Autor Thema: Mythic Fantasy Roleplaying Game (by Varg Vikernes of Burzum)  (Gelesen 3244 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.739
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Wohl mehr ein Kuriosum als alles andere, trotzdem nicht ohne Reiz:
Black-Metal-Legende Varg Vikernes* schreibt ein RSP.

Scheint simulationslastig, die Einflüsse sind u.a. MERS & Hârnmaster.
Hab vieles aber noch nicht gelesen.


edit*: Zum Autoren: Vikernes ist Vertreter eines rechtsextremen Neuheidentums, Kirchenbrandstifter, verurteilter Mörder, jemand mit kaputtem Realitätsbezug, Rollenspielnarr sowie zentrale Figur in der Entstehung des (norw.) Black Metal. Außerdem hat er einige heidnisch rechtsnationale Bücher, sowie über Kult und Magie der alten germanischen Heiden verfasst. Seine immer wieder ausgesprochene Distanzierung vom Nationalsozialismus ist nur zum Teil glaubhaft.
Im Alter von 20 Jahren ermordete er den (auf ähnliche Weise sehr extremen) Musiker-Kollegen Øystein „Euronymous“ Aarseth.
« Letzte Änderung: 23.10.2013 | 09:26 von Athair »
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Marduk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.122
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Marduk
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game
« Antwort #1 am: 22.10.2013 | 06:01 »
Na danke... Bevor ich realisiert hatte, wer das ist, hatte ich natürlich schon auf den Link geklickt... :embarassed:
Als SL: Shadowrun, Kult
Als Spieler: Splittermond, Vaesen

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game
« Antwort #2 am: 22.10.2013 | 07:50 »
Ein paar Worte zu Vikernes wären angebracht gewesen, Athair.

Vikernes ist ein fundamentalistischer NSBM. Ein Menschenhasser, Nationalsozialist und verurteilter Mörder. Und übrigens gerade wieder in Haft. Die Franzosen haben ihn vor drei Monaten (meine ich) wegen Waffenbesitzes und Planung eines Attentates hopps genommen.

Ich weiß nicht, wohin der LINK führt, aber ich kann mir vorstellen, dass einige Behörden da zu recht ein Auge drauf werfen.
« Letzte Änderung: 22.10.2013 | 07:58 von Luxferre »
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Slayn

  • Mythos
  • ********
  • Zu doof für ein "e", zu individuell für ein "j"
  • Beiträge: 9.615
  • Username: Slayn
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game
« Antwort #3 am: 22.10.2013 | 08:52 »
Ah, ok, also der gleiche "V.V." von dem gestern schon mal hier ein Beitrag zu lesen war. Kranker Typ.
Ansonsten: Öde Lektüre.
Wenn wir einander in der Dunkelheit festhalten .. dann geht die Dunkelheit dadurch nicht vorbei
I can hardly wait | It's been so long | I've lost my taste | Say angel come | Say lick my face | Let fall your dress | I'll play the part | I'll open this mouth wide | Eat your heart

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game
« Antwort #4 am: 22.10.2013 | 08:52 »
Ah, ok, also der gleiche "V.V." von dem gestern schon mal hier ein Beitrag zu lesen war. Kranker Typ.

 8]

Wie jetzt? Er ist hier angemeldet?
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.937
  • Username: LushWoods
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game
« Antwort #5 am: 22.10.2013 | 09:33 »
Vielleicht bekommt ja "Racial Holy War" Konkurrenz?  :Ironie:
SL: LFG/Westmarches, Godbound, A ghastly affair
Spieler: Dungeon World

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.739
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game
« Antwort #6 am: 22.10.2013 | 12:30 »
Warum ich das eingestellt habe:
Hier schreibt einer, der scheinbar den Bezug zu Realität verloren hat, ein Rollenspiel.
Einer, der scheinbar Ahnung von dem Thema/Setting hat, über das er schreibt.

Was die Texte auf dem Blog erreichen können:
Einerseits die Gefahren von so eigenwilliger Realitätskonstruktion, wie Vikernes sie betreibt, bewusst machen.
(Auf anderer Ebene findet sich sowas auch bei anderen RSP-Autoren, wie Hadmar "Luzifer" Wieser oder Mark Rein o Hagen.)

Andererseits scheint es derzeit beliebt zu sein auf RSP mit nordischer Mythologie zu setzten.
Vielleicht findet sich auf dem Entwicklerblog ja was brauchbares.

Als Kuriosum: Die Entwicklung des Spiels lässt sich mit "aus der Zeit gefallen" ganz gut beschreiben.
Vielleicht ist es gar nicht so verkehrt sich sowas mal anzusehen.  wtf?



[Ok, ein Stück weit interessiert mich, wie weit die Attitüde "it's just a game" tatsächlich geht.  >;D ]
« Letzte Änderung: 22.10.2013 | 12:32 von Athair »
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Heinzelgaenger

  • Hero
  • *****
  • -rollt seinen Wonzling in Richtung Küche-
  • Beiträge: 1.401
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Einzelgaenger
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game
« Antwort #7 am: 22.10.2013 | 12:54 »
Och Leute, macht euch doch nicht ins Hemdchen.

Das Spiel könnte fürn Lol gut sein.
Oder vielleicht ists auch total gut.
Kann man das nicht von politischen Differenzen und/oder krimineller Vergangenheit trennen?
Was ist eigentlich aus der Idee der Rehabilitation geworden?

Offline Lothax

  • Adventurer
  • ****
  • Fantasyreiseleiter aus Leidenschaft
  • Beiträge: 591
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lothax
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game
« Antwort #8 am: 22.10.2013 | 12:59 »
Was ist eigentlich aus der Idee der Rehabilitation geworden?

Hatte da nicht wer gemeint, den hätten sie gerade wieder verknackt?  :gasmaskerly: Der scheint unverbesserlich.

Wer lust hat soll reinsehen. Mir persönlich reicht die Vita des Typen, um die Finger davon zu lassen. Um aber eines klar zu stellen: das ist meine persönliche Meinung. Es ist niemand ein schlechter Mensch, nur weil er das liest. ;) Vielleicht ist das Ding ja interessant. Vielleicht bin ich auch verbohrt, weil mich das Ding nicht interessiert, aber so ist es nun mal.
Spielleiter: DSA Uthuria Kampagne // Malmsturmforenrunde im Tanelorn
Spieler: DSA Kampagne
In Vorbereitung: Shadows of Esteren Kampagne

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.739
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game
« Antwort #9 am: 22.10.2013 | 13:03 »
Hatte da nicht wer gemeint, den hätten sie gerade wieder verknackt?
Er war im Juli für 2 Tage in U-Haft.
Die Westdt. Zeitung berichtet.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Heinzelgaenger

  • Hero
  • *****
  • -rollt seinen Wonzling in Richtung Küche-
  • Beiträge: 1.401
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Einzelgaenger
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game
« Antwort #10 am: 22.10.2013 | 13:33 »
Hatte da nicht wer gemeint, den hätten sie gerade wieder verknackt?  :gasmaskerly: Der scheint unverbesserlich.

Wer lust hat soll reinsehen. Mir persönlich reicht die Vita des Typen, um die Finger davon zu lassen. Um aber eines klar zu stellen: das ist meine persönliche Meinung. Es ist niemand ein schlechter Mensch, nur weil er das liest. ;) Vielleicht ist das Ding ja interessant. Vielleicht bin ich auch verbohrt, weil mich das Ding nicht interessiert, aber so ist es nun mal.

Mir scheint ohne entspr. Link gar nix.
Vorverurteilung scheint mir jedoch allzu leicht zu fallen (Jauch: "der Weller ist doch eh immer im Knast")

Es ist nur ein RPG.
Allerhöchstens ist es so lustig wie F.A.T.A.L.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.739
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game
« Antwort #11 am: 22.10.2013 | 15:17 »
In der englischen Bloggoshäre hat schon wer einen genaueren Blick drauf geworfen.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Heinzelgaenger

  • Hero
  • *****
  • -rollt seinen Wonzling in Richtung Küche-
  • Beiträge: 1.401
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Einzelgaenger
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game
« Antwort #12 am: 22.10.2013 | 15:33 »
Dankeschön.

Hey, das sieht ja gar nicht uninteressant aus!

Offline Fimbul

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 246
  • Username: Fimbul
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game (by Varg Vikernes of Burzum)
« Antwort #13 am: 19.04.2015 | 09:47 »
Das Spiel ist übrigens mittlerweile erschienen. Wer Hemmungen hat, auf den Link im Eingangsbeitrag zu klicken, findet bei "Youtube" unter dem Suchbegriff "MYFAROG" einige Rezensionen und Einführungsvideos. Die Darreichungsform des Spiels ist ein gebundenes Buch mit viel Text und kaum Illustrationen. Inhaltlich scheint es regelschwer und neuheidnisch zu sein.

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 5.316
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game (by Varg Vikernes of Burzum)
« Antwort #14 am: 19.04.2015 | 10:49 »
Naja, auch Assis können Rollenspiele mögen und herausbringen.  >:(
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.937
  • Username: LushWoods
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game (by Varg Vikernes of Burzum)
« Antwort #15 am: 19.04.2015 | 10:59 »
Echt jetzt?
SL: LFG/Westmarches, Godbound, A ghastly affair
Spieler: Dungeon World

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.739
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game (by Varg Vikernes of Burzum)
« Antwort #16 am: 20.04.2015 | 11:04 »
Naja, auch Assis können Rollenspiele mögen und herausbringen.
Keine Frage. Siehe auch Schikanen, Cybermobbing etc. im Umfeld von der Veröffentlichung von D&D5 wegen Beiteiligung von ZakS und RPGPundit. Die Gamergate-Geschichte, die sich auch bis weit in Rollenspielkreise ergoss. Betrügerische RPG-Kickstarter, ...

An einigen Sachen waren/sind Leute von bekannten Verlagen dabei (nicht nur als "consultants").

Zu Vikernes & RPG wäre noch das hier zu sagen:

- anno 1993.

... momentan finde ich das Spiel (MyFaRoG) eher am Rande - als Kuriosum - interessant. Nicht genug, um es zu erwerben.

Aber wenn es darum geht von Leuten was zu kaufen, die moralisch untragbar sind, ... dann stellt sich mir schon
die Frage, wie es eigentlich mit den in China produzierten Sachen ausschaut. Inwiefern Jugend- und Gesundheitsschutz z.B.
bei den Sachen von FFG oder Paizo (um nur mal die Größten zu nennen) bei der Produktion eine Rolle spielen. (Nur, weil da
möglicherweise!! Unrecht im Verborgenen geschieht, heißt das nicht, dass es weniger schlimm wäre.)

... soweit meine Gedankensplitter.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 5.316
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game (by Varg Vikernes of Burzum)
« Antwort #17 am: 20.04.2015 | 11:15 »
Na, es ist schon ein Unterschied, ob man vermutet oder spekuliert, ob Rollenspielfirma XY vielleicht unter miesen Bedingungen produzieren lässt, oder ob man direkt einem namhaft bekannten rechtsradikalen Mörder Geld für sein Produkt gibt.
Die alten Römer wussten schon, warum sie die Unschuldspostulierung In Dubio Pro Reo zum Grundsatz einer funktionierenden Rechtssprechung gemacht hatten  :)
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Ginster

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.967
  • Username: Ginster
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game (by Varg Vikernes of Burzum)
« Antwort #18 am: 20.04.2015 | 11:25 »
Na, es ist schon ein Unterschied, ob man vermutet oder spekuliert, ob Rollenspielfirma XY vielleicht unter miesen Bedingungen produzieren lässt, oder ob man direkt einem namhaft bekannten rechtsradikalen Mörder Geld für sein Produkt gibt.

This. Und schlechte Arbeitsbedingungen in "Billiglohnländern" sind unschön und wert, dass man darüber redet. Das aber zu vergleichen, mit Produkten eines irren rechtsradikalen verurteilten Mörders, finde ich unpassend.

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.022
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game (by Varg Vikernes of Burzum)
« Antwort #19 am: 20.04.2015 | 11:25 »
Ohje...

Das letzte Mal, als ich über den Namen Vargs gestolpert bin, war das in einem Interview, das die taz mit dem von mir geschätzten Stephen O´Malley gemacht hat. Das Interview gibt´s im Netz hier:

http://www.taz.de/!5389/

Stephen O´Malley berichtete 2007 hier unter anderem: "Vark Vikernes arbeitet nur noch mit Synthies, weil er sagt, Gitarren seien afrikanische Instrumente. Vikernes hat vor zehn Jahren aber auch ein Buch geschrieben, in dem er unter anderem den Schwachsinn behauptet, dass Arier derart starke und funktionstüchtige Körper haben, dass sie nicht einmal ihre Zähne zu putzen brauchen."

Also, ich weiß nicht... Sicherlich gibt es an vielen Orten auf der Welt Missstände. Wenn jemand auf die elende Scheiße, die er erzählt, aber auch noch deshalb stolz ist, weil er sie mit einer noch beschisseneren Ideologie zu unterlegen versucht, dann finde ich das schon irgendwie noch eine Eskalationsstufe abgefuckter.

Ich glaube jedenfalls, ich müsste bei diesem Rollenspiel schon aufgrund des Wissens um den Autor jedesmal kotzen, wenn ein Wikinger auftaucht... und da es sich offensichtlich um ein Nordisches Heldenrollenspiel handelt, ist es für meine Gesundheit abträglich mich damit zu beschäftigen.
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.739
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game (by Varg Vikernes of Burzum)
« Antwort #20 am: 20.04.2015 | 12:58 »
Das aber zu vergleichen, mit Produkten eines irren rechtsradikalen verurteilten Mörders, finde ich unpassend.
1. Wo hat hier ein Vergleich stattgefunden? Ich vermute, du liest da was rein, was weder dasteht noch impliziert ist.
Die einzige Gemeinsamkeit sind die moralischen Überlegungen die der potentielle Kunde anstellen kann.

2. Es gibt einen Unterschied zwischen der Person eines Autoren/Künstlers/Was-Auch-Immer und seinem Werk sowie den Produktionsbedingungen/bzw. dem Produktionskontext. Jedoch ist das nicht völlig unabhängig voneinander zu sehen ... aber eben auch nicht komplett voneinander abhängig. Wo und wie da Grenzen zu ziehen sind, muss jeder für sich selbst entscheiden.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Ginster

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.967
  • Username: Ginster
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game (by Varg Vikernes of Burzum)
« Antwort #21 am: 20.04.2015 | 14:03 »
1. Wo hat hier ein Vergleich stattgefunden? Ich vermute, du liest da was rein, was weder dasteht noch impliziert ist.
Die einzige Gemeinsamkeit sind die moralischen Überlegungen die der potentielle Kunde anstellen kann.

Allein das Heranziehen des Themas hier in den Thread ist schon ein Vergleich. Und speziell die Aussage

(Nur, weil da
möglicherweise!! Unrecht im Verborgenen geschieht, heißt das nicht, dass es weniger schlimm wäre.)

ist deutlich vergleichend. Wenn's nicht so gemeint war, dann lass das Thema hier raus.

2. Es gibt einen Unterschied zwischen der Person eines Autoren/Künstlers/Was-Auch-Immer und seinem Werk sowie den Produktionsbedingungen/bzw. dem Produktionskontext. Jedoch ist das nicht völlig unabhängig voneinander zu sehen ... aber eben auch nicht komplett voneinander abhängig. Wo und wie da Grenzen zu ziehen sind, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Selbstverständlich. Einem RPG mit extrem dichtem Hintergrundmaterial sehe ich aber doch als ein wenig problematischer an, als zum Beispiel ein Bild, da man fast schon davon ausgehen muss, dass es stark ideologisch geprägt ist. Vikernes schreibt ja kein Teletubbie-RPG sondern eines, das in seiner kaputten, rassistisch verklärten, nordischen Gedankenwelt spielt. Alles wichtige dazu hat Chiarina ja schon gesagt.

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.564
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game (by Varg Vikernes of Burzum)
« Antwort #22 am: 20.04.2015 | 14:57 »
Na, es ist schon ein Unterschied, ob man vermutet oder spekuliert, ob Rollenspielfirma XY vielleicht unter miesen Bedingungen produzieren lässt, oder ob man direkt einem namhaft bekannten rechtsradikalen Mörder Geld für sein Produkt gibt.
Die alten Römer wussten schon, warum sie die Unschuldspostulierung In Dubio Pro Reo zum Grundsatz einer funktionierenden Rechtssprechung gemacht hatten  :)

Das sehe ich ähnlich. Für mich ist das Spiel jedenfalls Frucht vom verbotenen Baum, und ich rühre es besser nicht an.

Gib für mich schon genug Sachen im Punk-Bereich, wo ich dreimal überlege und abwäge, Fear (Parodie oder echter Ultra-Neo-Con?) oder Germs z.B., die weit unterhalb der Schwelle "überzeugter und bekennender Neonazi und verurteilter Mörder" liegen. Irgendwo muss man halt eine Grenze ziehen, wann die Graustufen aufhören, grau zu sein.
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.943
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Mythic Fantasy Roleplaying Game (by Varg Vikernes of Burzum)
« Antwort #23 am: 20.04.2015 | 15:25 »
Da hier ja scheinbar mehr die politischen (und kriminellen) Hintergruende des Autors als das RPG diskutiert werden faengt das Ganze schon schwer an nach Speaker's Corner zu riechen.
Ich mache den Thread erstmal sicherheitshalber zu, bis die Redaktion zu einem Ergebnis gekommen ist was wir damit machen wollen.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."