Autor Thema: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen  (Gelesen 2328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Das hier ist der Abenteuer-bzw. Ingame-Thread, in welchem wir das Abenteuer aus dem Schnellstarter spielen werden.

Ein kleiner Teaser zum/als Prolog folgt in Kürze.

-Platzhalter-
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #1 am: 12.04.2021 | 17:55 »

Eine Reise mit Hindernissen

Die letzten Tage waren an und für sich schon recht angenehm: steigende Temperaturen, viel Sonnenschein-aber eben auch immer mal wieder Gewitter mit teils heftigen Regenfällen und Starkböen zeigten, wie heuchlerisch und übellaunig die Natur doch mitunter sein kann. Aber überwiegend konnte man sich meistens schon die Sonne auf die Haut scheinen lassen und das Wetter genießen.

Es ist nun einer dieser lauen Sommertage, an dem sich früh morgens noch Vieles unter einer zarten Nebeldecke versteckt, die sich aber mit fortwährender Dauer immer mehr auflöst und spätestens gegen Mittag vollständig von der Sonne verdrängt wird. Es ist fast wie in einem Versteckspiel, dass die Natur ihre Schönheiten & Schätze zunächst verborgen hält und erst nach und nach im Laufe des Tages den Bewohnern von Marsola präsentiert. Der frühe Vogel dieser Tage fängt also nicht unbedingt den Wurm sondern fischt viel eher im Trüben, bis sich der morgentliche (Nebel)Schleier enthüllt hat.

Die Charaktere
Alessia, Dayria, Dietbald und Tirian stehen auf einer ziemlich großen Wiese. Es ist später Vormittag; der Nebel hat sich fast vollständig verzogen nur ein letzter Rest Dunst versucht verzweifelt (und letzten Endes wohl erfolglos) gegen die immer stärker werden Sonne anzukämpfen.

Um die Wiese herum sieht man einige Gärten mit zahlreichen und zudem blühenden Pflanzen, Bäumen und Sträuchern. Insekten brummen und schwirren durch die Luft. Diverse Vögel trällern ein Liedchen. Durch die Gärten und rund um die große Wiese verlaufen mehrere Wege; man kommt sich fast vor wie in einem Park. Im Antlitz der Sonne ragt dann auch unübersehbar der Landsitz des Grafen Rupan hervor, in dessen adeligen & exklusiven Park ihr euch grade befindet, der mit zum Anwesen gehört.

Graf Rupan hat euch zum Dank für einen -für ihn- zuvor erledigten Auftrag eine kostenlose Fahrt mit einem Heißluftschiff in Aussicht gestellt. Und heute ist es nun soweit!...
Auf der großen Wiese tummelt sich ein kleiner Pulk an Personen. Das Heißtluftschiff ist noch am Boden; einige Personen sind schon darauf, andere stehen davor oder drumherum. Und es herrscht ein eifriges Treiben...verschiedene Anweisungen werden durch die Gegend geschrien...und einige Personen laufen beladen teils hektisch auf das Luftschiff oder davon runter.

Vor dem Luftschiff (noch auf dem Boden) seht ihr einen großen, alten, kräftigen aber dennoch schlaksig wirkenden Mann stehen. Er trägt einen grauen Vollbart und graue Haare, die seine Halbglatze zieren. Es wirkt ein wenig (hüft)steif, so wie er da steht, obwohl er scheinbar in alle Richtungen redet und gestikuliert. Ganz offensichtlich handelt es sich hierbei um einen Menschen.

Als er euch da stehen sieht, spricht er euch mit rauer Stimme an: " Seid Ihr die Nachzügler? Dann schwingt mal eure Hufe hierher- auch wenn ihr keine Euradamer seid!"
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.436
  • Username: Gunthar
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #2 am: 13.04.2021 | 16:26 »
Alessia bewegt sich Richtung Luftschiff und schaut zurück, ob die anderen ihr folgen.

Offline Blanchett

  • Forenkatze
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.096
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Blanchett
    • Eine meiner 7te-See Runden
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #3 am: 13.04.2021 | 19:51 »
Dayria begibt sich ebenfalls zum Luftschiff

Offline Jaylee

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Jaylee
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #4 am: 13.04.2021 | 21:57 »
"Na dann wollen wir mal."
Beschwingt lässt Dietbald ein Pfeifen hören, das unverkennbar einem der Vogelrufe nachempfunden ist. Dann führen ihn seine Schritte mit den Anderen zu dem Menschen hinüber, der sie angesprochen hat. Als er näher tritt, hebt er seine Hand zum Gruße an den Hut und schiebt ihn dabei ein kleines Stück tiefer ins Gesicht.

"Die Nachzügler sind wir wohl, und Ihr seid der Führer dieses Wunderwerks, oder irre ich mich da?" Ein charmantes Lächeln umspielt dabei die Mundwinkel des jungen Mannes.
Schön unter Freunden zu sein. Keiner fragt, warum ich statt zu Bügeln lieber das Tagebuch meiner Charaktere schreibe.

Offline aufiblue

  • Experienced
  • ***
  • The Undefined
  • Beiträge: 306
  • Username: aufiblue
    • Aufiblue - Inventions and Roleplaying Games
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #5 am: 14.04.2021 | 18:38 »
Tirian bestaunt das Luftschiff und schlurft langsam darauf zu.
If you life hundred days I want to life hundred minus one days because I want to never life without you.

My Website: Aufiblue - Inventions and Roleplaying Games!
- In English and German -

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #6 am: 17.04.2021 | 21:46 »
Dietbald
"Ja, das habt Ihr gut erkannt" antwortet der Mann mit einem kurzen Nicken, während er mit einem Arm am Korb des Luftschiffs lehnt.. "Ich bin der Verantwortliche für und Lenker dieses...Gefährts."
Dann dreht er sich leicht zur Seite und betrachtet kurz das Heißluftschiff.
"Und ja, fürwahr ist das ein Wunderwerk...der Technik" und streichelt dabei kurz mit der Hand über den Korb.

Gruppe
Das Heißluftschiff, das da noch am Boden vor euch auf dem Rasen steht, scheint tatsächlich ein neues Wunderwerk der Technik zu sein. Das Heißluftschiff ist ein Heißluftballon mit einem Korb für ca. 4-6 Personen. Ein Stück unter dem Korb ist ein weiterer,(deutlich) größerer Korb für mehrere Personen angebracht. Das ganze hat fast die Form einer großen Holzwanne, die da unter dem Korb angebracht worden ist. Am (kleinen) Korb an der Unterseite selbst sind mehrere Haken & Ösen angebracht, an denen wiederum einige starke, dicke Seile befestigt sind. Diese Seile wiederum sind verbunden mit Haken & Ösen, die am unteren (größeren) Korb an verschiedenen Stellen angebracht wurden. An zwei Seiten des kleinen Korbes sind zudem zwei Strickleitern befestigt, die aber noch eingerollt sind.
Der untere Korb (die Holzwanne) ist wirklich groß und dürfte Platz für mindestens zusätzliche 10 Personen bieten.
Ich habe leider kein passendes Bild im Internet gefunden, auch keines das annähernd ein solches Konstrukt darstellt. Es gibt eines auf S.30 im Schnellstarter, jedoch mit Spoilerwarnung(!), da neben dem Bild bereits Informationen zum Abenteuer stehen. Anschauen des Bildes erfolgt also auf eigene Gefahr!

Der Blick des Mannes schweift kurz gen Himmel, dann richtet er sich an die Gruppe:
"Ich hoffe, der Graf hat Euch gesagt, dass nur leichtes Gepäck an Bord gestattet ist? Wenn Ihr schweres Gepäck dabei haben solltet, dann muss das leider hier bleiben."
« Letzte Änderung: 17.04.2021 | 21:48 von Blizzard »
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Jaylee

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Jaylee
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #7 am: 22.04.2021 | 10:27 »
Bei dem kurzen Stocken in der Stimme des Kapitäns, wird Dietbald aufmerksam. Er wiederholt die Worte im Geist und versucht, herauszufinden, ob es eine einfache Pause war, oder ob da mehr dahintersteckt.

"Ein Wunderwerk... Der Technik." Das klingt, als wäre da noch mehr im Spiel, das er so nicht sagt.

Äußerlich lässt sich der junge Bursche nichts anmerken - stattdessen lacht er auf die Frage nach dem Gepäck und klopft auf seinen Tuchbeutel, in dem sich seine wenige Habe befindet.

"Nur das was man so  zum Leben braucht. Ich heiße zwar so, aber ich bin kein Schmied. Und trage folglich auch nicht Hammer und Amboss mit mir herum."

Er grinst über seinen eigenen Scherz und zwinkert einer der Damen zu.
Schön unter Freunden zu sein. Keiner fragt, warum ich statt zu Bügeln lieber das Tagebuch meiner Charaktere schreibe.

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.436
  • Username: Gunthar
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #8 am: 22.04.2021 | 11:12 »
Alessia zum Kapitän, nachdem sie das Luftschiff genauer musterte: "Werter Kapitän, ist dieses Luftschiff eigentlich auch sicher?" Hat Dietbald mir zugezwinkert? Frau, ich werde rot. Zum Glück sieht man das unter dem Fell nicht.
« Letzte Änderung: 25.04.2021 | 10:06 von Gunthar »

Offline Blanchett

  • Forenkatze
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.096
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Blanchett
    • Eine meiner 7te-See Runden
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #9 am: 24.04.2021 | 21:59 »
Dayria blickt kurz zu Dietbald.
Mir wird er sicherlich nicht zugezwinkert haben

Offline aufiblue

  • Experienced
  • ***
  • The Undefined
  • Beiträge: 306
  • Username: aufiblue
    • Aufiblue - Inventions and Roleplaying Games
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #10 am: 25.04.2021 | 09:48 »
„Hab nichts erheblich schweres dabei.“ antwortet Tirian.
If you life hundred days I want to life hundred minus one days because I want to never life without you.

My Website: Aufiblue - Inventions and Roleplaying Games!
- In English and German -

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #11 am: 2.05.2021 | 11:24 »
Dietbald
"Nicht?" Der Mann zieht eine Augenbraue hoch. "Schade eigentlich, es ist immer gut einen Handwerker mit an Bord zu haben bei Reisen in solch luftigen Höhen- man kann ja schließlich nie wissen, was passiert."

Alessia
"Aber,aber...keine Bange" sagt er und tätschelt dabei leicht den unteren, größeren Korb des Schiffes..." Das hier ist ein Wunderwerk der Technik. Das Neueste in Sachen Heißluft-Schifffahrt. Und damit absolut sicher, da kann nix passieren, meine Dame " .

"Zumindest bei den letzten Flügen kamen alle wohlbehalten an- und das Schiff wird vor und nach jeder Landung überprüft. Ihr könnt also versichert sein, dass das Reisen im Heißluftschiff absolut sicher ist und Ihr während der Reise einfach entspannen und die schöne Aussicht genießen könnt, werte Dame."

Dann blickt der Mann zur Gruppe
"Gut,gut...wenn Ihr kein schweres Gepäck dabei habt, dann kommt an Bord. Wir wollen alsbald abheben. Und bitte bleibt im unteren Korb, der Lenk-Korb-er blickt kurz auf den kleineren, höher postierten Korb-" ist nur für den Kapitän und die Mannschaft."

" Euer Reisegepäck könnt Ihr derweil selbst an Bord verstauen, oder Ihr gebt es an Mirina, die wird sich dann darum kümmern."

Der Mann zeigt etwas abseits zum anderen Ende des großen, unteren Korbes auf eine noch recht junge Frau. Ihre kastanienbraunen Haare hat sie (hinten) zu einem Zopf zusammengebunden. Sie trägt einen grauen (Kapuzen)-Umhang und darunter ein dunkelgrünes Oberteil. Das Oberteil ist ärmellos und ihre Oberarme liegen frei genau so wie ihre Oberschenkel und Füße. Auf ihrer Haut befinden sich mehrere Zeichnungen (Tattoos), so dass es sich bei der Dame wohl um eine Cudosiva handeln dürfte.

"Das ist das Dienstmädchen, sie wird sich während der Reise um Euch und die anderen Gäste kümmern."
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.436
  • Username: Gunthar
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #12 am: 2.05.2021 | 15:05 »
Alessia erwidert dem Kapitän: "Ich habe nur leichtes Gepäck bei mir und daher will ich das bei mir behalten." Will ja nicht, dass meine Arztutensilien noch abhanden kommen. Ich trete etwas scheu an Bord.
« Letzte Änderung: 2.05.2021 | 19:06 von Gunthar »

Offline Jaylee

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Jaylee
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #13 am: 2.05.2021 | 18:15 »
Dietbald lacht, fasst er doch die Worte des Kapitäns als Scherz auf. Nachdem der Mann ausgeredet hat, lässt er sich nicht zweimal bitten und macht er einen großen Schritt an Bord. Er blickt sich kurz um, wo man wohl sein Gepäck verstauen soll und wendet sich dann wieder dem Einstieg zu. Er hält Alessia charmant und mit einem Lächeln die Hand hin.

"Wenn du schon dein Gepäck selbst trägst, lass mich dir wenigstens helfen."
Schön unter Freunden zu sein. Keiner fragt, warum ich statt zu Bügeln lieber das Tagebuch meiner Charaktere schreibe.

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.436
  • Username: Gunthar
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #14 am: 2.05.2021 | 19:08 »
Alessia klappert mit den Augenlieder auf das Angebot von Dietbald, wird unter dem Fell rot und dankt ihm schüchtern: "Vielen Dank der Herr."

Offline Blanchett

  • Forenkatze
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.096
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Blanchett
    • Eine meiner 7te-See Runden
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #15 am: 2.05.2021 | 23:17 »
Dayria murmelt: "Ich würde es auch vorziehen mein Gepäck bei mir zu behalten" Nach diesen Worten betritt Sie ebenfalls das Schiff.

Offline aufiblue

  • Experienced
  • ***
  • The Undefined
  • Beiträge: 306
  • Username: aufiblue
    • Aufiblue - Inventions and Roleplaying Games
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #16 am: 3.05.2021 | 09:54 »
„Ich trage mein Gepäck immer allein‘. Das ist einer meiner Grundsätze.“ erwidert Tirian und betritt nach den anderen ebenfalls das Luftschiff.
If you life hundred days I want to life hundred minus one days because I want to never life without you.

My Website: Aufiblue - Inventions and Roleplaying Games!
- In English and German -

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #17 am: 9.05.2021 | 16:51 »
Tirian
"Selbst ist der Mann, das lobe ich mir" raunt er und nickt  dir kurz anerkennend zu.

Dayria
"Natürlich, meine Dame! Ganz wie ihr meint..." antwortet der Kapitän etwas barsch, ganz so, als hättest du sein Angebot als Avance (miss)verstanden...

Gruppe
Als Ihr das Schiff betreten habt, seht ihr, dass es bereits ein paar Personen an Bord gibt, es stehen aber auch noch etliche Personen außerhalb des Schiffes auf der Wiese im Park. Rund um euch herum herrscht nach wie vor ein emsiges und leicht hektisches Treiben, das sich meistens auf Be-und Entladen von Waren & Gegenständen bezieht.

Vom anderen Ende des Schiffes bzw. des unteren Korbes kommt euch Mirina entgegen.

"Guten Tag, werte Mitreisende! Mein Name ist Mirina und ich darf Sie im Namen des Grafen Rupan & der Mannschaft an Bord der  Aurora Willkommen heißen". Sie lächelt.
"Ich bin für alle Mitreisenden an Bord und deren Wohl während der Überfahrt verantwortlich und werde bemüht sein, dass die Überfahrt zu Ihrer und unser aller Zufriedenheit verläuft".

Sie lässt den Blick einmal kurz über das gesamte Heißluftschiff schweifen.

"Ich kann mich auch um Ihr Gepäck kümmern, wenn Sie dies wünschen. Oder möchten Sie Ihr Gepäck lieber selbst an Bord verstauen?" -fragend sieht sie euch an. "Und darf ich fragen, ob eine von den Herrschaften schon mal mit einem Heißluftschiff geflogen ist?"
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.436
  • Username: Gunthar
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #18 am: 9.05.2021 | 19:09 »
Alessia zu der Mirina: "Vielen Dank die Dame, doch ich möchte mein Gepäck lieber selber verstauen." und schiele dabei zu Dietbald rüber, ob er gleich die Mirina anbaggern will.  ~;D

Offline Jaylee

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Jaylee
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #19 am: 9.05.2021 | 19:21 »
So ganz unwahrscheinlich ist Alessias vermutung nicht, doch für Dietbalds Verhältnisse, reagiert er recht zurückhaltend, hat er doch gerade erst Alessias Hand losgelassen. Er hat sie vielleicht ein wenig zu lang festgehalten, nachdem er ihr an Bord geholfen hat.
Auf Mirinas Frage hin, schüttelt er nur den Kopf.
"Um mein Gepäck kümmere ich mich selbst, hab Dank! Und ich hatte noch nie das Vergnügen. Fliegst du schon lange?"

Zum vertraulicheren Du wechselt er, weil er sich gesellschaftlich eher auf einer Höhe mit der Angestellten sieht, als eine der hohen Herrschaften, die sich eine solche Fahrt tatsächlich leisten könnten.

« Letzte Änderung: 9.05.2021 | 23:06 von Jaylee »
Schön unter Freunden zu sein. Keiner fragt, warum ich statt zu Bügeln lieber das Tagebuch meiner Charaktere schreibe.

Offline Blanchett

  • Forenkatze
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.096
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Blanchett
    • Eine meiner 7te-See Runden
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #20 am: 9.05.2021 | 23:01 »
Dayria blickt nun zu Mirina und meint: "Ich würde mein Gepäck ebenfalls lieber selbst verstauen. Und nein, ich hatte ebenfalls noch nicht das Vergnügen zu fliegen"

Offline aufiblue

  • Experienced
  • ***
  • The Undefined
  • Beiträge: 306
  • Username: aufiblue
    • Aufiblue - Inventions and Roleplaying Games
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #21 am: 10.05.2021 | 20:49 »
„Nein nein, meine Dame, machen Sie sich nicht die Mühe. Einer meiner Grundsätze ist es, mein Gepäck allein‘ zu tragen.“ antwortet Tirian. „Aber würden Sie mir etwas über die Geschichte und Entstehung dieses bezaubernden Luftschiffes erzählen? Ich hatte noch nie die Möglichkeit mit solch einem Prachtstück zu fahren.“
If you life hundred days I want to life hundred minus one days because I want to never life without you.

My Website: Aufiblue - Inventions and Roleplaying Games!
- In English and German -

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #22 am: 11.05.2021 | 09:55 »
Alessia
" In Ordnung...ganz wie Ihr wünscht" sagt Mirina und macht einen kleinen Schritt zur Seite.

Dietbald
"Ganz wie Ihr...wie du meinst antwortet Mirinaetwas verlegen und errötet dabei leicht. Zudem macht sie einen 1/2 Schritt zurück.
"Äh...nein...noch nicht lange..." stammelt sie -sichtlich immer noch etwas verlegen..." Ich bin bisher erst 3 Mal mit der Aurora geflogen".

Dayria
"Natürlich, ganz wie Ihr wünscht...oh und das Fliegen ist aufregend, Ihr werdet schon sehen!" erwidert sie in einem Mix aus Vorfreude & Aufregung.

Tirian
" Oh, das macht mir keine Mühe mein Herr, dafür werde ich schließlich bezahlt". Sie macht einen kleinen Schritt nach hinten und hält sich mit einer Hand am Rand des unteren Korbes fest.
"Ich??? Ihnen etwas über das Luftschiff erzählen???" Mirina wirkt total überrascht, gerade so als du einen Bauern darum bitten würdest, dir die Grundkniffe der Chirurgie beizubringen.
"Ich bedauere mein Herr, aber ich fürchte, da kann ich Euch nicht weiterhelfen. Ich bin nur eine einfache Dienstmagd und kümmere mich hier und während der Überfahrt um die Gäste. Wenn Ihr mehr über das Luftschiff erfahren wollt, dann müsst Ihr Euch an Kapitän Navran wenden." Dabei blickt sie zum Kapitän, dann wieder zurück zur Gruppe und über das Schiff. Das leichte Röten aus ihren Wangen ist verschwunden.

Sie wendet sich an die Gruppe:
"Es empfiehlt sich für die Überfahrt, dass Gruppen oder Personen, die zusammen reisen, Ihr Gepäck am gleichen Ort verstauen. Noch ist genug Platz und Zeit, ehe das Schiff abhebt...daher: Wo wollt Ihr euer Gepäck verstauen? An der Nord-, Süd, Ost-oder Westseite des Schiffes ?"
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline aufiblue

  • Experienced
  • ***
  • The Undefined
  • Beiträge: 306
  • Username: aufiblue
    • Aufiblue - Inventions and Roleplaying Games
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #23 am: 12.05.2021 | 17:18 »
„Ich wäre für das Heck des Schiffes. Dort sollte uns das Gepäck nicht im Weg herumstehen.“ Dann macht Tirian sich auf in Richtung des Käpitäns.
If you life hundred days I want to life hundred minus one days because I want to never life without you.

My Website: Aufiblue - Inventions and Roleplaying Games!
- In English and German -

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.436
  • Username: Gunthar
Re: [Sarôsta-Das dunkle Zeitalter]Eine Reise mit Hindernissen
« Antwort #24 am: 12.05.2021 | 17:50 »
Alessia Ich verstaue mein grösseres Gepäck ebenfalls im Heck, falls das Ding überhaupt sowas wie ein Heck hat. Die Tasche mit den Arztutensilien und der Medizin bleibt aber bei mir auf Frau.