Autor Thema: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!  (Gelesen 42087 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HeXXenmeister

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 55
  • Username: HeXXenmeister
HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« am: 22.08.2017 | 12:10 »
Hallo liebe Rollenspiel-Fans. Schon vor Jahren war in diesem Forum schon über HeXXen 1730 berichtet und diskutiert worden. Ich hoffe, dass ihr nichts dagegen habt, wenn ich an dieser Stelle etwas Werbung für den offiziellen und professionell aufgezogenen Nachfolger HeXXen 1733 mache.

Es ist soweit. Das Crowdfunding für das barocke Action-Horror-Rollenspiel HeXXen 1733 von Ulisses ist gestartet. Unter diesem Link: https://www.gameontabletop.com/crowdfunding-72.html kommt ihr direkt auf die Seite. Mich würde es freuen, wenn ihr euch mal auf der Crowdfunding-Seite umschaut und vielleicht sogar mitmacht - oder wenigstens euren Freunden davon berichtet. Nur wenn sich viele Backer beteiligen, können alle geplanten Produkte der Serie freigeschaltet werden. Bitte helft dabei, die HeXXen-Welt lebendig zu machen!

Für Tanelorn-Nutzer stehe ich natürlich auch direkt für Fragen und Antworten (auch kritische) zur Verfügung. Postet eure Fragen einfach in diesen Thread oder kontaktiert mich direkt über Mirko.Bader@ulisses-spiele.de

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #1 am: 22.08.2017 | 14:53 »
Klingt für mich wie ne Mischung aus:
Clockwork & Chivarly 2nd,
Rippers,
Warhammer Fantasy Rollenspiel 3rd und
Witch Hunter: The Invisible World.


Kommt das ungefähr hin?
Und: Was ist das, was Hexxen davon abhebt? Nur der Kino-Anspruch? Dass die Kombination fertig ist und ich nicht WFRP3 auf die Prämisse von Witch Hunter und das Setting von Clockwork & Chivalry (bzw. dessen Quellenmaterial zum 30-jährigen Krieg) umbauen muss? Alternativ wäre auch möglich: Rippers & the Savage Worlds of Solomon Kane zusammenzuwerfen und im 30-jährigen Krieg anzusiedeln.

Oder geht das Ganze mehr den Weg von 7te See 2nd - mit massivem Gebrauch von Style over Substance?


Edit: Das Artwork sieht jedenfalls schon ziemlich cool aus. (Erinnert mich aber auch an ne Mischung aus WFRP3, Witch Hunter und Solomon Kane.)
« Letzte Änderung: 22.08.2017 | 15:36 von D. Athair »
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.206
  • Username: LushWoods
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #2 am: 22.08.2017 | 15:00 »
Sieht ja mittlerweile ziemlich cool aus, Respekt.
Mir fehlt aber auch ob der oben genannten Titel ein wenig das gewisse Etwas.
SL: Savage Pathfinder/Rise of the Runelords, Westmarches/Hexcrawl mit 5E
Spieler: Diverse Solos, Svilland 5E
In Vorbereitung: Fiasco, Dungeon World

Offline Waylander

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 948
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Waylander*
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #3 am: 22.08.2017 | 15:12 »
Hört sich sehr toll an und ich hoffe es wird ein Erfolg.
Ich musste direkt an Sagen aus dem Städtchen denken, in der ich aufgewachsen bin. Es gibt bestimmt viele lokale Legenden und Erzählungen, die man toll für Hexxen verwenden kann(https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A9lacturm, https://de.wikipedia.org/wiki/Postmichelbrunnen).

Ist Hexxen 1733 eigentlich nur mit den Spezialwürfeln spielbar oder tun es zur Not auch ordinäre W6?


Supersöldner

  • Gast
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #4 am: 22.08.2017 | 15:15 »
es sollen riecht liehen wie es mit normalen w6 geht wohl dabei sein. Das Cahrackter System klingt ja mal Toll.

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.608
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #5 am: 22.08.2017 | 15:24 »
W6 geht auch, es sind „Umrechnungstabellen“ enthalten.

Das mit den Sagen ist eine tolle Idee.
Ich hatte zwar erst mal an Märchen gedacht, aber jetzt werd ich auch meine „Hessische Sagen“ raus suchen.

Der Rote Baron

  • Gast
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #6 am: 22.08.2017 | 15:50 »
Ich werde einen Blick drauf werfen, wenn es als Totbaum im Ladenregal liegt.

Etwas erstaunlich finde ich die sehr niedrige Summe des Projekts. Das sollte ein etablierter Verlag eignetlich stemmen können - € 2.500! Also bitte!
Ich bemerke eine immer stärkere Tendenz der Verlage, den Einzelhandel zu umschiffen udn das Unternehmensrisiko auf den Kunden zu verlagern, denn sonst würde man ja (wie System maters) einfach nur Kundenvorbestellungen annehmen.

Ich kann verstehen, dass man dies bei größeren Projekten scheut (z.B. seinerzeit bei der DSA-Übersetzung ins Englische) oder wenn ein Fan oder die RQ-Gesellschaft das macht, aber € 2.500 - hat man nun Vertrauen in das Produkt oder nicht?

Offline HeXXenmeister

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 55
  • Username: HeXXenmeister
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #7 am: 22.08.2017 | 15:52 »
Was macht HeXXen anders als andere Systeme?

Nun, von den oben genannten (Clockwork & Chivarly 2nd, Rippers, Warhammer Fantasy Rollenspiel 3rd und Witch Hunter: The Invisible World) kenne ich persönlich nur WFRP und (grob) Rippers. Aber vielleicht kann man die Antwort grob auf zwei Dinge beschränken:

1) Setting: Es spielt im barocken Europa des Jahres 1733. Ist also durchaus historisch. Welche der oben genannten System im 18. Jahrhundert in einer alternativen Form der realen Welt angesiedelt sind, weiß ich nicht. WFRP spielt in einer Fantasy-Welt, die eher ans 16./17. Jahrhundert anknüpft. Rippers spielt im viktorianischen England, damit rund 150 Jahre nach 1733. Meines Wissens gibt es nur ein Spiel, das im 18. Jahrhundert angesiedelt ist, nämlich 7. See. Das hat aber einen starken Fokus auf Karibik und Piraten. Während HeXXen einen Fokus auf europäische Geschichte legt.

2) Spieltechnisch ist HeXXen ein schnelles, leichtes Spielsystem, das u.a. einen Fokus auf strategische Kämpfe legt, durchaus vergleichbar (aber nicht 1:1 kopierbar) mit Endboss-Kämpfen in MMOs. Soziale Handlungen hingegen werden frei und weitgehend ohne Regeln ausgespielt. Vom Stil her orientiert sich HeXXen an modernen Actionmovies wie Hänsel und Gretel: Hexenjäger, Solomon Kane, Brothers Grimm -- durchaus finster und gruselig, aber die Charaktere sind immer cool und unbeugsam und beherrschen wahnsinnige Kampfmanöver oder spirituelle Kräfte. Das nur in absoluter Kurzform.



Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 11.165
  • Username: tartex
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #8 am: 22.08.2017 | 16:12 »
Den Hintergrund finde ich interessant, aber ich würde doch gerne mehr übers Regelwerk wissen. Backen kommt bei nur in Frage, wenn ich ein gutes Gefühl dafür habe, wie es sich spielt.

Was ist die Grundregelmechanik?

Wieviele Stats und Skills gibt es denn?

Das mit den MMOs-Bosskämpfen klingt ja gut strukturiert, was auf mich interessant wirkt.

Noch ein Universalsystem mit dem Anspruch auf Welt- oder Physiksimulaton brauche ich eigentlich nicht. Es sei denn, es ist wirklich SEHR einfach gehalten.

Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

owkoch

  • Gast
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #9 am: 22.08.2017 | 16:21 »
Ich werde einen Blick drauf werfen, wenn es als Totbaum im Ladenregal liegt.

Etwas erstaunlich finde ich die sehr niedrige Summe des Projekts. Das sollte ein etablierter Verlag eignetlich stemmen können - € 2.500! Also bitte!
Ich bemerke eine immer stärkere Tendenz der Verlage, den Einzelhandel zu umschiffen udn das Unternehmensrisiko auf den Kunden zu verlagern, denn sonst würde man ja (wie System maters) einfach nur Kundenvorbestellungen annehmen.

Ich kann verstehen, dass man dies bei größeren Projekten scheut (z.B. seinerzeit bei der DSA-Übersetzung ins Englische) oder wenn ein Fan oder die RQ-Gesellschaft das macht, aber € 2.500 - hat man nun Vertrauen in das Produkt oder nicht?

Exakt, dass sind die Gründe, warum ich Crowdfundings meide!

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 11.165
  • Username: tartex
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #10 am: 22.08.2017 | 16:26 »
Exakt, dass sind die Gründe, warum ich Crowdfundings meide!

Bei einem etablierten Verlag, weiß man, was man kriegt, und dass man es kriegt. Finde das mehr als okay.

Crowdfunding ist halt heutzutage eine wichtiges Marketingmittel, das man schwer auslassen kann.

Das zeitgemäße Äquivalent zum Adventkalender (für Erwachsene).  ;D
« Letzte Änderung: 22.08.2017 | 18:08 von tartex »
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline HeXXenmeister

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 55
  • Username: HeXXenmeister
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #11 am: 22.08.2017 | 16:40 »
Zum Regelwerk:

Zunächst: Wir erfinden nichts komplett Neues. Es wird Regeln geben, die ein Rollenspieler innerhalb von Minuten (auf Cons sogar Sekunden) intuitiv lernen kann (ich selbst gehöre zur Gattung der Alt-Rollenspieler, die keine Lust auf komplizierte, exotische Regeln haben).

Das Würfelsystem ist Pool-basierend mit maximal 10 Hauptwürfeln (HeXXenwürfel), maximal 5 Würfel für Bonus und Malus sowie 3 Sonderwürfel. Dazu kann man die speziell gefertigen Würfel kaufen oder normale W6 benutzen. Benutzt man normale W6, ist das kein Problem, dann ordnet man im Kopf einfach den Zahlen Symbole zu (5-6 = Erfolg, 1 = Espritstern, die anderen Zahlen haben keine Bedeutung). Lediglich bei den Sonderwürfeln muss man evtl. eine Tabelle benutzen. Ansonsten werden einfach die gewürfelten Erfolge gezählt - je mehr Erfolge, umso besser gelang die Aktion.

Wichtig im Kampf sind die Aktionspunkte. Wer dran ist, gibt AP für alle seine Handlungen aus. Mächtige Angriffe mit Musketen kosten z.B. 3 AP, schnelle Stiche mit dem Degen 1 AP. Ausweichen und Oarieren kosten jeweils 1 AP. AP und Panzerung hängen voneinander ab: Je mehr Panzerung man trägt, umso weniger AP hat man. Allgemein hat man im Barock keine schwere Panzerung mehr getragen, daher sind leicht gepanzerte Kämpfer auch regeltechnisch etwas im Vorteil. Allerdings gibt es bestimmte Kräfte, die nur in Verbindung mit schwerer Panzerung funktionieren. 

Was noch wichtig ist: Ressourcen. Die Charakter haben einen Satz von Coups, Ideen und evtl. Segnungen, die sie für alle möglichen Aktionen ausgeben können (die Aktionen muss man natürlich vorher gelernt haben). Aber man kann mit den Ressourcen aber auch jede Probe verbessern: Der Spieler bestimmt hierbei selbst, welche Handlung für ihn so wichtig ist, dass es sich lohnt, dazu Ressourcen zu opfern.

Es gibt 17 allgemeine Fertigkeiten wie Reiten, Erste Hilfe, Akrobatik etc. Und 12 Waffenfertigkeiten zum Benutzen von Waffen. Man kann alle Fertigkeiten (auch Waffenfertigkeiten) beherrschen, da man aber einen unterschiedlich hohen Würfelpool hat, kann man eben das eine besser als das andere.

Eine Besonderheit sind Rollen. In HeXXen existieren keine starren Charakterklassen, stattdessen wählt man eine Rolle wie z.B. Fernkämpfer, Attentäter, Alchemist, Fechter etc. Jeder Rolle umfasst 5 Kräfte, die man mit der Zeit erlernen kann. Ab Stufe 2 erhält man sofort seine zweite Rolle und kann dann munter drauf los kombinieren, z.B. Attentäter/Alchemist. Mit der richtigen Rollenkombination kann man zusätlich noch besondere Professionen freischalten wie z.B. Musketier (erfordert Nahkämpfer/Stratege) oder Universalgelehrter (erfordert Alchemist/Tüfter). Dadurch sind alle Charaktere sehr vielseitig und ausbaubar.

Eine genaue Erklärung der Rollen findet ihr übrigens hier: https://www.facebook.com/mirko.bader.3/posts/1846022205413765
Und einen Blick ins Buch findet ihr hier: https://www.facebook.com/mirko.bader.3/posts/1853110648038254?pnref=story

Ach ja: Es ist definitiv kein Universalsystem. Man kann es natürlich für andere Settings verwenden, wenn man will, aber das Regelwerk wurde schon speziell für HeXXen designt.




Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.751
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #12 am: 22.08.2017 | 17:23 »
1) Meines Wissens gibt es nur ein Spiel, das im 18. Jahrhundert angesiedelt ist, nämlich 7. See.
OK. Da gibt es tatsächlich nicht sooo viel. Den kleinen Bruder von Cl&Ch, Dark Streets (Fokus: London, 1749) und Lex Occultum wüsste ich spontan noch. Und: Witch Hunter beginnt 1689.

Die Spiel-Beschreibung finde ich recht hilfreich.
... ich denke ich muss mir das Spiel tatsächlich im Laden anschauen. Das berührt soooo viele Elemente und Themen von Spielen, die ich schon habe, dass es schwer ist das aus der Ferne zu beurteilen. 
Wobei die Rollen cool sind. Das Konzept ist nicht neu, aber wird selten und sehr unterschiedlich genutzt (bei BoL [Karriere], bei WFRP [Karrierenfolge], bei RISUS [Klischees] und Norbert Matauschs "Abenteuer!" [Charaktertalente]). Ist auch ne schöne Möglichkeit sowas wie Nischenschutz zu etablieren UND umfanreiche Talent-/Feat-Ketten zum umgehen.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.608
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #13 am: 22.08.2017 | 17:58 »
Crowdfunding ist halt heutzutage eine wichtiges Marketingmittel, das man schwer auslassen kann.

Das zeitgemäße Äquivalent zum Adventkalender 8für Erwachsene).  ;D

Zum einen dies, zum anderen kann der Verlag mit so einem CF viel besser abschätzen, ob es sich lohnt Zusatzkram zu produzieren.
Wenn die den im Vorhinein machen, und er liegt nur im Lager rum, ist ja auch niemanden geholfen.

PS: 6K sind durch und Deluxe-Marker können als Add-On gebucht werden.
Die sehen ja schon verdammt schick aus.
« Letzte Änderung: 22.08.2017 | 18:01 von TeichDragon »

Supersöldner

  • Gast
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #14 am: 22.08.2017 | 18:01 »
also kann Mann 3 Rollen und eine Profession haben ?

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.206
  • Username: LushWoods
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #15 am: 22.08.2017 | 18:05 »
Da bin ich sehr hin und her gerissen.
Poolsystem - schön.
Aktionspunkte - eher mäh, richtig gemacht aber durchaus ok (s. Feng Shui).
Zu viele Metaresourcen mag ich gar nicht, ich geringen Mengen (max 2) aber auch ok.
Spezialwürfel - ganz schwierig; bei TOR und FATE super, Star Wars hat uns da aber richtig versaut.
Deine generelle Einstellung zu Systemen würde ich absolut unterschreiben.

Ich guck mal weiter, danke für die Erläuterungen!
SL: Savage Pathfinder/Rise of the Runelords, Westmarches/Hexcrawl mit 5E
Spieler: Diverse Solos, Svilland 5E
In Vorbereitung: Fiasco, Dungeon World

Offline LordBorsti

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 1.077
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #16 am: 22.08.2017 | 19:21 »
Im Crowdfunding ist ja von 250 Seiten die Rede...

Wieviel davon ist den Settingbeschreibung und wieviel Regelwerk (so übern Daumen)? Ich finde das Setting nämlich sehr interessant.  :)
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline HeXXenmeister

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 55
  • Username: HeXXenmeister
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #17 am: 22.08.2017 | 19:36 »
Am Anfang des Buches ist eine Beschreibung der größten Veränderungen in der uns bekannten Timeline ab 1640 n.Chr. abgedruckt. Darunter z.B. die Eroberung Roms durch eine Armee der Dämonen (und dessen Rückeroberung durch Papst Lucius IV), aber auch die Beschwörung Leviathans durch Seehexen in Amsterdam und der Bau der Seelenlicht-Festung "La Folie" durch Ludwig XIV. Wir gehen kurz und knapp auf alle europäischen Länder ein und die bekanntesten Organisationen.

Für alle weiteren Informationen empfehle ich ein Geschichtsbuch ;-)

Nein, Spaß beiseite. Natürlich brauchen wir Europa im Jahr 1733 nicht ausufernd vorzustellen, weil es nun einmal unsere Welt ist. Wer beispielsweise eine Kampagne in seiner Heimatstadt ansiedeln will, kann problemlos googeln oder mal eine Stadtbibliothek besuchen - und findet mit Sicherheit eine Fülle historischer Fakten, die er in eine coole und stimmige Kampagne umsetzen kann.

Die Ereignisse und Länderbeschreibungen, die im GRW beschrieben sind, sind auch für Spieler geeignet, denn das GRW wird ja nicht nur von Spielleitern gekauft, sondern auch von Spielern. Sprich: Alle Geheimnisse und wichtigen Mythen, die dem Spielleiter vorenthalten sind, können wir hier natürlich nicht abdrucken. Das geschieht dann später in Kampagnenboxen oder Regionalbänden (ist jedenfalls so geplant).

Durch das ganze Buch ziehen sich aber nette Fluff-Texte und Kurzgeschichten, die das Leben der Charaktere schildern, aber auch das Alltagsleben im Barock anreißen und thematisieren. Wieviel Prozent das ausmacht, kann ich nicht sagen. Die Fluff-Texte enthalten ja nicht nur gebündeltes Wissen, sondern nette kleine Geschichten.  Das Teil soll ja auch ein bisschen Leseanreiz geben ... (so ist jedenfalls der Plan).

Der Rote Baron

  • Gast
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #18 am: 22.08.2017 | 20:09 »
Bei einem etablierten Verlag, weiß man, was man kriegt, und dass man es kriegt. Finde das mehr als okay.

Crowdfunding ist halt heutzutage eine wichtiges Marketingmittel, das man schwer auslassen kann.

Das zeitgemäße Äquivalent zum Adventkalender (für Erwachsene).  ;D

Das sit sicherlich ein angenehmer Nebeneffekt der von mir genannten Aspekte: Man wirf die Hypemaschine an. Diesen Aspekt kann ich durchaus verstehen und auch gutheißen - der Kunde muss ja nicht mit hyperventilieren (ist manchmal schwer, ich weiß, ich weiß ...)

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.608
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #19 am: 22.08.2017 | 20:11 »
Ich durfte schonmal ins Regelwerk reinlinsen.

Die alternative Time-Line liest sich für mich unheimlich toll.
Und sie hat (zumindest bei mir) haufenweise Ideen auf den Tisch geworfen, was mögliche Abenteuer oder gar Kampagnen angeht.

Eigentlich spielt Hexxen 1733 ja nach gewissen Events, aber alleine die Eroberung Roms durch eine Armee Dämonen und spätere Rückeroberung hat bei mir sofort den "Das muss ich spielen" Modus ausgelöst. Klar, das sind nur Ideen.
Aber ich finde es unheimlich toll, wie Mirko da mit echten und alternativen Fakten eine Welt schafft, die für mich immer noch stimmig ist.



« Letzte Änderung: 22.08.2017 | 20:15 von TeichDragon »

Supersöldner

  • Gast
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #20 am: 22.08.2017 | 20:35 »
zum gebieten außerhalb Europas ist wohl noch nichts geplant ?

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.563
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #21 am: 22.08.2017 | 20:36 »
Am Anfang des Buches ist eine Beschreibung der größten Veränderungen in der uns bekannten Timeline ab 1640 n.Chr. abgedruckt. Darunter z.B. die Eroberung Roms durch eine Armee der Dämonen (und dessen Rückeroberung durch Papst Lucius IV), aber auch die Beschwörung Leviathans durch Seehexen in Amsterdam und der Bau der Seelenlicht-Festung "La Folie" durch Ludwig XIV. Wir gehen kurz und knapp auf alle europäischen Länder ein und die bekanntesten Organisationen.


Ok was ist mit diesem Tor zu "Hölle" / "Dämonen". Muß man sich das settingmäßig eher wie beim Computerspiel "Doom"  vorstellen oder eher wie Miltons Paradise Lost?
Oder anders gefragt welche mythologischen Hintergrund hat das ganze bzw welche Verknüpfungen zur christlichen oder anderen Eschatologie(n) hat das ganze.

Und warum ausgerechnet das Barock?
DUNGEON WORLD FANZINE/SANDBOX DIE GLORREICHE STADT 
Gib Deinem Spiel eine überraschende Wendung  Blaupausen - Zufallstabellen
Pixellance und seine RPG Pixelbilder auf  TWITTER

Offline HeXXenmeister

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 55
  • Username: HeXXenmeister
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #22 am: 22.08.2017 | 20:37 »
Nein. Mich persönlich würde Nordamerika reizen, einfach, weil ich den Film "Pakt der Wölfe" so cool finde. Aber da ist aktuell noch nichts geplant. Hey. das Crowdfunding läuft gerade mal seit heute Mittag, 12 Uhr ^^

Offline HeXXenmeister

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 55
  • Username: HeXXenmeister
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #23 am: 22.08.2017 | 20:44 »
Ok was ist mit diesem Tor zu "Hölle" / "Dämonen". Muß man sich das settingmäßig eher wie beim Computerspiel "Doom"  vorstellen oder eher wie Miltons Paradise Lost?

Buffy. Sunnydale. Das kommt ziemlich nahe. :-)


Oder anders gefragt welche mythologischen Hintergrund hat das ganze bzw welche Verknüpfungen zur christlichen oder anderen Eschatologie(n) hat das ganze.

Naja, ist Barock. Die Leute damals haben sich dazu keine Gedanken gemacht. Das Böse existiert einfach. Hat schon immer existiert. War nie anders. Mythologie würde ich ausklammern oder mit Folklore ersetzen.


Und warum ausgerechnet das Barock?

Zufall. Ich fand den Dreißigjährigen Krieg cool und dachte, das wäre eine gute Zeit, um ein Höllentor zu öffnen. Damit die Spielhandlung aber auf vergangene Ereignisse Bezug nehmen könnte, musste eine Weile vergangen sein. 93 Jahre erschienen mir praktisch. Dann würde keiner mehr leben, der die Ereignisse von 1640 direkt miterlebt hatte, und alles würde wieder in die Richtung Märchen und Sagen abschweifen.

Swafnir

  • Gast
Re: HeXXen 1733: Crowdfunding ist gestartet!
« Antwort #24 am: 22.08.2017 | 20:46 »
Bei den Abenteuern lese ich gerade "Kronau". Wie kommst du denn gerade auf diesen Ort?