner Meinung nach lohnt sich auch ein Blick auf Call of Catthulhu: http://www.catthulhu.com/
Im Ergänzungsband Book II: Unaussprechliche Katzen (The Cat Herder’s Guide) finden sich auch Regeln für Hunde. In meinen Augen ein guter Ansatz, um es auf weitere Tiere zu konvertieren.

Zu Deiner Frage: Grundsätzlich fände ich so etwas schon interessant. Ein solches System würde ich aber eher für Oneshots spielen bzw. leiten wollen - ggf. Kurzkampagnen von 3-5 Sitzungen von 3-4 Stunden Länge. Ich denke, dann wäre ich auch etwas gesättigt. Eine lange Kampagne kann ich mir damit nicht vorstellen.
Spielleiterwarnung nach Dürrenmatt: Je planmäßiger du vorgehst, desto wirksamer vermögen deine Spieler dich zu treffen.
Spiellerwarnung nach Dürrenmatt: Ein Abenteuer ist dann zu Ende gedacht, wenn es seine schlimmstmögliche Wendung genommen hat.

Mein Rollenspielblog: w6 vs. w12

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.287
  • Username: Orok
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #5 am: 15.05.2016 | 14:07 »
Das ist doch durchaus positives Feedback. Als Regeln wollte ich schon versuchen es mit Ubiquity umzusetzen. Allerdings soll da noch irgendeine Art von Magie/Psy mit rein, um einerseits kleinen Tieren irgendetwas als Ausgleich zu geben, und um übernatürliche Gefahren zu überwinden.

On-bzw. Fewshots war auch mein Gedanke. Sicherlich ginge auch was längeres, aber ich glaube es würde schnell seinen Reiz verlieren.

Wildtiere, bzw. Haus-/Gartenbewohner als spielbare Charaktere wären sicher cool. Ein Ergänzungsband damit wäre witzig. Homefront: Animals of the Outer Rim
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Roach

  • Hero
  • *****
  • Forums-Kakerlake
  • Beiträge: 1.064
  • Username: Roach
    • Roachware
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #6 am: 15.05.2016 | 18:20 »
Ähnlich wie Secrets of Cats ist auch Strays ein Fate-Setting, das Haustiere bietet, die ihre 'Besitzer' vor allem möglichen Bösen schützen.

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.328
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #7 am: 15.05.2016 | 18:33 »
Das Setting ist recht schnell aus dem Aermel geschuettelt, aber die regeltechnische Umsetzung ist etwas aufwaendiger.

Vor allem ist es etwas, was mich um Laengen mehr anspricht als My Little Pony im 2. WK.

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.287
  • Username: Orok
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #8 am: 15.05.2016 | 18:49 »
@Roach: Danke für den Tipp, aber laut Beschreibung ist Strays eher was für Kinder, und entspricht auch nicht dem was ich will. Und es ist *schüttel* Fate...

@Ludovico: Pass mal auf, das wird mein Millionen-Kickstarter :D
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Supersöldner

  • Gast
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #9 am: 15.05.2016 | 19:36 »
Nicht vergasen Affen. so hat Mann Hände.

Offline Niniane

  • gackernde Fate-Fee
  • Titan
  • *********
  • Witch of the Waterfall
  • Beiträge: 16.434
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Niniane
    • FateCast
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #10 am: 15.05.2016 | 20:00 »
Wildtiere, bzw. Haus-/Gartenbewohner als spielbare Charaktere wären sicher cool. Ein Ergänzungsband damit wäre witzig. Homefront: Animals of the Outer Rim

Gibts auch schon. Ist die Erweiterung zu Secret of Cats und nennt sich Animals and Threats. Da kann man dann Füchse, Schnecken, Bienenstöcke, Ameisenkolonien und Kaninchen spielen.
Flawless is a fiction, imperfection makes us whole
The weight that holds you down, let it go
(Parkway Drive - Ground Zero)

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.099
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #11 am: 15.05.2016 | 20:13 »
Mir fällt noch ein altes Fudge-Abenteuer ein: Another Fine Mess. Die Spieler übernehmen Haustiere eines Magiers, der entführt worden ist, sodass seine Tiere ihn nun befreien müssen (und zwar aus der Höhle seines Widersachers). Weil der Magier als Spezialität Tiermagie hat, sind alle Tiere ein bisschen magisch angehaucht. Abgesehen davon übernehmen die Spieler hier eine Eule, einen Hund (Promenadenmischung), noch einen Hund (Bluthund), ein Pferd, einen Falken, ein Frettchen, eine Katze und natürlich den inzwischen ja nicht mehr wegzudenkenden Waschbären (ja: 8 Spielercharaktere sind vorhanden).
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.287
  • Username: Orok
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #12 am: 15.05.2016 | 20:51 »
@Hoo: Nach dem Beschreibungstext auf DriveThru hat Secrets of Cats schon einen sehr anderen Fokus. Eher Felidae auf Koks als aufgebohrtes Kevin allein zu Haus mit bunter Tierbande. Und es ist Fate...brrrrr

@Chiarina: Das klingt allerdings ziemlich witzig. Danke für den Tipp.
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.573
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Paranoia Discord Runde sucht neue Mitspieler!
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #13 am: 15.05.2016 | 21:29 »
Hallo zusammen,

ein Klassiker in dieser Kategorie ist ja Kathulhu, http://www.drivethrurpg.com/product/120079/HP-Lovecrafts-Cthulhu--Katzulhu. Es gibt auch ein Fan Projekt bei dem ich gerade nach der Downloadmöglichkeit suche.
In eine ähnliche Richtung, wenn auch mit Stofftieren, geht Plüsch, Power und Plunder.
Unter http://www.prometheusgames.de/verlag/downloads/#downloads-sonstiges findet man das System Ratten!, dort spielt man selbige, als kostenlosen Download.

Gruß Jochen
Paranoia Discord Runde sucht neue Mitspieler:

https://discord.gg/RuDqVSFYtC

Supersöldner

  • Gast
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #14 am: 15.05.2016 | 21:42 »
Ameisenkolonien ? echt ?

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.551
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #15 am: 15.05.2016 | 23:05 »
Ich hab auch irgendwo mal von nem Spiel gelesen, wo so Wellensittiche und sowas bespielt wurden. Hach wo war das nur? *grübel*

Edit hats gefunden: http://www.kinthara.de/Psittacora/psittacora.htm
« Letzte Änderung: 15.05.2016 | 23:49 von Huhn »

Online bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.050
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #16 am: 15.05.2016 | 23:57 »
mouseguard

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.902
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #17 am: 16.05.2016 | 08:11 »
du hast die schlimmste aller  Plagen vergessen,  Vertreter
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.242
  • Username: Rhylthar
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #18 am: 16.05.2016 | 08:17 »
Ich bin ja bekennender Fan von "Furry"-RPG.

Auch wenn es einen anderen Fokus hat, werfe ich trotzdem noch "Cairn RPG" in den Raum; eine der besten Spontankäufe der letzten Jahre (für mich).
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.287
  • Username: Orok
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #19 am: 16.05.2016 | 21:05 »
Um mal vom "zählt mir eure Furry-RPGs auf" wieder zum eigentlichen Thema zurückzukommen, hab ich mal ne weitere Frage:
Was würdet ihr von einem Baukasten/Würfeltabellen/Was auch immer zum bauen des Haushaltes der Tiere halten? Also was für ein Heim, was für Menschen, usw...

Anderer Gedanke um die Ubiquity-Regeln zu nutzen: Attribute. Ich überlege die ganze Zeit wie ich das am besten umsetze. Entweder ich gehe weiterhin vom Menschen als Normalmaß für Größe aus, was zu einigen Subtraktionen, und niedrigen Werten führen würde. Vorteil: An den werten menschlicher NSC und vorhandener Kreaturen müsste nichts geändert werden, und man könnte die SC ohne weiteres auch in/aus anderen Settings nutzen. Andere Idee ist es, ein neues Normalmaß zu definieren. Z.B. Katzen für Größe. Dadurch würde es etwas feiner skalierbar sein, aber eben den universalen Charakter verlieren. Meinungen dazu?
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

eldaen

  • Gast
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #20 am: 17.05.2016 | 13:13 »
Ich würde Karten/Hunde bei einem Haustiersetting als normalgröße verwenden.

Hast du mal drüber nachgedacht, den Haushalt eher so wie eine Art Ressource zu handhaben? Dafür gibt es ja shcon Regeln.

Und schließlich: Wie wäre es für die kleinen Tiere mit einem Talent "Schwarm"? Damit könnten die einfach die "Familie" rufen, wenn es drauf ankommt, die Schwarmregeln anwenden und entsprechend höhere, spielbarere Werte bekommen, wenn es drauf ankommt.

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.328
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #21 am: 17.05.2016 | 13:20 »
Hund mit Größe 1, wenn man den Flaw "Klein" nimmt, ist es z.B. ein Jack Russel, bei dem Talent "Large" wird es ein Mastiff.
Für Mäuse und Hamster würde ich Größe -2 wählen, wodurch diese halt tolle Schleicher sind.

Ansonsten finde ich, Hexers Idee mit der Ressource macht Sinn, wobei das System angepasst werden muss, weil viele Ressourcen nicht mehr funktionieren.

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.287
  • Username: Orok
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #22 am: 17.05.2016 | 13:50 »
@Hexer: Das mit den Ressourcen ist ein Klasse Plan. Ich würde den Haushalt dann als eine Sammlung von Ressourcen betrachten, den die Spieler zusammen basteln, und auf den alle Charaktere zugriff haben. So hätten wir dann gleich auch ne simple Regelumsetzung.
Das mit dem Schwarm gefällt mir nicht ganz so gut. Welche Haustiere werden den im Schwarm(oder vergleichbarem) gehalten? Wäre aer ein Talent für Wildtiere (ob Charaktere oder Gegner).

@Ludovico: Genau so hatte ich mir das auch vorgestellt. Der Nachteil ist halt, das ich mich nicht mehr einfach bei vorhandenen Viechern bedienen kann, sondern allem neue Werte geben muss. Ist aber wohl die bessere Alternative.

Mal sehen ob meine Runde das spielen will, bzw. ob ich es nächsten Monat mal online versuche...
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.328
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Idee für Setting: Haustiere spielen
« Antwort #23 am: 17.05.2016 | 13:59 »
Ich würde es ähnlich wie Desolation machen, also eine begrenzte Auswahl an Rassen mit eigenen Traits (z.B. Hund, Katze, Maus, Vogel).

So könnte ein Hund einen Bonus auf Perception bekommen, für geruchsbedingte Proben nehmen, erhält aber einen Malus bei Sicht.
Charaktere werden dann ganz normal gebaut, wie man es so gewohnt ist.