Autor Thema: Spirit of '77  (Gelesen 1761 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.206
  • Username: LushWoods
Spirit of '77
« am: 19.05.2015 | 08:26 »
It's on, finally.
Und spielt in meinem Geburtsjahr. Ich glaub ich brauch das.

http://www.drivethrurpg.com/product/148480/Spirit-of-77-Core-Rulebook?term=spirit+of+77
SL: Savage Pathfinder/Rise of the Runelords, Westmarches/Hexcrawl mit 5E
Spieler: Diverse Solos, Svilland 5E
In Vorbereitung: Fiasco, Dungeon World

Offline Silent

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.264
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althena
Re: Spirit of '77
« Antwort #1 am: 19.05.2015 | 14:16 »
Und die SL heit in dem Spiel DJ und hat die beiden Geschmacksrichtungen AM DJ und FM DJ (Advanced). Alleine dafür hätte ich schon beinahe den Kaufen Button angeklickt ^^
>Werbefläche zu vermieten<

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.132
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Spirit of '77
« Antwort #2 am: 19.05.2015 | 14:34 »
Auf der offiziellen Homepage ist noch das 52 Seiten Intro-Abenteuer Cruise Ship of the Damned zum kostenlosen Download (mit Spotify Playlist)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.803
  • Username: Waldviech
Re: Spirit of '77
« Antwort #3 am: 19.05.2015 | 14:41 »
In wie weit macht das Teil denn Sachen anders als Damnation Decade?
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

alexandro

  • Gast
Re: Spirit of '77
« Antwort #4 am: 12.06.2015 | 19:10 »
Damnation Decade ging mehr in Richtung Weltuntergang, soweit ich das beurteilen kann.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.803
  • Username: Waldviech
Re: Spirit of '77
« Antwort #5 am: 12.06.2015 | 21:50 »
Gut, den Weltuntergang weglassen ist IMHO schonmal ein Pluspunkt. (Nicht, dass er Damnation Decade schlecht gemacht hätte.....)
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Der Rote Baron

  • Gast
Wer kennt "Spirit of 77"?
« Antwort #6 am: 24.06.2015 | 18:50 »
Bin gerade über "Spirit of 77" gestolpert - sieht toll aus und ich steh auf Balxploitationfilme und Afro tragende Cool Cats, die in bunten Schlaghosen Kratehandkanten und Schüsse aus dicken Wummen verteilen (zu einem funky Soundtrack),.

Problem: Bis vor 10 Minuten hatte ich von dem Spile noch nichts gehört und den Basismotor Apocalypse World (wie bei Dungeonworld) kenne ich nicht.

Was ist das Besondere an diesem Basisregelsystem?

Offline Tyloniakles

  • Adventurer
  • ****
  • Genesys, EotE, PbtA, Blades itD, MYZ, Indies
  • Beiträge: 727
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zant
Re: Wer kennt "Spirit of 77"?
« Antwort #7 am: 24.06.2015 | 19:31 »
Zu Spirit of 77 siehe diesen Thread: http://www.tanelorn.net/index.php/topic,93949.msg1978957.html

Zur Engine siehe diesen Thread: http://www.tanelorn.net/index.php/topic,92072.0.html

Zitat
AW ist meiner Meinung nach toll weil:
- Leicht adaptierbar
- Mit minimaler Vorbereitung spielbar
- Sehr leicht zu lernen
- Sehr viel Spiel für ein Rollenspiel (sehr strikte Regeleinhaltung ist gefordert, auch auf SL-Seite)
- Wenn alle einmal drin sind spielt es sich völlig anstrengungslos quasi von selbst

Zitat
Ich mag die Apocalypse Engine, weil...

...sie sehr einfache und schlanke Grundregeln hat, die sich aber gut ausbauen lassen (Custom Moves).
...man durch die Playbooks schnell ins Spiel kommt, auch als RPG-Anfänger.
...es für Spieler eigentlich nicht notwendig ist, mehr als ihr Character Sheet + evtl. ein Moves Sheet mitzubringen/zu kennen.
...das System zu lebendigen Beschreibungen einlädt - vorsicht: narrativ.  ;D
...die Spieler ziemlich gut zu aktivem Handeln animiert werden, statt nur zu reagieren.

Apocalypse World hat ein eigenes Forum im :T:  :headbang:

Der Thread ist auch gut: http://www.tanelorn.net/index.php/topic,73917.0.html

Apocalypse World ist das wohl stilprägendste Indie-Rollenspiel des letzten Jahres. Sehr viele andere Rollenspieler haben sich davon inspirieren lassen, um Hacks zu veröffentlichen: Dungeon World als prominenteste Abwandung, aber auch The Regiment, was in Entwicklung ist. Viele davon werden im Apocalpse World Forum diskutiert.

Das besondere an AW ist die Regelmechanik: Es gibt sogenannte Moves, die das Spielgeschehen lenken. Wenn du als Spieler etwas beschreibst, dann brauchst du dafür nicht würfeln. Wenn du aber etwas beschreibst, was einen Move darstellt (Act Under Fire (in Stresssituationen handeln), Discern Realities (Gewissheit über etwas erlangen)), dann würfelst du mit 2w6 plus Eigenschaft. 1-6 ist ein Fehlschlag, 7-9 ist ein mäßiger und 10+ ist ein voller Erfolg. Das schöne an den Moves ist, dass sie dir genau sagen, was ein mäßiger und was ein voller Erfolg mit sich bringt. Sie lassen dir bei einem mäßigen Erfolg meist die Wahl zwischen verschiedenen Komplikationen, die der Erfolg mit sich bringt.

Die Charakterbögen sind sogenannte Playbooks für jede Charakterklasse - sie erklären dir deine Moves und geben dir die Auswahlmöglichkeiten für Levelaufstieg.

Der Rest der Regeln sind, wie von Vincent Baker nicht anders zu erwarten, messerscharf und superb.

Ich selbst bin sehr fasziniert von AW. Das Setting - Postapocalypse - ist überhaupt nicht mein Fall, aber ich bin sehr gespannt, wie andere Autoren die Spielideen für andere Settings einsetzen.
« Letzte Änderung: 24.06.2015 | 20:00 von Zant »