Autor Thema: Organisation  (Gelesen 46080 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

oliof

  • Gast
Organisation
« am: 27.01.2008 | 10:09 »
Eine Weisheit der Ammeni sagt, dass die Menschen bei einem Fluß immer nur über seine Oberfläche sprechen. Es gibt aber verdeckte Strömungen, Untiefen, versunkene Schätze und messerscharfe Steine darunter. Nur Narren – oder gute Lügner – beschreiben einen Fluß anhand seiner Weite, der Farbe des Wassers, oder der Stärke der Strömung. Ein weiser Schiffsführer weiß alles über einen Fluß, bevor er über ihn spricht.

Genauso verhält es sich mit Gonne-on-Maire, eine Stadt, die die Ufer eines breiten, sumpfig-braunen Flusses säumt, dessen eine Seite die Handelshäuser und Garnisonsbaracken des ammenitischen Matronats beherrschen, genau wie die andere Seite von khaleanischen Klanskriegern wimmelt. Auf beiden Seiten liegen vergiftete Klingen bereit, Gerüchte fluten die Stadt wie eine Springflut – Große Helden werden erwartet und es heißt dass das Konkordat der ammenischen Handelshäuser sich (dieses Mal) ohne Hinterlist geeinigt haben, die khaleanische Hälfte der Stadt ein für alle Mal zu erobern und so einen Brückenkopf für die Invasion in das Waldland aufzubauen. Und dann heißt es noch, ein wundersamer Schatz, eine ganze Bootsladung Mondsilber, sei hier am Grund des Flusses zu finden, als bräuchten die Ammeniten noch mehr Gründe, die Khaleaner zu bedrängen.

Doch die ammenische Seite der Stadt ist in Aufruhr. Lord Duval ist einem feigen Anschlag erlegen; der Attentäter gilt als gefaßt: Ein Elf, den keine Folter brechen kann. Die Frage nach dem Auftraggeber feuert die Gerüchteküche weiter an: Gab es doch einen feigen Anschlag auf Anweisung des Hauses Ruman? Die Infantin dieses Hauses, die zum Herbstfest Gast bei den Duvals war, ist in einen der alten Stadtpaläste gezogen, und von der Dachterasse aus flackert jede Nacht das Feuer, das ihre dekadenten Feiern beleuchtet…

Oder waren es doch die Khaleaner; und wenn ja - womit haben sie den Attentäter entlohnt? Ist es wahr, dass die seltsame Krankheit, die im khaleanischen Teil der Stadt grassiert, den Kenntnissen ammenitischer Giftmischer geschuldet ist? Die Klanskrieger können ihre Heimatland nicht schutzlos zurücklassen, doch ihre Familien siechen dahin… wie lange es wohl dauert, bis sie auf ihren Flößen den Maire überqueren und versuchen, das ammenitische Geschwür niederzubrennen?


Für ein Forenspiel auf Basis dieser Situation suche ich Mitspieler. Das System ist (natürlich) The Shadow of Yesterday, die Welt ist die mitgelieferte Welt Nah – es stehen alle Möglichkeiten aus dem Regelwerk zur Verfügung, Charaktere starten mit 10 Steigerungen. Neue Ideen, die über die Weltbeschreibung aus dem Regelwerk hinausgehen, will ich gerne umsetzen.
« Letzte Änderung: 29.01.2008 | 16:31 von oliof »

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #1 am: 27.01.2008 | 17:14 »
Ich hätte da echt Lust drauf :-)
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Dom

  • Stiftung Rollenspieltest
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dom
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #2 am: 27.01.2008 | 19:44 »
Ich fänd das auch cool... da ich aber noch nie ein Foren-Rollenspiel gespielt habe: Wie viel Zeit nimmt das in Anspruch?

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #3 am: 27.01.2008 | 20:31 »
Das klingt super! Ich würde extrem gerne an dem Spiel teilnehmen. Aber damit kein Unmut aufkommt, würde ich auch gerne vorne weg abklären, was genau Du von den Spielern erwartest - insbesondere hinsichtlich der Häufigkeit und Länge der Beiträge.

Nur zur weiteren Info: Das Regelwerk von TSOY habe ich mir zwar durchgelesen. Ich habe allerdings noch nicht gespielt.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #4 am: 27.01.2008 | 21:55 »
Damit es halbwegs flüssig läuft braucht man 3-4 Spieler die spätestens alle 2 Tage was posten. Wenn man dazu keinen Bock hat, dann sollte man es mit dem Spiel lassen. Am besten wäre so ca. ein Post pro Tag.

Regelkenntnis ist nicht so wichtig, wie die Freude am Schreiben.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #5 am: 28.01.2008 | 08:20 »
Das ließe sich gut bewältigen. Bliebe noch die Frage, was mit Wochenenden ist, die man auf'm Berg, unter Tage, auf dem GROSSEN oder sonst wo verbringt, wo man keinen elektronischen Zugang zur großen Stadt finden wird. Oder muss man beim Einstieg in die Forenrunde einen bindenden Deal mit dem Teufel eingehen, der einem die Seele klaut, falls man in den kommenden Jahren in den Urlaub fährt etc.?  :)
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #6 am: 28.01.2008 | 09:46 »
Was ist wenn die Freundin die Tage hat oder ihre Tante Geburtstag?

Es geht hier um grundsätzliche Zuverlässigkeit und was das Spiel benötigt um erfolgreich zu laufen. Jeder hat Urlaub, muss mal wo hin, oder so viel Stress das er es mal nicht schafft, online zu gehen.

Kurz abmelden und alles ist OK.

Es geht aber um die restlichen 10 Monate im Jahr wo man nicht werg ist, dringend zu einer Party muss oder aufs Treffen/zu einem Con fährt.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #7 am: 28.01.2008 | 10:06 »
Unter diesen Vorzeichen: Ich bin gerne dabei  :) Habe mir das Regelwerk gerade beim Frühstück wieder ein bisschen zu Gemüte geführt und merke, wie sich dieses angenehme Kribbeln einstellt, das mich immer vor dem Start eines neuen Abenteuers umfängt: ungeahnte Möglichkeiten, Ahnungen, Hoffnungen ... Dann warte ich mal ab, ob oliof mich auch einsteigen lässt.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

oliof

  • Gast
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #8 am: 28.01.2008 | 15:21 »
ich ziele eigentlich auf vier bis fünf Spieler, damit's auch ein bißchen komplexer werden kann. Diese Woche bin ich im Außeneinsatz in Mailand, wir sollten der Vorbereitungsphase noch einen oder zwei Tage geben.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #9 am: 28.01.2008 | 15:36 »
Locker bleiben, ich Spiele.....


Ich weiß nicht.

Mal sehen, was die anderen machen.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

oliof

  • Gast
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #10 am: 28.01.2008 | 15:52 »
Das Setting bietet ja verschiedene Möglichkeiten, wie die Gruppe positioniert ist, und was im Fokus der Kampagne steht. Ich hab nur eine ungefähre Vorstellung davon, wie es in Gonne-on-Maire aussieht.

Und dann ist da die Frage nach der Gruppendynamik: Wollt Ihr Vertreter verschiedener Fraktionen spielen, die gegeneinander konspirieren, oder wollt ihr lieber eine Fraktion vertreten, und ich kümmer mich im großen Rahmen um die Opposition? Beides geht, läuft aber auf sehr unterschiedliche Spielstile hinaus.

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #11 am: 28.01.2008 | 15:54 »
Ich will Kalif werden an Stelle des Kalifen!
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

oliof

  • Gast
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #12 am: 28.01.2008 | 15:56 »
Das schließt sich mit keiner meiner Optionen aus – oder will noch jemand Kalif werden?

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.833
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #13 am: 28.01.2008 | 15:56 »
Auch meiner einer meldet hiermit Interesse an!
Habe zwar auch noch bei keinem Foren-RPG mitgemacht, aber das sollte sich machen lassen!


Ich will einfach nur einen neuen Kalifen...  >;D
Und wenn der Jörg das werden will...
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

oliof

  • Gast
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #14 am: 28.01.2008 | 16:01 »
OK, dann geben wir einem evtl. 5ten Mitspieler noch eine Chance, sich anzumelden. Charakterideen können wir hier
diskutieren, oder soll ich schon ein Subforum beantragen, Jörg?

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #15 am: 28.01.2008 | 16:04 »
Ich will einfach nur einen neuen Kalifen...  >;D
Und wenn der Jörg das werden will...

Dann sollten sich unsere Hintergründe schön miteinander verknüpfen lassen! Was willst du sein? Eiskalter Assesine, machthungrige Kurtisane, abgebrühter Leibwächter?


Wenn wir die Spiele beieiander haben, dann bitten wir Boba, für dich den SL Status zu aktivieren. Den Tread aufmachen und Steuern kannst du auch so.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.833
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #16 am: 28.01.2008 | 16:10 »
Gerne, gerne, Jörg...

Muß nochmal nachher ins Buch schauen, was die Kultur so hergibt... aber irgendwas in Richtung kleiner Bruder + Meuchler klingt gut, alles für die Familie. Frauen spielen bin ich nicht gut drin, denke ich, schon lange nicht mehr gemacht... oder es wird doch die kleine Schwester + Meuchlerin...
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #17 am: 28.01.2008 | 16:44 »
Ich würde es bevorzugen, zumindest am Anfang miteinander und nicht gegeneinander zu agieren. Sollten sich aus dem Spiel heraus Loyalitäten verschieben, Konflikte zwischen den PCs auftreten etc., kann sich das dann meinetwegen ändern - gerade der Giftmischer- und Intrigenhintergrund wird sicherlich Versuchungen mit sich bringen, die zu schwerwiegenden Verwerfungen oder auch Feindschaften führen können. Aber das Gefühl ist doch viel intensiver, wenn das Messer im Rücken von der Hand eines langjährigen Vertrauten geführt wird  >;D

@ oliof
Wie sieht Du das mit den verschiedenen Rassen - können wir da letztlich machen, was wir wollen, oder findest Du innerhalb Ammenis sinnvoller, sich auf Menschen und Elfen zu beschränken?
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Joerg.D

  • Foren-Gatling a.D.
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 20.998
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Juhanito
    • Richtig Spielleiten
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #18 am: 28.01.2008 | 16:53 »
Dann lass uns an deiner Kreativität teilhaben Gaukelmeisteer.

Was möchtsest du spielen und wie willst du diese Person mit dem Kalifen und seinem Freund verbinden? Es gibt viele Möglichkeiten.
Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

oliof

  • Gast
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #19 am: 28.01.2008 | 18:06 »
In Ammeni gibt es viele Gründe für Goblins (die gerne als "Haustiere" gehalten werden) und Ratkin (die in den Sümpfen leben und den Zaru helfen). Da spricht also nix gegen. Wenn Du mit den gerade auf der Forge diskutierten Zwergen oder Vulfen kämst - da sehe ich größere (aber keineswegs unüberwindbare) Hürden.

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #20 am: 28.01.2008 | 19:24 »
Ja, als Haustier würde ich mich natürlich ungern halten lassen  ;)

Ich schicke mal einige Überlegungen für einen Goblin ins Rennen, der mehr Ambitionen hat, als nur eine lange Leine. Ich bin gespannt, auf welche Weise wir die einzelnen Überlegungen aufnehmen wollen. Aber vielleicht lässt sich ja die Grundidee, eines redegewandten, manipulierenden und giftmischenden Goblins integrieren.

Arpok ist ein Goblin mit einer Neigung zur ausschmückenden Geschwätzigkeit und einem kreativen Umgang mit der Wahrheit. Dabei versteht er sich darauf, auch die unglaublichsten Geschichten mit einer aufrichtigen Selbstgewissheit zu erzählen, die keinen Zweifel daran aufkommen lässt, dass sich die Dinge genau so und nicht anders verhalten. Sein geschickter, bisweilen äußerst unterhaltsamer Umgang mit Worten und seine liberale Auffassung von Aufrichtigkeit haben es ihm erlaubt, sich trotz der grundsätzlichen Herablassung, die ihm durch die selbstherrlichen Herrscherfamilien entgegengebracht wird, nicht nur verhältnismäßig unbeschadet durchzuschlagen. Ihm ist es inzwischen sogar gelungen, als unterhaltsame Kuriosität und anregender Gesprächspartner geduldet zu werden.
Im Geheimen arbeitet Arpok daran, seine Kenntnisse über die verschiedenen Arten von Kräutern, Giften und Drogen auszubauen, die in Ammeni mannigfaltige Verwendung finden. Dabei hat er es bereits zu einiger Expertise gebracht, so dass er sich durch die Herstellung spezieller Substanzen nicht nur seinen Lebensunterhalt verdienen kann, sondern auch den Respekt verschiedener Käufer genießt, die seine Dienstleitungen zu schätzen wissen.
Die Aussicht darauf, in die höchsten Kreise Gonne-on-Maires vorzudringen, lässt ihn zu einem eifrigen Mitstreiter des Möchte-gern-Kalifen und seines leisen, aber tödlichen Bruders werden – mit dem er bereits verschiedentlich geschäftliche Kontakte hatte. Da Arpoks Unterstützung der Ambitionen des Möchte-gern-Kalifen nur einigen Vertrauten des Möchte-gern-Kalifen bekannt ist, kann er sich weiter ungestört durch Gonne-on-Maires bewegen und sein manipulatives Talent dort zum Einsatz bringen, wo es die meisten Früchte abzuwerfen verspricht. In ihrer Arroganz vergessen die Intrigenspieler häufig, den Goblin ernst zu nehmen. Seine Schmeicheleien verfangen sich allzu leicht.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

oliof

  • Gast
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #21 am: 28.01.2008 | 21:08 »
Klingt sehr gut. Bleibt noch die Frage nach der Sucht des Goblins…

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #22 am: 28.01.2008 | 22:01 »
Na, ich habe das Spiel wie gesagt noch nicht gespielt, sondern nur die Regeln gelesen. Deswegen habe ich keine Ahnung, was alles akzeptabel ist. Meine erste Idee war, dass er jeden Tag lügen muss. Falls man das machen könnte (vielleicht irgendwie genauer definiert, wenn Du das für angemessen hälst; vielleicht muss die Lüge, sollte sie auffallen, tatsächlich zu Unannehmlichkeiten führen - dann würde man ausschließen, dass er einfach irgendwelche Sklaven belügt ...), fände ich das klasse. Wenn's eher nicht passt, dann könnte man auf etwas Profanes wie irgendein Suchtkraut etc. gehen. Oder Du erläuterst mir noch einmal kurz, was man ungefähr beachten muss, und ich überlege dann nochmal neu.

Übrigens sehe ich das bisher alles als vorläufig an. Falls es sich also entweder aufgrund des Settings oder aufgrund der anderen Charaktere anbietet, irgendwelche Änderungen vorzunehmen etc., können wir das gerne machen.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

oliof

  • Gast
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #23 am: 28.01.2008 | 22:11 »
Bei Deinem Charakter-Konzept erscheint mir "Lügen müssen" als Versuch, ein fest verankertes Problemfeld zu umgehen. Diese Sucht ist kein Nachteil im klassischen Sinne von Point-Buy-Systemen, sondern Ausdruck für die besondere Art und Weise, wie Goblins sich von Menschen unterscheiden. Deswegen halte ich  eine Sucht oder einen Zwang, wie ihn ein (halbwegs gesunder) Mensch haben könnte, nicht besonders goblinoid.

Alle Beispiele von erfolgreichen, erinnerungswerten Goblinsüchten hatten bisher eher eine greifbare Komponente; macht ja auch Sinn, weil die Goblins statt körperlicher Verausgabung ihrer Sucht nachgehen, um ihre Elan-Reserve aufzufrischen. Beispiele sind der Thrill, von einer Klippe geworfen zu werden, die Sucht nach Umarmungen, die Sucht nach körperlicher Bestrafung (Hauselfen lassen grüßen), die Sucht nach scharfen Pfefferschoten,…

Ich persönlich sehe auch ein Problem, falls Du Dich je entscheidest, dass Dein Goblin dem Leiden erliegt - wobei dass ja Drama wäre, dass Du Dir selbst einbrockst, da kann ich dann nix für (-:

Soweit mein Appell an Deine Kreativität. Wenn Du keinen Charakter mit einer offensichtlichen, körperlichen Schwäche spielen möchtest, ist ein Goblin vielleicht nicht ganz das richtige - ich lass mich aber gerne überzeugen, im Unrecht zu sein!

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [TSOY] Gonne-on-Maire - Forenspiel auf Nah
« Antwort #24 am: 28.01.2008 | 22:15 »
Dank Dir für die Klarstellungen. Ich wollte tatsächlich nichts umgehen, sondern weiß es halt nicht besser (ob mich das entschuldigt oder nur noch tiefer reinreißt, kann man sich natürlich auch fragen  :) ). Ich werde mir etwas Passendes überlegen (hoffentlich) und dann Bericht erstatten.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske