Autor Thema: M5 Dauer von Kämpfen  (Gelesen 2806 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Draig-Athar

  • Gast
M5 Dauer von Kämpfen
« am: 17.01.2014 | 12:02 »
Hallo liebe Midgardianer!

Konnte jemand von euch berits Erfahrungen mit M5 sammeln? Mich würde interessieren wie lange Kämpfe in Midgard so dauern. Vor allem geht es mir um:

1. Wie viel Spielzeit muss man pro Kampf rechnen

2. Wie flüssig lässt sich ein Kampf in Midgard spielen (gerne auch im Vergleich zu älteren Editionen)

3. Bis zu wie viele Beteiligte können an einem Kampf in Midgard teilnehmen, ohne dass das ganze zu chaotisch oder langsam wird.

Ein "Kampf" im Sinne dieses Threads sollte eine deutliche, aber schaffbare Herausforderung für eine typische Abenteuerergruppe (3-5 Spieler) sein.

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • Free Takti
  • Beiträge: 5.507
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #1 am: 17.01.2014 | 13:14 »
Kommt dabei entscheidend darauf an, in welchem Gradbereich sich das ganze abspielt, denn mit hohem Grad auf beiden Seiten kommen mehr Ausdauerpunkte ins Spiel und damit mehr Notwendigkeit, AP runterzuklopfen, falls nicht schwere und kritische Treffer das ganze abkürzen.

1.)
Bei meinem bislang einzigen größeren M5-Kampf haben 5 Grad-1-Figuren gegen 5 berittene Grad-1-Räuber und 3 berittene höhergradige Anführer 1-1,5h gebraucht.

2.)
Beim Standardkampf hat sich im Vergleich zu M3 nicht viel geändert.

Einige obskure Sachen wie Kampf in Schlachtreihe sind weggefallen, und Zauberer haben weniger Komponentenbuchhaltung.

Was sich stark vereinfacht hat, ist der berittener Kampf. Statt fünf Fertigkeiten (Reiten, Kampf zu Pferd, Bogen zu Pferd, Kampf zu Streitwagen, Bogen zu Streitwagen) braucht es nur noch zwei (Reiten und Reiterkampf). Die Abwicklung kam mir auch einfacher vor als in M3, aber vielleicht ist es auch einfach besser erklärt, einen Detailabgleich habe ich nicht vorgenommen. (Die M4-Reiterkampfregeln kenne ich nur in Textform, aber die sind definitiv aufgeblähter als in M5.)

In M4 bin ich nie voll durchgestiegen. Für die Details im Vergleich dazu wirst du jemand anderen fragen müssen.

3.)
Der Kampf mit 13 überwiegend niedriggradigen Beteiligten (plus 5 Reittieren) ließ sich noch gut abhandeln.
Mit Grad-1-NSpF (die nach einem guten Treffer i.d.R. sowieso ihre AP los sind, fliehen und nicht mehr weiter verwaltet werden müssen) sollten 2 Dutzend Beteiligte noch gut managebar sein. Mit höheren Graden nimmt der akzeptable Umfang wegen der AP-Verwaltung rapide ab.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Draig-Athar

  • Gast
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #2 am: 20.01.2014 | 19:58 »
Danke für die Antwort.


Ambi

  • Gast
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #3 am: 21.01.2014 | 11:53 »
Zu 1: Das kommt darauf an, wie viele Kämpfer beteiligt sind und wie erfahren die Spieler sind. In einer Gruppe von 6 Spielern und einer ähnlichen Anzahl Gegner dauert eine Runde vielleicht 10 min, wenn alle voll dabei sind und ihre Fertigkeiten und Zauber kennen. Je mehr AP bzw. Rüstung die Kämpfer haben, desto mehr Runden dauert es natürlich, bis der Kampf zuende ist. Durch die neue Reglung der 1sec-Zauber (jetzt Augenblickszauber und der Zauberer nicht mehr wehrlos) wird vermutlich auch im Nahkampf mehr Magie eingesetzt werden, was die Kämpfe auch verkürzen kann.

Zu 2: Es gibt immer noch die statische Abfolge Bewegungsphase - Handlungsphase, doch ist z.B. im Bereich des Handgemenges einiges vereinfacht worden. Es gibt fast nur noch EW:Raufen gegen WW:Raufen bei besonderen Aktionen ohne Zuschläge für Stärkeunterschiede, Überzahl oder ähnliches. Das musste ich früher jedes Mal nachschlagen. Am letzten Wochenende hatte ich als Spielleiter einen Kampf mit Handgemenge. Das kam mir deutlich flüssiger vor als früher.

Zu 3: Da hat sich im Vergleich zu M4 eigentlich nichts geändert.

Offline Hector

  • Adventurer
  • ****
  • Der grausame G.
  • Beiträge: 808
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Großkomtur
    • Space Gothic
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #4 am: 23.03.2016 | 11:37 »
Hallo allerseits,

ich habe Midgard jahrelang mit großer Begeisterung gespielt, hatte aber (als SL) immer so meine Probleme mit dem NSC-Management im Kampf. Wenn nur die SC und ein paar Gegner beteiligt waren, war alles okay. Aber wenn man auch mal größere Mengen an NSC am Start hatte, wurde das ganze schnell unglaublich zäh. Alleine den Überblick darüber zu behalten, welcher von 30 Gegnern nun wie viele AP/LP verloren hat etc. fand ich echt grausig. Und eben langwierig. Mittlerweile spiele ich Savage Worlds und da finde ich es sehr schön gelöst, dass man keinerlei AP/LP für NSC (außer Wildcards) mitzählen muss.

Da ich aber Midgard nach wie vor mag, möchte ich noch einmal genauer fragen: Hat sich bei M5 diesbezüglich etwas geändert? Gehen Kämpfe mit vielen Beteiligten leichter von der Hand, und wenn ja, durch welche Änderungen im Mechanismus?

Und falls es immer noch wie bei </= M4 geregelt sein sollte: Hat jemand eine gut flutschende Hausregel, wie man die NSC-Buchhalterei umgehen kann?

Danke und viele Grüße
G.
« Letzte Änderung: 23.03.2016 | 11:50 von Großkomtur »
Metal-Opa, greiser Püppchenschieber und Retro-Rollenspiel-Veteran

Online Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #5 am: 23.03.2016 | 12:04 »
Hallo Großkomtur,

ich fürchte, du es ist weiterhin so wie gehabt. Es gibt IIRC keine Regel für größere Kämpfe.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Eleazar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Username: Eleazar
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #6 am: 23.03.2016 | 12:10 »
Entscheidend ist für mich noch, ob man mit Battlemap (und allen Regeln dafür) spielt und wie Regelfest die Spieler sind. Zumindest die erste Bewegung dauert dann eine Zeit und wenn Spieler dann nicht regelfest sind und Gespäche aufkommen wie "Wenn ich das gewusst hätte, dann wäre ich da nicht lang gegangen" - dann geht da eine Menge Zeit hin.

Ansonsten hat M5 im Kampf zwei wichtige Regeländerung, die zu einer geringen Verlängerung beitragen könnten: Man kann mit 0 AP noch abwehren und Zauberer können nach Augenblickszaubern noch abwehren. Aber ob das so ins Gewicht fällt? Ich glaube, nicht sonderlich.

Nach meinem Geschmack sind Midgardkämpfe schon eher zeitraubend, aber dabei noch spannend. Auch hochgradige Figuren können durch einen Bauern Probleme kriegen.

Die Dauer der Kämpfe hängt stärker an der Zahl der Beteiligten als an dem Grad der Kämpfer.

Was Kämpfe sehr beschleunigt, ist eine gute Vorbereitung des Spielleiters. Ich habe für größere Gegnergruppen immer Computerlisten, auf denen sie durchnummeriert sind und ich die AP/LP übersichtlich abstreichen kann.

Ergänzung: Wir setzen die Spieler sogar in der Reihenfolge der Gewandtheit an den Tisch. Das macht den Ablauf in den Kämpfen übersichtlicher und auch ein wenig schneller.
« Letzte Änderung: 23.03.2016 | 12:12 von Eleazar »

Offline Hector

  • Adventurer
  • ****
  • Der grausame G.
  • Beiträge: 808
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Großkomtur
    • Space Gothic
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #7 am: 23.03.2016 | 12:14 »
Ich habe für größere Gegnergruppen immer Computerlisten, auf denen sie durchnummeriert sind und ich die AP/LP übersichtlich abstreichen kann.

Genau das fand/finde ich ja das Gruselige. Das Buchhalten/Runterstreichen von AP und LP bei größeren Gegnermengen. Ich mache schon beruflich genug mit Buchhaltung, da brauche ich es in der Freizeit nicht auch noch. ;) Mich zieht so etwas als SL immer total aus der "virtual reality" raus. Tjaaaa... also, kennt wer eine gute Hausregel zur Entbürokratisierung? :)
Metal-Opa, greiser Püppchenschieber und Retro-Rollenspiel-Veteran

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.567
  • Username: Abd al Rahman
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #8 am: 23.03.2016 | 12:18 »
Der große Endkampf meiner letzten Kampagne dauerte, glaube ich, so um die 5 oder 6 Stunden. Es waren irgendwas zwischen 80 und 100 Beteiligte auf der Battlemap. So ganz genau weiß ich das nicht mehr.

Wir haben die Midgard-Kampfregeln mit folgenden Modifikationen verwendet:

Ich habe keine AP und LP mitgeschrieben, sondern nur AP und LP-Treffer notiert. Ich kenn ja den Durchschnittsschaden der Spielfiguren. Exakt hab ich nur bei den Hauptgegnern notiert.

Hat prima funktioniert und fühlte sich nach Midgard an.

Offline Hector

  • Adventurer
  • ****
  • Der grausame G.
  • Beiträge: 808
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Großkomtur
    • Space Gothic
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #9 am: 23.03.2016 | 12:27 »
@ Abd: Also quasi nach dem Prinzip: NSC ist erschöpft, wenn er X leichte Treffer erlitten hat und ausgeschaltet, wenn er Y schwere Treffer erlitten hat?
Metal-Opa, greiser Püppchenschieber und Retro-Rollenspiel-Veteran

Offline Eleazar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 307
  • Username: Eleazar
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #10 am: 23.03.2016 | 12:32 »
Genau das fand/finde ich ja das Gruselige. Das Buchhalten/Runterstreichen von AP und LP bei größeren Gegnermengen. Ich mache schon beruflich genug mit Buchhaltung, da brauche ich es in der Freizeit nicht auch noch. ;) Mich zieht so etwas als SL immer total aus der "virtual reality" raus. Tjaaaa... also, kennt wer eine gute Hausregel zur Entbürokratisierung? :)

Für mich ist es erst mal eine Erleichterung: Ich habe in einer Datei eine Seite mit lauter Stadtwachen, eine mit Räubern, eine mit Wölfen verschiedener Stärke. Wenn ich was brauche, kopiere ich die Seite, lösche, was zu viel ist. Fertig.

Ich brauche die individuellen Gegner, damit ich auf der Battlemap was zum schieben für meine taktischen Spiele habe.

Für Massenkämpfe gibt es ein paar Vorschläge in Abenteuern oder eben Hausregeln, die alle auch mehr oder minder schwerfällig sind. Je mehr Taktikoptionen, desto länger. Da muss man gucken, was man will.

Eine interessante Möglichkeit, eine größere Gegnergruppe als eine Einheit zu führen, wird gerade im Midgardforum diskutiert: Da wird ein Lynchmob als ein Schwarm zusammengefasst. Das ist zumindest ein neuer, innovativer Ansatz.

Aber unterm Strich gilt immer das Gleiche: SL und Spieler müssen sich auf einen Stil der Kampfabwicklung einigen. Für mich sind Kämpfe ohne Karoraster eher langweilige Würfelei. Für jemand anderen ist ein hoher Detailgrad zu viel Buchhaltung. Und dazwischen gibt es alles mögliche.

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.567
  • Username: Abd al Rahman
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #11 am: 23.03.2016 | 12:47 »
@ Abd: Also quasi nach dem Prinzip: NSC ist erschöpft, wenn er X leichte Treffer erlitten hat und ausgeschaltet, wenn er Y schwere Treffer erlitten hat?

Prinzipiell ja. Ich hab da noch den Durchschnittsschaden der einzelnen Figuren betrachtet, danit es noch einen Unterschied zwischen schweren und leichten Kämpfern gibt.

Offline Hector

  • Adventurer
  • ****
  • Der grausame G.
  • Beiträge: 808
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Großkomtur
    • Space Gothic
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #12 am: 23.03.2016 | 12:54 »
Habe es noch nicht so ganz verstanden... kannst Du mal bitte ein kleines Beispiel aufschreiben, wenn es nicht zu viel Mühe macht?
Metal-Opa, greiser Püppchenschieber und Retro-Rollenspiel-Veteran

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.567
  • Username: Abd al Rahman
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #13 am: 23.03.2016 | 13:05 »
Habe es noch nicht so ganz verstanden... kannst Du mal bitte ein kleines Beispiel aufschreiben, wenn es nicht zu viel Mühe macht?

Ja klar. Mach ich heute Abend. Bin im Moment mobil am tippeln :)
ä

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.147
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #14 am: 23.03.2016 | 13:46 »
1. Wie viel Spielzeit muss man pro Kampf rechnen

Kommt drauf an.
In niedriegeren Graden bei 1 Gegner pro SC (und ähnlichen Werten): 30-60 Minuten
In niedriegeren Graden bei 1 Gegner (happig) gegen die Gruppe: 30-45 Minuten

2. Wie flüssig lässt sich ein Kampf in Midgard spielen (gerne auch im Vergleich zu älteren Editionen)

Ini wird nicht gewürfelt, Bewegung, Angriff, Abwehr, Schaden ermitteln, Ausdauer kalkulieren.
Ggf. Kritische Auswirkungen ermitteln...
Angriff und Abwehr kann auch Fernkampf oder Zauber beinhalten...

Bei uns liegen 5 Regelwerke auf dem Tisch, es guckt immer ein gerade nicht beteiligter die Tabellen nach.
Wenn alle halbwegs im System drin sind, dann geht das sehr flüssig.

3. Bis zu wie viele Beteiligte können an einem Kampf in Midgard teilnehmen, ohne dass das ganze zu chaotisch oder langsam wird.

Hängt vom Spielleiter ab.
Ich verwalte bis 10-20 Gegner noch halbwegs flüssig, weniger, wenn Zauberkundige dabei sind.
Ich skizziere gern (noch lieber: Miniaturen) um die Situation zu visualisieren (nutze aber keine Battlemap).

Ein "Kampf" im Sinne dieses Threads sollte eine deutliche, aber schaffbare Herausforderung für eine typische Abenteuerergruppe (3-5 Spieler) sein.

Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Abd al Rahman

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.567
  • Username: Abd al Rahman
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #15 am: 23.03.2016 | 18:44 »
Habe es noch nicht so ganz verstanden... kannst Du mal bitte ein kleines Beispiel aufschreiben, wenn es nicht zu viel Mühe macht?

Beispiel: Die Spitzbübin macht im Schnitt 9 Schaden pro Treffer. Der Zwerg 14. Trifft der Zwerg, gebe ich zwei Striche, bei der Spitzbübin nur eine.


Pyromancer

  • Gast
Re: M5 Dauer von Kämpfen
« Antwort #16 am: 23.03.2016 | 18:57 »
Ein "interessanter Kampf" gegen eine Hand voll intelligenter Gegner, wo ein paar Zauberwirker dabei sind, und es Gelände und Requisiten gibt, die man einsetzen kann, und wo sich ein bisschen bewegt wird, dauert ein paar Stunden (=normaler Wochentags-Spielabend). Ein typischer "Aufwärm-Kampf" geht, wenn keine Schnarchnase mit am Tisch sitzt, in unter einer Stunde.