Umfrage

Wie hat dir das Abenteuer "Königsdämmerung" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
1 (5.6%)
gut (4 Sterne)
9 (50%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
3 (16.7%)
geht grad so (2 Sterne)
5 (27.8%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 16

Autor Thema: Königsdämmerung (Cthulhu) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 9538 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ham's the R

  • Mythos
  • ********
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 8.615
  • Username: Der Läuterer
Re: Königsdämmerung (Cthulhu) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #25 am: 2.05.2018 | 23:58 »
rillenmanni, Du hast ein scharfes Auge für die Pros und Cons eines Szenarios.

Mitunter bist Du m.M.n. jedoch überhart und zu genau in Deiner Bewertung, wobei natürlich jeder andere Vorlieben hat.
Jedenfalls weisst Du, was Du willst und das erwartest Du auch. Ich habe da nicht ganz so hohe Ansprüche.

Natürlich bin ich in erster Linie an Cthulhu Szenarien interessiert, die in Deinen Augen herausragend sind. Aber ich bin auch generell an Szenarien anderer Genre interessiert, die gefallen.
Power Gamer: 38% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 67% | Specialist: 38%
        Method Actor: 96% | Storyteller: 83% | Casual Gamer: 13%

Ich weiss, dass Sie glauben, Sie verstünden, was ich geschrieben habe; aber ich bin mir nicht sicher, ob Sie begreifen, dass das, was Sie gelesen haben, nicht das ist, was ich meine.

Offline rillenmanni

  • Mutter der Porzellan-Spieler
  • Famous Hero
  • ******
  • König der Narren
  • Beiträge: 3.412
  • Username: rillenmanni
    • Doms Metstübchen
Re: Königsdämmerung (Cthulhu) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #26 am: 3.05.2018 | 00:18 »
Mit "übermäßigem Einsatz von Briefen" meinst Du aber korrekt "von Briefen, die erst zum Zeitpunkt x geschrieben werden", nicht wahr? Das ist in der Tat eine Lösung, die dem Autor sehr leicht von der Hand ging. :) Gewisse Informationen werden darüber garantiert erst zum passenden Zeitpunkt x freigeschaltet. Das ist ja auch mal OK, zB finde ich den Brief des Arztes, den er zwischen Interview und Ermordung schreibt, psychologisch nachvollziehbar. Der Arzt trägt eine Bürde, die erst durch den Besuch der Investigatoren von ihm abfallen kann. Und dass das mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung geschieht, finde ich nachvollziehbar. Mich stört eben allgemein eher die Technik an sich, die sicherstellt, dass die Spieler Erfolge nur innerhalb des gewünschten Rahmens erzielen können.

Dass der Insasse so oder so freikommt, ist auch fragwürdig, ja. Immerhin skizziert das Abenteuer ja einige Unterschiede, die sich aus der jeweiligen Situation ergeben. Besser hätte ich es noch gefunden, wenn die Unterschiede eklatanter (und spielrelevant) wären bzw wenn den Spielern die Möglichkeit zur Vereitelung gegeben wäre. Aber wenn der Insasse nicht wirklich freikommt, hat das Abenteuer freilich maximale Probleme. :) ... Ich würde hier aber auch noch einmal unterscheiden zwischen Ereignissen, bei denen von einer Gegenwart der Investigatoren ausgegangen werden kann/muss, und die sich daher nur wie vom Autor gewünscht zutragen können, wenn er die RR-Keule schwingt, und Ereignissen, die sich ziemlich sicher in Abwesenheit und abseits der Kontrolle der Investigatoren zutragen. Ich halte es für legitim, Ereignisse des zweiten Typs einzubauen, solange Maß gehalten wird.

Nebenbei: Da den Läuterer in erster Linie Cthulhu-Szenarien interessieren, kapere ich nach einiger Überlegung vielleicht dessen Rezi-Faden, um ein paar Gedanken zu meinen 5er-Kriterien schreiben.
Während die Opfer sich umkrempeln und der Professor nicht zu erreichen ist, reißt Rillen-Manni voller Wut eine Waffe an sich ...

I scream! You scream! We all scream! For ice-cream! (Roberto Benigni)

Power Gamer: 67% | Butt-Kicker: 54% | Tactician: 71% | Specialist: 42% | Method Actor: 50% | Storyteller: 50% | Casual Gamer: 50%

Offline Ham's the R

  • Mythos
  • ********
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 8.615
  • Username: Der Läuterer
Re: Königsdämmerung (Cthulhu) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #27 am: 3.05.2018 | 07:15 »
Sei mein Gast. Ich bin gespannt.
Power Gamer: 38% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 67% | Specialist: 38%
        Method Actor: 96% | Storyteller: 83% | Casual Gamer: 13%

Ich weiss, dass Sie glauben, Sie verstünden, was ich geschrieben habe; aber ich bin mir nicht sicher, ob Sie begreifen, dass das, was Sie gelesen haben, nicht das ist, was ich meine.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.292
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Königsdämmerung (Cthulhu) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #28 am: 3.05.2018 | 07:18 »
Ihr könnt auch den allgemeinen Diskussions-Thread für Bewerbungs-Kriterien nutzen, dafür ist er da.

Offline Ham's the R

  • Mythos
  • ********
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 8.615
  • Username: Der Läuterer
Re: Königsdämmerung (Cthulhu) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #29 am: 3.05.2018 | 07:26 »
Da ich sehr wahrscheinlich interessante Szenarien übernehmen werde, ist der Rezi Thread m.M.n. die bessere Adresse.
Power Gamer: 38% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 67% | Specialist: 38%
        Method Actor: 96% | Storyteller: 83% | Casual Gamer: 13%

Ich weiss, dass Sie glauben, Sie verstünden, was ich geschrieben habe; aber ich bin mir nicht sicher, ob Sie begreifen, dass das, was Sie gelesen haben, nicht das ist, was ich meine.

Offline Ham's the R

  • Mythos
  • ********
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 8.615
  • Username: Der Läuterer
Re: Königsdämmerung (Cthulhu) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #30 am: 11.08.2018 | 21:26 »
Mir ist jüngst etwas aufgefallen - ein ganz grober Schnitzer.

--- Die MONOLITHE !!! ---

Wenn die Chars einen oder mehrere davon in Suffolk zerstören, ist die Kampagne ums Eck.

Dann hat nach Szenario 3 von 12 Hastur gewonnen. Dumm gelaufen.

Weshalb?

Die Chars haben keinen Grund mehr gen Schottland zu fahren. Carcosa kann ohne die Steine nicht beschwört werden und niemand bekommt dort oben den Tipp, dass es in Italien ebenfalls einen Kult gibt. Ergo, niemand verfolgt die Kultisten nach Nepal und der König in Gelb kann problemlos auf die Erde geführt werden. Ende und Aus.

Aber mal ganz nebenbei.
Wie schafft es der Kultist 9 eine Tonne schwere Steine nach Schottland zu schaffen?
Allein das Auf- und Abladen sollte erhebliche Probleme bereiten.

Laut Routenplaner (2018) führt die Strecke von Suffolk nach Glen Cannich über die A9.
Für die Fahrtstrecke von 950 km benötigt man 9 Std 50 Min Fahrzeit über die Autobahn.
In den 1920ern war die Strecke über die Landstrassen sicher mindestens 1,5 mal so lang und verschlang vermutlich die doppelte Zeit.

Und wie kann man 9 Tonnen klobigen Gesteins so schnell abtransportieren?

Gerade sehen die Chars die Steine noch in Suffolk, dann fahren sie in die schottischen Highlands und schwups stehen diese auch schon dort.
Das ist wohl das typische Hase-und-Igel-Syndrom.
Die Antwort auf dieses wirklich wichtige Rätsel bleibt der Autor leider schuldig.

Also Thema besser ausblenden, sonst wird man noch wahnsinnig.
« Letzte Änderung: 11.08.2018 | 21:29 von Der Läuterer »
Power Gamer: 38% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 67% | Specialist: 38%
        Method Actor: 96% | Storyteller: 83% | Casual Gamer: 13%

Ich weiss, dass Sie glauben, Sie verstünden, was ich geschrieben habe; aber ich bin mir nicht sicher, ob Sie begreifen, dass das, was Sie gelesen haben, nicht das ist, was ich meine.

Offline PurpleTentacle

  • Experienced
  • ***
  • Farbloser, unkultivierter Rollenspielbarbar
  • Beiträge: 479
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PurpleTentacle
Re: Königsdämmerung (Cthulhu) / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #31 am: 8.04.2021 | 11:51 »
Hier mein alter Blogeintrag aus 2016 zu "Cthulhu Königsdämmerung - Tagebuch für Spieler":
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)