Tanelorn.net

Autor Thema: [BoL] Barbarians of Necropolis oder die Rettung von Padre Domingo  (Gelesen 1574 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.368
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Ich hab gerade eine äusserst coole Session mit der guten Callista hinter mir (man merke auf, Callista, nicht etwa die so viel postende Callisto)

Wir spielen zu zweit im Necropolis 2350 Setting, verwenden allerdings nicht die Orginalen Savage Worlds Regeln, sondern eine Umsetzung mit einem gehausregelten Barbarians of Lemuria.
Das geht auch schon eine Weile so, wir haben mittlerweile 15 Advancement Points.

Zentral in den Geschichten ist natürlich unsere Einheit, eine Lanze Ritter und eine Lanze Servienten, die mehr oder minder durch dick und dünn gehen und auch durchaus einmal die Gefallenen der Schlacht betrauern.

Dramatis Personae

Magnus Duvalle, erster Ritter, Ordo Verbi Benedicti mein Charakter
Ein ehemaliger Fernsehpropagandist eines Kirchensenders beschloss er eines schönen Tages sich als Ritter zu bewerben und ging dem Kampftraining auch mit einiger Verbissenheit nach. Trotzdem herrschten anfängliche arge Zweifel, ob der unerfahrene Erste Ritter nicht in einem Fernsehstudio besser aufgehoben wäre. Jetzt, nach einigen Schlachten, hat er sein Geschick in der Kriegsführung und auch seinen persönlichen Mut bereits mehrmals erwiesen, aber er weist auch neue Narben auf, seelische wie körperliche. Nach den ersten paar Verlusten unter seinem Kommando hat er angefangen zu Rauchen und er hat eine Ablage in seinem Büro, wo er die Fotos von jenen aufstellt, die unter seinem Kommando gefallen sind.

Victoria Greyhawk, ehemalige Pfählerin, jetzt Büßerin; Callistas Charakter
Sie ist schon ein wenig länger bei den Rittern, aber eines Tages begegnete sie einem altblütigen Vampir und fiel zeitweise unter seine Kontrolle - und tötete ihren ersten Ritter. Für ihre Schwäche wurde sie verurteilt zu büßen. Trotz ihrer schweren Bürde macht sie sich nützlich wo sie kann und ist überdies fest entschlossen, sich nicht nochmal eine solche Glaubensschwäche zu erlauben. Sie hat auch einige Erfahrung in der Medizin, was sich häufig als nützlich erwies, und ist eine hervorragende Schwertkämpferin.

Andreas Gerat, Kundschafter, Lazariter; ehemaliger Servient; NSC
Andreas ist seit dem ersten Einsatz mit dabei, ursprünglich als Servient, aber nach einem schweren Einsatz an der Front wurde er für die Ritterehre empfohlen, hat die Tests bestanden und ist den Lazaritern beigetreten. Er ist ein erstaunlich kluger Kopf, bedacht, vorsichtig und doch fromm. Der Crashkurs im Kundschaften ist ihm gut bekommen und er mag sein neues Scharfschützengewehr schon jetzt viel lieber als seine alte MP.

Viktor Porkanov, "Bäcker", Ordo Sacrae Flammae; ehemaliger Buchhändler, NSC (zeitweilig von Waldviech gespielt, aber nicht heute)
Robuster Russe, Spezialist mit dem Flammenwerfer, trinkt nicht nur gerne Vodka, sonder raucht auch gerne Zigarren und spielt mit Vorliebe Schach.

Alexa Dwayne, Sturmsoldatin, Pfählerin; genetisch aufgerüstetes Versuchskaninchen?!, NSC
Der Hintergrund von Alexa liegt etwas im Dunkeln, aber sie ist sehr pflichtbewusst und geradezu fanatisch in der Erfüllung ihrer Aufgaben. Einmal meinte sie Victoria gegenüber, sie müsse wiedergutmachen "was sie sei".


Zu Beginn der Session wurden die letzten Ereignisse an der Front etwas verarbeitet, einige Servienten für die Beförderung empfohlen, einige Beerdigungen besucht und der neuen Servientenlanze eine kleine Rede gehalten.
Dann kam der neue Befehl. Wir sollten uns in ein abgelegenes Kirchengebiet begeben und in einem größeren Dorf nach dem Rechten sehen. Im letzten Winter war da ein ordentlicher Teil der Bevölkerung verhungert und die Überlebenden sind entsprechend schlecht auf die Kirche zu sprechen. Es gab sogar Vermutungen, der Ordo Tenebrarum wäre in der Gegend aktiv.

Also rief der gute erste Ritter erstmal beim Bürgermeister Baxter an und fragte zuckersüß, ob man denn nicht etwas für das geschundene Dörfchen tun könne. Dazu kam noch eine Entschuldigung wegen der "Versorgungsengpässe" - offenbar hatte sich zuvor noch niemand bei dem Mann für die Misere entschuldigt. Es gab zu erfahren, dass wohl Antibiotika nötig seien.
Tatsächlich schaffte Duvalle es auch unter Mühen, eine große Kiste Antibiotika zu organisieren und dann machte man sich auf den Weg.
Mit zwei Jeeps übrigens. Der Kundschafter wurde schon vor dem Ort rausgelassen, mit dem Auftrag sich die Gegend einmal näher anzusehen - Kultaktivitäten finden schließlich selten auf dem Dorfplatz statt...
Im Dorf wurden wir dann von Baxter und einer Madame Williams in Empfang genommen und in der alten Schule untergebracht. Offenbar freute man sich über die Antibiotika und auch über Ritterin Greyhawks medizinische Hilfe. Duvalle und Dwayne suchten derweil den Padre Domingo auf, den letzten verbliebenen Priester des Dorfes, der uns eine grimme Geschichte von halbstarken Jugendlichen erzählte, aber besonders besorgt erschien weil wohl alle 6 Tage ein Kirchenmann aus dem Dorf getötet werde - und heute abend sei wieder einer fällig und überdies sei er der letzte Verbliebene...
Die Täter blieben dabei unerkannt, aber eine Leiche habe man im Fluß gefunden - offenbar zu Tode gepeitscht...
Dieses Schicksal wollten wir dem guten Padre natürlich ersparen, also wurde er von Dwayne und zwei Servienten bewacht. Unterdessen gab es mehr Neuigkeiten. Gerat hatte in einer alten Fabrik Hinweise auf unheilige Riten gefunden und Victoria war einem Mann begegnet, der von seinem Sohn angegriffen worden war - aber als sie ihn behandeln wollte hat er sich beinahe umgebracht. Und der Sohn war bereits von der Polizei exekutiert worden. Seltsam...
Den meisten Spuren ging man nicht nach, man legte lieber eine Falle um den Padre herum. Andreas machte 6 berobte Gestalten und zwei Dunkle Ritter aus, die von der Fabrik zum Städtchen aufbrachen und klemmte sich an ihre Fersen. Derweil schickte man eine Patrouille zum Fabrikgelände, sie sollten es im Fall entkommender Feinde sichern.

Und dann kam es zum großen Kampf. Ich will hier nur ein paar Highlights nennen

- der dunkle Kult-Magus, der versucht mit einem geworfenen Foetenschädel einen Flächenangriff zu starten, aber eine 1-1 gewürfelt und der heilige Boden befreien die Kinderseele, die sich sofort an ihm rächt
- Servient Lucas, der sich vor seine Schwester Aida (ebenfalls Servientin) wirft um das Schwert eines dunklen Ritters abzufangen (und leider dramatisch zerteilt wird)
- der Scharfschützenschuß genau zwischen Helm und Rückenpanzerung eines Dunklen Ritters, der, erstaunlicherweise, sofort tot war
- Dwayne, die eine Panzerfaust in das Gebäude jagt aus dem die Kultisten kommen und für heilloses Chaos und ein halb zusammenstürzendes Haus sorgt
- die letzten beiden Feinde, ein Ritter und ein Kultist: Erst "Ah, Widerstand, endlich eine Gelegenheit zum Ruhme des Geistes der Dunkelheit zu töten!" Dann die Panzerfaust, eine gewaltige Druckwelle, Trümmer, Staub und Rauch
Sie blicken sich kurz an, drehen sich um und rennen davon...
- nur um vom Scharfschützen festgenagelt zu werden
- der Bäcker, der sich ein wildes Gefecht mit dem angeschlagenen letzten dunklen Ritter liefert, aber nix trifft und selbst seine geliebte Brandtgranate weit daneben wirft, so dass zwischen ihm und dem Feind eine Barriere aus Rauch und Flammen ensteht
- der Jeep mit dem grünen Rekruten am Steuer, der beim Versuch durch die Flammen zu fahren in Panik gerät und gegen eine Laterne knallt - um danach von einer Granate des dunklen Ritters getroffen zu werden welche einen Treibstofftank entzündet (die Servienten haben überlebt, aber waren sowas von panisch in dem brennenden, unbeweglichen Jeep)


Letztlich war der Kampf also gewonnen und wir konnten sogar einen (komatösen) Gefangenen machen, einen dunklen Ritter der sich bald als Polizeichef entpuppte. Auch andere hochrangige Mitglieder der Gemeinde schienen verwickelt und wurden teils aus den Trümmern gezogen.
Atlas-3, die Patrouille, hatte noch 5 Jugendliche gefasst, die angesichts hartgesottener Kirchensoldaten wohl sofort aufgaben und sogar geständig waren. Sie hatten sich heute dem Spiritus Tenebrarum verschreiben wollen, hätten in den Kult aufgenommen werden sollen. Und konnten uns einiges sonstiges erzählen.
Der selbstmörderische Verletzte von Victoria war natürlich ein Kultmitglied gewesen und sein frommer Sohn war ihm auf die Schliche gekommen und hatte ihn töten wollen. Kein Wunder, dass der kultische Polizeichef den Jungen hatte töten lassen. Überhaupt saßen 6 der Kultisten im Gemeinderat... Glücklicherweise hatte sich das nach unserem Hinterhalt an der Kirche weitgehend erledigt.

Ich fand die Session extrem unterhaltsam, atmosphärisch und bei dem Kampf kam mein Char zwar nicht zum Zuge, aber ich konnte die Leute aus meiner Einheit führen und habe wirklich um jeden Servienten gebangt.
« Letzte Änderung: 30.11.2010 | 03:06 von Quaint »
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Necropolis 2350 ist ja eines meiner Lieblings-Settings für Savage Worlds.
Barbarians of Lemuria ist eines meiner Lieblings-Regelsysteme für Sword&Sorcery und andere, eher "pulpige" Settings.

Mich interessiert bei diesem Spielbericht SEHR, wie ihr die BoL-Regeln abgeändert und angepaßt habt, um damit das durch und durch ausgesprochen militärisch-taktisch orientierte Rollenspielsetting Necropolis 2350 mit den geradezu "untaktischen" Regeln von BoL zu spielen.

Wie habt ihr die ganze Kirchen-"Hardware" umgesetzt? Die Panzer, Flugzeuge, Waffensysteme?
Wie habt ihr die Rephaim samt deren Immunitäten gegen die typischen Kirchenwaffen umgesetzt?
Was für Gaben und was für Schwächen habt Ihr für dieses Setting nach BoL-Regeln eingeführt?
Was habt Ihr an den Helden-Punkte-Regeln bzw. Effekten geändert?
Gesindel-NSCs sterben in BoL ja noch viel viel VIEL schneller als in SW die Extras. Was für Regeländerungen habt Ihr bei den Unterstützungstruppen wie Servienten usw. vorgenommen?
Wie habt Ihr ein Äquivalent der in Necropolis so enorm wichtigen Anführer-Talente für BoL geschaffen? Als Gaben? Wie wirken diese auf die kommandierten Einheiten?
...

Eigentlich habe ich JEDE MENGE Fragen zur BoL-Umsetzung dieses von mir als - zumindest auf den ersten und zweiten Blick - ausgesprochen UN-BoL-geeigneten Necropolis-Settings. Necropolis ist m.E. mit den SW-Regeln IDEAL unterstützt, da wirklich alle Facetten von Necropolis UND Savage Worlds dort gleichermaßen zum Tragen kommen.

Ich würde sehr gerne Eure BoL-Conversion näher kennenlernen.

Online Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 9.154
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Ich auch!
büdde büdde
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.368
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Nun, die Änderungen sind recht umfangreich.

Zunächst mal spielen wir Barbarians of Necropolis mit einem kleineren Fokus, sprich wir halten auch die Schlachten kleiner und kommandieren normalerweise nicht noch großartig zusätzliche Einheiten. Wir legen auch einen recht hohen Wert auf Charakterspiel und da scheint es hinderlich, wenn man plötzlich mit einer kaum überschaubaren Menge an unterstützenden Soldaten sowie mehreren Panzern usw. zu tun hat.

Dann haben wir eine ganze Reihe von Hausregeln, insbesondere auch um Kampfoptionen darzustellen, also etwa dass man leichter oder schwerer getroffen wird abhängig von Deckung, Möglichkeiten für gezielte Angriffe hat oder im Nahkampf auch mal offensiv kämpfen kann. Und natürlich für Mehrfachhandlungen. Zudem gibt es zusätzliche Effekte wenn man das nötige Ergebnis um 4 oder mehr schlägt (raise quasi).
Die Todesrate von Mooks ist ebenfalls gesenkt - für einen Raise oder einen Heropoint tötet man lediglich einen zusätzlichen Extra.

Die Kirchenausrüstung ist eben mit passend erscheinenden Werten versehen, eine Flechette MP etwa macht 1w6+3 Panzerbrechend 2 mit einer Feuerrate von 4
Dabei handhaben wir mehrere Schüsse etwas anders als das im Barbarians of the Aftermath vorgeschlagen ist (-1 pro zusätzlichem Schuß; soll verhindern, dass die Kampffertigkeiten entwertet werden)
Die Munition wird auch nicht abstrakt gehandhabt, sondern ein Angriff sind normalerweise 3 Schuss

Und nach dem Muster sind eben die gesamten üblichen Infanteriewaffen mit Werten ausgestattet.

Fahrzeuge haben wir bisher nicht viel gebraucht, aber ich habe mir da ein einfaches kleines System geschrieben welches so die üblichen Verdächtigen ganz gut abhandelt (also Jeeps, Schützenpanzer, Leichte Panzer, Schwere Panzer).

Zugegebenermaßen habe ich mich nicht hingesetzt und in tagelanger Arbeit eine komplette Konversion erstellt - einige Sachen sind durchaus noch offen und werden spontan entschieden oder mit Werten versehen wenn sie vorkommen.

Die üblichen Rephaim Fußsoldaten (Zombies und Skelette) haben 15 Lebenspunkte, nehmen aber doppelten Schaden von Sachen wie Zerhacken oder Feuer. Sie werden aufgrund ihrer Zähigkeit gemeinhin nicht als Extras/Mooks behandelt.
Einmal kam bisher auch ein jungblütiger Vampir vor - der hatte dann 45 Lebenspunkte (auch wieder mit doppeltem Schaden durch Dinge die die Resistenz umgehen), 2 Villainpoints, recht gute Werte und einen doppelten Nahkampfangriff.

Servienten sind Extras, mit üblicherweise 4-5 Lebenspunkten. Ritter sind vollwertige Charaktere.

Das mit dem Anführen ist recht rudimentär gehandhabt, es wird ein Wurf auf Appeal oder Mind + kommandierende Karriere gemacht und bei Erfolg und je Raise erhält man einen Moralbonus, den man kommandierten Truppen zuweisen kann. Es ist zwar meist nur +1, aber das kann schon einen gehörigen Unterschied machen.

Das ist erstmal so das gröbste, denke ich.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Callista

  • Experienced
  • ***
  • Elementar...
  • Beiträge: 204
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Callista
Zu den hauseigenen Kampfoptionen wollte ich dann auch noch ein paar Worte sagen: Die Hausregeln sind schon etwas "älter" und hatten sich in BOl als auch in einer Umsetzung in Barbarians of Rakshasar mit Waldvieh bewährt. Diese haben wir dann einfach für Nekropolis übernommen.

Optionen im Kampf:

-Called Shot: -2 Abzug auf Angriff -> Besonderer Effekt (ins Bein schießen für keine Bewegung) oder einfach 1 zusätzlicher w6 Schaden um abzuhandeln, dass man eine besonders empfindliche Stelle anvisiert. Theoretisch kann man mit nem called shot auch die Rüstung umgehen und dementsprechend eine ungerüstete Stelle treffen.

- Mehrfachhandlung im Fernkampf: -1 Abzug pro jeden weiteren Angriff, welcher in der max. Feuerrate der Waffe passt. Bei einer Flechette MP (RoF 4) könnten also max 4 Angriffe mit immer -3 gemacht werden. Man kann auch theoretisch mehr aus ner Waffe rausholen, als die die eigentliche RoF besagt, das wird aber ein sehr ungenaues Geballere, denn für jeden Angriff drüber zusätzlich -2. Man muss also schon ziemlich kompetent sein, um mit ner MP 5 Angriffe mit jeweils -5 zu machen und dann auch noch wirklich was zu treffen...

- Mehrfachhandlung im Nahkampf: - 2 Abzug auf alle Angriffe -> Es sei denn man kauft sich einen Boon, mit dem man mit einer Nakhkampfwaffe eine künstliche RoF erzeugt. Monodolche hätten z.B. eine höhere RoF als Monoschwerter.

- Agressiver Kampfstil: -2 Defense + 2 Angriff (gilt für alle Angriffe in der Runde, welches Mehrfachhandlungen auch interessanter macht), man kann jede Runde neu entscheiden, welchen Stil man gerade bevorzugt oder ob man "normal" kämpft.

- Defensiver Kampfstil: - 2 Angriff +1 Defense (gilt für alle Verteidigungen innerhalb der Runde)

Heropoints können ausgegeben werden für:

*Durchgehender Schaden halbieren

*Zusätzlicher w6 für Talentprobe, Angriff oder austeilender Schaden (auch nachträglich)

*Manche eher mächtigen Boons kosten Heropoints zum aktivieren (z.B. hat meine Büßerin eine Bodyguard-Fähigkeit, mit dem sie einen Angriff eines in der Nähe stehenden Verbündeten negieren kann, sie nimmt aber halben Schaden (Rüstung könnte man theoretisch noch anrechnen). Das geht auch außerhalb ihrer Runde, daher -1 HP zum aktivieren

*Interessante/benamte Gegner erhalten je nach dem 1-3 Villain-Points




-später mehr zu konvertierten Ausrüstungsgegenständen und dem Fahrzeugsystem-
« Letzte Änderung: 30.11.2010 | 14:36 von Callista »
Hat man das Unmögliche eliminiert, so muss, was übrig bleibt, mag es noch so unwahrscheinlich erscheinen, die Wahrheit sein.

Offline Callista

  • Experienced
  • ***
  • Elementar...
  • Beiträge: 204
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Callista
Folgend nun eine Liste zu den konvertierten Rüstungen und Waffen...  :D
Das sind bei weitem nicht alle, die in Nekropolis aufgelistet sind, aber ne kleine Übersicht zu den gebräuchlichsten bzw. welchen, die bei uns schon vorgekommen sind.

Rüstungen

Wappenrock: 1 Panzerung
Leichte Rüstung: 3 Panzerung
Mittlere Rüstung: 4 Panzerung
Schwere Rüstung: 6 Panzerung
Schild: +1 Defense im Nahkampf, +2 Panzerung im Fernkampf für die gedeckte Seite

Nahkampfwaffen

Molekulardolch 1 w4 +2 +Str, panzerbrechend (PB) 2
Molekularschwert 1 w8 +2 +Str, PB 3
Herzensbrecher 1 w6 +Str (bei Durchschlag möglich: 2 w6 explosiv zusätzlich, nur einmal anwendbar)

Flechett-Waffen

Pistole 1 w6 +2, PB 2, RoF 2, 30 Schuss
MP 1 w6 +3, PB 2, RoF 4, 60 Schuss
Gewehr 2 w6 +1, PB 2, RoF 4, 60 Schuss, (Unterlaufgranatwerfer (5 Granaten))
Sniper 2 w 6+1, PB 2, RoF 2, 30 Schuss, präzise, große Reichweite, Zielfernrohr, Nachtsicht Zielen +4
MG 2 w6 +1, PB 2, RoF5, 250 Schuss


Sonstige Waffen

Flammenwerfer: 2 w6, Fläche Kegel, ignoriert Rüstung


Granaten*

Brandgranate 2 w6, Radius 1 (seltener als Filamentgranaten)
Filamentgranate 1 w6 +3, Radius 2, PB1  (Servienten werden auch teilweise mit ihnen ausgestattet)

*Anmerkung: Nach SW-Regeln und einer älteren Umsetzung waren die Granaten die wirklich effektivsten Waffen. Top-Schaden, auf Fläche, im Fernkampf... Und eigentlich hatte man ja die Flechett-Waffen abgestuft um den interessanteren Nahkampf eher fokussieren zu können. Aber warum verbietet das Kirche den meisten ihrer bewaffneten (Servienten) das Verwenden von Granaten? Wir haben das so geregelt, in dem wir die Granaten vom Schaden her runtergestuft haben, sie immer noch effektive Waffen im Fernkampf sind, man aber noch Chanchen hat, eine zu überleben und dafür die Verfügbarkeit von Filamentgranaten gelockert. Die Servienten werden zwar jetzt nicht mit Granaten vollgespickt, aber so 1-2 sind da schon drin.


Fahrzeugsystem (noch nicht viel getestet)

Häufig verwendete Fahrzeuge

"Jeep" 10 Struktur, 1 Panzerung
Schützenpanzer 20 Struktur, 3 Panzerung (4 vorne)
Leichter Kampfpanzer 20 Struktur, 4 Panzerung (6 vorne)
Schwerer Kampfpanzer 25 Struktur, 6 Panzerung (10 vorne)

Leichte Schusswaffen (auch hier Gewehre) machen lediglich halben Schaden, die panzerbrechende Wirkung bei diesen Schusswaffen ist im Kampf gegen Fahrzeuge nicht vorhanden. So ist es nahezu unmöglich mit einer normalen MP einen Panzer Schaden anzurichten...^^
Aber dafür gibt´s ja...

Panzerabwehrwaffen

AT 1 Taube, 3 w6 +1 Sprengschaden, PB 2 (hilft im gGegensatz zu leichteren Schusswaffen)
30 mm Autokanone 2 w6
6 cm Anti-Panzer-Raketen 3 w8, PB 2
45 mm Railgun 3 w6, PB 3, keine Explosion

Alle 5 durchgehenden Schaden wird dem geschossenen Fahrzeug ein besonderer Schaden zugeordnet. Dabei wird jeweils 1 w6 gewürfelt (Liste ist natürlich beliebig erweiterbar)
Ergebnis Ereignis
1          durchgeschüttelt (alle Insassen nehmen 1 w3 Schaden, Rüstungsignoriend)
2          Motorschaden  
3          Waffenschaden
4          Rad/Kette
5          Munitionslager getroffe, 1w6 Zusatzschaden am Fahrzeug (ggf. neuer Zusatzeffekt)
6          Personenschaden
« Letzte Änderung: 30.11.2010 | 14:43 von Callista »
Hat man das Unmögliche eliminiert, so muss, was übrig bleibt, mag es noch so unwahrscheinlich erscheinen, die Wahrheit sein.

Offline Tjorne

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.637
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tjorne
Danke für das Diary!
*abo*
Want an Orange?

Online Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 9.154
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Danke!
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Danke für den Einblick in Eure BoL-Hausregeln.

Habt Ihr vor ein eigenständiges Dokument mit Euren Hausregeln zu machen? Das fände ich sehr gut auch für andere BoL-Conversion-Interessierte.

Oder ihr könntet die Necropolis-BoL-Conversion an Moritz (Glgnfz) geben, daß er sie in das deutsche BoL-Blog einstellt.

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.368
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Es sind Bemühungen im Gange um ein Dokument mit der Conversion zu erstellen und online verfügbar zu machen. Ich stehe in Kontakt zu Moritz und soweit ich weiß sind auch die rechtlichen Fragen weitgehend geklärt, allerdings wird es wohl nicht auf dem offiziellen BoL-Blog landen. Vielleicht auf Moritz' eigenem Blog und vielleicht auch im Fundus Ludi.
Eventuell stelle ich in den kommenden Tagen auch nochmal ein Diary online - wir haben gerade noch eine Session hinter uns die sehr spannend war und heftigste Kämpfe beinhaltete. Wir wurden mitten über feindlichen Befestigungen abgeworfen und hatten Feinde zu allen Seiten. Nach wildem Gefecht hatten wir dann sicherlich mit 40 Rephaim aufgeräumt, waren aber so geschwächt, dass wir unsere eigentliche Mission nichtmehr erfüllen konnten und uns extrahieren lassen mussten.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Da bin ich ja schon sehr gespannt - sowohl auf den Spielbericht, aber noch mehr auf das Conversion-Dokument.

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.368
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Ja, ich weiß, ich bin weitere Spielberichte schuldig geblieben. Aber das Dokument ist fertig und die jeweiligen Verlage haben ihr okay gegeben. Daher: (Siehe Anhang)
Ist natürlich kein großartiges Layout oder so.

[gelöscht durch Administrator]
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-