Tanelorn.net

Autor Thema: Das Notizzettel-Projekt  (Gelesen 13950 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jcorporation

  • Anti-Rollenspieler
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.470
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jcorporation
    • jcgames - freie rollenspiele
Das Notizzettel-Projekt
« am: 16.11.2009 | 22:01 »
Der Notizzettel ist ein Communityprojekt zur Erweiterung der Doppelseite des Weltenbuchs. Jeder kann hier mitwirken oder auch im Wiki Texte ergänzen.

URL: http://das.weltenbuch.de/wiki/notizzettel/index.html
jcgames - meine freien Rollenspiele

Offline Aramoor

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Aramoor
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #1 am: 16.11.2009 | 22:12 »
So. Dann fang ich ma an: Ich wäre dafür, den Notizzettel zu einem Horrorbereich zu machen. Denn es soll ja eine Erweiterung sein und da fände ich es langweilig, wenn es einfach unr eine Grundflächenvergrößerung darstellen würde. Und da ich mal annehme das im Weltenbuch die SonneGlühbirne von Osten nach Westen "wandert", wäre ja sowieso ein Teil eines, unten an das Weltenbuch drangeklebten, Zettels stets im dunkeln. Perfekte Grundlage für Horror.
Außerdem wäre es nützlich, wenn der Notizzettel in der Mitte des Buchs angegklebt wäre, denn dann könnte das Rinnsal nach dem Sturz in die Pfalzschlucht, weiter zum Notizzettel fließen. Und zack ham wir die Verbindung!

So! Und jetzt sagt mal alle wsa ihr von meinen Ideen haltet.
"Es ist sinnlos sich verrückt zu machen, indem man versucht, sich davor zu bewahren, verrückt zu werden. Da könnte man genausogut einfach klein beigeben und sich die Vernunft für später aufheben." (Ford Prefect; Per Anhalter durch die Galaxis)

Offline The_Muh

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 32
  • Username: The_Muh
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #2 am: 16.11.2009 | 22:25 »
Ich als "vater des Notiz-zettels" find die idee mit dem Horror super... frage an den Welten-buch-erfinder: was befindet sich außerhalb des Buches? Nebel? Dunst? etc? Wenn ja: prima grundlage um zu erklären warum auf dem Notizzettel ständig ein leichter dunst / nebel ist... lässt sich aber bestimmt auch anders erklären.

Offline jcorporation

  • Anti-Rollenspieler
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.470
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jcorporation
    • jcgames - freie rollenspiele
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #3 am: 16.11.2009 | 22:30 »
Eigentlich dachte ich, dass das Buch auf einem Schreibtisch liegt, auf dem auch die Leselampe steht.
jcgames - meine freien Rollenspiele

Belchion

  • Gast
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #4 am: 16.11.2009 | 22:41 »
Wenn der Notizzettel etwas vom Weltenbuch wegzeigt, kann es ja durchaus in der Nähe des Aschenbechers hängen. Die darin rauchende Zigarette würde einen ständigen Dunst gut erklären.

Offline The_Muh

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 32
  • Username: The_Muh
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #5 am: 16.11.2009 | 22:51 »
Eigentlich dachte ich, dass das Buch auf einem Schreibtisch liegt, auf dem auch die Leselampe steht.

*dong* Nartürlich =)

Die idee mit dem Aschenbecher ist gut... vielleicht könnte man auf dem Notiz-zettel auch ein Paar tabak-plantagen/-mienen unterbringen...

Offline Aramoor

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Aramoor
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #6 am: 17.11.2009 | 10:15 »
Tabakmienen gefallen mir!  ;D Hört sich klasse an. Ich hab mir auch ein paar Gedanken gemacht wie der Notizzettel entstanden ist:
Der Notizzettel enstand in den Anfangszeiten der Weltenbuch-Entstehung. Die Autorin war sich in vielen Dingen noch unsicher und einige Dinge gerieten ihr zu düster und böse. Diese Ideen verbannte sie auf einen Zettel, auf das sie niemals entstehen würden. Diesen Zettel klebte sie auf die Unterseite des Buches, weit weg von der Doppelseite. DOch als der Leser das Buch aufschlug, erwachte auch der Notizzettel zu unheiligem Leben. Und da dort nie der Lektor am Werke war, konnte hier der Fehlerteufel schalten und walten wie er wollte. Er schuf eine Umgebung, die noch grausiger war als die einstigen Ideen der Autorin.
Als die guten Götter dies sahen, versuchten sie ihr nötigstes um zu retten, was noch zu retten war. Denn auch einige gute Rassen, hatte es mit den Ideen der AUtorin auf den Notizzettel verschlagen. Für sie schuf sie zusammen mit den anderen guten Göttern die Dämmerlande im Süden des Notizzettels. Dort siedelte sie zur Unterstützung noch einige andere gute Rassen an, um gegen das wachsende Übel anuzukämpfen Aber da der Fehlerteufel einen solchen Vorsprung hatte, gelang es den Verfechtern des Gutens lange nicht zu obsiegen. Erst seit einigen Jahrzehnten, gelang es ihnen zumindest einen Ausgleich zwischen Licht und Dunkelheit zu schaffen. So herrscht auf dem Notizzettel ein zerbrechlichees Gleichgewicht, dass jederzeit zu kippen droht, was eine Beendigung des zeitweisen Waffenstillstands zur Folge hätte...

Dann etwas mehr zur Umgebung, so wie ich sie mir vorstelle(Hier sinds nur grobe sachen, mehr sind mir ncoh nciht eingefallen...) :
Der Notizzettel klebt an der Unterseite des Weltenbuches, direkt an der Falz. Auf einem Teil des Notizzettels herrscht ewige Finsternis, da dass Buch ständig seinen Schatten darauf wirkft. Allerlei dunkle Gestalten des Fehlerteufels treiben sich auf der Oberfläche herum: Vampire, Wer?-Wölfe, Hirngespinste und andere Keraturen des Bösen. Mitten über den Notizzettel fließt der Faulstrom. Er entspringt aus dem Rinnsal, anchdem es in die Falzschlucht hinuntergestürzt und dann auf den Notizzettel weitergeströmt ist. Dort durchläuft ess erst die Schwefelanhöhen, um dann, mit seinem charakteristisichen Gestank und hoch giftig, als Faulstrom hervorzutreten. Ers weiter im Süden, nahe den Dämmerlanden, hat sich der Gestank und das Gift soweit abgeschwächt, dass man aus dem Fluss trinken kann.
Zu den Dämmerlanden: Die Dämmerlande liegen im Süden des Notizzettels und werden von flachen, oft sumpfigen Ebenen beherrscht. Nur im äüßersten Südosten findet man die Raucherlunge: Eine Gebirgskette, voll teils aktiver Vulkane. Ebenfalls in den Raucherlungen, befinden sich die Tabakmienen. Dort wird ein Mineral abgebaut, dass, in verarbeiteter Form, von vielen Bewohnern des Notizzettels geraucht und als Genussmittel geschätzt wird. Auch wird ihm von vielen Wissenschaftlern eine heilende Wirkung zugeschrieben. Dass genauso viele Forscher behaupten, dass er das Leben sogar verkürzt, ignorieren die Konsumenten des Tabaks freilich.


So! Das wars erstmal an Ideen. Sagt mal was ihr von haltet!
"Es ist sinnlos sich verrückt zu machen, indem man versucht, sich davor zu bewahren, verrückt zu werden. Da könnte man genausogut einfach klein beigeben und sich die Vernunft für später aufheben." (Ford Prefect; Per Anhalter durch die Galaxis)

Offline The_Muh

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 32
  • Username: The_Muh
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #7 am: 17.11.2009 | 12:47 »
Die beschreibung der Gegend ist durchaus O.K., aber die Entstehung des Zettels gefällt mir persönlich nicht... nach meiner Idee ist der Zettel eher neueren Datums, da das Weltenbuch an sich ja schon fertig ist... Warum das ganze trotzdem so düster ist? Zum einen fällt wenig licht der Lampe auf den Zettel (bis auf die nördlichen gegenden des Zettels), zum anderen der einfluss des Aschenbechers (vielleicht inspiration für einen neuen Gott?).

Zur entstehung... die Idee das der Fehlerteufel für den Notizzettel verantwortlich ist, ist schon ganz ok... aber ich würd es nicht ganz so abgedroschen machen, der rest des Weltenbuch ist zwar Klischee-haft, aber bei weitem nicht so kitschig. Vielleicht hat der Autor ein paar ergänzende Ideen vermerkt, doch genau an dem Tag viel die Lampe aus (sonnen... ähh lampenfinsternis) und der Fehlerteufel verunstaltete die ergänzungen des Autors, als dieser Machtlos mit der Technik... ich meine Lampe ring....

noch nicht ganz rund, aber ist ja nur eine Idee... =)

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 5.339
  • Username: Waldviech
    • Das Rieslandprojekt
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #8 am: 17.11.2009 | 12:56 »
Mal ne Frage nebenbei: Muss (müssen) der (die) Notizzettel zwangsläufig auch das Fantasygenre abgrasen ? Was, wenn es auf dem Notizzettel eine total klischehafte "amerikanische Großstadt der 30iger" gäbe ? Voller Gangster und kettenrauchender Detektive ? Oder eine postapokalyptische Wüste mit den abgedroschensten Rocker- und Roadwarrior-Themen ?
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden !

Komm in´s  RIESLAND !

Offline Aramoor

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Aramoor
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #9 am: 17.11.2009 | 14:36 »
Ich glaube es muss nicht unbedingt Fantasy sein, glaube ich. Vorerst gibt es ja nur einen Notizzettel und der ist bisher horror. Wenn natürlich viele Leute keinen Horror sondern etwas nicht fantasymäßiges haben wollen, ist das denke ich mal auch ok.

@The_muh: Jo, kann sein, dass es ziemlich abgedroschen geraten ist. Ich hab einfach mal drauf los geschrieben^^. Das ganze ist mir durch den Kopf gegangen, also hab ichs reingepostet. kann man ja alles modifizierne war nur ein Hirngespinst. ;D
Ich glaube wir sollten noch was klären: Klebt der Zettel oben oder unten(oder besser: im Norden oder im Süden) am Weltenbuch? Denn das entscheidet ja, welche Gebiete im hellen sind und welche im dunkeln. In meiner Vorstellung ist er unten, in deiner glaube ich oben.
Die Frage ist natürlich, ob es Lampenfinsternissen gibt. Das wäre für die Bewohner der Doppelseite sicher ein einschneidendes Erlebnis. Denn oft kann es nciht vorkommen, sonst würde der Fehlerteufel andauernd alles verhunzen. Natürlich tut der Aschenbecher und die dunkle Lage noch das Ihre dazu, aber trotzdem... 

Ich hab aber grad ein Problem: Mir gefällt sowohl meine eigene Idee, als auch deine Idee sehr gut!  ~;D
Mir ist beides recht.  Ich würd sagen: Einfach mal abwarten was andre sagen...
"Es ist sinnlos sich verrückt zu machen, indem man versucht, sich davor zu bewahren, verrückt zu werden. Da könnte man genausogut einfach klein beigeben und sich die Vernunft für später aufheben." (Ford Prefect; Per Anhalter durch die Galaxis)

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #10 am: 17.11.2009 | 14:50 »
Mir gefallen auch beide Ideen gut. - Also einfach auswürfeln, welche wir nehmen. :)
(Die andere Idee kann ja als Legende weiter existieren.)

Noch etwas zur Gegend:
Der Nebel dort hat eine berauschende, aber auch zugleich schädigende Wirkung auf normale Bewohner, die sich dorthin verirren. Sie regenerieren wesentlich schlechter.
Tiere und Pflanzen, die in der Gegen gebären, kommen mutiert und grässlich entstellt zur Welt, da der Fehlerteufel auch heutzutage noch regelmäßig zuschlägt.

Und dann gibt es die sich unaufhaltsam ausbreitenden Aschelande:
Ein bisschen Asche ist von der Zigarette auf den Notizzettel gefallen und den Zettel angekokelt. Und da hier nie das Auge des Lesers hinschaut, breitet sich das kokelnde Feuer unaufhaltsam aus. (Zugegeben, die Ausbreitung ist recht langsam, aber es gibt bisher keine Möglichkeit, es endgültig zu löschen.)

Es gibt eine Geheimgesellschaft, die es sich zum Ziel gesetzt hat, den Fluß umzuleiten, um das Feuer in den Aschelanden endgültig zu löschen. Aber bisher sind sie nicht sehr erfolgreich.

Belchion

  • Gast
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #11 am: 17.11.2009 | 17:03 »
Mal ne Frage nebenbei: Muss (müssen) der (die) Notizzettel zwangsläufig auch das Fantasygenre abgrasen?
Nö. Es spricht auch nichts dagegen, wenn es neben dem Notizzettel noch andere Nebengebiete gibt - Ragnarok hat ja schon mal ein Dinosauriersachbuch angedeutet, das der Sohn des Lesers neben dem Weltenbuch liegenlassen hat. Potenziellen Fremdgenrebesuche(r)n sind da keine Grenzen gesetzt.
« Letzte Änderung: 17.11.2009 | 17:58 von Belchion »

Offline The_Muh

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 32
  • Username: The_Muh
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #12 am: 17.11.2009 | 17:45 »
In meiner Idee klebt der Notiz-zettel unten, dort wo das Rinnsal in die pfalz fließt, und zwar so, das ein wenig des Rinnsals statt in die Pfalz, auf den (bzw über den) Notiz-zettel fließt, aber eben nur ein bischen.

Die idee mit den aschelanden ist super... gefällt mir sehr gut... allerdings würde ich sachen das nur die rechte oder linke untere ecke des zettels betroffen sind. Und der Zettel kohlt nicht komplett durch, sondern bleibt intakt, nur eben verbrannt (damit keine löcher in der welt auftauchen und man vom Buch fällt)

 Das der dunst sich direkt schädlich auswirkt sagt mich allerdings nicht ganz so zu, ich würde sagen, das man 2W6 stunden immer wieder hustet nachdem man den Dunstigen bereich betreten hat, und nach 1W6 tagen eine Lungenentzündung bekommt, nach 1w6 wochen wird man dann abhängig vom dunst, bekommt dafür aber keine lungenentzündung mehr. (aber die lebenserwartung sinkt). Für fliegende wesen gelten zusätzlich die regeln für nebel, was das fliegen angeht (schlechte sicht usw).

Das mit den Mutanten, verursacht durch das wiederholte eingreifen des Fehlerteufels ist cool, passt super ins Horror genre... (anmerkung am rande: kennt jemand left 4 dead? da gibts nen "smoker", so nen lustiger spezial-zombie, i-wie muss ich grad an den denken).

Zu den genre-streitigkeiten: theoretisch kann man mehrere versionen des zettels ausarbeiten, je nach dem was der spielleiter langfristig vorhat, muss er sich dann für einen der Zettel entscheiden...

//nachtrag bzgl position des zettels: wenn der zettel direkt auf der doppelseite klebt ist das ein wenig doof, da dann ein Dschungel links und ein Gebirge recht leiden müssten, und ich will nicht für die Verletzung unschuldiger Landschaft verantwortlich sein... villeicht könnte mann den zettel unter die linke seite (da wo auch das rinnsal fließt, anbringen... und damit der zettel nicht wasserlos ist, einen teil des rinnsals durch den Dschungel leiten...  ich denk aber weiter drüber nach
« Letzte Änderung: 17.11.2009 | 17:51 von The_Muh »

Offline Aramoor

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Aramoor
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #13 am: 17.11.2009 | 18:04 »

Dann stimmen unsere Positionsvorstellungen doch überein. Mich hat nur das hier irritiert:
...Warum das ganze trotzdem so düster ist? Zum einen fällt wenig licht der Lampe auf den Zettel (bis auf die nördlichen gegenden des Zettels),...
Wenn der Zettel im Süden des Weltenbuch unten am Buchrücken klebt, müssten dann nicht gerade die nördlichen Gebiete des Zettels im Dunklen liegen?
"Es ist sinnlos sich verrückt zu machen, indem man versucht, sich davor zu bewahren, verrückt zu werden. Da könnte man genausogut einfach klein beigeben und sich die Vernunft für später aufheben." (Ford Prefect; Per Anhalter durch die Galaxis)

Offline The_Muh

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 32
  • Username: The_Muh
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #14 am: 17.11.2009 | 18:27 »
Nicht am buch-rücken, sondern unter der aufgeschlagenen seite, also wenn die linke aufgeschlagene seite 61 ist, dann klebt der zettel auf seite 59... hab ne kleine skizze mit gimp gemacht... wirklich gut ist die allerdings nicht:


bin eben kein grafiker... xD

Offline Aramoor

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Aramoor
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #15 am: 17.11.2009 | 18:41 »
Achso. Hmm finde ich eher nicht so gut. Unten am Buchrücken wäre praktischer denke ich. Man müsste das Rinnsal nicht umleiten und die nördlichen Gebiete des Zettels wären dank des Weltenbuch-Schattens immer im dunklen...
Wegen den verschiedenen Genres: Ich würde sagen es wird erstmal ein Zettel fertig egstaltet und dann kann man sich ja vlt. dem nächsten widmen. Sonst wird das ein ziemliches Chaos, glaube ich.
Wegen den verschiedenen Entstehungsgeschichten: Wir können unsere Ideen ja beide nochmal aus- und überarbeiten und dann in einer Umfrage die Weltenbuch-Community entscheiden lassen. Was hälst du davon?
"Es ist sinnlos sich verrückt zu machen, indem man versucht, sich davor zu bewahren, verrückt zu werden. Da könnte man genausogut einfach klein beigeben und sich die Vernunft für später aufheben." (Ford Prefect; Per Anhalter durch die Galaxis)

Offline The_Muh

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 32
  • Username: The_Muh
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #16 am: 17.11.2009 | 18:52 »
Entstehungsgeschichte: Ok
Lage des Zettels: hmm  dann müsste es aber eine treppe oder sowas zum zettel geben... sonst kommt da kein Mensch / Yeti / Zwerg / usw hin...

Und welches Thema schnappen wir uns zuerst? Ich würde vorerst gerne beim Horror bleiben

Offline Aramoor

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Aramoor
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #17 am: 17.11.2009 | 18:58 »
Vlt. ein geheimer Tunnel unter dem Wasserfall des Rinnsals? Gut versteckt aber für eingeweihte trotzdem zu erreichen. Ich denke das bei dieser Lage die Vorteile einfach überwiegen... den das Einbauen einer Treppe/eines Geheimtunnels ist nicht so drastisch wie das umleiten/abzweigen eines ganzen Flusses...
Ich wäre auch für Horror, habs ja selbst vorgeschlagen^^.
"Es ist sinnlos sich verrückt zu machen, indem man versucht, sich davor zu bewahren, verrückt zu werden. Da könnte man genausogut einfach klein beigeben und sich die Vernunft für später aufheben." (Ford Prefect; Per Anhalter durch die Galaxis)

Offline The_Muh

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 32
  • Username: The_Muh
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #18 am: 17.11.2009 | 21:22 »
Tunnel... des is immer so lang und beschwerlich... aber besser als nix... vielleicht kann man in der höhle noch eine taverne "Zum Wachshaus" (or something like that) einbauen, damit es nicht ganz so öde wird, für den armen wandersmann

bis dahin zufrieden.

Offline Aramoor

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Aramoor
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #19 am: 19.11.2009 | 16:03 »
Genau, und die Wirtin im Wachshaus heißt Madame Tussaud.
Ich hatte auch schon Idee für einen NSC auf dem Notizzettel: Graf Raffzahn, ein schrecklich geiziger Vampir, der angeblich  in Re-cycling Särgen schläft.
"Es ist sinnlos sich verrückt zu machen, indem man versucht, sich davor zu bewahren, verrückt zu werden. Da könnte man genausogut einfach klein beigeben und sich die Vernunft für später aufheben." (Ford Prefect; Per Anhalter durch die Galaxis)

Offline jcorporation

  • Anti-Rollenspieler
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.470
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jcorporation
    • jcgames - freie rollenspiele
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #20 am: 21.11.2009 | 16:52 »
Graf Raffzahn finde ich toll, ist das dann ein geiziger Vampir, der Blutkonserven hortet?
jcgames - meine freien Rollenspiele

Offline The_Muh

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 32
  • Username: The_Muh
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #21 am: 21.11.2009 | 17:51 »
wenn er schon raffzahn heißt, dann wird er wohl auch geizig sein =)

Die Idee mit den Konserven gefällt mir... Wie wäre es mit einer Blutkonserven-fabrik, die aus Blutorangen und Tomaten hochwertigen Blut-ersatz für den Modernen Blutsauger von heute herstellt?

Eulenspiegel

  • Gast
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #22 am: 21.11.2009 | 20:56 »
Butkonserven fände ich cool. Allerdings verkauft Graf Raffzahn sie als Marke "Soylent red".
Soylent Red schmeckt besser als gewöhnliches Blut. Aber was keiner weiß: Das Blut stammt aus echten Vampiren. Graf Raffzahn lässt mittellose Vampire umbringen, um ihr Blut in Konserven abzufüllen und diese dann an reiche Vampire zu verkaufen. (Vampirblut schmeckt ja so viel besser als Menschenblut.)

Seinen Namen hat Graf Raffzahn, weil jeder dahinrafft, den der Graf mit seinem Zahn berührt.

Offline jcorporation

  • Anti-Rollenspieler
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.470
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jcorporation
    • jcgames - freie rollenspiele
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #23 am: 21.11.2009 | 20:59 »
Und ich dachte den Film kennt niemand außer mir, ich finds klasse!

Soylent red ist Vampirblut, echtes Vampirblut!
jcgames - meine freien Rollenspiele

Callisto

  • Gast
Re: Das Notizzettel-Projekt
« Antwort #24 am: 21.11.2009 | 21:17 »
Und ich dachte den Film kennt niemand außer mir, ich finds klasse!

Soylent red ist Vampirblut, echtes Vampirblut!

Du meinst Soleynt green? Bei meiner Nightly Impala heisst das Katzenfutter Soleynt Sheba, rate mal, was da drinn ist  >;D