Autor Thema: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?  (Gelesen 733 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.084
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« am: 9.05.2021 | 15:11 »
Hey.
Ich krieche mich hier mit meinem aktuellen Thema langsam durch das T. ;)
Hier https://www.tanelorn.net/index.php/topic,119102.0.html und hier https://www.tanelorn.net/index.php/topic,119116.0.html wurde die Entscheidung getroffen, Fate für ein eher märchenhaft-"romantisches" Fantasysetting mit Stimmungen wie bei Blue Rose und 7te See zu nutzen.

Welchen Vorteil bietet dafür das dicke Fate Core gegenüber Fate Turbo?
Sind beide Fates miteinander kompatibel?
Zu welchem würdet ihr raten, wenn der "Crunchteil" des Settings nicht übermäßig kompliziert und gewichtig sein muß? (Mindjammer z.B. ist ja schon auch ein Crunchbolide...)
Bei welchem bestehenden Fate-Setting könnte man sich Anregungen holen? (Ich kenne namentlich nur Malmsturm und Legends of Anglerre.)

Danke für eure Mühen.
:)
« Letzte Änderung: 9.05.2021 | 16:57 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.084
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #1 am: 9.05.2021 | 16:42 »
Hmmm... Beides hat einen ähnlichen Regelkern.

Turbo Fate hat halt nur 6 Werte, auf die gewürfelt wird und auf die Aspekte und Stunts Bezug nehmen (können). Wenn man quick&dirty spielen möchte und den Spielern viel Argumentationsspielraum lassen mag, ist das sicherlich die Waffe der Wahl. (Ich habe schon ein wenig Muffe davor, von Turbo Fate wieder zurück auf Shadowrun 5 zu gehen. Die Spieler könnten auf die Idee kommen Widerworte zu haben...  ~;D )

Fate Core dröselt das Ganze ein wenig mehr auf: Es gibt eine Werte-Pyramide (1-5), auf der man Attribute und Fertigkeiten einsortiert. Das Einhalten der Pyramide ist Pflicht (also nie mehr 2er-Fertigkeiten als 1er-Fertigkeiten, etc.). Dadurch, dass man auf mehr Werte Bezug nehmen kann, entfällt das Stacken, dass meine Spieler bei Turbo Fate so lieben, in vielen Fällen. Da gibt es mal +2 oder +4, wenn man wirklich in die Nische des Charakters kommt. Also weniger Stress für den Spielleiter.

Je nach dem, was man für ein Fantasy-Setting möchte, kann man sich aus verschiedenen Quellenbüchern bedienen. Für Turbo Fate gibt es mit Masters of Umdaar ein schönes Swort&Planet-Setting. Wenn man da die angedeutete Biotech weglässt, passt das ganz gut. Tianxia ist ein klasse Setting für Martial Arts-basierte Fantasy in Fate Core (mit Zusatzregeln zur Umsetzung in Turbo Fate). Scherbenland ist ein Setting, dass Magie und die Napoleonischen Kriege verbindet.

Auf Englisch bekommst du dann noch Aperita Arcana, Magarchy oder Oubliette für magiehaltige Settings (habe ich nicht alle gelesen oder gespielt, hören sich aber interessant an).
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 3.593
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #2 am: 9.05.2021 | 17:30 »
Ich würde auf alle Fälle noch ein Äuglein auf Fate Condensed werfen. Das ist eine überarbeitete, zusammengefasste Version von Fate Core. Die wird auch auf deutsch übersetzt, wenn ich nicht irre.
"Da muss man realistisch sein..."

Offline rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Hero
  • *****
  • gnargelndes Untier
  • Beiträge: 1.920
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Malmsturm
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #3 am: 9.05.2021 | 18:00 »
Ja wird übersetzt. Sind im Lektorat mit Fate Kompakt. Kompakt ist wie Turbo eine Version von Core. Alles das selbe Spiel da Core ein Baukasten ist. Bitte nicht glauben Turbo = Light und Kompakt = Ultralight. Es sind einfach Regelwerke aus dem Baukasten Fate Core. Wie Malmsturm...
Legends of Anglerre ist btw Fate 3 und nicht Fate 4/Fate Core.

In Turbo Fate zeigen Figuren wie sie etwas machen ( Methoden) in Core in was Sie gut sind (Fertigkeiten)

Mein Biete-Thread liegt hier.
Mein Suche-Thread findet sich hier.
####
Malmsturm
Fate Deutschland
Engel 3.0
Rollenspiel-Almanach
Supers! – Deutsche Ausgabe
####


Online aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.347
  • Username: aikar
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #4 am: 9.05.2021 | 18:08 »
Fate Core/Condensed bietet für mich ein mehr Möglichkeiten zur regeltechnischen Charakteranpassung und Entwicklung.
Turbo Fate bietet sich an, wenn ich möglichst schnell und flexibel Charaktere bauen und loslegen will oder wenn die Charaktere so unterschiedlich und abgehoben sind, dass möglichst viel Abstraktion notwendig ist, um sie innerhalb eines Regelsystems sinnvoll abbilden zu können. z.B. Drache, Ritter, Märchenprinzessin oder die Avengers inkl. Hulk/Thor und Hawkeye/Black Widow.

Insofern ist die Entscheidung bei mir meistens: One-Shot/Few Shot: Turbo Fate, Kampagne: Fate Core/Condensed.


Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.084
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #5 am: 9.05.2021 | 18:46 »
Ok, das sieht ja gut aus, zumal ich gerade eine meiner famosen Systemzusammenfassungen auf der Platte gefunden habe. 2015 scheine ich mich intensiv mit Fate Core auseinandergesetzt zu haben. Da das Setting stark im Kampagenstil bespielt wird, sollte es dann wohl Core/Kompakt werden.
« Letzte Änderung: 9.05.2021 | 18:48 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Hero
  • *****
  • gnargelndes Untier
  • Beiträge: 1.920
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Malmsturm

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.084
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #7 am: 9.05.2021 | 21:45 »
Hmja, ist schon ein wenig verwirrend. Ich habe auch in Condensed mal reingeschaut, und angeblich sei ja alles Fate Core, aber Turbo ist eben Core mit ein paar Änderungen, und Condensed ist nun auch wieder mit anderen Änderungen und somit mehr als nur eine knackige Zusammenfassung. Und offiziell wird geschrieben, die Veränderungen zu Core würden für gut befunden, aber es sei ja trotzdem Core und nicht Turbo gleich Light und Condensed gleich Ultralight usw.
Öhm... naja...

Das ist schon ein wenig Corekuddelmuddel, finde ich.
 :think:
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Hero
  • *****
  • gnargelndes Untier
  • Beiträge: 1.920
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Malmsturm
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #8 am: 9.05.2021 | 21:47 »
Du kannst aus Core Dinge bauen.
z.B. Turbo oder condensed oder was eigenes weil du den Fokus auf einem bestimmten Element mit Regeln legen willst.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.084
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #9 am: 9.05.2021 | 21:50 »
Daran muß man sich als alter Cruncher mit festen Editionen schon ein wenig gewöhnen.
Wenn man Core im Blick hat, ist denn dann aktuell Condensed die evolutionäre Wahl?
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Hero
  • *****
  • gnargelndes Untier
  • Beiträge: 1.920
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Malmsturm
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #10 am: 9.05.2021 | 22:03 »
Ja schon. Es ist halt weiterentwickelt und eingedampft. Die vollständigen Regeln von Fate Core, zusammengefasst auf 50 Seiten, aber noch immer mit der normalen Core-Fertigkeitsliste, Stunts und mehr.

Fate of Cthulhu ist z.B. das erste Fate Rollenspiel von Evil Hat mit Setting und Regeln in einem Buch und nutzt Kompakt.

Core ist halt ein Baukasten und Universalsystem. Halt auch blöd sich 320 Seiten Regeln und Erklärung in den Kopf zu stecken um danach erstmal ein Drittel zu vergessen weil man das für das eigene Setting nicht braucht... Was nicht bedeutet daß es nicht sinnvoll ist.
Die Fate Abenteuerwelten hingegen erweitern ja das Regelwerk auch wieder mit sehr gezielten Regeln nebst Setting und oft Abenteuern oder Kampagne. Wer z.B. Regeln für Vampirismus braucht sollte sich Blood in the Trails angucken.

Online aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.347
  • Username: aikar
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #11 am: 9.05.2021 | 22:05 »
Wenn man Core im Blick hat, ist denn dann aktuell Condensed die evolutionäre Wahl?
Die Unterschiede Core/Condensed sind minimal. Der größte Unterschied ist das Stresssystem (Einzelpunkte statt 1|2|3). Ansonsten ist es vor allem eine aufgeräumte Neuauflage.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.084
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #12 am: 9.05.2021 | 22:06 »
Ok, dann ist es wohl empfehlenswert, aktuell noch weiter am Settingfluff zu schreiben und auf Kompakt zu warten, das ja bereits in Arbeit ist. Damit als Kern (sekundiert von Core) kann man dann die Regeln für das Setting einbauen. Es gibt auch beim Fluff noch einiges zu tun.
:)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.884
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #13 am: 9.05.2021 | 22:38 »
Settingmäßig kannst du vielleicht auch mal einen Blick in Nest werfen. Das gibt es als PWYW, und auch zu kaufen auf Deutsch. Es ist so märchenesques Fantasy, mit Erwachsenen, die zurück in die Fantasiewelt ihrer Kindheit kommen.

Solche Settings dann auf Condensed umzustellen, ist kein Aufwand.



Off Topic:

Zitat
Die Unterschiede Core/Condensed sind minimal. Der größte Unterschied ist das Stresssystem (Einzelpunkte statt 1|2|3). Ansonsten ist es vor allem eine aufgeräumte Neuauflage.

Hm, würde ich nicht so sagen. Für mich sind die Stresskästchen eher eine Detail-Änderung, zumal die ja eh jedes zweite Setting und jede dritte Gruppe anders gemacht haben. ^^ Viel einschneidender finde ich, was sie mit so grundlegenden Sachen wie Verteidigung/Gegenwürfeln, Aufgeben, Reizen (von NSCs), Meilensteinen, dem Wettstreit und den Empfehlungen für NSCs gemacht haben. Auch so Sachen wie der "Bogus Test" und der "Sniff Test" sind ziemlich konsequente Änderungen zu Fate Core, das im Erklärungstext noch deutlich SL-zentrischer daherkommt.

Ich würde Anfängern UNBEDINGT zu Fate Condensed raten, weil es nicht nur an vielen Stellen konsequenter (dare I say WEITER) gedacht ist, sondern halt auch EINE Variante der Regeln darstellt, nicht einen ganzen Baukasten, den man sich erst zurechtstutzen sollte.



Vor allem für JS übrigens, wenn er eher den festen Crunch gewohnt ist. ;D
« Letzte Änderung: 9.05.2021 | 22:41 von La Cipolla »

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.980
  • Username: KhornedBeef
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #14 am: 10.05.2021 | 09:32 »
Den Fate Freeport Companion kennst du ? Ist quasi eine DnD/Pathfinder-Portierung zu Fate. Da kauft man konkrete Zauber-"Schulen" per Stunts ein, und bekommt dann eine Anzahl Zauber dazu, weitere Kosten mehr Stunts. Die Fertigkeiten sind ganz clever gelöst, das sind die 6 Attribute. Im Grunde spielt man also ein Turbo-Fate mit etwas geänderten Methoden, und bekommt Wiedererkennbarkeit, und einfachere Konvertierung.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.084
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #15 am: 10.05.2021 | 11:35 »
Guter Tip. Wird gekauft.
 :d
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.980
  • Username: KhornedBeef
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #16 am: 10.05.2021 | 12:04 »
Guter Tip. Wird gekauft.
 :d
Bevor du es aufwendig in Papier kaufst: Ist eben auf Freeport bezogen. Charaktererschaffung nenne ich mal generisch DnD, aber es gibt ein ausgedehntes Bestiary, das halt die namensgebende Stadt plus Umgebung zum Gegenstand hat. Wobei das für sich schon wieder nice ist, wenn du eine Piratenstadt für eine Kampagne brauchst. Freeport ist weitgehend Setting-agnostisch, Die Götter sind mit "Gott der Seefahrt" und "Gott des Wissens" und so allgemein gehalten, Festlandpolitik ist weit weg...
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.084
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #17 am: 10.05.2021 | 13:04 »
Jep, das habe ich mir gedacht, zumal ich Freeport seit d20 damals kenne. Aber als Quelle der Anregungen für ein D&D-like Fantasysetting kommt es mir sehr gelegen.
:)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.884
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #18 am: 10.05.2021 | 13:07 »
Guter Hinweis, ich würde aber auch eine Warnung dazupacken: Freeport ist so ein Mittelding, was Setting oder Regeln konvertieren angeht. Ich finde es SEHR gut gemacht in diesem Sinne, aber man ist imho schon bei einem gewissen (!) D&D-Feeling anstelle von „vollwertiger“ Fate-Fantasy.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.084
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Fantasy mit Fate Core oder Turbo?
« Antwort #19 am: 10.05.2021 | 13:21 »
Alles klar, das werde ich dann mit dem Settingersteller im Laufe der Zeit einfach in Ruhe besprechen. Immerhin ist es gut, schon mal mit Fate Kompakt, Fate Core und Beispielsettings einen gewissen Fahrplan vor Augen zu haben.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."