Autor Thema: Foren RPG  (Gelesen 5050 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Foren RPG
« am: 3.12.2008 | 15:13 »
Hiho,

nachdem ich mir einige Gedanken zum Thema Foren Rollenspiel gemacht habe und auch mal bei konkreten Punkten nachfragte, habe ich jetzt einen ersten Wurf für ein Spielsystem nur für Foren gewagt.

Zu finden ist das Teil hier: Foren RPG (500 kB).

Freue mich über Feedback und Ideen dazu. Zwei Dinge vorweg:

Es ist m.E. etwas lang mit gut 8 Seiten. Was kann man kürzer erklären / ganz weglassen?
Außerdem hat das Teil noch kein echtes Layout, damit fange ich erst an, wenn der Inhalt passt. Dann evtl. auch mit Screenshots für die Beispiele ...
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

Heretic

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #1 am: 3.12.2008 | 15:18 »
Denkst du echt, dass das nötig ist?
Sowas spricht man immer direkt mit der Gruppe ab, deswegen find ichs etwas krude, wenn man da einen Standard schaffen will.
 

Kelzas

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #2 am: 3.12.2008 | 15:20 »
Cool dass du dir solche Mühe machst. Für einen ersten Entwurf: Sehr geil^^

Was ich an Forenrollenspielen generell eher weniger gut finde ist aber die Sache mit den Werten. Ich weiß nicht aber macht es einen extrem großen Unterschied, wenn ich bsp. "Reiten" 4 oder 3 habe? Und wenn ja, wie soll das zwischen SL und den Spielern funktionieren? Es kann ja sein, dass sich der Spieler unter 3 Punkten etwas anderes vorstellt als der Sl.

Online Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.838
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Foren RPG
« Antwort #3 am: 3.12.2008 | 15:23 »
Denkst du echt, dass das nötig ist?
Sowas spricht man immer direkt mit der Gruppe ab, deswegen find ichs etwas krude, wenn man da einen Standard schaffen will.

Scheinbar denkt er schon dass es sich lohnt das zu schreiben (sonst haette er es nicht gemacht).

Ist ja nicht so dass bloss weil er so einen Text geschrieben hat der gleich in Stein gemeisseltes Gesetz ist und von jedem genutzt werden muss, aber es ist schonmal eine Basis auf der sich Detailabsprachen fuer bestimmte Runden (in denen vielleicht Sonderfaelle zu beachten sind die im Grundtext nicht angesprochen waren) deutlich schneller machen lassen als wenn jeder jedesmal bei Null anfaengt.

:d
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Heretic

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #4 am: 3.12.2008 | 15:23 »
Und der Probenabschnitt ist unnötig, da es Boards mit Würfelbots gibt, mit denen man nicht bescheissen kann.

@Selganor: Sehe ich komplett anders.
MEHR Regelwerk muss nicht gleichbedeutend mit "besserem" Spiel sein.

« Letzte Änderung: 3.12.2008 | 15:26 von Heretic »

oliof

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #5 am: 3.12.2008 | 15:29 »
Ganz hübscher Ansatz, auch der Zufall, der abhängig von Forenmetriken reinkommt. Im Zweifelsfall würde ich aber ein Würfeltool vorziehen.

Zum Thema In-Game/Out-Game würde ich sagen, dass es schwierig ist, dass an zwei verschiedenen Stellen Out-Game Informationen zu finden sind. Das synchronisiert sich schlecht. Für den Lesegenuss (ja, Forenspiele haben "Zuschauer"/"Leser") ist meiner Erfahrung nach die Trennung in zwei verschiedene Threads recht praktikabel.

Nebenbei: In IRC-Runden geht mir das ganz anders, da will ich Out-Game und In-Game Informationen gleichzeitig sehen können, weil es sich eh schon so schlecht synchronisiert… dort setze ich Out-Game normalerweise in doppelte eckige Klammern: [[]]. Ist aber ein anderes Medium.

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: Foren RPG
« Antwort #6 am: 3.12.2008 | 16:07 »
Denkst du echt, dass das nötig ist?
Nö. Außer Atmen ist nichts nötig. Und Trinken sollte man ab und an, etwas essen ist auch nicht schlecht. Alles andere ist Zeitvertreib.

Sowas spricht man immer direkt mit der Gruppe ab, deswegen find ichs etwas krude, wenn man da einen Standard schaffen will.
Krude? Eigentlich hatte ich gehofft, dass es weder unverdaulich noch grausam sei. So kann man sich täuschen.
Wider besseren Wissens frage ich trotzdem: Worauf beziehst du dich mit "Sowas"? Das gesamte System, frei nach dem Motto "lasst uns darüber reden" oder die Formalia oder die Proben oder was genau?

Nun zum ernsthaften Teil:
Was ich an Forenrollenspielen generell eher weniger gut finde ist aber die Sache mit den Werten. Ich weiß nicht aber macht es einen extrem großen Unterschied, wenn ich bsp. "Reiten" 4 oder 3 habe? Und wenn ja, wie soll das zwischen SL und den Spielern funktionieren? Es kann ja sein, dass sich der Spieler unter 3 Punkten etwas anderes vorstellt als der Sl.
Ich sehe dein Problem: Es ist die Frage, was kann ich mit Reiten 3 machen? Kann ich mich damit im Schritt auf dem Pferd halten oder in vollem Galopp über die Feinde sprengen? Es gibt ja keine Modifikatoren, mit denen man hier korrigierend eingreift, und wenn - wer würde sie festlegen?
Hmmm, ich denke, dass man die Modifikatoren weiterhin weglässt, dann aber überlegen muss, wann eine Probe nötig wird. Nicht einfach, ich denke mal drüber nach.

Ganz hübscher Ansatz, auch der Zufall, der abhängig von Forenmetriken reinkommt. Im Zweifelsfall würde ich aber ein Würfeltool vorziehen.
Das wird einigen so gehen, aber es sollte nicht nötig sein, irgend ein externes Tool zu nutzen. Übrigens kam die Idee nicht von mir, das war einer der Vorschläge im "was für Vorteile hat ein Forum"-Thread.

Zum Thema In-Game/Out-Game würde ich sagen, dass es schwierig ist, dass an zwei verschiedenen Stellen Out-Game Informationen zu finden sind.
Das stimmt. Ich denke, dass einige Informationen zu wichtig sind, als dass man sie ins Outgame schieben möchte, wie z.B. die Probe: Denn der nachfolgende Eintrag soll ja das Ergebnis zur Probe enthalten. Das würde sonst zu leicht übersehen. Aber man kann genau vorschreiben, welche Out-Game Infos im Spielthread "erlaubt" sind.
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

ChristophDolge

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #7 am: 3.12.2008 | 16:42 »
List sich schonmal recht gut, und macht Lust, das Ganze zu testen. Statt "zweiter Post einer neuen Seite" könntest du auch sagen "alle zwanzig Posts" - den zumindest auf Tanelorn sind die Posts nummeriert (und könnten auch durch die Schreiber in jedem anderen Forum nummeriert werden).

Wie sähe eine Version mit Spielleiter aus? Oder zählt das für dich zu den Nachteilen eines Foren-RPGs (Mehrbelastung des Spielleiters).

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: Foren RPG
« Antwort #8 am: 3.12.2008 | 16:53 »
Statt "zweiter Post einer neuen Seite" könntest du auch sagen "alle zwanzig Posts" - den zumindest auf Tanelorn sind die Posts nummeriert
Gute Idee, und viel leichter zu formulieren. Dann heißt es "alle zwanzig Posts" mit Fußnote falls das Forum die Posts nicht anzeigt, können sie sich auf Threadlänge einigen und bla.

Zitat
Wie sähe eine Version mit Spielleiter aus? Oder zählt das für dich zu den Nachteilen eines Foren-RPGs (Mehrbelastung des Spielleiters).
Ich habe darüber nachgedacht, ob man einen Spielleiter will oder nicht, und mich dagegen entschieden, weil mir das Risiko zu groß scheint, dass der Spielleiter zum Flaschenhals wird.
In einer Version mit Spielleiter könnte ich mir vorstellen, dass dieser alle zwanzig Posts die Situation verschärfen muss, während die Spieler verzweifelt versuchen, sie zu entschärfen. Dafür braucht man dann keine Zeitmessung mehr, denn Druck sollten sie dann ganz von selbst haben ;)
Abgesehen davon wäre es wahrscheinlich ziemlich ähnlich, der SL würde Proben auswerten, Wenden fallen weg, etc.
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

oliof

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #9 am: 3.12.2008 | 16:55 »
Bei der durchschnittlichen Postingfrequenz in Forenrollenspielen wird der SL nur dann Flaschenhals, wenn er weniger als 2 Postings am Tag schafft.

Ein Abschnitt darüber, wie man erkennt, ob ein Spiel läuft oder nicht, wäre auch nicht schlecht.

Hast Du Dir eigentlich die verschiedenen Forenspiele hier im Forum angeschaut, um die Regeln zu … äh … kondensieren, oder hast Du Dir das alles von vorne ausgedacht?

Kelzas

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #10 am: 3.12.2008 | 20:07 »

Nun zum ernsthaften Teil:Ich sehe dein Problem: Es ist die Frage, was kann ich mit Reiten 3 machen? Kann ich mich damit im Schritt auf dem Pferd halten oder in vollem Galopp über die Feinde sprengen? Es gibt ja keine Modifikatoren, mit denen man hier korrigierend eingreift, und wenn - wer würde sie festlegen?
Hmmm, ich denke, dass man die Modifikatoren weiterhin weglässt, dann aber überlegen muss, wann eine Probe nötig wird. Nicht einfach, ich denke mal drüber nach.


Hm also wie ich das sehe könnte doch vielleicht der Foren- bzw. Gamemaster einfach eine Skala mit den einzelnen Erläuterungen für die Werte machen. Das Problem is dann wahrscheinlich, dass die Spieler nach ner Zeit die Lust verlieren sich daran zu halten, es sei denn, man kann diese Werte aufbessern. Ich habe irgendwie die Befürchtung dass sowas die Fähigkeiten zu stark eingrenzen würde, andererseits ist es auch gut so, sonst würden sich die Spieler selbst überpowern... Hm auch ich werd mir mal weitere Gedanken drüber machen...

Heretic

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #11 am: 4.12.2008 | 01:02 »
Nö. Außer Atmen ist nichts nötig. Und Trinken sollte man ab und an, etwas essen ist auch nicht schlecht. Alles andere ist Zeitvertreib.
Krude? Eigentlich hatte ich gehofft, dass es weder unverdaulich noch grausam sei. So kann man sich täuschen.
Wider besseren Wissens frage ich trotzdem: Worauf beziehst du dich mit "Sowas"? Das gesamte System, frei nach dem Motto "lasst uns darüber reden" oder die Formalia oder die Proben oder was genau?
Alles.
Schau dir mal das RPG im Online-Games-Forum im DnD-Gate an, dann verstehst du vielleicht, was ich meine.

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 9.938
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Foren RPG
« Antwort #12 am: 4.12.2008 | 01:45 »
meiner erfahrung nach wollen viele spieler nicht irgendein rudimentäres allgemeinsystem spielen, sondern gern etwas "offizielles", das sie entweder kennen oder mal testen wollen. ausnahmen gibt es natürlich immer.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: Foren RPG
« Antwort #13 am: 4.12.2008 | 09:39 »
@Heretic: Habe verstanden. Die Foren auf DnD Gate sind genau so wie alle Forenspiele, die ich bisher gesehen habe. Damit habe ich dich verstanden, sehe es aber anders.

@Jasper:
Ja, gibt es auch. Wobei man meiner Meinung nach die Regeln in einem Forum schlecht testen kann, weil Foren dafür nicht direkt genug sind. Ein Setting kann man natürlich auch mit meinem System antesten - ist aber nicht mehr das gleiche.

@Oliof: Der SL wird auch dann der Flaschenhals, wenn er mal krank / in Urlaub oder so ist. Die Foren RPGs, die ich bisher erlebt habe, dauerten meist mehrere Monate, da kommt das schon mal vor (und oft genug kam das Spiel nach seiner Abwesenheit nicht mehr hoch).

Die Ideen basieren hauptsächlich auf meinen Erfahrungen und den oben verlinkten Threads. TSOY hier im Forum habe ich ein bisschen angeschaut / mitgelesen, außerdem die Vampire-Kampagne bei den Nachbarn. Aves-Reich (oder so ähnlich) hatte eine Menge von DSA Forenspielen, habe ich auch ein bisschen reingeschnuppert.
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

Offline Das Grauen

  • Famous Hero
  • ******
  • ...ist kurzsichtig!!!
  • Beiträge: 2.025
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Das Grauen
    • Runde der Ringgeister e.V.
Re: Foren RPG
« Antwort #14 am: 4.12.2008 | 11:30 »
Ein feines Teil, das du da ablieferst, ist gerade zu empfehlen, wenn man ein neues Foren-Rollenspiel starten möchte und nicht über die Anfangsprobleme stolpert, die vielen schon entgegengeschwappt sind. Ich werd's auf jeden Fall genauer anschauen und mir das ein oder andere kleine Detail abschauen.

Danke!  :)
Humor und Humus – beide sind fruchtbar.
~ Hermann Lahm

Heretic

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #15 am: 4.12.2008 | 21:39 »
@Heretic: Habe verstanden. Die Foren auf DnD Gate sind genau so wie alle Forenspiele, die ich bisher gesehen habe. Damit habe ich dich verstanden, sehe es aber anders.
Ja, nur dass das DnD-Gate einen funktionierenden Würfelbot hat, was einige deiner Passagen in besagtem PDF eigentlich unnötig macht.
Deine Idee ist gut, aber mMn zun unpraktikabel.
Wer hat schon Bock, sich 11 Seiten als PDF durchzulesen, von denen vielleicht maximal 2-3 hilfreich sind?

« Letzte Änderung: 4.12.2008 | 21:42 von Heretic »

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: Foren RPG
« Antwort #16 am: 5.12.2008 | 07:55 »
Du offensichtlich nicht, denn sonst hättest du gemerkt, dass es "nur" gute 8 Seiten sind. Ach, ein, zwei Seiten wirst du jetzt sagen - ich sage: Immerhin um etwa 30% übertrieben. :D

Wenn die Alternative zum Würfelbot dein Hauptproblem ist, dann bin ich immerhin beruhigt. Wie du vielleicht weißt, gibt es unterschiedliche Spielweisen, und mir scheint, dass wir beide da grundlegend anderen Stilen folgen. Dementsprechend möchte ich mich entschuldigen, dir so viel deiner wertvollen Lebenszeit geraubt zu haben, die du zum Lesen von 8 Seiten + 1 Absatz benötigst. Ich werde das nächste Mal vielleicht versuchen, die Zielgruppe deutlicher herauszuarbeiten, damit du im Vorfeld merkst, ob der Text für dich interessant sein kann.
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

Ein

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #17 am: 5.12.2008 | 09:13 »
So ich habe es mir jetzt mal in Ruhe angesehen.

Zuerst einmal würde ich dem Kind einen anderen Namen geben. Man denke an ein Pen&Paper-Rollenspiel, das Pen&Paper-Rollenspiel heißen würde.

Bei den Schreibkonventionen würde ich noch hinzufügen, dass wenn längere OOG-Beiträge zu einem Ingame-Beitrag geschrieben werden, es sicherlich von Vorteil ist, in letzerem einen Link zu diesem zu setzen.

Diskussionen zu den Charakteren sollten eher direkt in den Charakterthreads geführt werden, da es sonst recht inflationär wird.

Das mit der Ver/Entschärfung auf der neuen Seite finde ich eine sehr gute Idee. Generell scheint das Episodenhandling recht durchdacht.

Das mit den Charakterwerten würde ich mir noch einmal ansehen. Eine neue Fertigkeit auf 1 erscheint mir recht sinnlos. (20% Chance) Ich würde eher 2-3 vorschlagen.

Sehe ich das richtig das bei der Vergabe der schlechten Eigenschaft und dem Steigern jeder Spieler immer zu genau einem anderen Charakter kommentiert?

Resüme: Schöner Beitrag. Scheint mir durchaus wert, es einmal auszuprobieren.

ChristophDolge

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #18 am: 5.12.2008 | 11:22 »
Ich würde eigentlich komplett auf das Prüfen von Charakterwerten verzichten und das ganze lieber über Erzählrechte regulieren. Also: Wer darf was für Elemente einführen? Wer darf eskalieren? Wer darf deeskalieren oder sogar resolvieren?

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: Foren RPG
« Antwort #19 am: 5.12.2008 | 11:47 »
@Ein:
Mit dem Namen hast du Recht, daran habe ich auch schon gedacht. Dummerweise fällt mir kein besserer ein. Ich bin für Vorschläge offen.

Charakterdiskussionen wollte ich gerne aus dem Charakterthread raushalten, damit sich ein Charakterthread im Laufe des Spiels auch ein bisschen wie eine Biographie liest. Mit inflationär meinst du die Anzahl der Out-Game-Threads, oder? Wenn man einen einzigen Thread für Charakterdiskussionen erlaubt, dann sollte das gehen.

Bei den Charakterwerten ist die 1 tatsächlich niedrig, andererseits frage ich mich, ob die neue Eigenschaft nicht zu viel im Vergleich zur Steigerung hat? Oder sollte die Steigerung einer Eigenschaft +2 sein? Andererseits steigert man voraussichtlich nach jedem Thread, von daher sollte es ohnehin schon recht schnell vorwärts gehen.

Kommentare zu den Charakteren: Ja, siehst du richtig. Kann ich schauen, dass ich das klarer formuliere.

@Christoph:
Wie würdest du die Zuordnung der Erzählrechte regeln?
Auch frage ich mich, ob es bei Verzicht auf Proben noch RPG ist, oder schon kollaboratives Geschichtenerzählen? Die Grenze ist sicher fließend, aber für mich spielt der eigene Charakter mit bestimmten Fähigkeiten und seiner Entwicklung eine zentrale Rolle. Daher habe ich auch Werte und Proben mit übernommen.
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

ChristophDolge

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #20 am: 5.12.2008 | 18:32 »
Zitat
aber für mich spielt der eigene Charakter mit bestimmten Fähigkeiten und seiner Entwicklung eine zentrale Rolle. Daher habe ich auch Werte und Proben mit übernommen.

Für diesen Zweck reichen aber imho keine drei Werte aus - ein bisschen mehr Tiefgang sollte es, wenn es Proben geben soll, schon haben.

Ein

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #21 am: 6.12.2008 | 09:59 »
@der.hobbit
Char-Thread

Okay, wenn es sich wie eine Bio lesen soll, klar, dann macht das Sinn. Vielleicht dann wirklich ein einziger Charakterdiskussionsthread.

Neue Skills

Ich würde wahrscheinlich einfach sagen, neuer Skill startet auf 2. Damit es sich wenigstens halbwegs lohnt. Und die Steigerungen weiterhin bei +1 belassen.

Was ist eigentlich wenn man einen Skill nicht hat? Automatischer Fehlschlag?

@CDolge
Over the Edge kommt mit einem einzigen Wert aus.

ChristophDolge

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #22 am: 6.12.2008 | 19:00 »
Zitat
Over the Edge kommt mit einem einzigen Wert aus.

Dann lass mich bitte meine Aussage korrigieren:
Man benötigt mehr als nur drei statische Werte. Wenn die Werte dynamisch sind (Ressourcen), ist es etwas völlig anderes.

Btw: Bei Over the Edge zähle ich vier Werte (drei traits und 1 flaw).

Ein

  • Gast
Re: Foren RPG
« Antwort #23 am: 8.12.2008 | 21:16 »
Stimmt, es sind vier bei OtE. Eigentor. Allerdings bin ich da immer noch anderer Meinung.

Offline Silent

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.250
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althena
Re: Foren RPG
« Antwort #24 am: 9.12.2008 | 01:13 »
Das Konzept klingt auf jedenfall interessant und ich bin mal gespannt wie sich das entwickelt ^^
>Werbefläche zu vermieten<

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: Foren RPG
« Antwort #25 am: 12.12.2008 | 21:35 »
So, jetzt hat es doch etwas länger gedauert - leider. Aber seit ein paar Sekunden ist eine neue Version unter altem Link zu finden. Das meiste Feedback habe ich integriert, am schwersten tue ich mir noch mit dem Proben.

Meine - wahrscheinlich sehr unglücklich formulierten - Gedanken dazu sind:

Da das Spiel SL-los ist (und dass der SL der Bottleneck sein kann habe ich gerade wieder im SR Forenspiel erlebt), schreibt niemand einem anderen die Probe vor. Vielmehr kann jeder Spieler entscheiden, dass er jetzt eine Probe will, somit seine aktuelle Fortführung der Erzählung in der Luft schweben lassen, und der nächste Spieler erzählt dann unter Einbeziehung des zufälligen Ergebnisses weiter. Dabei ist es nicht relevant, was gerade getan wird. So kann ein Spieler einen wilden Ritt einfach glücken lassen, aber bei einem Sonntagsausflug mit Damen eine Reitenprobe nutzen.

Ich vermute, dass das ausreicht. Es ist schon sehr dicht an Christophs Vorschlag, ganz auf Werte / Proben zu verzichten, aber ganz so weit möchte ich nicht gehen.

Was denkt ihr?
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!