Autor Thema: We Used to be Friends  (Gelesen 656 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Olibino

  • Moderator
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 214
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Olibino
We Used to be Friends
« am: 2.10.2022 | 12:49 »
Ich habe gestern We Used to be Friends gespielt, eine Mischung aus Teenie-Drama und Detektivgeschichten nach dem Vorbild von Veronica Mars.

Zu Beginn erschafft man gemeinsam das Setting, die Stadt mit einem Reichen- und einem Armen-Viertel, die Schule, wichtige NSCs. Jeder SC hat ein eigenes Mystery und ein paar wichtige Beziehungen zu NSCs.

In jeder Session gibt es dann ein Session-Mystery das man gemeinsam erschafft. Dadurch ist einiges los, man hat viele Ansatzpunkte für Szenen.

Regltechnische Besonderheiten:
  • Spielleiterlos
  • Mystery- und Hinweis-System nach dem Vorbild von Brindlewood Bay
  • Es gibt verschiedene Beziehungstypen (Bester Freund, Guter Freund, Bekannter, Rivale, Feind) und zu jedem Beziehungstyp einen Move
  • Es gibt 5 Attribute und 5 Basic Moves. Aber die Zuordnung welcher Basic Move mit welchem Attribut macht jeder Spieler selber. Dadurch werden die Moves ein bißchen individualisiert.

Mir hat es vom Spielgefühl her sehr gut gefallen.

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 11.352
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
Re: We Used to be Friends
« Antwort #1 am: 2.10.2022 | 13:02 »
Cool. Gibt es da mittlerweile eine finale Version von? (ich kenne nur die Ashcan-Edition, die cool aufgemacht war, aber für mein Dafürhalten noch ein paar Kinderkrankheiten hatte)
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 9.060
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: We Used to be Friends
« Antwort #2 am: 2.10.2022 | 13:27 »
Klingt gut!

Wo gibt es das zu erwerben?
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Olibino

  • Moderator
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 214
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Olibino
Re: We Used to be Friends
« Antwort #3 am: 2.10.2022 | 14:31 »
Ja, es gibt eine finale Version:
https://firestormink.itch.io/we-used-to-be-friends-full

Da ist auch ein Character Keeper link dabei, da kann man schonmal die Regeln umsonst anschauen.

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 11.352
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
Re: We Used to be Friends
« Antwort #4 am: 2.10.2022 | 14:35 »
Cool, danke!
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.703
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: We Used to be Friends
« Antwort #5 am: 2.10.2022 | 21:33 »
Kannst du das mit den Basic Moves noch mal erklären? Kenne ich so noch nicht

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 10.190
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: We Used to be Friends
« Antwort #6 am: 2.10.2022 | 22:29 »
Ja, sag bitte mal ein bisschen mehr dazu. Wie funktionieren die Basics da?

Ich mag wissen, warum ich dieses PbtA brauche.  :)
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Olibino

  • Moderator
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 214
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Olibino
Re: We Used to be Friends
« Antwort #7 am: 3.10.2022 | 08:19 »
Ich mag wissen, warum ich dieses PbtA brauche.  :)
Aus meiner Sicht wegen des Genres. Teeniedrama, ohne dass man gleichzeitig ein Monster ist. Dafür entdeckt man aber die dunklen Geheimnisse der Leute um einen herum. Auch der eigenen Eltern. Oder der Freunde.

Kannst du das mit den Basic Moves noch mal erklären? Kenne ich so noch nicht
Gerne. In jedem Playbook gibt es 2 Leisten mit Zahlen für die Attribute. Man wählt eine davon aus. Weitere Änderungen an den Attributen selbst kann man nicht vornehmen. Man ordnet aber die 5 Attribute den 5 Basic Moves zu. Jedes Attribut darf man dabei nur einmal verwenden. Die Regelmechanik steht komplett in den Moves. Aber jede der 25 Kombinationsmöglichkeiten ist beschrieben (kann jeder nachlesen in dem Character Keeper letzte Seite) und beschreibt quasi den Fluff, wie man sich die Ausführung der Moves vorstellen kann.

In der Praxis sieht das dann so aus: Mein Charakter sitzt in einem Cafe und sieht durch die Fensterscheibe, wie 2 Typen, mit denen er schonmal aneinandergeraten war, mit einem Schraubenzieher einen langen Kratzer in sein Auto machen. Ich will sie angreifen. Ich habe auf den Angreifen-Move das Attribut Rash=Überstürzt Handeln zugeordnet. Also beschreibe ich wie ich ohne nachzudenken durch die Tür nach draußen stürme. Ich würfle eine 10+, d.h. ich mache ihnen eine Condition und erhalte einen Clue. Ich beschreibe wie ich den ersten überrasche und ihm einen Kinnhaken verpasse. Mein Mitspieler, der die beiden spielt beschreibt wie sie wegrennen, und dabei einen Zettel verlieren.

Hätte ich das Attribut Eyes=Wahrnehmung dem Move Angriff zugeordnet, hätte ich das sicherlich anders beschrieben. Vielleicht wäre ich durch die Hintertür rausgeschlichen, hätte gesehen dass einer der beiden eine Brille trägt und hätte die Brille zerschlagen (ihren Schwachpunkt ausgenutzt). Und mir wäre vielleicht aufgefallen, dass die beiden einen bestimmten Clubstempel an ihrem Handgelenk haben.

Hätte ich Hard=Skrupellos zugeodnet, wäre es nochmal anders gewesen.

Letztlich ist es ja ein Spiel, bei dem man ohne Vorbereitung gemeinsam eine Geschichte erfindet. Und da kann so eine indviduelle Herangehensweise an einen Move nochmal einen Extra-Impuls geben.

Offline Katharina

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 987
  • Username: KAW
Re: We Used to be Friends
« Antwort #8 am: 3.10.2022 | 22:50 »

Regltechnische Besonderheiten:
  • Spielleiterlos
  • Mystery- und Hinweis-System nach dem Vorbild von Brindlewood Bay


Denkst du, dass man das System als Vorlage heranziehen könnte, um Brindlewood Bay SL-los zu spielen? Irgendwie sagen mir alte Damen mehr zu als Teenager ;-)[/list]
Mitglied im Rollenspielverein Athenaes Sigel
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu, D&D5
Spielt derzeit: Cthulhu/Fhtagn, Forbidden Lands, English Eerie und (unregelmäßig) Oneshots in neuen Systemen
Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.

Offline Blechpirat

  • Kraaaaah!
  • Administrator
  • Titan
  • *****
  • Treffen vom 23.02.2023 bis zum 26.02.2023!
  • Beiträge: 12.910
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: We Used to be Friends
« Antwort #9 am: 4.10.2022 | 10:08 »
Ihr seid so schlimm. Jetzt will ich es haben.




Offline Olibino

  • Moderator
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 214
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Olibino
Re: We Used to be Friends
« Antwort #10 am: 4.10.2022 | 17:56 »
    Denkst du, dass man das System als Vorlage heranziehen könnte, um Brindlewood Bay SL-los zu spielen? Irgendwie sagen mir alte Damen mehr zu als Teenager ;-)[/list]
    Gute Frage. Ich würde sagen, nur dafür lohnt es sich nicht.
    Aber nach der Erfahrung denke ich auf jeden Fall, dass man Brindlewoodbay spielleiterlos spielen kann.

    Was ich nützlich fand: Wenn man ein neues Verbrechen braucht, dann erschafft jeder Spieler einen kleinen Bestandteil:
    Typ des Verbrechens (Mord, Diebstahl, Erpressung ...)
    Opfer
    Ort
    Erster Verdächtiger
    Wie erfahren die Spielercharaktere davon
    Dadurch erhält man sehr schnell ein interessantes Verbrechen.

    Ansonsten kann man immer wieder gemeinsam überlegen, z.B. was passiert bei einer 6- oder welchen Hinweis könnte man hier finden.

    Offline Katharina

    • Adventurer
    • ****
    • Beiträge: 987
    • Username: KAW
    Re: We Used to be Friends
    « Antwort #11 am: 4.10.2022 | 22:57 »
    Danke!
    Mitglied im Rollenspielverein Athenaes Sigel
    Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu, D&D5
    Spielt derzeit: Cthulhu/Fhtagn, Forbidden Lands, English Eerie und (unregelmäßig) Oneshots in neuen Systemen
    Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.