Autor Thema: [RANT] Totale System-ADHS  (Gelesen 9527 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.107
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #75 am: 1.02.2016 | 09:19 »
Ernst gemeinte Frage zur Problemlösung:

Bist du eher

a) unentschlossen,
b) wankelmütig, oder willst du
c) alles auf einmal?


definitiv b)!
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

eldaen

  • Gast
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #76 am: 1.02.2016 | 09:26 »
gut, nächste Frage:

a) schneller Spaß
b) tiefes Eintauchen und Eskapismus
c) beides

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.107
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #77 am: 1.02.2016 | 09:27 »
Antwort:

gut, nächste Frage:

c) beides
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

eldaen

  • Gast
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #78 am: 1.02.2016 | 10:00 »
Weiter:

Kreativ oder konsumierend? Möchtest du

a) Spielleitern und an Welt, Kampagne, Regeln basteln (also Aktiv außerhalb der Spielsitzungen)
b) Speilleitern mit wenig aufwand (fertige Abenteuer,Kampagnen Regeln as written...)
c) Spielen mit viel Engagement (Welt- Story- und Regelseitig)
d) Einfach spielen an den Spielabenden

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.107
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #79 am: 1.02.2016 | 10:04 »
Weiter:

Kreativ oder konsumierend? Möchtest du

a) Spielleitern und an Welt, Kampagne, Regeln basteln (also Aktiv außerhalb der Spielsitzungen)
b) Speilleitern mit wenig aufwand (fertige Abenteuer,Kampagnen Regeln as written...)
c) Spielen mit viel Engagement (Welt- Story- und Regelseitig)
d) Einfach spielen an den Spielabenden


Als SL a) mit Einschränkung (ich bastele gerne, stecke aber doch nie mehr als zwei STunden in eine Sitzungsvorbereitung).
Als Spieler c) mit Einschränkung (wie oben).

Beides gleich gerne, beschäftigen tut mich aber vor allem a), weil c) meiner Kontrolle tendenziell entzogen ist.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.845
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #80 am: 1.02.2016 | 11:18 »
Ach, Symbaroum ist doch prätenziöser Mist - das habe ich völlig informationsbefreit so beschlossen und bin glücklich damit!

Symbaroum sehe ich als ne Art DSA 1 wenn man es heutzutage machen würde.

Deep_Impact

  • Gast
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #81 am: 1.02.2016 | 11:35 »
@Rumpel / HEXer: So interessant die Beratung auch ist, aber warum entwickelt in einem eigenen Tread nicht einfach eine Art Empfehlungs-Psycho-Test?

Ich wähle: d) c) b) .... ==» Ergo "Deine Persönliche Empfehlung ist Shadowrun, Thule, Dresden Files, Fiasko oder Rolemaster..."

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.845
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #82 am: 2.02.2016 | 15:38 »
Ich hatte hier vor ein paar Jahren mal einen Thread aufgemacht, wo es ungefähr um das Thema ging: "Hast du DEIN System schon gefunden, und wenn ja, welches ist es"...

Es ging da so ein bisschen um die Beschränkung auf ein System, mit dem man dann einfach bis zum Ende aller Tage glücklich ist und alles spielen kann was man mag.

Ich habe generell so einen Drang Sachen zu vereinfachen und zu minimalisieren.
EIN System zu haben das am besten mit allem drum und dran in einem Buch komplett ist wäre ein schöner Gedanke.

Andererseits finde ich es auch schön, mir neue Regelsysteme und Settings anzugucken, also wird das wohl nie passieren... ;)

eldaen

  • Gast
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #83 am: 2.02.2016 | 15:40 »
Worauf ich eigentlcih mit meiner ganzen Fragerei zuvor hinaus wollte war, dass mir in solchen Situationen immer eine gewichtete Entscheidungsmatrix ganz gut hilft. Die tut nichts gegen den Drang, alles spielen zu wollen, aber es macht zumindest deutlich, was man gerade wirklcih am liebsten/meisten machen möchte, und wovon man auch am meisten hat. Wenn Rumpel sich da ein paar entsprechende Kriterien raussucht, dann könnte ich mir schon vorstellen, dss das hilft...

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 7.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #84 am: 2.02.2016 | 16:48 »
Andererseits finde ich es auch schön, mir neue Regelsysteme und Settings anzugucken, also wird das wohl nie passieren... ;)

Den Ansatz mit dem Vereinfachen kann ich sehr gut verstehen. Wobei ich selbst sehr gut mit "ein System, viele Settings" leben könnte ;).
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielleitermotto: Ein Plot ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Savage Worlds)
Bereitet vor: Wilde See (Savage Worlds)

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.107
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #85 am: 13.03.2019 | 14:09 »
Drei jahre später ist das Thema für mich immer noch/mal wieder aktuell, und das, gerade nachdem (weil?) ich beschlossen habe, mir jetzt mal ein System zu suchen, das für mich passt und das ich im Zweifelsfall einfach benutze, anstatt immer danach zu schielen, ob was anderes vielleicht gerade besser passt ...

Ich habe in den letzten Woche Fate Core und Reign quergelesen und mal wieder in Mythras und Zweihänder reingeschaut. Fate habe ich jetzt wieder liegenlassen (ich musste mir mal wieder bewusst machen, dass Fate-Punkte-und-Aspekte-Buchhaltung einfach nicht mein Ding sind). Reign sieht im Moment sehr gut aus, hat aber ein bisschen was Artifizielles, weiß auch nicht warum. Mythras ist und bleibt mir glaube ich in der Anwendung doch zu frickelig als Go-To-System, und Zweihänder hat viel Charme für sich zu verbuchen, aber könnte auch zu frickelig sein.

Aussortiert habe ich blutenden Herzens alles, was stark auf Levelling basiert (die AGE-Familie, D&Ds und so), weil ich einfach weiß, dass mich das vom Prinzip her stört.

Jetzt schwanke ich also vor allem zwischen Reign und Zweihänder für den nächsten Probelauf mit One-Shots. Wahrscheinlich wird es Reign, weil Zweihänder derzeit zu umfangreich ist. Und irgendwo gibt es da ja auch noch Savage Worlds, bei dem ich den leisen Verdacht habe, dass es eigentlich ein schönes System für mich wäre, nur, dass mich Präsentation, Tonfall und Settings da kaltlassen bis abstoßen ...

Macht mir Mut, nicht noch mehr Systeme anzuschauen, sondern mich einfach mehr oder weniger willkürlich für eine Sache zu entscheiden und Vorbereitungsaufwand reinzustecken!
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.480
  • Username: KhornedBeef
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #86 am: 13.03.2019 | 14:29 »
Die beste theoretische Spielrunde ist immer noch schlechter als eine schwache reale Spielrunde!
Gut so ? :)

Will sagen, nimm nur das raus, was dir oder deinen Spielern definitiv die Suppe versalzt, und dann schnapp die eins und zieh einfach mal durch. Wenn du Regelschwergewichte eh meidest, was hast du zu verlieren?
Und wer benutzt die Regeln schon exakt so wie vom Erfinder gewünscht? System matters, aber Hausregeln mattern auch.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.705
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #87 am: 13.03.2019 | 14:31 »
Ich habe seit Jahren das gleiche Problem und schon allerlei versucht für mich was zu finden.
Meine Gruppe rollt nur noch mit den Augen, aus Angst sich wieder in neue Regeln einlesen zu müssen.
Da ich aber im Leben nicht nur mit einem Setting klar komme, muss ich etwas finden, was eben mit einem System auf vielen Hochzeiten tanzen kann.
Ich kenne mittlerweile alle üblichen Verdächtigen und kein einziges Spiel war bisher perfekt.
Aber die wenigsten Abstriche habe ich derweil mit der Year Zero Engine.
Coriolis finde ich cool für Space und mit Forbidden Lands ist auch im Fantasybereich alles tutti.
Lediglich für Horror (finde Kult da sehr ansprechend aber PbtA ist für mich auf Dauer nix) und mein ewiges Steckenpferd Cyberpunk fehlt mir noch was.
Power Gamer: 50% Butt-Kicker: 46% Tactician: 75% Specialist: 13% Method Actor: 58% Storyteller: 75% Casual Gamer: 54%

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.503
  • Username: tartex
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #88 am: 13.03.2019 | 14:33 »
Also ich habe das Problem nur, wenn ich gerade keine Runde am Laufen habe. Dann überlege ich rum, was das potentielle Supersystem sein könnte. Sobald eine Kampagne läuft, bin ich aber mit der Vorbereitung der eigentlichen Sessions mehr als ausgelastet. (Und Gedanken zu eventuellen Regelfixes.)

Gedanken, welche Kampagne danach kommen könnte, sind tummeln sich dann nur am Rande meines Gehirns.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Deep_Impact

  • Gast
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #89 am: 13.03.2019 | 14:37 »
Aber die wenigsten Abstriche habe ich derweil mit der Year Zero Engine.
[...]
Lediglich für Horror (finde Kult da sehr ansprechend aber PbtA ist für mich auf Dauer nix) und mein ewiges Steckenpferd Cyberpunk fehlt mir noch was.

Das soll ja nächstes Jahr ein Cthulhu-Rollenspiel kommen. Ob die Engine aber wirklich dafür geeignet ist?


Ich bin (dank schwerer Medikamente) nahezu immun gegen Rollenspiel-Hypes. :)

Ich wette irgendein Apotheker verdient sich dumm und dusselig, weil er meine Medikamente in letzter Zeit punscht! Oder die wirken nicht gegen schwedische Krankheitserreger.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.640
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #90 am: 13.03.2019 | 17:29 »
Drei jahre später ist das Thema für mich immer noch/mal wieder aktuell, und das, gerade nachdem (weil?) ich beschlossen habe, mir jetzt mal ein System zu suchen, das für mich passt und das ich im Zweifelsfall einfach benutze, anstatt immer danach zu schielen, ob was anderes vielleicht gerade besser passt ...
Kenn ich sehr gut.
Und zu den Spieler.inne.n soll es ja auch noch passen.

Mythras ist und bleibt mir glaube ich in der Anwendung doch zu frickelig als Go-To-System, und Zweihänder hat viel Charme für sich zu verbuchen, aber könnte auch zu frickelig sein.
Die Einschätzung würde ich jeweils teilen. Mythras geht - in der Theorie - ganz gut. In der Praxis muss man ganz viele Voreinstellungen treffen. Soll heißen: Ja, es ist ein Baukasten. Entsprechend kann man es auch nicht "out of the box" benutzten. Man muss vorab z.B. festlegen wie Dinge konkretisiert werden sollen. Zum Beispiel die Regeneration von Magiepunkten. Man muss festlegen wie konkret sich im Animismus Geister zeigen, den Rahmen für Gegenleistungen der Geister abstecken, ... Und wenn man sich als SL zumindest relativ klar ist, sollte man die Sachen auch noch mal in der Runde bzw. mit den Spielenden, die es betrifft abklären. Zum Losspielen passt Mythras Imperativ als Basis viel besser. (Und so wie ich Zweihänder vom Durchblättern her sehe, teilt es einige Probleme mit Mythras.)

Und irgendwo gibt es da ja auch noch Savage Worlds, bei dem ich den leisen Verdacht habe, dass es eigentlich ein schönes System für mich wäre, nur, dass mich Präsentation, Tonfall und Settings da kaltlassen bis abstoßen ...
Es spielt sich so, wie es geschrieben ist. Es ist locker, kumpelhaft, taktisch, für hollywood-esken Kram. Im Setting braucht es mMn immer Ankerpunkte, wo Bennies für die Helden passen und die Unterscheidung von Wildcards und Mooks sollte ebenfalls vom Genre her Sinn machen. Insgesamt gehört es für mich - wie SotDL, die OSR, 4E, FantasyCraft, Age, ... ganz klar und recht eindeutig zur Familie der D&D-artigen. Ich hab das mal ca. ein 3/4 Jahr regelmäßig gespielt und ... vieles hat mir durch die Spielpraxis nicht mehr gefallen. Wie gesagt: Für Sachen wie Zorro, Star Wars, Space Marines, Indiana Jones, Pirates of the Caribbean, Action-Horror, Pulp-Horror ist es super. Was anderes würde ich damit aber definitiv nicht mehr spielen wollen. Oder: Alles was Du Dir als Hollywood-Blockbuster vorstellen kannst (insbesondere auch Anti-Kriegsfilme) läuft. Alles andere nicht.

Wegen Zweihänder und Mythras würde ich Dir zu Renaissance raten.
Das ist erheblich einfacher als Mythras. Die Charaktere sind auch etwas kompetenter und es deckt die Zeitspanne bzw. die Genres von Zweihänder komplett ab.

Zu Reign kann ich nix sagen, außer dass die Ausführungen von Jörg D. damals vermuten ließen, dass es ein recht spezifisches Mindset voraussetzt. Vielleicht vergleichbar mit Gumshoe. Oder auch Savage Worlds.
« Letzte Änderung: 13.03.2019 | 17:32 von D. Athair »
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 7.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #91 am: 13.03.2019 | 18:01 »
Aussortiert habe ich blutenden Herzens alles, was stark auf Levelling basiert (die AGE-Familie, D&Ds und so), weil ich einfach weiß, dass mich das vom Prinzip her stört.

Und das, nachdem du mich mit AGE angefixt hast? Schäm dich! ~;D

Zitat
Macht mir Mut, nicht noch mehr Systeme anzuschauen, sondern mich einfach mehr oder weniger willkürlich für eine Sache zu entscheiden und Vorbereitungsaufwand reinzustecken!

I wish I could... aber es ist mir in zwei wirklich entschlossenen Anläufen in letzter Zeit (Midgard, Splittermond) nicht gelungen. Jetzt bin ich zurück bei Ubiquity und hoffe, dass ich es durch Hausregeln dazu bringen kann, eine Weile zu halten. Aber ob es so ganz endgültig gelingen kann, System-ADHS-clean zu werden? Ich hab's noch nie länger als zwei Jahre durchgehalten...
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielleitermotto: Ein Plot ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Savage Worlds)
Bereitet vor: Wilde See (Savage Worlds)

eldaen

  • Gast
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #92 am: 13.03.2019 | 18:04 »
Och, mit Ubiquity bist du aber doch ganz gut bedient. und es lässt sich so wunderbar hausregeln.

Was machst du denn da gerade? Ich höre ja grad Heitz' "Die dunklen Lande" und das ist für All for One - Satan's Playground ja pures Gold!

Ganz wichtig ist es, gewisse Threads hier sowie die diversen Newsletter der Verlage abzubestellen.

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.503
  • Username: tartex
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #93 am: 13.03.2019 | 18:07 »
ber ob es so ganz endgültig gelingen kann, System-ADHS-clean zu werden? Ich hab's noch nie länger als zwei Jahre durchgehalten...

Zwei Jahre ist nicht ADHS. Das ist serielle Monogamie.

Und alles darüber, wäre ohnehin Monokultur mit Scheuklappen.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 7.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #94 am: 13.03.2019 | 18:10 »
Zwei Jahre ist nicht ADHS. Das ist serielle Monogamie.

Also in meinem Fall eher eine offene Beziehung mit festem Lebensabschnittsgefährten... ~;D

Was machst du denn da gerade?

Kriegst 'ne PM.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielleitermotto: Ein Plot ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Savage Worlds)
Bereitet vor: Wilde See (Savage Worlds)

Offline skorn

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 299
  • Username: skorn
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #95 am: 13.03.2019 | 18:17 »
I wish I could... aber es ist mir in zwei wirklich entschlossenen Anläufen in letzter Zeit (Midgard, Splittermond) nicht gelungen. Jetzt bin ich zurück bei Ubiquity und hoffe, dass ich es durch Hausregeln dazu bringen kann, eine Weile zu halten. Aber ob es so ganz endgültig gelingen kann, System-ADHS-clean zu werden? Ich hab's noch nie länger als zwei Jahre durchgehalten...

2 Jahre bei einem System ist doch knorke. Man muss es ja nicht wie in einer Beziehung machen.
Abwechslung ist ja nicht per se etwas schlechtes.

Offline Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.705
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #96 am: 13.03.2019 | 18:19 »
Zwei Jahre? Ich wäre froh wenn ich meine Begeisterung für 2 Monate halten könnte...
Power Gamer: 50% Butt-Kicker: 46% Tactician: 75% Specialist: 13% Method Actor: 58% Storyteller: 75% Casual Gamer: 54%

Offline ArneBab

  • Famous Hero
  • ******
  • Bild unter GPL von Trudy Wenzel.
  • Beiträge: 2.676
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ArneBab
    • 1w6 – Ein Würfel System
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #97 am: 13.03.2019 | 18:27 »
Zwei Jahre? Ich wäre froh wenn ich meine Begeisterung für 2 Monate halten könnte...
… Zeit für mich zu akzeptieren, dass ich in 95% der Belange konservativ bin. Wenn etwas neues mir keinen klaren Mehrwert bietet, bleibe ich beim Alten — es sei denn, (a) es packt mich spontan, oder (b) ich mache es gleich selbst richtig und gehe davon aus, dass ich das fertig bekomme (und wenn es 20 Jahre dauert …). Bei 60 Jahren Erwachsenenleben ist nur Zeit für 4 solche Projekte … schreckliche Vorstellung …
1w6 – Ein-Würfel-System — konkret und direkt, einfach saubere Regeln.
Zettel-RPG — Ein Kurzregelwerk auf Post-Its — für Runden mit Kindern.
Flyerbücher — Steampunk trifft Fantasy — auf einem Handzettel.
Technophob — »Wenn 3D-Drucker alles her­stel­len können, aber nicht dürfen, dann ist Techschmuggel Widerstand und Hacken Rebellion.«

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.107
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #98 am: 13.03.2019 | 18:34 »

Zu Reign kann ich nix sagen, außer dass die Ausführungen von Jörg D. damals vermuten ließen, dass es ein recht spezifisches Mindset voraussetzt. Vielleicht vergleichbar mit Gumshoe. Oder auch Savage Worlds.

Das könnte stimmen - Reign übt auf mich einen ähnlichen konzeptionellen Reiz aus wie Gumshoe. Mit Gumshoe war ich ja mehrere Jahre sehr glücklich (und würde es für passende Kampagnen auch jederzeit wieder einsetzen), von daher ist das vielleicht gar kein schlechter Bezugspunkt ...

Derzeit rückt Reign bei mir auch deshalb hoch, weil mir gerade beim drüber Nachdenken klargeworden ist, dass zwei meiner Kampagnenideen sehr von guten Company-Regeln profitieren würden.


Renaissance hatte ich auch schon in der engeren Auswahl, irgendwie springt da allerdings der Funke nicht über - schwer zu sagen warum, dabei finde ich z.B. das Trefferzonensystem bei Renaissance das beste aller BRP-Varianten, die ich kenne (insofern Trefferzonen nur bei ernsten Wunden ermittelt werden, dann aber automatisch mit durch den Angriffswurf).
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.335
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: [RANT] Totale System-ADHS
« Antwort #99 am: 13.03.2019 | 18:40 »
Macht mir Mut, nicht noch mehr Systeme anzuschauen, sondern mich einfach mehr oder weniger willkürlich für eine Sache zu entscheiden und Vorbereitungsaufwand reinzustecken!

Bitteschön, ich empfehle Dir hiermit, genau das zu tun: Nimm Dir ein System, dass Du schon hast und das Dir gefällt. Dann konzentriere Dich darauf.

Das eigentliche Problem ist, das Konsum zum Ersatz für reale (Spiel-) Befriedigung wird. Das ist aber wie eine schlechte Droge: Es wirkt schnell nicht mehr und nutzt sich ab. Und dann braucht man immer mehr, damit man wieder was spürt.

Kalter Entzug ist gut. Kontrollierter Suchtkonsum ist die zweitbeste Option.

… Zeit für mich zu akzeptieren, dass ich in 95% der Belange konservativ bin. Wenn etwas neues mir keinen klaren Mehrwert bietet, bleibe ich beim Alten

Das ist nicht konservativ, sondern vernünftig.

Konservativ ist es, Dinge aus Prinzip im Ist-Zustand erhalten zu wollen. (Was unvernünftig ist).
« Letzte Änderung: 13.03.2019 | 18:42 von felixs »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)