Autor Thema: [Paranoia] Klone und ihre Sicherheitsstufe  (Gelesen 1850 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rauthorim

  • Postingschlächter!
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rauthorim
[Paranoia] Klone und ihre Sicherheitsstufe
« am: 3.05.2004 | 20:46 »
Haben bei Paranoia alle Klone einer Klonfamilie die selbe Sicherheitsstufe oder beginnt z.B. Klon Nummer 2 wieder bei der Sicherheitsstufe Rot nachdem Nummer eins mit der Sicherheitsstufe Grün terminiert wurde?
Das ist keine Signatur.

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.868
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: [Paranoia] Klone und ihre Sicherheitsstufe
« Antwort #1 am: 3.05.2004 | 20:51 »
Nein!
Der Computer geht davon aus, dass die Klone alle "das gleiche Potenzial" haben.
Bedeutet, wenn ein Klon etwas tut womit er sich eine beförderung verdient, dann hätte aus der sicht des Computers das auch jeder andere Klon so getan...
Da es sich ja sowieso nur um "Sicherheitskopien" handelt, werden alle augestuft!
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Rauthorim

  • Postingschlächter!
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rauthorim
Re: [Paranoia] Klone und ihre Sicherheitsstufe
« Antwort #2 am: 3.05.2004 | 21:04 »
Ah ok, ich war mir nicht sicher, da der COMPUTER ja davon ausgeht, dass er es sich bei dem neuen um einen loyalen Klon handelt...

Aber das COMPUTER weiss natürlich in seiner Weisheit was richtig ist! ;)
Das ist keine Signatur.

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.868
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: [Paranoia] Klone und ihre Sicherheitsstufe
« Antwort #3 am: 3.05.2004 | 21:10 »
Die Klone sind ja nicht "neu"
Die leben ja alle gleich lang, und hängen nich tirgendwo rum.

Aber shcon klar was gemeint ist! ;)
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Rauthorim

  • Postingschlächter!
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rauthorim
Re: [Paranoia] Klone und ihre Sicherheitsstufe
« Antwort #4 am: 3.05.2004 | 21:16 »
Stimmt.

Wie handhabt ihr es, wenn ein Klon bei einem Einsatz einem Unfall ;D stirbt. Wird der neue Klon über dessen Todesursache aufgeklärt (falls bekannt) oder wird er nur über den Missionsfortschritt gebrieft?
Das ist keine Signatur.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Paranoia] Klone und ihre Sicherheitsstufe
« Antwort #5 am: 3.05.2004 | 21:18 »
Mal ganz im Ernst, darüber machen wir uns gar keine Gedanken.
Der nue Klon weiß alles, was der alte wusste und rockt sofort ab.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Rauthorim

  • Postingschlächter!
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.627
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rauthorim
Re: [Paranoia] Klone und ihre Sicherheitsstufe
« Antwort #6 am: 3.05.2004 | 21:42 »
Gut klingt vernünftig, ich glaube ich muss für Paranoia erstmal einen Teil meines RPG-Denkens abschalten. ;)
Das ist keine Signatur.

Preacher

  • Gast
Re: [Paranoia] Klone und ihre Sicherheitsstufe
« Antwort #7 am: 3.05.2004 | 21:46 »
Ich habs immer so gehandhabt wie Juhanito gesagt hat, außer einer Sache: Wenn der Klon ermordet wurde und das mitbekommen hat, dann hat der neue das nicht mitbekommen - zumindest nicht immer.
Der neue Klon hat genau das Wissen, von derm sich der SL das meiste verspricht - bei Paranoia wird Spielleiterwillkür eh ganz neu definiert  >;D

Und der wahre Grund dafür, daß Klone in jeder Hinsicht identischer sind: Es ist einfacher ;D

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [Paranoia] Klone und ihre Sicherheitsstufe
« Antwort #8 am: 3.05.2004 | 21:49 »
Es gibt bei Paranoia keine Spielleiter  Willkühr!!

Du Ketzer!!

Der Computer hat immer recht!!

Und hütet Euch vor Aufzügen!!
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Preacher

  • Gast
Re: [Paranoia] Klone und ihre Sicherheitsstufe
« Antwort #9 am: 3.05.2004 | 21:53 »
Bürger, Juhan-I-TOH-1 !!
Sie sollten vorsichtig sein, welchen Ton sie einem hohen Programmierer gegenüber anschlagen. Unhöflichkeit gegen einen hohen Programmierer ist Verrat, selbst wenn sie von einem Bürger der Sicherheitsstufe Indigo ausgeht.
Eine Verwarnung, 3 Verräterpunkte auf ihr Konto und eine Geldstrafe von 600 Credits - letztere wurde Ihrem Konto bereits abgezogen.
Einen angenehmen Tageszyklus.
« Letzte Änderung: 3.05.2004 | 21:56 von Preacher »

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.868
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
Re: [Paranoia] Klone und ihre Sicherheitsstufe
« Antwort #10 am: 3.05.2004 | 22:23 »
NUn, es gibt genügend vorshläge im regelwerk.

Also spieltechnishc ist es besser, den Klon einfach so *ZAPP* und los gehts, nur ohne das wissen, wer ihn umgebracht hat.

Aber wenn die "draussen" (was immer das ist ;)) sind dann gibts zb auch eine dicke kanone, die eine 1 personenkapsel verschiesst... die könnte hal tandere klone ershclagen, oder sich so tief einbohren, dass keiner den klon rausholen kann, bevor er erstickt.

gibt so viele ideen die möglich sind.
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.365
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Re: [Paranoia] Klone und ihre Sicherheitsstufe
« Antwort #11 am: 14.09.2004 | 17:43 »
Einen angenehmen Tageszyklus Bürger,

falls Sie bei einem der einfachen und mit optimaler F&D Ausstattung klonleichten Aufträge des Computers tatsächlich ein Mal einen Ersatzklon ihrer Klonfamilie benötigen so hat dieser Klon die gleiche Sicherheitsstufe und die gleichen Eigenschaften wie der Vorgänger.
Allerdings ist dieser Klon natürlich kein Verräter, falls sein Vorgänger sich als solcher herausgestellt hat Ähnliches gilt auch für Mutationen und der Mitgliedschaft von Geheimgesellschaften.
Allerdings ist ihr Ersatzklon auch keine Racheengel sondern wird zum besten von Computer und Komplex mit dem Rest des Teams zusammen arbeiten.

Um Ersatzklone zu Einsätzen in die Sektoren OUT, ALL und SEA zu bringen bervorzugt man inzwischen:

Den Klonteleporter (F&D experimentell)
Um eventuell neue Klone in Sektoren außerhalb des Komplexes zu transportieren hat F&D diesen wunderbaren Klonteleporter entwickelt. Um aber den nächsten Klon nicht etwa in erneut lebensbedrohliche Situation zu bringen ist der Klonteleporter mit einer Überwachungseinheit ausgestattet.
Sind die äußeren Umstände so das ein Klon nicht lebensfähig ist, etwa im Vakuum, so verzögert sich die Lieferung des Klons geringfügig.
Bei einem Wurf von 20 zeigt der Klonteleporter ein paar geringfügige Störungen:
1-5 Der Klon wird in der Farbe seiner Sicherheitsstufe geliefert, ja die komplette Haut ist gefärbt
6-10 Der Spieler darf zwei Werte umwechseln muß das aber nicht tun
11-15 Der Klon erhält eine neue Mutantenkraft zusätzlich zu seiner alten Kraft, diese neue Kraft hat der nächste Klon dann nicht mehr
16-19 Der Klon erhält einen PSI-Wert von 20, ein Nachfolgeklon hat dann wieder den ursprünglichen Wert
20 Der neue Klon kommt verwundet an

Im Sinne der allgemeinen Kooperation

Bürger Sar -U- MAN -3 - Hoher Programmierer und Leiter der Troubelshooter Einsatzzentrale im Sektor KGB