Autor Thema: Bulldogs!  (Gelesen 1447 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Finarfin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Finarfin
Bulldogs!
« am: 6.10.2016 | 20:58 »
So, mittlerweile habe ich mir FATE Core (Deutsch), Bulldogs! sowie dazu Ports of Call gekauft und durchgelesen.

Ich bin begeistert.

Mittlerweile habe ich den Bulldogs!-Charactersheet ins Deutsche übersetzt (Anhang) und arbeite gerade an der Fertigkeitsliste, die ich gerne auf Deutsch verwenden würde.

Einiges ist ja klar, aber einiges nicht so, weil es keine direkte Entsprechung im FATE Core (Deutsch) gibt.

Was haltet Ihr von meiner Übersetzung?

Bulldogs!-Fertigkeiten

Englisch    Deutsch
Athletics         Athletik
Command              Führung
Contacts         Kontakte
Empathy         Empathie
Engineering      Ingenieur
Fight            Kämpfen
Haggle         Feilschen
Larceny         Diebeskunst
Physique         Kraft
Pilot            Pilot
Provoke         Provozieren
Rapport         Charisma
Resolve         Wille
Science         Wissenschaft
Shoot         Schießen
Stealth         Heimlichkeit
Survival         Überleben
Systems         Elektronik

Speziell bei Systems und Larceny tue ich mich schwer. Ist Larceny nicht mehr als Diebeskunst? Systems ist sowohl Hacking als auch Sensoren und Elektronische Krigsführung ....

Offline Daheon

  • Verkünder der Einen Großen Wahrheit
  • Adventurer
  • ****
  • OSRzählspieler
  • Beiträge: 789
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
Re: Bulldogs!
« Antwort #1 am: 11.10.2016 | 13:42 »
Schönen Dank für die Mühe, die du dir gemacht hast. Ich finde die Übersetzungen gut gelungen.

Diebeskunst klingt mir persönlich allerdings auch zu sehr nach Fantelalter, deshalb würde ich es eher mit dem profanen Diebstahl übersetzen, oder -ganz Cyberpunk- Extraktion.

Systems kann man vielleicht mit (Elektronische) Systeme übersetzen, aber Elektronik ist eigentlich doch ganz in Ordnung.
"Fantasy is escapist, and that is its glory. If a soldier is imprisoned by the enemy, don't we consider it their duty to escape? The moneylenders, the knownothings, the authoritarians have us all in prison; if we value the freedom of mind and soul, if we're partisans of liberty, then it's our plain duty to escape, and take as many people with us as we can." - Ursula K. Le Guin

Offline Finarfin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Finarfin
Re: Bulldogs!
« Antwort #2 am: 11.10.2016 | 14:34 »
Danke für's Feedback.

Ich bin ein wenig unzufrieden mit dem Bulldogs!-Schadenssystem.
Für Raumschiffe finde ich es so o.k., aber das Core-System für Schaden ist doch einfacher.
Dass es neben den Konsequenzen noch Zustände gibt, macht es unübersichtlich, weil beides doch eh nur Aspekte sind.

Ich denke, dass ich deswegen zum Core-System zurückgehen werde, leichte Waffen bekommen einen Aspekt, wie gehabt, mittlere machen +1 Schaden und schwere +2.

Wie klingt das?

Offline Daheon

  • Verkünder der Einen Großen Wahrheit
  • Adventurer
  • ****
  • OSRzählspieler
  • Beiträge: 789
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
Re: Bulldogs!
« Antwort #3 am: 11.10.2016 | 14:51 »
Fate ist geduldig, sagt man. Sollte also kein Problem sein. ;-)

Besitzt Du eigentlich die "alte" Fassung von Bulldogs oder schon die Core-Ausgabe? Es kann sein, dass da auch Unterschiede im Schadenssystem gibt. (Habe die neue Fassung noch nicht gelesen)
"Fantasy is escapist, and that is its glory. If a soldier is imprisoned by the enemy, don't we consider it their duty to escape? The moneylenders, the knownothings, the authoritarians have us all in prison; if we value the freedom of mind and soul, if we're partisans of liberty, then it's our plain duty to escape, and take as many people with us as we can." - Ursula K. Le Guin

Offline Finarfin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Finarfin
Re: Bulldogs!
« Antwort #4 am: 11.10.2016 | 20:13 »
Ne, ist schon die Core-Version. Aber da gibt es eben mehrere Stressleisten, die automatisch in conditions enden, unabhängig von den Konsequenzen.

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.360
  • Username: nobody@home
Re: Bulldogs!
« Antwort #5 am: 11.10.2016 | 23:46 »
Speziell bei Systems und Larceny tue ich mich schwer. Ist Larceny nicht mehr als Diebeskunst? Systems ist sowohl Hacking als auch Sensoren und Elektronische Krigsführung ....

Ich vermute mal (wobei ich auch völlig falsch liegen kann, da mir die neue Version von Bulldogs! nicht vorliegt), daß das tatsächlich ein Teil Aufgabenumverteilung sein soll. Bei Fate Core habe ich für so ziemlich alles, was mit Einbruch, Schlösserknacken, Fallen entschärfen, aber auch Taschendiebstahl und so zu tun hat, also ganz das klassische Was-den-Dieb-zum-Dieb-macht Fertigkeitsschema des alten D&D-Langfingers, "Burglary" (vulgo "Diebeskunst", was nebenbei evtl. die Fertigkeit besser trifft als der englische Originalbegriff, der mehr schlicht in Richtung "Einbruch" geht und so gar nicht unbedingt alles in der Fertigkeitsbeschreibung abdeckt) -- aber in High-Tech-Umgebungen wird's allmählich ein bißchen schwierig, das Überwinden von Sicherheitssystemen, unautorisierte Hacken und Sabotieren von Computern und was alles eigentlich noch zum Alltag eines Science Fiction-Kriminellen gehört, auch noch da mit rein zu stopfen, zumal sich das dann konzeptionell ohnehin mehr und mehr mit den zur kompetenten Benutzung solcher Systeme überhaupt nötigen Fähigkeiten überlappt.

Also stelle ich mir im Moment Larceny tatsächlich als "altmodische Diebeskunst" (bzw. alternativ vielleicht altmodisches Diebeshandwerk) vor, während Systems (würde ich im Moment vielleicht tatsächlich ganz platt mit "Systeme" übersetzen, weil's spät ist und ich das Rad gerade nicht unbedingt neu erfinden will :P) eben so alles ist, was mit Funk, Sensoren, Computern und so zu tun hat. Um sich also in das Netzwerk einer nicht ganz lupenreinen Firma einzuhacken und sicherzustellen, daß auf den Aufnahmen später nichts vom nächtlichen Besuch inoffizieller "Inspektoren" zu finden ist, käme also Systems zur Anwendung -- um dann allerdings das dicke nicht ans Netzwerk angeschlossene Safeschloß zu knacken, das am Schluß noch zwischen ihnen und dem vermuteten belastenden Material liegt, müßte schon jemand vor Ort auf die klassische Fertigkeit zurückgreifen.

Offline Finarfin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Finarfin
Re: Bulldogs!
« Antwort #6 am: 12.10.2016 | 10:54 »
Hmmm, also ich, ehe ich Bulldogs hatte, darüber nachgedacht habe, bin ich davon ausgegangen, dass Computergedöns so allgegenwertig ist, dass es eben stets von den anderen Fertigkeiten abgedeckt wird. Das Sicherheitssystem zu hacken wäre dann Diebstahl gewesen, das Computersystem des Schiffs zu rekonfgurieren Ingenieur, die Sensoren auf den Planeten auszurichten z.B. Nachforschen oder Wissenschaft, je nachdem. Ich bin gerade dabei, meine eigene Regelanpassung von Fate-Core an ein SciFi-Setting zu basteln, und überlege, nicht eh eine eigene Fertigkeitsliste zu basteln, näher an Fate Core

Fahren wird zu Pilot und deckt auch Navigation im Hyperraum mit ab.
Handwerk zu Ingenieur
Wissen wird zu Wissenschaft
Diebskunst zu Diebstahl

Zudem werde ich das Bulldogs-Schadenssystem komplett über den Haufen werfen und direkt zu Fate Core springen. Keine Conditions, keine drei körperliche Stressleisten etc.

Waffen:
Leicht: +Aspekt (+1 Zone bei Schiffen)
Mittel: +Aspekt, +1 Stress (+2 Zonen bei Schiffen)
Schwer: +Aspekt +2 Stress (+3 Zonen bei Schiffen)

Fahrzeuge:
Klein: 2 Stress
Mittel: 3 Stress
Groß: 4 Stress, + leichte Konsequenz
Riesig: 5 Stress, + leichte Konsequenz
Gewaltig: 6 Stress, + leichte und + mittlere Konsequenz

Dann kann ich den normalen Fate Core Datenboge nehmen und muss nur einen Bulldogs-Ergänzungsbogen bauen für Waffen, Rüstungen und Ressourcenkästchen sowie einen vereinfachten Schiffsbogen.

Offline Finarfin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Finarfin
Re: Bulldogs!
« Antwort #7 am: 14.10.2016 | 12:09 »
Ergänzung:

Da aus Fate Core die Fertigkeit Ressourcen nicht benötigt wird, werde ich den frei werdenden Slot für Elektronik (systems) verwenden.
Zwar gehe ich davon aus, dass auch mit allen anderen Fertigkeiten entsprechender Computerkram gemacht werden kann, wer also Diebstahl drauf hat, kann auch das elektronische Schloss knacken und Sicherheitssysteme hacken (oder auch mit Heimlichkeit, wenn er v.a. von den Kameras nicht gesehen werden will), aber eben nur das, eine Neuinstallation des Schiffscomputersystems ist ihm nicht damit möglich, dafür bräuchte er Ingenieur, worin er vermutlich einen schlechteren Wert hat. Mit Elektronik kann er aber den ganzen Computerkram PLUS elektronische Kriegsführung, um die Zielerfassung der Templari-Abfangjäger zu stören.
Ich denke, dass Fate eine solche Überlappung von Fertigkeiten aushält.

Offline Oak

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 703
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
Re: Bulldogs!
« Antwort #8 am: 30.11.2016 | 18:49 »
Ich lese mich gerade in Bulldogs! ein und mag die die Art, wie mit Ausrüstung umgegangen wird. Sie ist etwas mehr, als man klassische bei Fate Core kennt, aber weniger, als es beispielsweise bei Interface Zero gemacht wird. Ich will die auch gerne für andere Zwecke verwenden, kann dafür aber auch nichts mit den Zuständen anfangen. Und wenn ich ehrlich bin, mag ich auch keine Ausrüstungsaspekte, die einfach so dazu kommen. Aspekte sollten immer mehrere Ebenen haben und ob die SL die für Charaktere und deren Ausrüstung immer im Blick hat? Bei Bulldog! wirkt es auf jeden Fall so, als wenn der Aspekt eigentlich nur ein einseitiger Vorteil für den Charakter ist. Natürlich kann man einen Aspekten nicht immer naheliegend beidseitig verwenden (oder will das). Hier wirkt es so, als sei der Ansatz komplett aufgegeben worden. Außerdem ist meine Erfahrung, dass man es mit Aspekten auch ganz gut übertreiben kann, was ich nicht (mehr) machen will.

Ich plane das entsprechend wie folgt:

* Aspekt - Ein Mal pro Spielsitzung kann der Spieler den Gegenstandes als Aspekt mit einem freien Einsatz frei ins Spiel bringen. Das ist im Grunde ähnlich, wie das Erschaffen eines Vorteils, allerdings ohne eine Probe und unmittelbar. Ab dem Moment zählt der Aspekt dann als Szenenaspekt.
* Durchschlagskraft - Der Gegenstand ist eine Waffe und erzeugt leichter hohen Schaden, wenn damit getroffen wird. Einer der Würfel für die Angriffsprobe mit dem Gegenstand wird durch einen Bonuswürfel (z.B. in einer anderen Farbe) ersetzt. Zeigt dieser Bonuswürfel ein Plus bei einer erfolgreichen Probe, erhält das Ziel einen zusätzlichen Punkt Stress. Wählt man dieses Extra mehrfach, erhält man entsprechend viele Bonuswürfel (maximal 4).
* Harte Panzerung - Der Gegenstand ist eine Panzerung und schützt besonders gut gegen Schaden. Verteidigt sich der Träger gegen körperlichen Stress und ihm misslingt die entsprechende Probe, sinkt der ihm zugefügte Stress für jedes Minus dennoch um eins. Wählt man dieses Extra mehrfach, erhält man entsprechend viele Bonuswürfel (maximal 4).
* Erweiterter Funktionsumfang - Der Gegenstand hat eine zusätzliche Funktion, die mit einem eigenen Aspekt benannt werden muss. Wann immer man mit Hilfe dieses Gegenstandes eine Probe durchführt und einen Schub erhält (z.B. durch einen vollen Erfolg oder einen Gleichstand), erhält man stattdessen den besagten Aspekt mit einem freien Einsatz. Bei einer Waffe könnte es sich z.B. um einen Stunner handeln, der den Aspekt "Benommen" erzeugt.
* Streuwirkung - Der Gegenstand ist eine Waffe, die zwei Ziele gleichzeitig angreifen kann, wenn sich diese in der gleichen Zone befinden. Es liegt im Ermessen der Spielrunde, ob für beide Angriffe eine Probe oder zwei Proben fällig sind.
* Radius (Dieses Extra kostet zwei Ausrüstungspunkte) - Der Gegenstand ist eine Waffe, die alle Ziele innerhalb einer Zone angreift. Es liegt im Ermessen der Spielrunde, ob für alle Angriffe eine Probe oder mehrere Proben fällig sind.
* Reichweite - Der Gegenstand ist eine Fernkampfwaffe, die nicht nur Ziele in der eigenen und der angrenzenden, sondern Ziele in einer Entfernung von zwei Zonen angreifen kann. Wählt man dieses Extra mehrfach, erhöht sich die Reichweite entsprechend.

Die Bonuswürfel bei Angriff und Verteidigung stammen der Idee von den roten und blauen Würfel aus dem Handbuch und Radius wie auch Reichweite dem Wunsch, keine Waffen außerhalb dieser Regeln erfinden zu müssen.

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.330
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Bulldogs!
« Antwort #9 am: 18.12.2018 | 11:27 »
Ganz dumme Frage, weil ich gerade im Zusammenhang mit der Suche nach SF-Settings mal wieder über Bulldogs gestolpert bin:

Habe ich die ganze Zeit falsch gelegen mit der Annahme, das sei ein Furry-Weltraumsetting? Irgendwie dachte ich immer, man spielt Hunde im Weltraum, aber jetzt stelle ich fest, dass da Menschen (klein und kaum zu erkennen) auf den Covern sind und es ein ganzes Buch über Alienvölker gibt ...

Mensch, das sieht mir ja wirklich nach einem grandiosen Missverständnis aus ...
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Oak

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 703
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: oak
    • SPRAWLDOGS
Re: Bulldogs!
« Antwort #10 am: 18.12.2018 | 12:03 »
Das Buch über Alien-Völker (People of the Zone) kenne ich nicht, aber im Grundregelwerk gibt es eine 10 Spezies, von Menschen über dreibeinige-dreiarmige Fast-Humanoiden, Schlangenwesen, Roboter und auch zwei eher pelzige Wesen - einmal feline Humanoide und einmal kleine Teddybären (deren typischer Charakter in starkem Kontrast zu ihrer Erscheinung steht - ein wenig wie Rocket aus Guardian of the Galaxy).

Alles im allen eher stereotype Sci-Fi-Fantasy-Spezies mit der Option Spezies nach belieben dazu zu erfinden.

Offline Lord of Badlands

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 390
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord of Badlands
Re: Bulldogs!
« Antwort #11 am: 18.12.2018 | 12:22 »
Im Alienvölkerbuch (People of the Zone glaub ich) ist auf jeden Fall ein Hundevolk drin. Loyal, folgsam, gute Soldate und Wachleute. Heissen glaub ich auch irgendwie so ähnlich wie Lassie.

Aber das ist nur eine von ca. 40 Spezies.


Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk


Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.330
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Bulldogs!
« Antwort #12 am: 18.12.2018 | 12:36 »
Im Alienvölkerbuch (People of the Zone glaub ich) ist auf jeden Fall ein Hundevolk drin. Loyal, folgsam, gute Soldate und Wachleute. Heissen glaub ich auch irgendwie so ähnlich wie Lassie.

Aber das ist nur eine von ca. 40 Spezies.



Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk

Und ich hab nie reingeguckt, weil ich dachte "Iih, ein Hundespiel ..." - wo ich doch sonst fast alle Weltraum-SF-Settings zumindest mal oberflächlich scanne.
Werde ich wohl bei Gelegenheit nachholen müssen - die Supplements klingen nämlich sehr nett, und es gibt eine Kampagne von Gareth Hanrahan, den ich eigentlich immer gut finde.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Roach

  • Adventurer
  • ****
  • Forums-Kakerlake
  • Beiträge: 735
  • Username: Roach
    • Roachware
Re: Bulldogs!
« Antwort #13 am: 18.12.2018 | 14:44 »
Als Setting ist Bulldogs genauso „Furry“ wie beispielsweise Star Wars, Star Trek oder auch Perry Rhodan. Wer ein Spiel Richtung Hunde sucht, findet es eher bei Pugmire. 

Online Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.330
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: Bulldogs!
« Antwort #14 am: 18.12.2018 | 14:54 »
Als Setting ist Bulldogs genauso „Furry“ wie beispielsweise Star Wars, Star Trek oder auch Perry Rhodan. Wer ein Spiel Richtung Hunde sucht, findet es eher bei Pugmire.

Suche ich ja gerade nicht ... ich meinte, ein Cover der ersten Auflage gesehen zu haben, auf dem nur anthropomorphe Hunde sind. Aber das muss ich geträumt haben.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/