Tanelorn.net

Autor Thema: [Diskussion zu] DORPCast 84: Warum gibt es eigentlich nie Spielertipps?  (Gelesen 732 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Deep_Impact

  • Legend
  • *******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 4.188
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Ich habe den gehört, allerdings war das Navi sehr gesprächig und hat mich öfters unterbrochen, bzw über den Podcast hinweggesabbelt. Vielleicht liegt es daran, dass ich die Gedanken ungewöhnlich unsortiert fand. Oder es lag daran, dass Spielertipps unglaublich stark von dem Stil des Tisches abhängen, an dem gespielt wird: Pathfinder verlangt anderes vom idealen Spieler als Fiasko.

Die aktuelle Folge fand ich okay, wenn auch keine der besten. Das mit dem fehlenden roten Faden kann man nicht ganz abstreiten. Es gibt übrigens durchaus Rollenspiele mit konkreten Spielertipps. Als Beispiel nenne ich mal Nights Black Agents und vermutlich auch die anderen Gumshoe-Spiele, die so etwas auf das Selbstverständnis der Spiele eingehen.

Gerade den Tipp mit dem "Baut begeisterungsfähige Charaktere" ist glaube auf der einen Seite so offensichtlich, wie auch wichtig. Als SL erwarte ich von meinen Spielern einfach, dass sie auf die Abenteueridee anspringen und sie nicht hinterfragen. Klar, wenn ich eine aberwitzig-suizidale Idee bringe, dann dürfen die Spieler schon sage Warum sollte ich das tun?
Für mich ist diese teilweise Aufkommen oder der Widerwille immer so ein unnötiger Machtkampf.

Ansonsten gelten die üblichen Regeln des Zusammenlebens: Pünktlichkeit, Kommunikation und Ehrlichkeit. Und natürlich Hosen....

Offline Melanie Ralston

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 8.998
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Ach, Hosen sind überbewertet  ~;D

Ich glaube, dass ich als SL von den Spielern eigentlich auch erwarte, dass Sie einen Teil "meiner" Arbeit machen, also ihre "Spielleitungssynopsen" mitlaufen lassen.

a) Als Minimum in dem Umfang, dass sie mit auf den Spielspaß achten - wenn jemand den Geisterseher spielt, dann sollte der Magier keine Sprüche nehmen, die mit Geistern zu tun haben. Wenn sich der NSC mit dem PC des "stillen" Mitspielers unterhält, nicht dazuwischen drängen. Erkennen, wem der SL gerade Spotlight zuweist.

b) Mitspieler als Mitspieler nutzen. Wenn es geht, da tue etwas mit den Mitspielern, nicht mit einem NSC. Willst du flirten, handeln oder die Hintergrundgeschichte deines PC anspielen, dann tue es mit einem PC. SL-Time ist eine knappe Resource, und wenn der SL mal ne Sekunde Zeit hat, kann er den Plot weiterdenken. Und mach deine Geheimnisse öffentlich - man kann sie nur anspielen, wenn die Spieler (nicht die PCs) von ihnen wissen.

c) Mach Türen auf, nicht zu. Das ist in Spielen mit Playerempowerment natürlich besonders wichtig, aber auch sonst kann man darauf achten, dass die Geschichte voran geht.

"Baut begeisterungsfähige Charaktere" gehört zu b) und c).

Offline Morgi

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 125
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Morgi
Hallo zusammen,

ich will jetzt nicht doppelt Antworten da ich meine Gedanken zu der Folge schon in den Kommentaren beim Dorp Mutterschiff hinterlassen habe  ;)

Aber mich interessiert jetzt mal Grundsätzlich so die "Vibes" zwischen den Spielern... guckt ihr wie die anderen auf euch reagieren wenn ihr eure Spotlighttime habt ? Ist es euch völlig Schnurz ? Was macht ihr wenn andere dran sind ? Ich selbst würde mir echt blöd vorkommen wenn einer sein Handy zückt oder so sobald ich dran bin...

Liebe Grüße
Morgi

"Wüste ist schwacher Fels"


Morgi im Spielerverzeichnis

Online Deep_Impact

  • Legend
  • *******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 4.188
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
So die Vibes...? Für Vibes bin ich wohl zu alt :D

Nein, ehrlich gesagt, achte ich nicht darauf wer gerade sein Spotlight hat. Das ist für mich so ein theoretisches Konstrukt. In der Regel sind immer alle ativ, auch wenn natürlich klar ist, dass man der eine oder der andere die Führung der Szene hat. Aber drüber nachdenken tue ich eigentlich nicht. Also ich verbringe auch nicht die Zeit damit in Büchern oder im Handy zu blättern. Letzteres nutze ich bestenfalls um auf die Uhr zu schauen.

Ist vielleicht eine Frage, ob man Zwischenrufe zulässt oder normal findet. Bei uns ist es eher so, dass auch Spieler, die nicht direkt beteiligt sind mit Ideen um die Ecke kommen. Würde das weder als Spieler oder als SL ignorieren, nur weil es innerweltlich keinen Sinn ergibt. Und dabei sind wir nun wirklich weit von "freien Rollenspiel" entfernt.

Offline Morgi

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 125
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Morgi
Hi,


ach zu alt  ::)

Ich verstehe nicht ganz was du meinst, es macht doch Innerweltlich gar keinen Sinn wenn jemand was rein palavert wenn er gerade gar nicht dabei ist ? Falls jemand ne Idee hat dann merkt man das doch schon oder einer sagt es halt Offplay und dann kann man es ja irgendwie Spiel technisch einbauen. Ich glaub ich muss doch mal meine Paranoia gegenüber Cons. überwinden und mir das mal ansehen wie das so läuft wenn man sich nicht kennt. Ich denke wenn ich manches so lese oder höre dann hab ich überhaupt keinen Plan von nix ;-). Also bin ich jetzt falsch in der Annahme das es nicht nur am SL liegt die Gruppe zu unterhalten ? Also ich seh mich als Spieler eigentlich auch in der Pflicht das nicht alles am Tisch vor Langeweile Stirbt wenn ich dran bin ( gerade bei Kämpfen in D&D3.5 find ich es z.b. wichtig, da es sonst sehr zäh werden kann.)

Liebe Grüße

Morgi
"Wüste ist schwacher Fels"


Morgi im Spielerverzeichnis

Online Deep_Impact

  • Legend
  • *******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 4.188
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Erstmal meine ich damit, dass es keinen Sinn macht (für mich), wenn man Spieler bevormundet, weil man glaubt, sie seinen nicht in der Lage Spieler- und Charakterwissen zu trennen.
Es gibt aber eben auch Rollenspieler, die der Meinung sind, dass ein Spieler, wenn der Charakter nicht die Möglichkeit zur Kommunikation hat, auch kein Recht hätte sich einzubringen oder dem anderen Spieler zu helfen - Murks!

Nein, es ist natürlich nicht die Verpflichtung der SL den Alleinunterhalter zu mimen. Nun ist aber auch nicht jeder Spieler ein extrovertierter Method-Actor, da denke ich sollte die SL schon helfend unter die Arme greifen. Aber sowas kennt man in der Heimrunde und erkennt es schnell bei eher Unbekannten.

Offline Morgi

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 125
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Morgi
Hi und Moin,


das ist doch aber oft so gerade bei sehr bekannten Systemen das es schon echt schwer ist Spielerwissen und Charakterwissen zu trennen...


Hat hier eigentlich sonst keiner eine Meinung dazu ?

Ich glaube grundsätzlich gibt es nicht so viele Spielertipps weil es ja doch sehr Individuell ist wie jeder einzelne Spielt. So allgemeine Tipps wie "benimm dich nicht wie die Axt im Wald" sollten ja eigentlich klar sein. Präzisere Dinge finde ich schwierig weil ich zumindest meine Chars. so spielen will wie ich mir das Vorstelle, und nicht wie "du solltest Kriegerinnen so und so Spielen"

Liebe Grüße

Morgi   
"Wüste ist schwacher Fels"


Morgi im Spielerverzeichnis

Online Deep_Impact

  • Legend
  • *******
  • May the icons bless you
  • Beiträge: 4.188
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Bestimmt interessiert das noch andere, aber diese Beiträge werden nicht unter die neusten Artikel gespült und darum bemerkt sie kaum jemand.

Ich mit Spielertipps sind keine Spielanweisungen gemeint und auch jede SL unterscheidet sich von jeder anderen Art, so wie Spieler von Spieler.

Offline Morgi

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 125
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Morgi
Ach so ja stimmt ;-) ich sollte nicht vor dem dritten Kaffee morgens Posten  ;D
"Wüste ist schwacher Fels"


Morgi im Spielerverzeichnis