Autor Thema: Ein Neuling mit Fragen  (Gelesen 2676 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PieOhPah

  • Sub Five
  • Beiträge: 4
  • Username: PieOhPah
Ein Neuling mit Fragen
« am: 5.01.2018 | 14:57 »
Hallo alle miteinander :)

Mit einigen Freunden wollte ich eine Malmsturmrunde starten.
Ich selber habe vor Urzeiten mal DSA4 gespielt und ganz vereinzelt Shadowrun.
Bei der restlichen Gruppe sieht es ähnlich aus. Da hat bisher nur die, die mich mit dem System angefixt hat, das Malmsturm der ersten Generation gespielt.

Die letzten Tage habe ich mich schon durch die Bücher gewälzt, hätte aber dennoch ein paar Fragen:

- können kleine Traditionen Magie wirken,  abgesehen von ihren Traditionstunts? Große Traditionen nutzen dafür ja die Schlüsselfertigkeit. z.B. kann ein Zwinger mit dem Stunt "Wolfssprache" dennoch versuchen über z.b. eine Empathie Probe mit einem Bären zu reden?  (Bei einem Wolf gelingt dies durch den Stunt ja ohnehin. )

- wirkt eine große Tradition Magie, kann sich ein normaler NSC dagegen Verteidigen? Oder geht sowas nur z.b. durch Athletik zum Ausweichen?
- gibt es soetwas wie Magieresistenz? Bzw. macht ein Widerstand Sinn?
- was passiert bei einem Fehlschlag bei einer magischen Aktion? Kann so etwas in arkanem Stress resultieren?

- bei einem Konflikt: Verteidigt man sich nur gegen Angriffe oder auch gegen "Vorteil erschaffen" des Gegners? 

-was wären gute Beispiele/Anwendungen für geistigen Stress? Bisher kenne ich aus dem P&P Bereich nur den körperlichen Stress/Lebenspunkte. Wie kann ich mir einen "geistigen Angriff" vorstellen?  Ist das eher "Der Händler am Markt denunziert mich" oder eher "Der Dämonenjäger schickt einen Dämon in meine Träume"?

Vielen Dank schon einmal im Vorraus :)

Offline Moonmoth

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 386
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Moonmoth
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #1 am: 5.01.2018 | 15:45 »
- können kleine Traditionen Magie wirken,  abgesehen von ihren Traditionstunts? Große Traditionen nutzen dafür ja die Schlüsselfertigkeit. z.B. kann ein Zwinger mit dem Stunt "Wolfssprache" dennoch versuchen über z.b. eine Empathie Probe mit einem Bären zu reden?  (Bei einem Wolf gelingt dies durch den Stunt ja ohnehin. )
Wenn es in der Geschichte Sinn macht und du als Spieler rechtfertige kannst, warum dein Zwinger das drauf hat- zum Beispiel, weil er einen Wolf dabei hat, der zweisprachig aufgewachsen ist und dolmetschen kann (ok, ich spinne etwas rum…)… dann würde ich mir als SL einen erheblichen Schwierigkeitsgrad überlegen und vermutlich ja sagen.

- wirkt eine große Tradition Magie, kann sich ein normaler NSC dagegen Verteidigen? Oder geht sowas nur z.b. durch Athletik zum Ausweichen?
Es gibt ja die Konzepte von aktivem oder passivem Widerstand in Fate Core. Es kommt auf die Magie an.

-was wären gute Beispiele/Anwendungen für geistigen Stress? Bisher kenne ich aus dem P&P Bereich nur den körperlichen Stress/Lebenspunkte. Wie kann ich mir einen "geistigen Angriff" vorstellen?  Ist das eher "Der Händler am Markt denunziert mich" oder eher "Der Dämonenjäger schickt einen Dämon in meine Träume"?

Vielen Dank schon einmal im Vorraus :)

Zur Magie in Malmsturm gibt es diesen ganz hervorragenden Thread, der am Ende auch in einer downloadbaren Spielhilfe zum entspannten Zaubern gipfelte https://www.tanelorn.net/index.php/topic,103484.0.html.

Ich bin ziemlich sicher, dass du hier bald noch sehr viel bessere Antworten bekommst als meine. Willkommen :)
▲ Dungeons & Dragons ▼ Dungeon Crawl Classics RPG ▲ Malmsturm ▼ Mazes & Minotaurs ▲ Symbaroum ▼ All das andere Zeug ▲

"Sei still, Verstümmler der Rhetorik!" - Der Graue Mausling

Offline LordBorsti

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 1.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #2 am: 5.01.2018 | 17:16 »
...
- können kleine Traditionen Magie wirken,  abgesehen von ihren Traditionstunts? Große Traditionen nutzen dafür ja die Schlüsselfertigkeit. z.B. kann ein Zwinger mit dem Stunt "Wolfssprache" dennoch versuchen über z.b. eine Empathie Probe mit einem Bären zu reden?  (Bei einem Wolf gelingt dies durch den Stunt ja ohnehin. )
...

Kleine Traditionen sind RAW (rules as written) "One-Trick-Ponys", die nur einen speziellen Trick beherrschen - ausgedrückt durch den Traditionsstunt - und sonst nicht zu weiterer Magie fähig sind.

Wenn ich dein SL wäre, würde ich dir erlauben, dass dein Zwinger "spontan" den Stunt "Bärensprache" für einen Fate-Punkt erwirbt um mit Bären reden zu können. Nach Abschluss der Szene müsstest du dich dann entscheiden, ob dein Char den Stunt behält oder ob es nur eine spontante Eingebung war. Falls dein Char den Stunt behält, muss die Erholungsrate natürlich entsprechend angepasst werden.

Wenn deine Malmsturm-Welt etwas magischer sein soll, dann würde ich das wie Moonmoth behandeln und hohe Schwierigkeiten dafür ansetzen.

...
- wirkt eine große Tradition Magie, kann sich ein normaler NSC dagegen Verteidigen? Oder geht sowas nur z.b. durch Athletik zum Ausweichen?
- gibt es soetwas wie Magieresistenz? Bzw. macht ein Widerstand Sinn?
...

So etwas wie Magieresistenz gibt es bei Malmsturm nicht. Prinzipiell es aber nicht verkehrt Willenstärke, Statur und Athletik auf einem hohem Wert zu haben. Du könntest aber natürlich einen "Magieresistent"- Stunt bauen.

Wie man sich gegen die angriffe großer magischer Traditionen verteidigt, steht bei der Beschreibung der Schlüssefertigkeiten jeweils unter der Aktion "Angreifen". Einfach mal nachlesen.  :)

...
- was passiert bei einem Fehlschlag bei einer magischen Aktion? Kann so etwas in arkanem Stress resultieren?
...

Arkaner Stress ist etwas, dass jeder Charakter freiwillig auf sich nehmen kann um einen Bonus auf einen Wurf zu erhalten (siehe Fundamente S. 104), Mitglieder großer Traditionen haben jedoch ein paar mehr Stresskästchen zur Verfügung. Ein Fehlschlag einer magischen Aktion wird genauso behandelt wie ein Fehlschlag bei einer normalen Aktion. Die Regeln dazu findest du im Fate Core GRW. Normalerweise gibts also nur arkenen Stress, wenn du diesen einsetzt um einen Wurf zu verbessern um eben einen Fehlschlag abzuwenden.
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline PieOhPah

  • Sub Five
  • Beiträge: 4
  • Username: PieOhPah
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #3 am: 5.01.2018 | 23:19 »
Danke erst einmal für die Antworten  :)

Das mit dem Zwinger war lediglich ein Beispiel. Aber dann habe ich das mit den kleinen Traditionen ja richtig verstanden gehabt.

Und zu dem arkanen Stress, da stecken mir wohl noch zu sehr die Mana-Pools und Astral-Punkte aus anderen Systemen in den Knochen. Malmsturm ist ja schon an vielen Stellen anders  :)

Wie man sich gegen die angriffe großer magischer Traditionen verteidigt, steht bei der Beschreibung der Schlüssefertigkeiten jeweils unter der Aktion "Angreifen". Einfach mal nachlesen.  :)

Beim Galder steht z.B.:
Zitat
Angreifen:
Ein Galder kann mit seiner Magie seine Opfer auch längerfristig geistig
verwirren oder krankmachen. Dies wird als geistiger Angriff abgehandelt,
gegen den das Opfer sich mit Empathie oder Wahrnehmen verteidigen
kann. Darüber hinaus kann der Galder Geister so bestechen,
dass diese körperlichen Schaden verursachen, was als körperlicher
Angriff abgewickelt wird.

-> Verteidigt man sich dann gegen einen "Geist" mit einer Verteidigen-Probe auf "Kämpfen"?

Zitat
Angreifen:
Ein Læktor kann mit Hilfe von Verfluchungen
und moralischen Anschuldigungen
geistigen Stress verursachen.

-> An anderen Stellen, steht nicht, wie man sich gegen entsprechende Angriffe verteidigt. Intuitiv würde ich auf eine Verteidigen-Probe mit "Wille" tippen.

Offline LordBorsti

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 1.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #4 am: 6.01.2018 | 12:03 »
Ich hol mal ein bisschen aus, um deine Frage zu beantworten.


Vorweg: Die wichtigste Fate-Regel

Die wichtigste Regel bei Fate ist immer sich zuerst die Fiktion, also die Beschreibung der Handlung anzuschauen, und anschließend zu entscheiden mit welcher Regel man das am besten abbilden kann. Oder verkürzt: "Erst die Fiktion, dann die Regeln!"
Das heißt nicht, dass die Regeln beliebig sind, sondern das die Regeln eine Werkzeug-Kiste darstellen, aus der man jedes Mal das passede Werkzeug raussucht um die beschriebene Handlung in Regeln abzubilden.

Daher kann ich deine Frage "Welche Fertigkeit benutze ich um mich gegen die Angriffe von Geistern zu verteidigen?" letztendlich nicht beantworten, weil der wichtigste Teil fehlt. Es fehlt die Beschreibung der Handlung.

Was genau macht der Galder? Was genau macht der Geist? Was genau ist das für ein Geist, den der Galder auf sein Opfer hetzt? Die Fragen müssen zuerst geklärt werden bzw. durch die Handlung beschrieben werden.

Anschließend wird geschaut, welche der 4 Aktionen (Überwinden, Vorteil erschaffen, Angreifen, Verteidigen) die Handlung am besten abbildet. Welche Fertigkeit der "Angreifer" verwendet ist noch simpel, weil er durch die Regeln auf seine Schlüsselfertigkeit eingeschränkt ist. Welche Fertigkeit der "Verteidiger" nun nimmt, ist ohne Beschreibung der Handlung beider Akteure nicht zu beantworten.


Wie verteidigt man sich gegen die magischen Angriffe großer Traditionen?

Wie du siehst, eine konkrete Antwort a la "Gegen die Angriffe der Geister eines Galders verwendet man immer Athletik" gibt es nicht, denn sie wäre falsch, weil sie die wichtigste Fate-Regel missachtet. Die Frage stellt die Regeln nämlich an den Anfang und nicht die Fiktion.


Am besten kann ich dir helfen, wenn du mir eine konkrete Situation beschreibst. Lass deiner Kreativität freien lauf! Beschreibe was der Galder macht, was für einen Geist er ruft und wie das Opfer sich versucht zu wehren. Dann übersetze ich dir deine Fiktion in Fate-Regeln und erläuter dir den Prozess.  :)


EDIT:
Aber warum steht dann bei vielen Schlüsselfertigkeiten dabei, wie man sich verteidigt?

Die Angaben sind als "best practises" zu betrachten bzw. sie decken hoffentlich die am häufigsten auftretenden Konstellationen der Handlungen von "Angreifer" und "Verteidiger" ab. Letztendlich haben aber bei Fate die Goldene Regel und die Silberne Regel vorrang.

Goldene Regel: "Überleg dir erst, was du eigentlich erreichen willst, und dann such dir eine Regel aus, die dir hilft, das umzusetzen."
Silberne Regel: " Wenn etwas in der Geschichte sinnvoll und angemessen ist, dann dürfen die Regeln nicht im Weg stehen. Wenn du oder einer deiner Spieler in der Geschichte etwas erzählt und es deswegen sinnvoll ist, eine Regel auf eine andere Art und Weise einzusetzen, als du das normalerweise tun würdest, dann lass dich nicht stören und mach es einfach."
« Letzte Änderung: 6.01.2018 | 12:15 von LordBorsti »
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Online Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.319
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #5 am: 18.01.2018 | 17:21 »
Vielleicht bin ich auch nur blind, aber gibt es den Malmsturmspickzettel nicht als download?
Power Gamer: 50% Butt-Kicker: 46% Tactician: 75% Specialist: 13% Method Actor: 58% Storyteller: 75% Casual Gamer: 54%

Offline LordBorsti

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 1.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #6 am: 18.01.2018 | 17:51 »
Vielleicht bin ich auch nur blind, aber gibt es den Malmsturmspickzettel nicht als download?

Die Sachen hier? malmsturm.de/downloads/
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Online Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.319
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #7 am: 18.01.2018 | 18:02 »
Die kenne ich schon, ich meinte den mehrseitigen Spickzettel, der sich hinten im Buch befindet.
Power Gamer: 50% Butt-Kicker: 46% Tactician: 75% Specialist: 13% Method Actor: 58% Storyteller: 75% Casual Gamer: 54%

Offline Sülman Ibn Rashid

  • Adventurer
  • ****
  • Jag är döden!
  • Beiträge: 756
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: SuelmanIbnRashid
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #8 am: 18.01.2018 | 18:15 »
Die kenne ich schon, ich meinte den mehrseitigen Spickzettel, der sich hinten im Buch befindet.
Du kannst das ganze Buch downloaden, da ist der Spickzettel doch auch drin dann


Gesendet von meinem XT1635-02 mit Tapatalk

Hvat er með ásum? hvat er með álfum? gnýr allr jötunheimr, æsir ’ru á þingi;
stynja dvergar fyr steindurum veggbergs vísir. Vituð ér enn eða hvat?

Offline Ninkasi

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 713
  • Username: Ninkasi
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #9 am: 2.04.2019 | 16:06 »
Hej!
Erst Runde Malmsturm hinter mir. Zuerst: Hat allen prima Spaß bereitet.  :d

Aber nach meinem Gefühl läuft mein Charakter total unrund, also wertemäßig.

Vom Konzept soll es ein Legendenerzähler sein, welcher mit seiner Stimme ein paar Gimmicks machen kann.

Ich habe folgende vier Stunts gebildet:
1. Machtvolle Stimme - soll beim Einschüchtern helfen
2. Einflüsterung - soll beim Überzeugen (Charisma) helfen
3. Wuchtiger Stimmbruch - soll beim Fernkampf helfen, bzw diesen vielleicht Ersetzen
4. Hilfreiches Wissen - Kameradenunterstüzung durch Gelehrsamkeit (aus dem alten Grundbuch)

irgendwie denke ich, dass niedrige Fertigkeiten ohne Stuntbonus kaum sinnvoll einsetzbar sind oder Stunts einer sehr guten Fertigkeit eine andere Einsatzmöglichkeit eröffnen sollten.
Der Charakter müsste sich wohl was spezialisieren. Ich weiß nur nicht recht wie, ohne das Konzept total über den haufen zu werfen.
Vielleicht habt ihr einen erfahrenen Rat.

Ich hatte das Konzept jetzt über Gelehrsamkeit angesetzt und aus der ersten Sitzung heraus macht dem Charakter( oder eher dem Spieler ;) ) das Provozieren total Spaß. Den Stunt 4 fand ich übrigens schon zu heftig in seinem Bonus, im Gegensatz zum Rest.

Folgende Aspekte:
- Erzähler neuer & alter Legenden von der Gilde der Fremonen
- Ohne Konflikte, keine Geschichte
- Ich mache Kraal zur Legende
- Blute jetzt für mich!

Fertigkeiten:
+4 Gelehrsamkeit
+3 Wille
+3 Kämpfen
+2 Provozieren
+2 Charisma
+2 Empathie
+1 Fernkampf
+1 Kontakte
+1 Überleben

Offline LordBorsti

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 1.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #10 am: 2.04.2019 | 21:24 »
...
Aber nach meinem Gefühl läuft mein Charakter total unrund, also wertemäßig.

Vom Konzept soll es ein Legendenerzähler sein, welcher mit seiner Stimme ein paar Gimmicks machen kann.
...
Fertigkeiten:
+4 Gelehrsamkeit
+3 Wille
+3 Kämpfen
+2 Provozieren
+2 Charisma
+2 Empathie
+1 Fernkampf
+1 Kontakte
+1 Überleben

Gelehrsamkeit ist aus meiner Sicht die falsche Fertigkeit für dein Konzept. Gelehrsamkeit ist eher Faktenwissen. Ein Geschichtenerzähler packt seine Zuhörer normalerweise emotional. Ein guter Legendererzähler hat ein Gespür für sein Publikum (Empathie) und braucht eine gute Ausstrahlung (Charisma). Bonuspunkte, wenn er auch bedrohlich sein kann (Provozieren) und seine Zuhörer an der Nase herumführt (Täuschen).

Wenn es magischer sein voll, empfehle ich den Barden (Fundamente S.154).

...
Ich habe folgende vier Stunts gebildet:
1. Machtvolle Stimme - soll beim Einschüchtern helfen
2. Einflüsterung - soll beim Überzeugen (Charisma) helfen
3. Wuchtiger Stimmbruch - soll beim Fernkampf helfen, bzw diesen vielleicht Ersetzen
4. Hilfreiches Wissen - Kameradenunterstüzung durch Gelehrsamkeit (aus dem alten Grundbuch)
...

Kannst du etwas ausführlicher beschreiben, was die Stunts 1. bis 3. bewirken sollen? (oder auf das Regelwerk mit Seite verweisen, aus dem du die entnommen hast)
Stunts ohne Anpassungen aus dem alten Malmsturm-Regelwerk zu übernehmen, halte ich für gefährlich für die Spielbalance. Beim Versionssprung von Malmsturm-Die Regeln (Fate 3) auf Malmsturm-Die Fundamente (Fate Core) haben sich die Anforderungen, wie man Stunts baut, etwas verändert.

...
irgendwie denke ich, dass niedrige Fertigkeiten ohne Stuntbonus kaum sinnvoll einsetzbar sind oder Stunts einer sehr guten Fertigkeit eine andere Einsatzmöglichkeit eröffnen sollten.
Der Charakter müsste sich wohl was spezialisieren.
...

Fate Core und damit auch Malmsturm setzten auf einen starken Nischenschutz. Dein Charakterkonzept definierst du über die drei Fertigkeiten (1x +4, 2x +3), die an der Spitze der Fertigkeiten-Pyramide stehen, alle anderen Fertigkeiten sind eher zum abrunden des Charakters dar. Ich würde also Charisma, Empathie und Provozieren an die Spitze setzen, da diese Fertigkeiten aus meiner Sicht den Kern deines Konzeptes bilden.

Wie du effektiv Stunts für deinen Charakter wählst, wird in den Fundamenten auf S. 66/67 beschrieben.
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Hero
  • *****
  • gnargelndes Untier
  • Beiträge: 1.626
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Malmsturm
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #11 am: 8.04.2019 | 23:34 »
Vielleicht bin ich auch nur blind, aber gibt es den Malmsturmspickzettel nicht als download?
Ich hab ihn dir auf die Downloadseite gepackt unter Spielhilfen

Offline PieOhPah

  • Sub Five
  • Beiträge: 4
  • Username: PieOhPah
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #12 am: 23.08.2019 | 15:50 »
Hallo werte Runde,

meine Runde läuft jetzt schon eine Weile (1×/Monat) und die meisten Sachen laufen auch recht gut.

Lediglich mit den (bei uns eher seltenen) Kämpfen tue ich mich etwas schwer.

Wir haben zwei Charaktere mit Kämpfen+4 (und Statur+3) in der Gruppe.
Selbst wenn ich einen der Kämpfer alleine erwische und ihm eine Handvoll Kämpfen +2 Gegner entgegen werfe, habe ich das Gefühl, dass der Kampf wenig anspruchsvoll ist.

Gibt natürlich Gegner, die von den Spielern einfach umgehauen werden.

Wenn ich z.B. 3 Gegner+2 habe,  die den SC umzingeln... und alle nacheinander angreifen, gehen vllt 1-2 Angriffe durch.
Allerdings kann man ja, sofern ich das richtig verstanden habe,  pro Runde beliebig oft verteidigen. Mit einer +4 beim SC gelingt die Verteidigung ja quasi immer.

Oder sollte ich da eventuell eine vergleichende Probe machen und 2 der 3 Gegner schustern dem 3ten mit Teamwork zu, um dessen Wurf zu puschen?

Oder eher über einen Situationsaspekt lösen wie 'Umzingelt'?
Wobei wir die Situationsaspekte bisher so gut wie nie verwendet haben. I.d R. leg ich die Schwierigkeit für eine Probe fest und mach diese eben von der Situation abhängig.

Vielleicht hat auch jemand eine Idee, woran es sonst liegen könnte.

Meine SCs können sich 3 OT Stunden an einer morschen Brücke aufhalten, aber nach so einem Kampf ist nicht mal die Hälfte vom Stress angekratzt, welcher ja direkt nach dem Konflikt wieder regeneriert ist.

Offline LordBorsti

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 1.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #13 am: 23.08.2019 | 17:59 »
Verwendest du die Regeln für Mobs? -> http://srd.faterpg.de/fate-core/spielleiten/gegner-erschaffen/ (Überschrift: Der Mob)

...
Meine SCs können sich 3 OT Stunden an einer morschen Brücke aufhalten, aber nach so einem Kampf ist nicht mal die Hälfte vom Stress angekratzt, welcher ja direkt nach dem Konflikt wieder regeneriert ist.

Das stimmt so nicht ganz:

Zitat von: Fate SRD
Nach einem Konflikt, wenn du Zeit zum Durchatmen hast, darfst du alle Markierungen in den Kästchen entfernen, sodass sie dir wieder zur vollen Verfügung stehen.

Der unterstrichene Part ist sehr wichtig. Die Charaktere müssen ein paar Momente zum Durchatmen haben, damit Stress wieder regeneriert werden kann. Ob dies der Fall ist, bestimmt zum einen die Geschichte, es liegt aber auch in deinem Ermessen als SL, da es deine Aufgabe ist zu entscheiden, wann eine Szene endet und wie die neue Szene beginnt. Das ist ein wichtiger Pacing-Mechanismus. Wenn sich Actionszene and Actionszene reiht, ist normalerweise keine Zeit, um Stress zu regenerieren.
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.236
  • Username: nobody@home
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #14 am: 24.08.2019 | 11:43 »
Es ist auch einfach so, daß "den Gegner umzingeln und stumpf jeder für sich Hit Points 'runterkloppen, bis er umfällt" bei Fate im Gegensatz zu manchen anderen Systemen gerade gegen überlegene Gegner keine besonders gute Taktik darstellt. Ich muß ja mit meiner Attacke mit seinem Verteidigungswurf nicht nur gleichziehen, um überhaupt Erfolgsstufen durchzukriegen (optionale Waffen- und Rüstungswerte mal außen vor, zumal Malmsturm die eh nicht verwendet), sondern ihn ausdrücklich um mindestens einen Punkt schlagen -- und wenn er dann ohnehin schon fertigkeitsmäßig besser gestellt ist als ich, tja...

Um mal kurzerhand die freundliche Wahrscheinlichkeitstabelle auf S. 302 im deutschen Fate-Grundregelwerk (2. Auflage) zu bemühen: Wenn beide Kämpfer in ihren relevanten Fertigkeiten gleich gut sind, brauche ich für einen "Wirkungstreffer" (der dann wahrscheinlich auch erstmal nur etwas Streß erzeugt) immer noch mindestens eine +1 netto auf den acht beteiligten Würfeln, wofür die Chance schon mal "nur" 42% pro Attacke beträgt. Ist der Verteidiger um eine Stufe besser, dann muß ich schon mindestens eine +2 erwürfeln (Chance fällt auf 26%), und wenn er um zwei Fertigkeitsstufen im Vorteil ist, brauche ich mindestens eine +3 (14%). Das betrachtet alles, wohlgemerkt, nur die reine statistische Basis-Würfelchance an sich, ohne andere Faktoren wie Aspekteinsätze oder dergleichen einzubeziehen oder Schübe durch Gleichstand zugunsten welcher Seite auch immer zu berücksichtigen...aber es spricht selbst mit diesen Einschränkungen schon ein gutes Stück weit für sich. "Einfach nur draufhauen" ist nicht besonders effektiv und kann insbesondere einem deutlich besseren Verteidiger auch mal schnell ein paar Extraschübe durch volle Verteidigungserfolge zuspielen, die ihn dann nur noch schwerer zu treffen (oder alternativ gefährlicher) machen.

Und dann reden wir hier dann auch, wenn ich richtig verstehe, von zwei Charakteren im SC-Trio, die Kämpfen ausgerechnet an die Spitze ihrer Fertigkeitspyramide gestellt haben. Die sollten dann aber fairerweise, wenn sie diese Fertigkeit denn auch mal ausspielen können (also eben im ausdrücklichen Nahkampf), auch ruhig entsprechend Großartig sein dürfen -- das ist schließlich ihr Spezialgebiet. :)

Offline greywolf

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 156
  • Username: greywolf
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #15 am: 24.08.2019 | 11:50 »
Die teamwork-mechanik hast du aber berücksichtigt,oder? Dann hätten 3 Angreifer für den Angriffswurf doch auch +4 (+2 Kämpfen +2 team), oder?

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.236
  • Username: nobody@home
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #16 am: 24.08.2019 | 12:01 »
Die teamwork-mechanik hast du aber berücksichtigt,oder? Dann hätten 3 Angreifer für den Angriffswurf doch auch +4 (+2 Kämpfen +2 team), oder?

Teamwork setzt halt umgekehrt auch voraus, daß die Unterstützer ihre eigene Aktion zugunsten des Bonuses für den "Hauptakteur" aufgeben -- wir reden hier also von einem Angriffswurf auf +4 für alle drei zusammen oder drei einzelnen zu +2 (okay, wer unbedingt will, könnte das wahrscheinlich auch noch auf je einen Wurf zu +3 und +2 aufteilen). Und ja, bei meiner Rechnung gehe ich von effektiven Fertigkeitswerten aus; Teamwork-, Stunt-, und eventuelle sonstige vor dem Würfeln selbst schon vorhandene Boni sind also schon mit enthalten.

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.068
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #17 am: 24.08.2019 | 12:14 »
Überleg dir vor dem Kampf, welchen Zweck er erfüllen soll. Schickst du Mobs oder eher schwache Gegner mit +2 auf Kämpfen, ist klar, dass das für zwei Helden mit je +4 keine große Herausforderung wird.

Sagen wir aber doch mal, da ist ein Anführer der Wache dabei:

+3 Kämpfen
Stunt: Mit Schild und Schwert, wenn sich der Anführer mit seinem Schild und Schwert verteidigt, bekommt er +2.
1er,2er, 3er Stresskästchen
leichte Konsequenz

Ihm helfen drei normale Stadtwache mit +2 auf Kämpfen. Diese Gruppe umzingelt einen der Kämpfer, Anführer erschafft den Vorteil Ihr seid umstellt, Schurke!, die drei geben ihm einen Teamworkbonus von +3. Danach nutzt der Anführer die freien Einsätze, um sich effektiver zu verteidigen. Er könnte auch mit +6 angreifen, wenn ihm seine Untergebenen helfen. Da geht dann schon was.

Insgesamt habe ich kein Probem damit, wenn Helden den Boden mit Gegnern wischen. Manchmal soll ein Kampf aber auch eine Herausforderung sein und dann muss ich die Feinde eben entsprechen basteln. Das Adversary Toolkit gibt da nette Hinweise.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.236
  • Username: nobody@home
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #18 am: 24.08.2019 | 12:29 »
Insgesamt habe ich kein Probem damit, wenn Helden den Boden mit Gegnern wischen. Manchmal soll ein Kampf aber auch eine Herausforderung sein und dann muss ich die Feinde eben entsprechen basteln. [...]

Das auf jeden Fall. Und dazu ist unter anderem die nominelle Trennung zwischen den verschiedenen NSC-"Typen" im Fate-Core-Regelwerk ja da: vom Besenfutter bis zu den Großen Bösen gibt's für alles zumindest ein paar hilfreiche Tips, und da ist auch auf jeden Fall noch reichtlich Luft für eigene Ideen. :)

Offline PieOhPah

  • Sub Five
  • Beiträge: 4
  • Username: PieOhPah
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #19 am: 26.08.2019 | 15:45 »
Danke erst einmal für die zahlreichen Antworten. Die helfen mir schon mal weiter  :D

Die Kombination von Teamwork+ Vorteil erschaffen werde ich auf jedenfall versuchen und schauen,  wie es klappt.

Wobei es vermutlich eher an den Gegnern lag, da sich meine SCs bisher nur an den Minions versucht haben.
(Btw, es sind 5 SC, darunter 2 Kämpfer, 1Alchemist, 1Priesterin und 1 Gesellschafterin)

Gerade weil es so wenig Kämpfe bei uns gibt,  fand ich es "schade", das es auf: "3 Gegner, 3Treffer, alle tot" hinauslief.
Aber da werden sich die SCs wohl mal an die happigeren Gegner wagen müssen.

Auf der anderen Seite lasse ich den Assassinen gar nicht mehr würfeln,  wenn er es unbemerkt an das Bett eines Opfers geschafft hat.

Nur noch mal zu Verständnis:
Wenn ein Angriff mit 2 Erfolgen gelingt,
die Verteidigung mit 1 Erfolg:
Ging der Angriff dann durch und verursacht 1Stress oder wurde der Angriff geblockt?

Offline LordBorsti

  • Hero
  • *****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 1.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: Ein Neuling mit Fragen
« Antwort #20 am: 26.08.2019 | 17:22 »
Als grobe Daumenregel kannst du dir folgendes merken:

Damit Namenlose NSC eine Herausforderung darstellen, sollte deren für den Konflikt relevante Fertigkeit 1-2 Stufen (durch Teamwork) über der Fertigkeit des SC liegen.

Für einen physischen Konflikt aka Kampf bedeutet dies:

Ein SC mit Kämpfen +4 braucht als mindestens einen Mob mit Kämpfen +5, um diese als Herausforderung zu empfinden.
Dies entspricht 5 durschnittlichen namenlosen NSC (Kämpfen 1 + 4 aus Teamwork), 4 ordentlichen NSC (Kämpfen 2 + 3 aus Teamwork) oder 3 guten NSC (Kämpfen 3 + 2 aus Teamwork).
Und von diesen Mobs brauchst du 2 Stück, um beide Kämpfer zu beschäftigen. Da brauchst also midnestens 6-10 Mooks, um deine Kämpfer zu fordern und dann noch weitere für die nicht-Kämpfer.

Bei Malmsturm kannst du auch noch ne Schippe drauflegen, da Malmsturm-Charaktere mehr Fatepunkte, mehr Stunts und arkanen Stress als Ressourcen haben und dadurch nochmal gefährlicher als Vanilla Fate Core Charaktere sind.
« Letzte Änderung: 26.08.2019 | 17:24 von LordBorsti »
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de