Tanelorn.net

Umfrage

Wie hat dir das Abenteuer "Der Schrecken von Aldwic" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
2 (40%)
gut (4 Sterne)
3 (60%)
zufriedenstellend (3 Sterne)
0 (0%)
geht grad so (2 Sterne)
0 (0%)
schlecht (1 Stern)
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 5

Autor Thema: Der Schrecken von Aldwic (Midgard) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 753 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.673
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zum Midgard-Abenteuer Der Schrecken von Aldwic abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Artikel
Der Schrecken von Aldwic

Abenteuer-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Abenteuer:
https://rollenspiel-bewertungen.de/tanelorn/abenteuer/

Klappentext: 
Aldwic ist ein typisches albisches Dorf, das von der Landwirtschaft lebt und für seinen Whisky bekannt ist. Die Idylle wird jedoch seit einigen Monden durch unheimliche Ereignisse getrübt: rätselhafte Kornkreise, grauenhafte Viehmorde und panische Wach- und Hütehunde versetzen das Dorf in Angst und Schrecken. Nachdem der erste Bauer ums Leben gekommen und jetzt auch noch die Dorfschönheit verschwunden ist, hat der Laird des Clans Murdil eine Belohnung ausgesetzt, damit mutige Abenteurer die Verbrechen aufklären. Stecken finstere Zauberer oder gar Dämonen dahinter, oder handelt es sich um Sabotage des verfeindeten Clans Rochall?

Das Abenteuer bietet alles, was man von Alba erwartet: verstockte Dorfbewohner, eine Clanfehde, Geister aus uralter Zeit, einen verlorenen Königsschatz, eine mordende Bestie, eine von finsteren Mächten verdorbene Reliquie, die Machenschaften einer Dämonenfürstin und einen rätselhaften Whiskyschwund. Die Spieler genießen dabei viele Freiheiten, wie sie die Rätsel von Aldwic lösen und die Schuldigen ausfindig machen.

Offline felixs

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.906
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Ich bereite das gerade vor.

"Der Schrecken von Aldwic" ist sehr Sandkastenartig gehalten (es ist also eher eine sogenannte "sandbox" und nicht so sehr ein vorgegebener Handlungsstrang).
Die Beschreibung des Dorfs Aldwic und seiner Bewohner ist sehr brauchbar, gibt einen guten Eindruck von Umständen und Motiven. Es gibt viele parallel laufende Handlungen, die sich zu einem Ganzen zusammenfügen können, aber nicht müssen.
Insgesamt bietet das tatsächlich sehr viele Möglichkeiten, finde es aber auch potentiell etwas überfordernd, da die einzelnen Stränge sehr offen miteinander verwoben sind, auch viele falsche Fährten ausliegen etc.

Auf jeden Fall: Wer etwas ziemlich freies sucht, wo die Entscheidungen der Spieler sehr prägend für den Verlauf sein können, der ist hier richtig.

Midgard-typisch ist es auf den ersten Blick eher bodenständig, eskaliert dann aber teilweise doch stark und enthält vielleicht mehr Magie, als einigen recht sein wird. Das lässt sich aber leicht beschneiden.
Ich werde versuchen, es mehr oder weniger nach Buch zu leiten. Mal sehen, wie das läuft.

Hat es schon jemand geleitet? Gibt es Erfahrungen dazu?
« Letzte Änderung: 30.06.2018 | 12:05 von felixs »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline felixs

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.906
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Ich bin immer noch am vorbereiten. Habe zwischendurch sogar schon andere Sachen eingeschoben, weil ich mit dem Schrecken von Aldwic nicht zu Rande komme. Das ist echt verdammt aufwendig in der Vorbereitung, kaum zu überblicken.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)