Autor Thema: Game of Thrones artiges Setting  (Gelesen 2654 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rpgator

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 65
  • Username: Rpgator
Game of Thrones artiges Setting
« am: 5.06.2016 | 21:37 »
Hi,

ich weiß dass DSA und Game of Thrones zwei verschiedene Paar Schuhe sind. Trotzdem würde ich in das Spiel mit meiner Gruppe gerne  etwa ähnliches mit viel Intrigenspinnen etc. mit reinbringen. Gibt es da eine Zeitepoche/Setting. Die/Das sich besonders gut eignet? Hab mal gelesen dass es in der Kaiserlosen Zeit quasi einen Erbfolgekrieg zwischen mehreren Fraktionen gab.

Hat wer ne Idee für n Setting und/oder Tipps wie ich sowas am besten umsetze?

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Game of Thrones artiges Setting
« Antwort #1 am: 5.06.2016 | 21:43 »
Die Kampagne Jahr des Feuers behandelt einen Erbfolgekrieg.

Ansonsten gibt es im Horasreich zahlreiche Verschwörungen und Intrigen.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 12.699
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Game of Thrones artiges Setting
« Antwort #2 am: 5.06.2016 | 22:36 »
Die Kampagne Jahr des Feuers behandelt einen Erbfolgekrieg.
Nein, Krieg der Drachen ist ein Erbfolgekrieg aber für so etwas al GOT  ohne eine Menge Eigenarbeit nicht geeignet
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Glühbirne

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.359
  • Username: Glühbirne
Re: Game of Thrones artiges Setting
« Antwort #3 am: 5.06.2016 | 23:30 »
Finger weg vom JdF. Der politische Teil ist mies.

Für Intrigen, Inzest und andere Dinge würde ich Al Anfa nehmen. Da darfs auch mal brutal sein.

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 8.006
  • Username: tartex
Re: Game of Thrones artiges Setting
« Antwort #4 am: 13.06.2016 | 05:14 »
Der Krieg zwischen Albernia und den Nordmarken war wohl darauf angelegt GoT zu emulieren. Keine Ahnung, ob der irgendwo weiter ausgearbeitet wurde, als im entsprechendem Regionalband.

Nostria und Andergast - der neuen Settingband - nimmt allerdings auch direkten Bezug auf GoTlike Politik - inklusive Hochzeitsfarben im dazugehörigem Abenteuer...
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline david2

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 19
  • Username: david2
Re: Game of Thrones artiges Setting
« Antwort #5 am: 14.03.2017 | 01:42 »
Für den Thread-Ersteller kommt es ein bisschen spät.
Aber wer nach Machtkämpfen im Stiele von Game of Thrones sucht,sei auf das Briefspiel verwiesen.

http://www.garetien.de/index.php/Garetien:Natterndorner_Fehde

http://www.dohlenfelde.de/Geschichte_Start.php

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.725
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: Game of Thrones artiges Setting
« Antwort #6 am: 15.02.2018 | 18:56 »
Sehr geeignet wäre der horasische Thronfolgekrieg, thematisiert in den Kampagnenbänden "Hinter dem Thron" und "Masken der Macht". Das ist wenn man so will auch ein ziemlicher RipOff von den Rosenkriegen, natürlich garniert mit Fantasyelementen. Und von der Story und den Geschehnissen eher bodenständig. Keine fliegenden Festungen etc.

Offline Gwynplaine

  • the Laminator
  • Hero
  • *****
  • Häscher™ des Grafen
  • Beiträge: 1.886
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asuryan
Re: Game of Thrones artiges Setting
« Antwort #7 am: 15.02.2018 | 19:21 »
Sehr geeignet wäre der horasische Thronfolgekrieg, thematisiert in den Kampagnenbänden "Hinter dem Thron" und "Masken der Macht". Das ist wenn man so will auch ein ziemlicher RipOff von den Rosenkriegen, natürlich garniert mit Fantasyelementen. Und von der Story und den Geschehnissen eher bodenständig. Keine fliegenden Festungen etc.

Die haben wir damals auch sehr GoT-mäßig gespielt und es war großartig!