Autor Thema: [Projekt] Achievements in Rollenspiel  (Gelesen 2571 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline killerklown

  • Haptisch-religiös begründet!
  • Hero
  • *****
  • Flovermind
  • Beiträge: 1.698
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: killerklown
    • Französische Rollenspielproduktion
[Projekt] Achievements in Rollenspiel
« am: 19.01.2012 | 12:48 »
Mitte Januar 2012 wurde scherzhaft von Cedric Ferrand (französischsprachiger Rollenspieler. Kritiker und Autor) vorgeschlagen, die Achievements von Computerspiele ins Rollenspiel einzuführen.
Was das ? Also Spieler mit einem Button (die man an Kleider anhängen kann) zu belohnen, wenn sie etwas besonders geschafft haben (zum Beispiel Nyarlatotepps Masken mit nur einem Charakter durchzuspielen  ~;D ).
Somit erfreut sich der Spieler wenn er den Button kriegt, und trägt möglicherweise seine Buttons in Geek-Sozial-Treffen, und kann sich um so mehr daran errinern, was da los war.
Was als Scherz anfing wurde aber schnell mit Begeisterung entegegen getroffen, besonders meinerseits.

Ich will am wochenende eine "star wars D6 - the clone wars" Runde leiten, und da würden achievements voll ins Konzepz passen.
Deswegen habe ich 24 Karten mit Magicsetcreator entwickelt, die ich als Belohnung meine Spieler geben kann.

Jede Karte kann nur einmal pro Spieler verteilt werden und ist ein Charakterpunkt (Erfahrung- und Schicksalspunkt in Star wars D6 2,5 ed.) wert.

Kommentare ? Fragen ? Korrekturen (als nichtmuttersprachler bin ich immer froh wenn jemand korrigiert) ? Vorschläge für Karten die euer Meinung nach fehlen ?

Hier die (von "der.hobbit") korrigierte Karten :-)










Ps : Wenn jemand die set datei für magic set editor haben will, muss er ja nur per PN fragen
« Letzte Änderung: 21.01.2012 | 16:10 von killerklown »
http://frz.rsp-blogs.de/
https://osrdread.blogspot.com/
https://intolondon1814.blogspot.com/

"Reallife ist nur was für Leute die im Rpg nix erreicht haben!"

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.441
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: [Pojekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #1 am: 19.01.2012 | 13:02 »
"Für den kreativsten Spieler" - das "kreativsten" muss klein.

"Für das erfolgreiche Auswürfeln einer Aktion mit 30 oder mehr" - Da ist auch die Groß-/Kleinschreibung verrutscht.

Offline Glühbirne

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.359
  • Username: Glühbirne
Re: [Pojekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #2 am: 19.01.2012 | 13:03 »
 :d Ich finde die Dinger Geil!

Offline OldSam

  • Maggi-er
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: OldSam
Re: [Pojekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #3 am: 19.01.2012 | 13:15 »
Vom Design her sehen die Karten auf jeden Fall sehr cool aus!  :d
Inwieweit das inhaltlich im Spiel passt, kommt sicherlich immer auf die Kampagne an und kann man ohne Test nicht so leicht sagen, ich würde jedenfalls aufpassen das es nicht "zu viel" wird.

Von der Rechtschreibung/Grammatik her, kann man in der Tat noch einige Stellen verbessern ;)

z.B. bei "Use the force, Luke" würde ich stattdessen schreiben: "Für das Einsetzen eines Machtpunkts zur richtigen Zeit".


Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.051
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [Pojekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #4 am: 19.01.2012 | 13:33 »
Sieht schonmal nicht schlecht aus.

Mir ist aber aufgefallen dass ziemlich viele Karten (gefuehlt?) nur (oder zumindest einfacher) von Jedi ueberhaupt schaffbar sind.
War das Absicht? Habt ihr so viele Jedi in der Gruppe?

Das Konzept gibt es ja auch an anderer Stelle (z.B. beim Organized Play von WotC), da haben die Karten aber auch noch einen systemtechnischen Effekt zum Einsetzen und sind nicht nur zum Anschauen da...
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Jiba

  • SL-Overajiba
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 9.672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: [Pojekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #5 am: 19.01.2012 | 13:35 »
Ich fände Buttons aber auf jeden Fall besser; das hat dann was von den Achievement-Stickern aus "Little Big Planet". ;)

Ist aber natürlich auch schwieriger zu machen. :D
Robin's Laws Game Style: Storyteller 100%, Specialist 83%, Method Actor 67%, Tactician 33%, Casual Gamer 25%, Power Gamer 25%, Butt-Kicker 25%

Offline Khouni

  • gute Wurstware
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Internet braucht einen Beschützer.
  • Beiträge: 2.047
  • Username: Khouni
Re: [Pojekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #6 am: 19.01.2012 | 13:38 »
Kleiner Gedanke: Achievements könnten Charakteren etwas den "Feats" aus D&D oder den "Edges" aus Savage Worlds Ähnliches geben.

Offline Edvard Elch

  • Genianse
  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitbanderbär
  • Beiträge: 2.248
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edvard Elch
Re: [Pojekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #7 am: 19.01.2012 | 13:40 »
Als ich die Einleitung gelesen habe, musste ich an diverse Gespräche mit DSA-Spielern denken. "Ich hab damals an der Stelle in der G7 das getan." - "Echt? Ich auch! Ist dann bei euch..." oder "Ich war bei uns der, der im Jahr des Feuers..." Klingt fast so, als wären da die Achievements schon in den Küpfen der Spieler implementiert...
Kants kategorischer Imperativ, leicht modernisierte Fassung: „Sei kein Arschloch.“

Drømte mig - mein Rollenspielblog.

Offline killerklown

  • Haptisch-religiös begründet!
  • Hero
  • *****
  • Flovermind
  • Beiträge: 1.698
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: killerklown
    • Französische Rollenspielproduktion
Re: [Pojekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #8 am: 19.01.2012 | 14:57 »
Zitat von: Selganor
Mir ist aber aufgefallen dass ziemlich viele Karten (gefuehlt?) nur (oder zumindest einfacher) von Jedi ueberhaupt schaffbar sind.
War das Absicht? Habt ihr so viele Jedi in der Gruppe?

Die Spielrunde ist eine reine Jedi-Ritter-Kampagne während des klonkriegs... Deswegen wahrscheinlich  :d

Zitat von: Fairy Tale
Ich spiele schon seit einer Weile mit dem Gedanken, bei der nächsten Kampagne die ich leiten werde, zuvor mit den Spielern zusammen ein paar coole Achievements zu entwickeln und die dann anzuwenden.

Ich wollte schon auch Achievements© bauen, die mit dem Szenario verbunden sind einbauen, aber ich habe noch kein Szenario  >;D (und wir spielen übermorgen, muss mich beeilen)

Zitat von: Edvard Elch
Als ich die Einleitung gelesen habe, musste ich an diverse Gespräche mit DSA-Spielern denken. "Ich hab damals an der Stelle in der G7 das getan." - "Echt? Ich auch! Ist dann bei euch..." oder "Ich war bei uns der, der im Jahr des Feuers..." Klingt fast so, als wären da die Achievements schon in den Küpfen der Spieler implementiert...

Ja, das ist mir auch schon aufgefallen. Als ich mit der Idee der Achievements© konfrontiert wurde, wurde mir sofort klat, dass ich es probieren muss

Zitat von: Jiba
ch fände Buttons aber auf jeden Fall besser; das hat dann was von den Achievement-Stickern aus "Little Big Planet".
Ist aber natürlich auch schwieriger zu machen.

Ist der Hauptgrund warum ich Karten gemacht habe... Ich habe keine Button-Maschine. Ein Drucker ist leichter zu finden. Und Ich benutz immer gerne MagicSetCreator. Ein geiles Tool um goodies für Rollenspiel zu entwickeln. Und wir wissen alle wie gerne Spieler Goodies mögen




http://frz.rsp-blogs.de/
https://osrdread.blogspot.com/
https://intolondon1814.blogspot.com/

"Reallife ist nur was für Leute die im Rpg nix erreicht haben!"

Offline pharyon

  • Bleistift der Herzen
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir kümmern uns darum.
  • Beiträge: 2.725
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: pharyon
Re: [Pojekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #9 am: 19.01.2012 | 15:11 »
Die Karten sehen toll aus.  :d

Statt 'Schießer' würde ich 'Schütze' schreiben. Klingt in meinen Ohren besser.

Grüße, p^^
"Natürlich werden sie ihn foltern - es sind PRAIOS-Geweihte!" (vielen Dank, Kristin ^^)

"Lassen Sie uns die leichten Raumanzüge anziehen - schließlich wollen wir ja nicht ins All." (Danke, Bob Miller und Koloth, Sohn des Rodoth)

Offline Edvard Elch

  • Genianse
  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitbanderbär
  • Beiträge: 2.248
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edvard Elch
Re: [Pojekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #10 am: 19.01.2012 | 15:16 »
Erste Karte: "Für das erfolgreiche Vorhersehen des Fehlschlagens/Scheiterns eines längerfristigen Plans"
Zweite Karte: "Für den Einsatz eines Machtpunkts in einem geeigneten (vielleicht: im richtigen) Moment"
Kants kategorischer Imperativ, leicht modernisierte Fassung: „Sei kein Arschloch.“

Drømte mig - mein Rollenspielblog.

Offline Ghostrider

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 459
  • Username: Ghostrider
Re: [Pojekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #11 am: 19.01.2012 | 20:53 »
Die Idee ist komisch, das Deutsch grausig, der Titel "Pojekt" unfreiwilligerweise kommisch...

Ausserdem könnte einer oder mehrere Spieler auf die Idee kommen, das Abenteuer komplett auf das Erzielen von Achievements zu reduzieren.

Falls du auch nur annähernd so Spieler wie mich hast, dann wird einer auf die Idee kommen, sich ein "M-M-M-M-MO-MO-MOOO-MONSTER KILL!!!!"-Achievement oder ein "HOLY SHIT!" zu holen...

Und dann bricht dein Abenteuer auseinander.


Offline killerklown

  • Haptisch-religiös begründet!
  • Hero
  • *****
  • Flovermind
  • Beiträge: 1.698
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: killerklown
    • Französische Rollenspielproduktion
Re: [Pojekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #12 am: 19.01.2012 | 21:17 »
Deswegen habe ich auch nur Achievements© für die Sachen die ich auch unterstütze.
Wer vergeblich versucht, verliert Zeit...
http://frz.rsp-blogs.de/
https://osrdread.blogspot.com/
https://intolondon1814.blogspot.com/

"Reallife ist nur was für Leute die im Rpg nix erreicht haben!"

Chrischie

  • Gast
Re: [Pojekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #13 am: 20.01.2012 | 09:55 »
Ganz ehrlich ich finde schon Achivements in Videospielen unpassend.
Es ist nichts anderes als ein virtueller Schwanzvergleich und zu nichts anderem wird es im Zusammenhang mit Pen&Paper-Rollenspiele. Achivments fördern in meinen Augen zu sehr den Wettbewerbsgedanken, den ich in einem kooperativen Hobby wie Rollenspiel nicht haben möchte.

Auch Achivemnts für das Lösen von optionalen Inhalten in einer/en Kampagne/Abenteuer zu vergeben halte ich für fragwürdig. "Wie ihr habt X,Y und Z nicht gemacht und keinen Button dafür? Ihr habt das Szenario ja gar nicht richtig durchgespielt!"

Pen&Paper-Rollenspiele müssen nicht jeden Scheiß von Videospielen übernehmen.

Sorry für den abwertenden Ton, aber mir haben diese Systeme schon viel Spaß an Videospiele vergällt. Es ist meine persönliche Sicht auf diese Dinge.

Offline killerklown

  • Haptisch-religiös begründet!
  • Hero
  • *****
  • Flovermind
  • Beiträge: 1.698
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: killerklown
    • Französische Rollenspielproduktion
Re: [Projekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #14 am: 20.01.2012 | 18:09 »
Ich verstehe deine Argumente Chrischie, dennoch kannst du durch Achievements© genau das erreichen, was du kritisierst.
Du kannst zum Beispiel nur Achievements für Gruppenaktionen entwickel, wenn du findest dass deine Spieler zu sehr "alleine" spielen...
http://frz.rsp-blogs.de/
https://osrdread.blogspot.com/
https://intolondon1814.blogspot.com/

"Reallife ist nur was für Leute die im Rpg nix erreicht haben!"

Offline Fire

  • 139 to Waterloo
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.735
  • Username: Fire
Re: [Projekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #15 am: 20.01.2012 | 19:58 »
Die Grundidee find ich eigentlich ziemlich lustig (auch wenn mir bei computerspielen achievements echt mal voll egal sind ;) )...
ABER....das sieht mir doch sehr nach hohem Verwaltungsaufwand aus....irgendjemand muss immer im kopf haben, wofür man eine karte bekommt. dann hat man das vergessen und muss den haufen durchsuchen....das macht das spiel langsam oder lässt es sogar stocken :( oder?
Die Zeit heilt alle Wunden, aber die Narben bleiben immer da....

Great men are forged in fire...

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: [Projekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #16 am: 21.01.2012 | 01:25 »
Gute Idee, aber - eine Rechtschreibekontrolle würde helfen. Das Deutsch ist stellenweise arg gruselig, was in einem argen Kontrast zu der optischen Qualität steht.
EDIT: Ah, nicht Muttersprachler ... das erklärt's natürlich. Dafür ist es vergleichsweise gut :)

Karte 2: IN einem geeigneten Moment.
Karte 3: Mit dem Machtwürfel (freiem Würfel) drei 6er hintereinander gewürfelt
Karte 4: Für den ruhigsten (KLEIN) Spieler, bzw. denjenigen, der der Jedi-Philosophie am treusten blieb
Karte 5: Für den Spieler, (KOMMA!) der freiwillig die Chronik führte (der freiwillig Chronist war | der sich als Chronist gemeldet hat)
Karte 6: Für das AUSDENKEN eines guten gewaltfreien Plans, obwohl Gewalt eine mögliche|offensichtliche (KLEIN) Lösung gewesen wäre
Karte 7: erfolgreiche OHNE S
Karte 8: Komma nach Spieler; soll es der sein, der am meisten Cookies mitgebracht hat oder derjenige, der am meisten gegessen hat? Verspeis gibt's nicht.
Karte 10: Kreativsten klein
Karte 11: Ist Droidekas ein StarWars Fachbegriff? Falls nicht: Droiden.
Karte 12: Für das Zerstören VON 5 DROIDEN mit ...
Karte 14: Kampfaktionen ohne doppel-n
Karte 16: Meisten klein; bessere Formulierung: Für den Charakter, der den meisten Schaden erlitt und trotzdem überlebte
Karte 17: erfolgreiche mit G, BlasterschüsseN, Schiesser ist ein Unterwäscheproduzent, du meinst einen Schützen
Karte 18: siehe 17
Karte 19: Wiederfinden groß, und streichen und ObjektS
Karte 20: wohlwollend passt nicht, einer glücklichen Vorhersage ist besser. Zum-Fehlschlagen-Bringen ist sehr eckig, eher verhindern: Für die erfolgreiche Unterstützung einer glücklichen Vorhersage oder das Verhindern einer unglücklichen
Karte 21: Groß-Klein-Schreibung. Insgesamt besser: Für das erfolgreiche Bestehen einer Aktion mit Schwierigkeit von mindestens 30.
Karte 22: aktive klein, "bei der Lösung eines Problems" -> meistens außer Kampf macht keinen Sinn, wenn es das Dingen nur einmal gibt. Kampf ist die Ausnahme oder nicht, aber nicht meistens. "außer" mit scharf-s.
Karte 23: erfolgreich mit g, Ausweichen groß, KampfEs. Statt dank würde ich mittels schreiben.
Karte 24: Passt vom Stil nicht: Für die Zerstörung von 10 Clankers (Clankern?) in 10 Kampfrunden.
« Letzte Änderung: 21.01.2012 | 01:27 von der.hobbit »
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

Offline Silent

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.257
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althena
Re: [Projekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #17 am: 21.01.2012 | 02:13 »
Das erinnert mich irgendwie an Trickserkarten oder Rollenspielquests für den Spieler ;)
>Werbefläche zu vermieten<

Narretei

  • Gast
Re: [Projekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #18 am: 21.01.2012 | 05:26 »
Mir gefällt die Idee für sich genommen ziemlich gut, dass die Spieler gewisse Ziele haben, die ihnen vorgesetzt werden / auf die sie hinarbeiten können und welche vielleicht zu einem alternativen oder kreativen Umgang mit dem Szenario reizen.
Allerdings finde ich es irgendwie sympathischer, wenn das "Achievement" ein Teil des eigentlichen Regelsystems ist, wie beispielsweise das Key-Erfahrungspunktesystem bei The Shadow of Yesterday oder das highlighten von Stats bei Apocalypse World. Also Systeme, bei denen die Spieler durch das Erreichen solcher Meilensteine und Ziele ihre Charaktere voranbringen und weiterentwickeln. Ansonsten wirkt es ein bisschen arg wie ein Gimmick in meinen Augen, ähnlich wie das, was Chrischie kritisiert.

Offline killerklown

  • Haptisch-religiös begründet!
  • Hero
  • *****
  • Flovermind
  • Beiträge: 1.698
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: killerklown
    • Französische Rollenspielproduktion
Re: [Projekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #19 am: 21.01.2012 | 16:09 »
Dank unserem wohlwollenden Hobbit, hier die korrigierte Fassung der Karten  :d











Also nochmal vielen Dank an "der.hobbit".

@Narretei : Ja, ich bin mit dir einverstanden, das wäre besser, wenn es von vorne  rein mit im System drin wäre, und möglicherweise auch technische Vorteile bringen könnte. Aber Star wars bietet nunmal sowas nicht an  ~;D und ich hatte schon länger Bock auf eine Clone Wars Runde  :d


http://frz.rsp-blogs.de/
https://osrdread.blogspot.com/
https://intolondon1814.blogspot.com/

"Reallife ist nur was für Leute die im Rpg nix erreicht haben!"

Offline The MOELANDER

  • Adventurer
  • ****
  • Wen ruft ihr an?
  • Beiträge: 848
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: MOELANDER
    • The MOELANDER Show
Re: [Projekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #20 am: 21.01.2012 | 16:23 »
Man sollte ein Blatt zum Charakterbogen hinzufügen wo diese auch aufgeschrieben werden und die entsprechende Tat. Das würde Spieler dazu verleiten endlich mal selbst Chronik zu führen ;D
Street Fighter HQ Thread Für alle, die Interesse an neuen Kampfstilen und Manövern haben und Regelfragen besprechen wollen.

Ich suche Leute für ne Online-Runde GBI (Ghostbusters International RPG), jemand dabei? Email an mich!

Offline killerklown

  • Haptisch-religiös begründet!
  • Hero
  • *****
  • Flovermind
  • Beiträge: 1.698
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: killerklown
    • Französische Rollenspielproduktion
Re: [Projekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #21 am: 22.01.2012 | 16:36 »
Also ich habe gestern getestet, wie es sich mit den oben gepostete Karten spielen lässt.
Ich mach' heute noch einen Bericht darüber, mit einer Session-diary

ich habe sonst 3 weiteren Karten entwickelt, die meiner Meinung nach Gestern gefehlt haben :

« Letzte Änderung: 22.01.2012 | 17:29 von killerklown »
http://frz.rsp-blogs.de/
https://osrdread.blogspot.com/
https://intolondon1814.blogspot.com/

"Reallife ist nur was für Leute die im Rpg nix erreicht haben!"

Offline The MOELANDER

  • Adventurer
  • ****
  • Wen ruft ihr an?
  • Beiträge: 848
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: MOELANDER
    • The MOELANDER Show
Re: [Projekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #22 am: 22.01.2012 | 16:41 »
Dann bin ich mal gespannt! Würde mich echt interessieren!
Street Fighter HQ Thread Für alle, die Interesse an neuen Kampfstilen und Manövern haben und Regelfragen besprechen wollen.

Ich suche Leute für ne Online-Runde GBI (Ghostbusters International RPG), jemand dabei? Email an mich!

Narretei

  • Gast
Re: [Projekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #23 am: 22.01.2012 | 19:56 »
Zitat von: killerklown
@Narretei : Ja, ich bin mit dir einverstanden, das wäre besser, wenn es von vorne  rein mit im System drin wäre, und möglicherweise auch technische Vorteile bringen könnte. Aber Star wars bietet nunmal sowas nicht an  jester und ich hatte schon länger Bock auf eine Clone Wars Runde  thumbsup

Mh, das ist verständlich. Bin auch mal gespannt auf deinen Erfahrungsbericht.

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.452
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Paranoia Discord Runde sucht neue Mitspieler!
Re: [Projekt] Achievements in Rollenspiel
« Antwort #24 am: 22.01.2012 | 20:22 »
Hallo zusammen,

also mich erinnert das ganze etwas an die "Knights of the Dinner Table", wer sie nicht kennt sieht Mal unter http://www.mud.co.uk/richard/kodt.htm nach.
In einem der Strips hatte Brian, der Powergamer der Truppe auch Achievemets gebastelt. Diese hatten allerdings die Form von Orden.
In der nächsten Runde hatten dann bis auf ein Mitglied der Runde alle ihre eigenen Achievemets gebastelt und die Runde sah aus wie man sich einen südamerikanischen Diktator in voller Uniform vorstellte.
Wenigstens in unserer Runde erinnert man sich auch ohne so etwas an außergewöhnliche Momente im Spiel.

Gruß Jochen
Paranoia Discord Runde sucht neue Mitspieler:

https://discord.gg/RuDqVSFYtC