Tanelorn.net

Autor Thema: Werkstattbericht: Cybersquad [Pseudocyberpunk in den 90ern]  (Gelesen 142 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hell van Sing

  • Experienced
  • ***
  • Vize-TRoll und Faterererer
  • Beiträge: 174
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hell van Sing
Soderlein!
Aus Gründen der Selbstmotivation und Feedbackwut (und der Tatsache dass ich für die Weltenbandchallange ein paar Jahre zu spät bin) dachte ich mir, mache ich doch mal einen Werkstattthread für mein Fate Core-Setting "Cybersquad" auf. In diesem soll es immer wieder kleinere Updates über das Setting geben, da ich nach Kritik durch Proberunden o.Ä. z.T. immer wieder alles umwerfe und neu bearbeite.

Elevator Pitch:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Settingbeschreibung:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Übersicht Sonderregeln:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Aktuell in Überarbeitung:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Hier der Link zum öffentlichen bisher-Dokument (habe meine Notizen und halbgare Formulierungen in dieser Version entfernt):
CYBERSQUAD [BETA]

Ich hoffe, das reicht soweit als erster Ausblick auf das, was da im Folgenden passieren wird. Im Laufe der Zeit werde ich wohl auch immer wieder Proberunden/Playtests auf Cons oder online anbieten, auf diese werde ich hier immer verweisen.

Ich freue mich auf eure Anregungen und Kritik.

Nächste Testrunde:
- keine -
« Letzte Änderung: 14.10.2018 | 20:50 von Hell van Sing »
"Too much background creates an anchor of expectations while just a Little creates wings of promise." (S. John Ross; The Risus Companion, S.16)

Offline Daheon

  • Verkünder der Einen Großen Wahrheit
  • Adventurer
  • ****
  • OSRzählspieler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
Re: Werkstattbericht: Cybersquad [Pseudocyberpunk in den 90ern]
« Antwort #1 am: 15.10.2018 | 08:30 »
Schöne Idee! Klingt, als könne man sie auch mit Gumshoe umsetzen, wenn einem Fate nicht so liegt.

Vielen Dank jedenfalls fürs Teilen.  :d
"Fantasy is escapist, and that is its glory. If a soldier is imprisoned by the enemy, don't we consider it their duty to escape? The moneylenders, the knownothings, the authoritarians have us all in prison; if we value the freedom of mind and soul, if we're partisans of liberty, then it's our plain duty to escape, and take as many people with us as we can." - Ursula K. Le Guin